Sockel7 Board (PICMG) läuft nicht mit MMX?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sockel7 Board (PICMG) läuft nicht mit MMX?

      Ich hab hier ein Sockel7 Board welches zwar einen Betrieb mit 2 Spannungen erlaubt (3.3V + 2.9V) allerdings MMX CPUs scheinbar nicht mag.
      Das Board ist entweder (vorsicht, uneindeutige Angaben) von Acquire Inc. (Laut Anleitung), IEI (Laut Internet) oder Boser Technologies (Laut c't BIOS Tool), Bezeichnung auf der Platine is PSC-586VGA, im BIOS KU33C-03. Chipsatz ist ein ALI Aladdin II (M1511, 2x M1512, M1513). BIOS Updates hab ich leider keine gefunden, ist aktuell ein AMI WinBIOS datiert auf den 10/10/94
      Das Problem ist, dass der Rechner zwar anspringt (Tastatureingaben gehen, BIOS Meldung erscheint) allerdings vor'm Speichertest hängen bleibt. Mit P54C oder Cyrix CPUs läuft der Rechner problemlos. Laut Postcode-Karte bleibt der Rechner beim Sprung in den Protected Mode bzw. nach dem einlesen der "Insertion Tables" hängen.

      Was ich bislang erfolglos probiert hab:
      - anderen Tastaturcontroller (Signal !A20M wird vom Chipsatz erzeugt wie ich später gesehen habe)
      - Reset vom CMOS
      - Abknippsen der INC/NC Beinchen vom MMX (keine Sorge, die CPU läuft trotzdem - in nem anderen Board ausgiebig getestet)
      - Prüfen der BF0/BF1 Multiplikatoren (sind richtig auf 2.5 bei 66MHz Bustakt)
      - Prüfen dass !FRCMC via Pullup gesetzt ist
      - Probieren eines anderen BIOS von einem anderen PC mit selbem Chipsatz (Acer V50LA - gibt 'nen Beep, aber kein Bild/Tastatur-Init)
      - Setzen der Spannung auf 2.5V (!VCC2DETECT wird bei beiden Spannungen richtig gesetzt)

      Hat wer von euch noch 'ne Idee ausser zu hoffen irgendwann 'nen Pentium MMX Overdrive zu bekommen (testweise fänd ich 'ne Leihgabe super)?
      SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11
      SYS2: KU33C (PICMG 1.0), Pentium @ 133MHz, 512k L2 Cache, 64MB RAM, 128MB Disk-on-Module, 32MB Disk-on-Chip, Cirrus Logic 5430 + div. Grafik-/Soundkarten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von shock__ ()

    • Achja ... andere RAM/Cache-Konfiguration hab ich auch exzessiv ausprobiert.
      SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11
      SYS2: KU33C (PICMG 1.0), Pentium @ 133MHz, 512k L2 Cache, 64MB RAM, 128MB Disk-on-Module, 32MB Disk-on-Chip, Cirrus Logic 5430 + div. Grafik-/Soundkarten
    • Das Angebot würde ich gerne annehmen :) Adresse haste noch?
      Schick dir den Overdrive dann nach 2-3 Tagen wieder zurück und pack 'nen 5er für'n Versand mit dazu.
      SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11
      SYS2: KU33C (PICMG 1.0), Pentium @ 133MHz, 512k L2 Cache, 64MB RAM, 128MB Disk-on-Module, 32MB Disk-on-Chip, Cirrus Logic 5430 + div. Grafik-/Soundkarten
    • Wenn es sich um dieses Board handelt:
      voxtechnologies.com/industrial…/half-size-sbc/psc-586vga

      dhresource.com/0x0s/f2-albu-g7…tungstafel-psc-586vga.jpg
      dhresource.com/0x0s/f2-albu-g7…tungstafel-psc-586vga.jpg

      dann werden laut Hersteller bzw. Wiederverkäufer offiziell folgende CPUs unterstützt:
      CPUIntel Pentium P54C/P54CT 75/90/100/120/133/150
      "A bisserl was geht immer."

      "Sie haben sich also meiner Frau aus purem Leichtsinn genähert?"
      "Leichtsinn? Oh nein, des war rein triebhaft. Die Natur, verstehns!?"


      --
      Asus P5A-B (Rev. 1.05), AMD k6-III 400MHz, 512MB Ram, Matrox Millenium G450 32MB AGP, Dawicontrol DC-2974 PCI, TEAC CD-R55S, IBM DCAS-34330W 4GB, Quantum, Fireball TM2110S 2GB, IBM-DTLA-307015 15GB, Soundblaster ViBRA16X PnP (CT4170), 1x Ethernet 10/100/1000 Dual-Port PCI DIEWU 8492MT (intel 82546). , Logitech M-M30, Cherry G80-1273, LG Flatron L1800P
    • Jap ... 50MHz Bus * 1.5 is leider das niedrigste der Gefühle und der MMX braucht ja iirc seinen 66MHz Bus um glücklich zu sein (kann da nur 100MHz, 133MHz oder 166MHz testen)

      Monaco Franze schrieb:

      Wenn es sich um dieses Board handelt:
      voxtechnologies.com/industrial…/half-size-sbc/psc-586vga

      dhresource.com/0x0s/f2-albu-g7…tungstafel-psc-586vga.jpg
      dhresource.com/0x0s/f2-albu-g7…tungstafel-psc-586vga.jpg

      dann werden laut Hersteller bzw. Wiederverkäufer offiziell folgende CPUs unterstützt:
      CPUIntel Pentium P54C/P54CT 75/90/100/120/133/150

      Jo ... die Voxtechnologies Seite is allerdings Müll. Das Datenblatt welches ich hier hab beschreibt auch 'ne 166MHz Einstellung auf dem Board womit ich meinen 133MHz Pentium auch schon erfolgreich übertaktet hab.
      SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11
      SYS2: KU33C (PICMG 1.0), Pentium @ 133MHz, 512k L2 Cache, 64MB RAM, 128MB Disk-on-Module, 32MB Disk-on-Chip, Cirrus Logic 5430 + div. Grafik-/Soundkarten
    • FSB von 60MHz kann ich auch einstellen (50, 60, 66 kann das Board) - von daher sollte das passen.
      Würde mich halt interessieren ob selbst beim Overdrive das BIOS streikt (ich vermute ja irgendwas in die Richtung, dass Register für den Sprung in den Protected Mode nicht richtig gesetzt werden).

      Is halt dezent scheisse, dass es kein Update vom Hersteller gibt (oder ich das zumindest nicht finden kann), wenn der Rechner schon anspringt, Tastatur, ROM und Grafik initialisiert kriegt, kann ja _eigentlich_ nicht all zu viel schiefgehen (oder andersrum, der Rechner schafft schon ne Menge).
      SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11
      SYS2: KU33C (PICMG 1.0), Pentium @ 133MHz, 512k L2 Cache, 64MB RAM, 128MB Disk-on-Module, 32MB Disk-on-Chip, Cirrus Logic 5430 + div. Grafik-/Soundkarten
    • :mrburnsgs7
      SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11
      SYS2: KU33C (PICMG 1.0), Pentium @ 133MHz, 512k L2 Cache, 64MB RAM, 128MB Disk-on-Module, 32MB Disk-on-Chip, Cirrus Logic 5430 + div. Grafik-/Soundkarten
    • Wenn nicht auch nicht schlimm ... mir geht's nicht primär um die MMX Instructions sondern den größeren L1 Cache ;)
      SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11
      SYS2: KU33C (PICMG 1.0), Pentium @ 133MHz, 512k L2 Cache, 64MB RAM, 128MB Disk-on-Module, 32MB Disk-on-Chip, Cirrus Logic 5430 + div. Grafik-/Soundkarten
    • Neu

      Für alle die's interessiert ... das Board macht die selben Faxen mit nem Pentium Overdrive.
      SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11
      SYS2: KU33C (PICMG 1.0), Pentium @ 133MHz, 512k L2 Cache, 64MB RAM, 128MB Disk-on-Module, 32MB Disk-on-Chip, Cirrus Logic 5430 + div. Grafik-/Soundkarten
    • Neu

      Ich habe Sockel 5 Bretter der ersten Stunde die können nur Pentium 75 und 90.
      Das Brett is von 1993/94 und läuft mit Pentium Overdrive MMX.
      Dafür wurde der Overdrive ja entworfen.

      Dagegen hab ich einen HP Vectra der sich jeglichen Upgrades wiedersetzt, Powerleap, Overdrive, Kingston Turbo 233MMX..
      Der gleiche Powerleap lief mit K6-2 400Mhz astrein auf dem Sockel 5 Brett.