Eigener Treiber für OPTi 929 Soundkarten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Es spricht ja nichts dagegen, dass es eine HOT-233 ist. Vielleicht mit einer anderen Chip- oder Codecrevision als meine oder deine hat vielleicht ein Codec von Crystal verbaut (meine HOT-233 hat ein AD1845).
      Zuletzt habe ich meinen Treiber auch mit der Miro FM10 (AD1848 Codec) getestet und die Einstellungen dafür angepasst.



      Der Treiber ist Version 2.31 - mit dem läuft meine HOT-233 auch sehr gut, ich hatte aber keine Soundeffekte bei "Hocus Pocus" und "Sherlock Holmes - The Case of the Rose Tattoo".
      Die Miro Karten mochten diese Treiberversion dagegen gar nicht und ich hatte oft verzerrten Sound oder keine Soundeffekte.
      Der neuste Originaltreiber, den ich gefunden habe, ist übrigens Version 2.50. Die haben da damals also auch lange dran rumgebastelt.

      Ich kann ja bei Gelegenheit mal die Einstellungen posten, die bei mir mit den einzelnen Karten am besten funktioniert haben.
      Kleiner Industrie-486er mit 100 MHz (Intel 80486DX-4), 32 MB SD-RAM, Diamond SpeedSTAR Plus Rev. C6 und SB 16 ( CT2770 )
    • Neu

      Vor allem, dass in den erweiteren Einstellungen direkt die erste Opion stimmt. Also der richtige Codec eingestellt ist.


      Für die Stereo-Ausgabe in Spielen macht es manchmal einen Unterschied, ob in der dritten Zeile Stereo oder Mono gewählt ist.
      Das ist die Frequenz, auf die die Soundkarte beim Start des Rechners eingestellt wird.
      In der vierten Zeile solltest du mal nur den 16 MHz Kristall auswählen, damit funktioniert der AD1845 bei mir besser.
      Und "automatic volume control" sollte auf jeden Fall aus! Bei manchen Spielen wird die Karte sonst zwar erkannt, aber die Lautstärke auf 0 gesetzt....

      Hier mal meine SOUND.CFG mit den Einstellungen, mit denen ich meine HOT-233 betreibe:
      AD1845 Konfiguration.zip
      Ich musste die Datei als ZIP packen, da ich hier keine .cfg Dateien anhängen kann....

      Hier noch eine minimal veränderte Setup.exe, bei der hoffentlich der Hardware-Test läuft.
      SETUP.EXE
      Kleiner Industrie-486er mit 100 MHz (Intel 80486DX-4), 32 MB SD-RAM, Diamond SpeedSTAR Plus Rev. C6 und SB 16 ( CT2770 )
    • Neu

      speedsalat schrieb:

      Vielen Dank erst einmal für den Patch. Habe heute den Rechner neu aufgesetzt und erneut getestet.

      Leider hat sich am Auftreten des Runtime Errors 200 nichts geändert.
      Testing Windows Sound System läuft noch ohne Probleme durch (WSS at port 0530h - OK)
      Bei Testing Sound Blaster gibt es den Runtime Error - auch mit der veränderten SETUP.EXE.
      Da hast du jetzt aber auch eine ganz neue Info für mich!

      Du hattest ja geschrieben, dass es beim Test sofort einen Runtime Error 200 gibt. Da war ich natürlich davon ausgegangen, dass der Fehler im WSS-Test zu suchen ist.
      Wenn der Windows Sound System Test durchläuft, dann liegt der Fehler auch nicht an der Zählervariable!

      Den Code zum Sound Blaster testen kann ich ja auch gut auf schnelleren Rechnern oder auch in der DOSBox testen. Den Fehler finde ich schon. :)
      Kleiner Industrie-486er mit 100 MHz (Intel 80486DX-4), 32 MB SD-RAM, Diamond SpeedSTAR Plus Rev. C6 und SB 16 ( CT2770 )