Von der Drachenkugel gibt's jetzt was auf die Ohren! Mein Soundkarten-Vergleichs-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Von der Drachenkugel gibt's jetzt was auf die Ohren! Mein Soundkarten-Vergleichs-Thread

      So liebe Freunde alter Hardware, hier ist er nun, mein seit längerem angekündigter Soundkarten-Vergleichs-Thread. :)

      Zum Hintergrund:
      Als Dos-Rechner betreibe ich einen kleinen 486er in einem sehr kompakten Gehäuse. Der macht mir viel Spaß, setzt aber bei der Auswahl der Hardware auch enge Grenzen.
      Als ich die Kiste neu hatte, habe ich zunächst eine Aztech Sound Galaxy Washington (FCC ID I38-MMSN850) eingebaut. Eigentlich eine grundsolide Karte, braucht nicht mal eine Initialisierung.... AAABER... schon beim Kauf hatte ich mich darauf gefreut, die tolle Musik von Tyrian wieder von einen echten OPL-3 zu hören.
      Und Was ist! Das Setup von Tyrian erkennt die Karte nicht... Error 253, Error 197.... Ich war schwer frustiert. Als dann auch noch Dig it! und Lands of Lore Probleme mit der Soundkarte hatten flog die raus. Jetzt wollte ich auf Nummer Sicher gehen, besorgte mir eine Soundblaster 16 und war monatelang sehr zufrieden. Doch dann bekam ich Lust, Duke3D mit Wavetable-Musik zu spielen und vermisste die SB Pro Stereo-Effekte in manchen Spielen und Demos. Kurzum, für manche Spiele muss einfach noch eine SB Pro Alternative zur SB16 her!

      Was soll dieser Thread?
      Daher halte ich gerade die Augen offen und so langsam sind einige schöne Karten bei mir angekommen, darunter auch welche, bei denen ich das Gefühl habe, sie sind nicht so bekannt. Die besonders interessanten Karten möchte ich hier kurz vorstellen inkl. Aufnahmen, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann. Je nachdem wie ich so die Zeit finde, werde ich hier also immer mal wieder eine Soundkarte vorstellen.

      Anforderungen an die gesuchte Soundkarte:

      Da ich mit meiner kleinen DOS-Kiste hauptsächlich Spiele aus den frühen 90ern spiele und zudem einem Player für Adlib-Musikformate programmiere, ist gut klingender FM-Sound äußerst wichtig. Im Zweifel wichtiger als Wavetable.Ein Dreamblastr S1 und ein Yamha DB50XG sind aber auch vorhanden und freuen sich, wenn sie mitmachen dürfen.
      Die größte Hürde ist das kleine Gehäuse, für das ich eien passende Karte suche. Die maximal mögliche Kartenlänge liegt bei 19cm! Also das mir hier niemand mit einer AWE32 kommt!
      Ansonsten gute Spielequalität und nicht zu viel Störgeräusche. Da bin ich nicht total empfindlich, aber manche Karten übertreiben es dann aber doch mit Rauschen und Quitschen.


      Edit vom 25.08.2017


      Diese Soundkarten wurden hier bisher getestet und vorgestellt:

      Miro MiroSound FM10
      OPTi929a + Analog DevicesAD1848 Codec mit echtem Yamaha OPL3.
      Kompatibel zu WSS und Sound Blaster Pro 2

      Yamaha Audician 32 Plus
      Yamaha YMF718-S
      Kompatibel zu WSS und Sound Blaster Pro 2

      Avance LogicPRO16/32 PNP
      Avance Logic ALS100 Plus+ mit LS262 OPL3 Kopie
      Kompatibel zum Sound Blaster 16

      Terratec Base-1
      Analog Devices AD1816AJS
      Kompatibel zu WSS und Sound Blaster Pro 2

      Shuttle Hot 233 (Spacewalker Soundsystem 48)
      OPTi929a + Analog DevicesAD1845JP Codec mit DSP24S OPL3 Kopie.
      Kompatibel zu WSS und Sound Blaster Pro 2

      Creative Sound Blaster 16 Value (CT2770)
      CT1745(DSP 4.12) + CT1747 (enthält einen originalen OPL3-Kern von Yamaha)

      Creative Sound Blaster 16 Vibra (CT2860)
      Vibra16S (DSP 4.13) mit original Yamaha OPL3

      Creative Sound Blaster AWE 64 Value
      AWE64 mit 512KB ROM

      Zu jeder Karte gibt es Aufnahmen von "Young Man" aus MADParadox (für den OPL3-Sound), einem kurzen Anspielen von Doom 1 (E1M1) sowie Aryx.s3m (von Kartsten Koch) als Beispiel für den Soundqualität bei Trackermodulen.
      Die Midi- /MPU401 Fähigkeiten prüfte ich mittels eines Yamaha DB50XG Wavetablemoduls. Auch davon gibt es jeweils Aufnahmen (Doom und Prince of Persia 2). Bei der AWE64 zudem Aufnahmen von Duke Nukem 3D mit verschiedenen Soundfonts und bei der SB 16 Vibra Aufnahmen von Hexen mit gut hörbarem Hanging-Notes-Bug.


      Aktuell habe ich folgende Spiele installiert:
      Black Thorne, Blood,
      Day ofthe tentacle,
      Descent,
      Dig it!,
      Doom,
      Dragonsphere,
      Duke Nukem 3D Atomic Edition
      Extreme Pinball,
      Heretic,
      Hexen,
      History Line 1914-1918,
      Hocus Pocus,
      Jazz Jackrabbit,
      Jill of the Jungle,
      Lemmings,
      Lands of Lore,
      MadParadox,
      Mortal Kombat 3,
      Prince of Persia,
      Prince of Persia 2,
      Raptor,
      Rise of the Triad,
      Sherlock Holmes - The Case of the Rose Tattoo,
      Simon the Sorcerer,
      Simon the Sorcerer 2,
      Tyrian,
      Vinyl Goddess from Mars,
      Wacky Wheels,
      Wolfenstein 3D

      Wenn ich also schreibe, dass eine Karte mit allen Spielen funktioniert hat, dann sind diese hier gemeint. :)
      Kleiner Industrie-486er mit 100 MHz (Intel 80486DX-4), 32 MB SD-RAM, Diamond SpeedSTAR Plus Rev. C6 und SB 16 ( CT2770 )

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Dragonsphere ()

    • Das wird ein seeehr interessanter Thread! :) Ich hab mich früher bei nem Bekannten der ... warum wusste er wohl selbst nicht ... Fan von Aztech-Karten
      war, immer wieder mal an diesen Dingern die Zähne ausgebissen - vor allem wenn sie auf ner DOS-Kiste laufen sollen. Beim Lesen Deiner FCC lief mir der
      blanke Schauer runter *g* denn diese Nummer hat sich damals bei mir eingebrannt. Soviel ich weiß ... und das ist (nicht mehr) viel hat die NOVA 16 Extra II
      dieselbe FCC. Und DOS-Treiber waren damals auch keine dabei; welche für Win3.x aber schon!

      Hast Du einen Treiber zu Deiner Karte? Hast Du schon mal versucht, sie zu initialisieren (auch wenns vlt offiziell nicht nötig wäre)? Erinnere mich da an den
      Eintrag in der Autoexec.bat...

      Quellcode

      1. SET GALAXY= . . .
      ...eben ähnlich wie bei den Soundblastern. Wenn Du nen Treiber hast: ist da ein Test-Utility wie "Easystar" oder "hwset" dabei (sollten auch auf DOS laufen)?
      Zu Win95-Zeiten führte man diese Tools im DOS-Fenster aus. Schon mal ein DOS-Systemanalysetool laufen lassen und geguckt ob und was es für ne Soundkarte
      findet?

      so; jetzt muß ich aber erstmal in die Heia...

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig
    • Die Aztech habe ich inzwischen nicht mehr. Aber ich hatte auch die passenden Treiber (ABI) und SET GALAXY in der Autoexec. Leider ohne den gewünschten Erfolg.

      Los geht meine Vorstellung morgen mit der miroSOUND FM10. Aufnahme läuft :D
      Kleiner Industrie-486er mit 100 MHz (Intel 80486DX-4), 32 MB SD-RAM, Diamond SpeedSTAR Plus Rev. C6 und SB 16 ( CT2770 )
    • Dragonsphere schrieb:

      Die Aztech habe ich inzwischen nicht mehr. Aber ich hatte auch die passenden Treiber (ABI) und SET GALAXY in der Autoexec. Leider ohne den gewünschten Erfolg.

      Los geht meine Vorstellung morgen mit der miroSOUND FM10. Aufnahme läuft :D
      aso, OK! Dann begraben wir diesen Themenabschnitt.. :beerdigung

      Dass laß die gute Miro mal rattern! Von Miro hatte ich bisher nur GraKas...

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig
    • dramblaster S1 ;) ich hab noch einen über, kann dir den verkaufen
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 10/2018
      :?: SUCHE Bigbox Games von MS, MPS, Sierra <---update 10/2018
    • Danke Daryl, für diesen Problembericht von 1996! Das ist ja die perfekte Einleitung für mich, denn die Installation und Konfiguration dieser Karte ist wirklich nicht ganz einfach. Aber dazu gleich mehr.

      Die Karte um die es geht, ist diese hier:
      20170630_145013(0).jpg


      Mit der dunklen, blaugrünen Platine und der goldenen Slotblende eine wirklich schöne Karte. Wenn man sie in die Hand nimmt, macht sie einen stabilen und gut verarbeiteten Eindruck.

      Miro war übrigens eine Firma aus Braunschweig und hatte Mitte der 90er, neben Monitoren und Grafikkarten auch eine Soundkarten-Serie im Angebot: miroSound. Bekannt sind daraus vor allem die auf dem OPL-4 von Yamaha basierenden Wavetablekarten wie beispielsweise die "miroSOUND PCM10“. Die am einfachsten gehaltene Karte dieser Reihe war diese Schönheit hier, die miroSoundFM10. Miros setzte (so wie auch vielen andere Hersteller SB Pro kompatiblen Karten zu dieser Zeit) darauf, einen für Microsoft Windows Sound System entwickelten Soundchip , hier ein AD1848KP von Analog Devices, mit einem zweiten Chip zu kombinieren, der quasi als Dolmetscher dient und den WSS-Chip kompatibel zum weiter verbreiteten Soundblaster-Standart macht. Ansich keine schlechte Idee, denn das Windows Sound System war Microsofts Versuch, Creative auf dem Soundkarten Markt etwas entgegenzusetzen und brachte es auf 16-bit und bis zu 48 kHz Samplingrate, sodass es technisch sogar einem Soundblaster 16 überlegen ist. Creative Labs verhinderte zu der Zeit aber noch wirksam, dass Fremdhersteller SB16 kompatible Karten herstellen, daher unterstützt der Soundblaster-Modus nur SB Pro 2.0.
      Daneben sorgt ein originaler Yamaha YMF262-M (OPL-3) mit YAC516 DAC für erstklassige FM-Musik. Wavetablesound bringt die Karte selbstnicht mit (im Unterschied zu den teuereren PCM-Karten von Miro), aber sehr wohl eine gut funktionierende MPU-401 Schnittstelle und einen Wavetableheader. Hier hat jemand mitgedacht und ihn unten auf der Karte und, im Vergleich zu den meisten anderen Karten, auf dem Kopf stehend platziert, sodass auch große Tochterbretter problemlos Platz haben. Ein DB50XG passt perfekt:
      20170708_222207.jpg
      Hinzu kommt ein, damals absolut moderner, IDE-Anschluss für CD-Laufwerke sowie ein interner Line-In und Line-Out.

      Bei den äußeren Anschlüssen gibt es aber nur das absolut nötigste: Line-Out, Line-In und Mikrofonanschluss - fertig. Die FM 10 verzichtet dabei völlig auf einen eigenen Verstärker, daher müssen ein externer Verstärker oder Aktivboxen angeschlossen werden. Dafür ist dann aber auch die Soundqualität absolut hervorragend und die Karte sehr gut abgeschirmt und leise. Sie ist die bei weitem rauschärmste ISA-Soundkarte, die ich bisher gehört habe! Zudem besitzt sie sehr angenehm abgestimmte Tiefpass-Filter. Gerade beim OPL-3 Sound scheint mir das Frequenzspektrum etwas breiter zu sein, als bei andere Karten.

      Aufnahmen:


      Für den ungetrübten OPL-3 Sound, "Young Man" aus dem Spiel Mad Paradox: Miro-FM10-MadParadox.mp3

      Diesen Song wählte ich, da er mal nicht die typische "jetzt spielen wir mal Midi-Musik über den OPL-3" ist, sondern wirklich versucht wurde, aus dem FM Sound richtig was rauszuholen.


      Und weil es jeder kennt, ein bisschen Doom! Miro-FM10-Doom FM.mp3


      Für die Kombi Wavetable-Daughterboard und Sample-Wiedergabe den Intro von Prince of Persia 2: The Shadow and the Flame: Miro-FM10-Prince2_YamahaDB50XG.mp3

      GM Musik über das Yamaha DB50XG am Wavtebaleanschluß und dazu SB Pro Sound. Ich finde bei Stimme hört man die Qualität oft besser als bei anderen Effekten.

      Und nochmal Doom mit General Midi Musik vom DB50XG und SB Pro Soundeffekten: Miro-FM10-Doom GM.mp3






      Und dann noch aryx.s3m, abgespielt im FastTracker II für reine Samples/Module:Miro-FM10-Aryx.mp3
      Karsten Koch verwendete immer sehr hochwertige Samples, daher ein guter Testsong.




      Installation/Treiber:




      Die Karte zum Laufen zu bringen war leider nicht ganz einfach, das passt ja auch zu den Aussagen des von Daryl Dixon gepostete Text von 1996 oben. Diie FM10 muss beim Booten durch ein kleines Treiberprogramm initialisiert werden. Speicherresident bleibt da aber nichts. Zunächst probierte ich den im Netz leicht zu findenden OPTi MA16 Treiber (das ist OPTis eigener Treiber für den 929a Chip, der hier für die SB kompabilität sorgt) und mit dem angeblich alle Karten mit diesem Chip gut funktionieren sollten. Es schien erst auch gut zu funktionieren, aber wenn ich ein Spiel beendet habe und dann ein anderes startetet, war dann häufig der Ton komplett weg oder völlig verzerrt. Ich suchte nochmal intensiver und fand dann auch den passenden Miro-Treiber. Damit lief die Karte deutlich zuverlässiger, aber manchmal verzerrte der Ton trotzdem noch oder Samples wurden mit falscher Samplingrate (zu schnell) abgespielt. Hatte was von einem "Chipmunk-Modus" :D Ich wollte die Karte schon abschreiben, aber dann las ich bei den Vogonen, dass es hier hilft die Karte ein zweites Mal zu initialisieren.
      Nach einigem Probieren kam ich dann zur folgenden Lösung des Problems:
      Ich habe mir Konfigurations- und Initialisierungsprogramm zweimal in zwei getrennten Ordnern auf die Platte kopiert. Einmal mit der Konfiguration für WSS und einmal mit der für SB Pro. Beide nacheinander in die Autoexec.bat eingetragen und jetzt wird die Karte beim Start zuerst als WSS und dann nochmal als SB Pro initialisiert. Seither hatte ich keine Probleme mehr. Das macht ja eigentlich auch Sinn, weil so beide Chips komplett beim Start angesprochen werden.... Technisch ist die Karte also völlig in Ordnung, nur die Treiber scheinen bezüglich der Initialisierung etwas schlampig programmiert zu sein. Wahrscheinlich fand man die Funktion unter Windows wichtiger und die SB Komptabilität unter DOS lief nur noch so nebenbei. Das Konfigurationsprogramm ist dafür aber wiederum sehr hübsch gemacht:

      20170708_222549.jpg20170708_222602.jpg


      Kompabilität

      Nachdem ich die Lösung mit den Treibern gefunden habe, ist die Komptabilität sehr gut. Sie funktioniert mit sehr angenehmen SB Pro und FM-Klang in 99 Prozent meiner Spiele und Demos. Korrekt als SB Pro erkannt wird sie sogar von jedem Spiel, Tracker und Demo auf meiner Platte. Einzig und allein Tyrian zickt mal wieder etwas rum (haben die Geld von Creative gekriegt, damit ihr Spiel ausdrücklich orignal Creative Karten verlangt?!?): Zwar wird die Karte vom Spiel anstandslos ein Soundblaster erkannt und FM- sowie Wavetablemusik laufen auch einwandfrei, doch die Soundeffekte bleiben im Soundblaster-Modus schlichtweg stumm.

      Aber Tyrian unterstützt ja von sich aus auch WSS ganz direkt und im WSS-Modus funktioniert es mit der Karte dann auch ganz wunderbar. Also gut funktionierende 16 Bit Soundeffekte und nicht funktionierende 8 Bit Effekte bei Tyrian…. Das lässt sich doch verschmerzen.

      Wichtig zu erwähnen ist vielleicht noch, dass der Rechte- und Linke Stereokanal vertauscht sind, so wie auch beim originalen SB Pro.
      Fazit:

      Solide und gut verarbeitete, kleine SB Pro und WSS kompatible Karte mit sehr guter Soundqualität. Die Kompabilität zum SoundBlaster ist recht gut, leider scheint die Initialisierungsroutine im DOS-Treiber fehlerhaft zu sein. Dazu passt ja auch der von Daryl gepostete Text von 1996.
      Kleiner Industrie-486er mit 100 MHz (Intel 80486DX-4), 32 MB SD-RAM, Diamond SpeedSTAR Plus Rev. C6 und SB 16 ( CT2770 )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dragonsphere ()

    • Schöner Bericht... und Mad Paradox gefällt mir auch.

      Du kannst ja mal eine ESS 1868 Basierte Karte testen - zumindest wenn sie nicht als CD-Romkarte geflasht sind sind die wunderbar handzahm... ernsthaft: Die Karten laufen selbst dann noch wenn der Rechner brennt.
      "Hmm..." - Einfach weil irgendwie jeder meiner Beiträge damit anfängt.
    • Habt ihr noch Vorschläge, was ich aufnehmen könnte? Also eine Soundausgabe mit der sich verschiedene Karten gut vergleichen lassen?


      Dosenware schrieb:

      Schöner Bericht... und Mad Paradox gefällt mir auch.

      Du kannst ja mal eine ESS 1868 Basierte Karte testen - zumindest wenn sie nicht als CD-Romkarte geflasht sind sind die wunderbar handzahm... ernsthaft: Die Karten laufen selbst dann noch wenn der Rechner brennt.
      Danke. Ja, eine ESS wäre auch mal was. Die habe ich bisher wegen des anders klingenden FM-Teils nie so wirklich in Betracht gezogen.

      Jigo schrieb:

      dramblaster S1 ;) ich hab noch einen über, kann dir den verkaufen
      Danke, aber ich habe doch schon einen und einer davon reicht mir ;)
      Kleiner Industrie-486er mit 100 MHz (Intel 80486DX-4), 32 MB SD-RAM, Diamond SpeedSTAR Plus Rev. C6 und SB 16 ( CT2770 )
    • danke @Dragonsphere für diesen schönen und ausführlichen Bericht zur miroSOUND FM10! :super

      Und dafür gibts gleich mal die ultraseltene Auszeichnung mit dem Blaufanten von mir. Hast Du redlich verdient!
      Blaugeelefantet anigif.gif

      Ich hatte früher einige verschiedene Grafikkarten von miro wie die 12SD, die 20SD und die Media 3Dsi und ich war an sich immer sehr zufrieden damit - obwohl
      die ersten beiden meiner Aufzählung ja nicht die Burner waren aber sie liefen problemlos, waren sauber konstruiert und leisteten sich keine Eigenheiten. Deine
      miroSOUND ja schon, aber das kann sie sich sogar erlauben *g* denn sie bietet ja ne Menge und ist eine echte Alternative zu seinem größten Konkurenten. Ich
      hab mich bei Soundkarten ja immer auf originale SBs oder Terratecs verlassen. Jetzt aber zu Retrozeiten würd ich so eine miroSOUND nicht vom Tisch schuppsen.
      In meinen DOS-ULTIMATOR (TM) würde sie sicher gut passen - oder in einen meiner anderen alten Rechner.

      Holladiewaldfee: Ausschau nach einer miroSOUND halten! 8o

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daryl_Dixon ()

    • Dank@'Daryl_Dixon' für diese tolle Auszeichnung! :)


      Daryl_Dixon schrieb:

      Holladiewaldfee: Ausschau nach einer miroSOUND halten!
      Warte lieber noch auf meinen nächsten Bericht! :D Letztlich ist die FM 10 technisch nur eine weiterer Vertreterin der weit verbreiteten OPTi929-Karten, wie die MAD16, die Shuttle HOT-233 Spacewalker und viele andere Karten aus der Zeit und dazu eine Low-Budget Karte. Aber halt mal eine individuell gestaltete und sauber verarbeitete Karte, was in dem Segment ja leider recht selten ist.

      An deiner Stelle würde ich da nach einer der großen Schwestern von der FM10 gucken. Du hast ja in deinen Rechnern mehr Platz als ich in meiner kleinen Kiste und mit den PCM-Kartenhast du z.T. einen internen Wavetable + Anschluss für ein Daughterboard und durch den OPL-4 auch original OPL-3 Sound falsch gewünscht. Und dazu die gleiche SB Pro kompabilität wie bei dieser kleinen Miro Karte.

      Auf retrosoundcards.wordpress.com habe ich noch diesen Überblick über die miroSOUND Soundkarten gefunden:

      miroulotka1.jpg
      Kleiner Industrie-486er mit 100 MHz (Intel 80486DX-4), 32 MB SD-RAM, Diamond SpeedSTAR Plus Rev. C6 und SB 16 ( CT2770 )
    • Dosenware schrieb:

      Dragonsphere schrieb:

      Danke. Ja, eine ESS wäre auch mal was. Die habe ich bisher wegen des anders klingenden FM-Teils nie so wirklich in Betracht gezogen.
      Eigentlich soll der FM-Teil eine recht gute Yamaha OPL-3 Immitation sein...
      Von den ESS-Karten habe ich auch schon sehr viel gutes gehört, der FM-Teil soll sehr gut klingen, aber halt ein wenig anders als der originale OPL-3. Das sind meine Infos dazu, und als ich anfing, mir meinen DOS-Rechenr aufzubauen um die Spiele von damals zu zocken und auch um mit dem Adlib-Tracker Musik über originale Hardware zu hören, da wollte ich beim OPL-3 unbedingt das Original haben, damit alles so klingt wie es gedacht ist.
      Deshalb habe ich erstmal keine CQM oder ESS-FM Karten haben wollen, inzwischen bin ich aber durchaus offen dafür die auch mal auszuprobieren.
      Kleiner Industrie-486er mit 100 MHz (Intel 80486DX-4), 32 MB SD-RAM, Diamond SpeedSTAR Plus Rev. C6 und SB 16 ( CT2770 )
    • Daryl_Dixon schrieb:

      Dragonsphere schrieb:

      Dank@'Daryl_Dixon' für diese tolle Auszeichnung! :)

      An deiner Stelle würde ich da nach einer der großen Schwestern von der FM10 gucken.
      naja das tu ich bereits *g* denn ich such schon ne Weile nach ner PCM12 . . . :sabber
      vG; Daryl_Dixon
      Dann aber auch richtig mit der Midi-Expansion-Box dazu! Wenn schon denn schon! :D Viel Erfolg!


      Hmmm..... welche Soundkarte nehme ich denn für meinen nächsten Bericht?

      Zur Auswahl stehen:
      Yamaha Audician 32 Plus
      oder
      Avance Logic PRO16/32 PNP+

      Welche der beiden wollt ihr hören? :D
      Kleiner Industrie-486er mit 100 MHz (Intel 80486DX-4), 32 MB SD-RAM, Diamond SpeedSTAR Plus Rev. C6 und SB 16 ( CT2770 )
    • Ziemlich beeindruckende Recherche! Daumen Hoch für diese Arbeit.


      Dragonsphere schrieb:

      Habt ihr noch Vorschläge, was ich aufnehmen könnte?
      Deine Herangehensweise mit den Aufnahmen von Young Man und Prince bringt die Stärken schon gut zum Ausdruck...ich hab es mir mit Kopfhörer angehört ...kein Rauschen...Bässe klar und spektral. Bei den höheren Frequenzen...etwas gleichförmig. Die Karte klingt echt gut. Wie nimmst du MP3 auf?
      In Doom 1+2 sind bei mir die Vergleichstärksten Stücke vertreten...eigentlich egal welches :) Etwas langweilig...aber eben so bekannt, dass einem kein Unterschied entgeht.
      Hast du echt gut gemacht :mrburnsgs7
    • Danke Danke! :)

      Aufgenommen habe ich mit Audacity 2.1.1, per kurzem Kabel direkt vom Line out der Miro in den Line in meines Hauptrechners.
      In Audacity lässt sich unter dem Punkt "Ton exportieren" MP3 auswählen. Dafür braucht der eine zusätzliche dll-Datei vom Lame encoder und dann funktioniert das super.
      Habe extra die Qualität aufs höchste gestellt und eine feste Bitrate von 320k gewählt, damit die MP3-Kompression möglichst nichts verfälscht.

      Daryl_Dixon schrieb:

      Was ist denn eigentlich die beste Methode um eine Soundkarte auf ihre OPL-Fähigkeit und Midi-Tauglichkeit zu testen?
      Gibts da ein Tool von nem Drittanbieter (bzw nicht die Tools die der Hersteller mitliefert) unter DOS oder Win3.x?

      vG; Daryl_Dixon
      Schwierig, also die letzte DOS-Version vom AIDA-Systeminfo-Tool (AIDA16, glaube Version 2.12) kann dir sehr viele Infos zu einer Soundkarte geben. Die erkennt z.B. die verbauten Chips sehr gut und kann dir z.B. klar sagen welcher Aztech, OPTi oder auch OPL verbaut ist und womit die Karte kompatibel ist. Ansonsten in einem Spiel mit vielseitigem Setup ausprobieren. Da fällt mir noch der Inertia Player ein. Der spielt MOD und S3M Dateien auf so ziemlich allem, was Sound ausgeben kann und erlaubt es, alles ziemlich frei einzustellen. Dem Player kannst du eine Sound Blaster 1.0 als SB16 verkaufen und die wird dann halt wie ein SB16 angesteuert, im zweifel friert das System ein :D Der Player kann auch einen OPL dazu bringen, Samples abzuspielen (klingt dann etwas, wie aus einem alten Transistorradio) oder MOD Dateien über Midi (und damit auch ein Wavetable-Daughterboard) ausgeben.
      Die OPL-Fähigkeit kannst du ja mit dem Adlib-Tracker probieren. Da gibt es ja Songs, die alles aus dem OPL-3 rausholen und du merkst schnell, ob die Karte das so macht wie gewünscht.
      Aber ein Tool, was das einfach testet, dass wäre schon nett. Hmmm.... Ich brauche mehr Zeit zum Programmieren! ;)
      Kleiner Industrie-486er mit 100 MHz (Intel 80486DX-4), 32 MB SD-RAM, Diamond SpeedSTAR Plus Rev. C6 und SB 16 ( CT2770 )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dragonsphere ()

    • ah ja, Aida16 da hab ich die 2.14 ...denke das war die letzte DOS-Version...! Den Inertia Player und den Adlib-Tracker werde ich mir mal besorgen.
      Jetzt mit Deinem miroSOUND-Beitrag hab ich wieder total Hunger auf ne PCM12 oder eine der ähnlichen von Miro. Mit meinen beiden TERRATEC
      Maestro bin ich zwar zufrieden aber die PCM12 war schon früher mein Traum. "Notfalls" könnt ich die Maestro ja aufrüsten. Hm; mal sehn was zuerst
      möglich ist . . ^^

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig