[Sammel-Thread] Die 80er und 90er und was da noch alles geil war!【ツ】

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wow Toddy der kanns wirklich! Da kriegt man schon vom Zuhören Knoten in den Fingern! Dass Du im Theater gearbeitet
      hast hab ich schon mal wo rausgelesen. Was war denn da Dein Bereich? Warst Du im Orchester oder Mime? Was ist daraus
      geworden?

      Als Zwanzigjähriger...nur ein Auto haben als Fortbewegungsmittel ist ungewöhnlich...! Damals wussten sogar die Mädels
      genau WAS sie fuhren und WARUM.

      Und: Jo jo! Mädels waren damals sehr wichtig! Aber nicht so wichtig wie Autos oder die Kumpels *g*. Leider hat sich das
      mal geändert. Das war für mich dann ein Lernprozess. Heute weiß ich dass ich anfangs richtiger lag und es sind heute Autos
      (naja....), Computer (ja!!!!) und Kumpels wieder wichtig. Die sind alle einfach zuverlässiger und nerven weniger.. ^^

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig
    • Als Dienstwagen für den Auto-Proll in mir gibt es nur 4th Gen F-Body.
      Ob Need For Speed IV Schuld daran hat ? :)

      Aber vor einem Monza oder Commodore B bleibe ich auch sabbernd andächtig stehen. Der Monza war der Senator in "Cool". 8)

      Die 4te Generation, die Exoten-Generation, die es mir in meiner Kindheit angetan hat. Warum sind diese Formen eigentlich verlorengegangen ?
      Die Facelifts ab 97/98 finde ich deutlich schöner als die etwas simpleren Modelle der frühen 90er.



      Hier ne cheesy Werbung für die 3te Generation Camaros, die gefallen dir doch, Daryl. (Ach ja, mir auch)
      Das ist das damalige Top-Modell, der International Race Of Champions - Z.

      Man braucht nicht lange zu überlegen, aus welchem Jahrzehnt diese Werbung wohl stammen könnte. :D



      Der letzte IROC war übrigends ein 4th Gen Firebird, nach 2006 gab es diese All-Star-Rennen nicht mehr, also auch keine IROC-Modelle für die Straße mehr.


    • mein erster Wagen, genau so. Ausser das Interieur war grau und nicht das hässliche Puff-Rot. 1991 Ford Probe GL 2.2 ohne Turbo (leider), US Version ohne Nebelleuchten und dieser ganze Schrott den man in Deutschland rantun musste. Von Opa geerbt :)
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 10/2018
      :?: SUCHE Bigbox Games von MS, MPS, Sierra <---update 10/2018
    • LoWang87 schrieb:

      Als Dienstwagen für den Auto-Proll in mir gibt es nur 4th Gen F-Body.


      Hier ne cheesy Werbung für die 3te Generation Camaros, die gefallen dir doch, Daryl. (Ach ja, mir auch)
      Das ist das damalige Top-Modell, der International Race Of Champions - Z.
      ja stimmt; die Extremo-Prolls und die Luden von Hamburg lieben ihre Camaro/Firebird/Corvette ^^

      Mein Herz schlägt für die 3.Gen von Camaro/Firebird; ganz genau! US-Cars habe ich schon immer geliebt. Hab mir jedes Jahr den AUTOKATALOG gekauft und hab alle Ausgaben
      seit 1968. In den 80ern hab ich die Kataloge fast auswändig gekannt. Und von den US-Cars gefiel mir fast jeder - auch die Strassenkreuzer die damals noch die barocken Formen
      hatten und einen krassen Kontrast zu Camaro und Co. und den Kompaktwagen (die Japaner und Europäer kopierten) boten.

      Jigo schrieb:



      mein erster Wagen, genau so. Ausser das Interieur war grau und nicht das hässliche Puff-Rot. 1991 Ford Probe GL 2.2 ohne Turbo (leider), US Version ohne Nebelleuchten und dieser ganze Schrott den man in Deutschland rantun musste. Von Opa geerbt :)
      Den Probe habe ich damals auch sehr studiert - war er doch als Capri-Nachfolger gedacht. Leider hatte er weil zu amerikanisch keine Chance dazu. Der zweite Probe
      taugte dafür meiner Meinung nach etwas besser; floppte aber auch. Schade eigentlich; cool sind sie nämlich schon!

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig
    • oh oh! Jetzt packt mich wieder der US-Cars-Virus! Hoffentlich endet das nicht so wie bei den alten PCs sonst muß ich ne Halle mieten..

      Die Amis haben in den 80ern wirklich coole Autos gebaut. Das war irgendwie die Zeit als sich die japan/europäischen Maße immer mehr
      durchsetzten und sich mit plüschigen US-Interieurs vermischten. Im oben genannten Film Interceptor spielt ja auch ein Dodge Daytona mit.
      Der gefällt mir auch sehr gut. Wäre damals cool gewesen als junger Bursche sowas zu fahren - als Kontrast zu den Capri, Manta, Scirocco:


      Dieses Auto war eng verwandt mit dem Dodge Omni / Plymouth Horizon die beide US-Versionen des...ja...Talbot Horizon waren! Carol
      Shelby - US-Rennfahrerlegende und Autotuner - motzte diese Dinger optisch und motorisch (Turbo) auf und dann wurden beide auch als
      "Shelby Turbo" verkauft. Vom Dodge Omni gab es auch eine aufgemotzte Version "GLH" was "Goes like Hell" bedeutete. Quasi ein Golf-GTI-
      Gegner der Amis:

      Der Nachbarssohn eines Kumpels hatte einen Talbot Horizon als Erstwagen. Natürlich glaubte man mir nicht als ich erzählte dass der Wagen
      auch in den USA gebaut wurde und dort von einem Profirennfahrer offiziell als getunte Version verkauft wurde. Aber hey; ich hatte den
      AUTOKATALOG und konnte es beweisen!

      Gut gefielen mir auch die Autos der Marke AMC damals. AMC gibts ja nicht mehr - wurde von Chyrsler aufgekauft und Chrysler dann von FIAT
      *facepalm*. AMC selbst hatte früher Jeep übernommen und wohl dadurch Ambitionen zum Allradantrieb. Und da AMC ja sehr kreativ war und
      sehr untypische US-Autos baute (kennt jemand den Pacer?) bauten die Allradantriebe in kompakte Kombis, Limousinen und Coupes, legten sie
      etwas höher und voila: tolle Autos lange bevor BMW den X6 und Audi den Allroad erfanden! So zum Beispiel dieses coole Ding:


      So in den frühen 2000ern hätte ich mir fast mal und spontan einen anderen Traumwagen aus US-Produktion gekauft den ich stets sehr liebte.
      Leider war das Dingens innen total Nightridermäßig verbaut und technisch total verschlissen. Es wäre ein teurer Spaß geworden, den Wagen
      wieder herzurichten. Dann lieber gleich einen kaufen der besser in Schuß ist. Aber das hab ich bis heute immer noch nicht realisiert. Pontiac
      hat sich von dem völlig neuen US-Modell große Verkaufserfolge erhofft. Ging auch einigermaßen gut weg. Es gab eine Notchback-Version (wie
      im Bild) die mir eh besser gefällt sowie eine Fließheckversion: der Pontiac Fiero:


      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Daryl_Dixon ()

    • Natürlich waren damals nicht nur die Autos geil. Zuvor war was anders angesagt: Mofa und Mopeds! Da waren ja die 1970er noch das
      große Zeitalter. In den 1980ern waren die Mofas perfekte Fahrmaschinen und mit 16 durfte man die 80ccm-Mopeds fahren. Damals
      hatte fast jeder eine 80er oder behielt sein Mofa. Mit den Dingern fuhr man flux zu 30km entfernten Berufsschule, abends in die Disco
      und auch sonst verzichtete man gerne aufs zu-Fuß-gehen, selbst wenn man nur mal schnell ein Ed-von-Schleck oder nen Braunen Bär
      zur aktuellen Bravo dazu um die Ecke gekauft hat. Wo sind all die Mopeds hin????

      Bevor man GTI, Manta oder Escort fahren durfte war SOWAS der Hype! Honda MTX80:


      Kreidler oder Zündapp: Mit 25, 50 und 80ccm war man damals erstmals der King unter den Motorisierten. Vor allem Zündapp-Prospekte
      waren immer schnell vergriffen...warum nur?


      Langnese! Auch so ein Ding aus dieser Zeit! Mn hat sich am Badesee oder Freibad durchaus auch mal gerne einen Flutschfinger ohne
      Hintergedanken gekauft. Heute ist der Name undenkbar ^^

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig
    • wolfig.sys schrieb:

      Daryl_Dixon schrieb:

      Kreidler oder Zündapp: Mit 25, 50 und 80ccm war man damals erstmals der King unter den Motorisierten.
      Aber wer hier wem wohl nachgemacht hat, kann man glaub ich nicht so einfach sagen.
      ja, schwer zu sagen wer hier den Trend gesetzt hat. Dieses Design galt damals eben als optimal und chic. Die grossen Vorbilder von BMW und Honda hatten
      ja auch oftmals dieses Design..

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig
    • Daryl_Dixon schrieb:

      Im oben genannten Film Interceptor spielt ja auch ein Dodge Daytona mit.
      Der gefällt mir auch sehr gut. Wäre damals cool gewesen als junger Bursche sowas zu fahren - als Kontrast zu den Capri, Manta, Scirocco:
      Und wieder kreuzen sich unsere Wege, Daryl :)

      Ich wollte mir mal so einen kaufen, ernsthaft, einen 89er Chrysler Daytona Shelby Turbo Z. (Bei uns in D gab es die Daytonas als Chrysler)

      Im Nachhinein muss ich mir gestehen, zum Glück habe ich es gelassen.
      Die Probefahrt war grauenhaft, Wendekreis wie ein LKW (ein großer LKW), Turbo-Loch ? HA ! Der hat ne eigene Anzeige für sein Turbo-Loch gehabt, so groß war es. :D
      Interior war vom LeBaron, Frontantrieb (böh), aber okay, er hat eigentlich ganz lässig ausgesehen. Die Rolle als Exot hätte er schon spielen können.
      Aber ein richtiges US-Car wars ja irgendwie auch nicht. Was an einem Ford Probe wohl Mazda ist, ist beim Daytona ein Mitsubishi.



      Ich hatte mich schon als Daytona-Fahrer gesehen, deswegen auch entsprechende Lektüren und Ratgeber gekauft, aber wie gesagt, die Probefahrt hatte mich gleich kuriert.
      Da half auch kein schönreden mehr.
      Auch wenn es auf dem kleinen Foto nicht so aussieht, die Kiste stand top da. Ein Vorbesitzer, nur ca. 60tkm runter. Es sollte also einer der besseren verfügbaren Daytonas gewesen sein.






      Daryl_Dixon schrieb:

      Im oben genannten Film Interceptor spielt ja auch ein Dodge Daytona mit.
      In "Und täglich grüßt das Murmeltier" sieht man auch ab und zu einen roten Daytona. :)
      In rot sieht er sogar richtig scharf aus.

    • also LoWang ich bin baff! Da haben wir aber eine höchst seltene Gemeinsamkeit! 8o

      Ja, nach Europa kamen die Daytonas als Chrysler - in den USA verkaufte Chrysler selbst diese Autos auch und zwar als Laser.
      MeinGott; die Logik mancher Sales-Strategen..! Dein Fachwissen ist verblüffend! Ja, damals waren Chrysler und Mitsubishi eng
      miteinander verbandelt. Sah man an anderen Fahrzeugen wie zBs dem Plymouth Laser (ohje, wieder ein...

      ...die Namensstrategen bei Chrysler hatten echt einen Vogel. Aber zurück zum Thema: der Plymouth Laser ( auch als Eagle Talon
      verkauft ) war ja auch ein Koop-Projekt mit Mitsubishi und hieß bei denen Eclipse. Da is einer (gefällt mir übrigends auch sehr gut):

      Chrysler war ja wie kaum ein anderer Hersteller ein Sammelsurium an Automarken in seiner Geschichte geworden: Maxwell, AMC, Jeep,
      Eagle, Dodge, Plymouth, DeSoto, Imperial, Hillman, Singer, Sunbeam, Simca... , die Kooperation von AMC mit Renault bei der auch
      einige Renault-Modelle als Eagle in den USA verkauft wurden und dann die "Hochzeit im Himmel" mit DaimlerBenz die in einer traurigen
      Scheidung endete. Chrysler kam zu Finanzinvestoren und die verkauften die ganze Suppe an FIAT. Wahrlich ein ewiges Auf und Ab.

      Dein Laser/Daytona-Buch ist ja sehr interessant! :super

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig



    • son Sunbeam Rapier würd ich auch fahren, richtig coole Karre irgendwie :D
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 10/2018
      :?: SUCHE Bigbox Games von MS, MPS, Sierra <---update 10/2018
    • Jigo schrieb:

      son Sunbeam Rapier würd ich auch fahren, richtig coole Karre irgendwie :D
      ja der sieht lässig aus ^^

      Die Engländer haben ja viele coole Autos gebaut...schade dass die britische Autoindustrie kaputtgeschlampt wurde. Außer den Nobelmarken Rolls, Jaguar usw
      gibts ja nix mehr. Wo die Engländer aber immer noch mitmischen ist die Kittcar-Szene - türlich MIT Strassenzulassung. Besonders gut gefällt mir der SS von Nova:


      Die grössten Kittcar-Hersteller (teils liefern alle ja auch fertige Autos) sind nach wie vor Reliant und Scimitar. Bauen auch tolle Sachen; Reliant zBs
      baut den Robin; den Kleinwagen mit drei Rädern (daher in UK günstigere Versicherungskosten) den wir wohl alle aus der Mr.Bean-TV-Serie kennen.

      Auch cool ist der Embeesea Charger auf VW-Käfer-Basis:


      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig
    • Daryl_Dixon schrieb:

      also LoWang ich bin baff! Da haben wir aber eine höchst seltene Gemeinsamkeit!
      Als du den Daytona erwähnt hattest, hat es mich erst mal gerissen. ^^
      Den Film Interceptor kenne ich noch gar nicht, aber der Daytona wäre ja schon ein Anreiz das zu ändern.

      Daryl_Dixon schrieb:

      Dein Laser/Daytona-Buch ist ja sehr interessant!
      Ja, das Buch ist wirklich "der Guide" zum Laser/Daytona. Leider sind sämtliche Fotos in s/w abgedruckt.
      Der Laser könnte wirklich als die 80er Jahre in ein Auto gepackt gelten. Vor allem heißen die Modelle wie IBM oder Atari Computer.

      Gibt es eigentlich noch T-Tops ? Das hat ja früher bei Sport-Coupes zum guten Ton gehört. :)

      Daryl_Dixon schrieb:

      Ja, damals waren Chrysler und Mitsubishi eng
      miteinander verbandelt. Sah man an anderen Fahrzeugen wie zBs dem Plymouth Laser (ohje, wieder ein...
      Gutes Beispiel ! :)
      Dem Daytona sieht man halt auch sehr an, dass er vom Dodge Conquest abstammt, welcher wiederum eigentlich ein Mitsubishi Starion war (auch eine sehr sehr coole Karre).
      Mir würden dann auch noch Mitsubishi 3000 und der Dodge Stealth einfallen. Diese sind optisch aber weiter auseinander.

      Interessante Zeiten !

      Jigo schrieb:

      son Sunbeam Rapier würd ich auch fahren, richtig coole Karre irgendwie
      Aber hallo ! Würde ich auch gerne vor mein Backsteinhaus auf der Isle Of Man stellen. :) Gleich neben den Esprit.

      Daryl_Dixon schrieb:

      Auch cool ist der Embeesea Charger auf VW-Käfer-Basis:
      Der ist heiß, wusstest du, dass es auch mal Colani-Sportwagen auf VW-Basis gab ?
      Ich habe mal einen life gesehen, bei nem großen Oldtimer-Treffen in Jesenwang, war aber zu blöd ein Foto davon zu schießen. :mist
      Wahrscheinlich war ich zu entsetzt. :D
    • LoWang der Interceptor-Film ist absolut sehenswert! T-Tops sind glaub ich momentan out; wüsste zumindest kein Auto das derzeit sowas hat.
      Vom Colani weiß ich dass der etliche Autostudien gebaut hat...die meisten sind selbst nach 30 Jahren noch zuuu futuristisch *g*; ebenso weiß
      ich von seinen LKW.- und Sportflugzeug-Designs. Dass er Autos auf einem Käfer-Chassis designt hat wusste ich noch nicht.

      Apropos Käfer-Chassis. Die brasilianische Firma Hofstetter brachte ebenfalls ein cooles Eigenbau-Auto auf den Markt. 1984 war das. Anfangs
      plante man zur VW-Technik (u.a. Motoren vom VW Santana) den Wagen wie so viele auf einen Käfer-Rahmen zu setzen; dann aber entschied
      man sich für eine Eigenkonstruktion. Der Hofstetter Turbo finde ich sieht supergeil aus. Wie mit ner Axt aus nem Mammutbaum geschlagen:




      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig
    • LeChris schrieb:

      Daryl_Dixon schrieb:

      ...und der beste Song des Soundtracks:
      Sorry, bester song aus dem "The Wraith" OST ist immer noch Ozzy Osbourne mit Secret Loser :thumbsup:
      ja das stimmt schon aber Ozzy Osbourne und übrigends auch Alice Cooper sind außer Konkurrenz. Das sind Götter! Die stehen immer vor der Nummer 1!

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig