DARYLDIXONRETRO präsentiert: ▷▷ "Pento" (Voodoo 2 + Voodoo 3)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DARYLDIXONRETRO präsentiert: ▷▷ "Pento" (Voodoo 2 + Voodoo 3)

      Da wurde ich doch tatsächlich gefragt: "Daryl: was ist mit Deinem Pento? Hast Du den noch? Das war doch immer Dein Lieblings-Retro!" *räusper* Nun ja, wer mich
      kennt weiß, dass mein PALLADIUM 233MMX mein Lieblingsrechner ist. Mein Pento war und ist der erste richtige Voodoo-Rechner und Ja, er ist eine wahre Zeit-
      maschine denn mit dem zocken der guten alten 3dfx-Games vergeht die Zeit wie im Flug und man findet sich in einer der schönsten Computerspielezeiten wieder,
      die es je gab. So, und nun genug des Vorwortes. Hier zeige ich Euch also meinen legendären Pento! *tusch*



      Ein Retro-PC der Zukunft... *g* ...so ungefähr könnte man meine zweite Kiste nennen, die nun endlich läuft und meine Erinnerung an die gute alte 3dfx-Zeit aufleben
      läßt. In dieser Zeit drehten die Neuauflagen vieler PC-Klassiker wie "Duke Nukem" oder "Hexen" und "Quake" nochmal richtig auf und als die Voodoo-Karten so langsam
      aber sicher von den großen Grafikkartenherstellern wie NVidia platt gemacht wurden, endete auch meine große PC-Spiele-Zeit. Bis dahin wurde viel Geld in die PCs
      gesteckt, denn wer aktuelle Spiele zocken wollte,musste wie wir alles wissen ständig Geld in neue Hardware investieren.

      Mein Retro-PC der Zukunft setzt auf ein Asus P3B-F-Mainboard (Revision 1.03) und auf diesem thront ein Sockel 1-Pentium mit 1 GHz. Arbeitsspeicher für... natürlich
      Windows 98SE... stehen 512MB SDRAM PC133 bereit. Eine WD-Platte mit 40 GB reicht für das platzsparende Windows und einige Spiele mit Vollinstallation locker aus.
      Die Platte wurde in zwei gleich große Partitionen aufgeteilt.



      Für die Bildausgabe hat der Rechner eine Voodoo3-3000AGP bekommen, deren Output zusätzlich noch durch eine Diamond-Monster-1 3D geschleust wird.
      Frei nach dem Motto: Viel hilft viel! *g*

      Eine Soundblaster 16 Vibra P&P läßt die kleinen Tröten im Flachbildmonitor zur Sache kommen. Sie würde ich evtl mal durch eine AW64 ersetzen. Ein 3,5er Disketten-
      laufwerk und 2 CD-Kombilaufwerke von LG und Ricoh machen die ganze Sache komplett. Monitor hab ich zur Zeit nur einen - ich kann also nicht gleichzeitig mit diesem
      Rechner UND meinem Palladium spielen. Wie ärgerlich aber auch...



      Die Installation von Windows scheiterte ohne einen mir bis heute ersichtlichen Grund mehrmals - egal ob ich von CD oder von Startdiskette bootete. Irgendwo im Setup
      hing das Ganze dann. Erst ein Aufspielen der Windows-CD auf die zweite Partition und der Installation von dort funktionierte dann.

      Folgende Spiele sind für mich Pflicht:

      Mortyr


      Serious Sam 2 - The Second Encounter


      ...sowie: Quake II, Quake III Arena (auch wenn ich dafür wohl schon zu alt bin - Ohne Cheats krieg ich hier keinen Fuß mehr vor den anderen *g*), Balls of Steel,
      Ultim@te Race Pro, Chasm - The Rift und Recoil. Und dann soll demnächst noch ein Need for Speed drauf - vorzugsweise Teil 3 oder 4. Shadow Warrior ist auch drauf.

      Who want some Wang?

      Im Februar 2016 hab ich meinem Pento ein Muskelaufbauprogramm gegönnt. Die zahlreichen Bauten von 3dfx-Maschinen in den Foren haben mich dazu animiert, mehr
      aus meinem Gigahertz-PC heraus zu holen indem ich "mehr" einbaue ^^. Und so hab ich den Rechner erst einmal von seiner Monster I befreit. Ersetzen wollte ich diese
      mit zwei (!) Voodoo 2-2000 im SLi-Verfahren. Also quasi die bestehende Vodoo 3-3000 AGP als Hauptgrafikkarte und Zuständigkeit nicht nur für das Drei.- sondern
      auch das nötige Zweidimensionale von einem SLi-Verbund mit zwei Voodoo 2-2000 ergänzen zu lassen. Das müsste aus dem Pento einen Rennto par Excellense machen!
      Leider fehlte mir das nötige SLi-Kabel. Dieses habe ich mir dann selber gebaut. Dazu habe ich ein Diskettenlaufwerkskabel geschlachtet das nicht zur Flachbandgattung
      sondern zu den gedrillten Kabeln gehört. Schien mir besser zu funktionieren. Der Umbau dauerte nicht lange und ich wahl mit meiner Wahl zufrieden.



      Das dreifache 3dfx-System erhielt eine neue Windows 89SE-Installation und lief auch gut. Alle drei Karten wurden erkannt und perfekt in die Systemsteuerung
      integriert. Alles schien OK zu sein! 3DMark99 stürzte jedoch mitten im Test ab (bzw fror ein) und Klicks auf Desktop/Eigenschaften liessen das ganze System ein-
      frieren. Als Fehler konnte ich irgendwie den Voodoo 2-Verbund ausmachen. Entweder lag es an dem SLi-Eigenbau-Kabel oder an der Tatsache, dass eine der beiden
      Voodoo 2 nicht von 3dfx selbst stammte sondern von Creative. Beide verfügen über 12MB RAM und müssten technisch eigentlich identisch sein. Auch der in solchen
      Fällen empfohlene Missmatch-Treiber brachte keine Besserung. So habe ich dann den SLi-Verbund aufgelöst und nun nur noch die originale Voodoo 2 im Loop-Connect
      hinter der Voodoo 3. Als Treiber nutze ich für die Voodoo 3 den Originaltreiber; für die Voodoo 2 den FastVoodoo 2.4.0 Gold von 3dfxzone.it - er ist nicht der
      Neueste, scheint mir aber stabiler zu sein als die 2.4.6-Version.

      Der Jetzt-Zustand in dem mehr Leistung steckt als ich geahnt habe:


      Und so wurde der Pento leider doch nicht so bombastisch wie geplant. Ich hab mir zwar mittlerweile ein SLi-Kabel bestellt, weiß aber nicht ob ich diese Dreier-
      kombi nochmal versuche. Eigentlich hab ich die Creative Voodoo 2 schon für ein anderes Projekt im Auge. So habe ich mich also erstmal daran gemacht, einige
      geile Spiele auf den Pento alias Rennto zu schaufeln.

      Darunter sind natürlich so Perlen wie Descent 3, Serious Sam 2 und Daikatana. Und meine Lieblinge Quake II und Recoil dürfen natürlich auch nicht fehlen.

      Logisch kann man auch Word, IncrediMail und ein Biorythmusprogi installieren. Aber wozu??


      Daikatana wollte ich schon lange wieder mal zocken!


      Dann aber musste die Spiel-und-Spaß-Effizienz des Pento alias Rennto noch mit Zahlen und Fakten belegt werden. Hätte mich ja interessiert was meine Dreier-
      kombi geleistet hätte, aber ich bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis des Jetzt-Zustandes. Ich habe durchweg alle Spiele auf maximaler Darstellung eingestellt
      und sie laufen butterweich über den Bildschirm! Und 3DMark99 bestätigt beeindruckend, dass mein Pento sich nun einen zweiten Künstlernamen dazuverdient hat!
      Und das quasi mittels Uralt-Technik!

      Anstatt Fasching oder Spaziergang den ganzen Tag am PC verbracht. Aber es hat sich gelohnt!


      Ein weiteres Highlight ist die Tastatur:






      Vielleicht habe ich jetzt ein paar Forums-Kollegen für Voodoo-Zauber begeistern können, die es nicht schon sind?

      vG; Euer Daryl_Dixon

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daryl_Dixon ()

    • Ein ASUS P3B-F mit nem 700er Pentium III hatte ich auch mal. Im BIOS konnte man die CPU Voltage auf Auto oder Manuell einstellen. Bei der Auto-Einstellung ist mir die Kiste auch zweimal eingefroren, mit manueller Einstellung lief es absolut stabil. Schon komisch manchmal :Glaskugel
      Nur Spiele auf deinem Rechner. Wozu auch Produktiv-Software :unno :bump
    • Mr Vain schrieb:

      Ein ASUS P3B-F mit nem 700er Pentium III hatte ich auch mal. Im BIOS konnte man die CPU Voltage auf Auto oder Manuell einstellen. Bei der Auto-Einstellung ist mir die Kiste auch zweimal eingefroren, mit manueller Einstellung lief es absolut stabil. Schon komisch manchmal :Glaskugel
      Nur Spiele auf deinem Rechner. Wozu auch Produktiv-Software :unno :bump
      ah das ist eine coole Info! Da muß ich direkt mal nachsehn...! Danke!

      Tjaja, mein Pento ist nur zum Spielen da! :D

      vG; Daryl_Dixon
    • Mr Vain schrieb:

      hab den Thread von "damals" (TM) nach etwas Wuehlen sogar wiedergefunden :mrgreen

      Long Story Short: PIII 500 mit P2B-F -> PIII 700 mit P3B-F -> PIII 1400 mit GA-6VTXE, und das seit nunmehr 4 Jahren.
      Komme vom Pentium III einfach nicht los
      cool; danke! Toll was zum schmökern! :super
      Ja...der P3...der die letzte CPU-Gen mit Seele und Charakter . .

      vG; Daryl_Dixon