Angepinnt Habe heute folgende Hardware geschrottet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe heute folgende Hardware geschrottet

      Habe die letzten Wochen mein Super Sockel 7-System zusammengebaut und diverse Windowsinstallationen mit Übertaktungs- und Treibertests hinter mich gebracht (noch nicht beendet):

      Gigabyte GA-5AX [Rev. 5.2; ALi Aladdin V (Rev. H)]
      AMD K6-2+/570ACZ@600 (läuft aber auch mit 660 MHz, nur hab ich da noch keine Stabilitätstests gemacht :D )
      3Dfx Voodoo3 3500 TV inkl. Kabelpeitsche
      Matrox m3D
      3Com 3CR990-TX-97
      Terratec EWS64 XL (Rev 1.2) inkl. Frontpanel
      Gravis Ultrasound Max (Rev 2.1) (die ist noch nicht drinnen, da das Gehäuse zu kurz ist :rolleyes: )
      IDE-HDD: Maxtor 6Y080P0 (80 GB), Maxtor 4R060J0 (60 GB)
      IDE-ODD: Kenwood UCR-421 True-X 72x

      Board läuft aber auch super mit CPUs aus:
      - 1994 (Intel Pentium 100, SY007, FSB von 66 MHz mit Multi 1,5)
      - 1996 (Intel Pentium-S 200, SY045)
      - 1997 (Intel Pentium MMX 200, SL27J)
      - 1997 (Intel Pentium MMX 233, SL27S)
      - 1997 (IBM 6x86MX PR333, 250 MHz)
      - 1998 (Intel Pentium MMX 266, SL2Z4 Tillamook, onboard L2-Cache wird deaktiviert, I/O-Spannung wird zu hoch eingestellt)
      - 1998 (Rise mP6 PR266, 200 MHz)
      - 1999 (IDT Winchip 2A, 233 MHz)
      - 1999 (AMD K6-III/450AHX, Sharptooth, Model 9, #26369)

      Die CPUs aus
      - 1995: Intel Pentium MMX overdrive 200, SL2FF
      - 1996: IBM 6x86L PR200+, 150 MHz
      - 1996: AMD K5 PR100ABQ, 100 MHz (SSA/5, Model 0, #25426 und #25600)
      - 1996: AMD K5 PR166ABR, 116,6 MHz (5k86, Model 1, #25676)
      - 1997: AMD K6/233ANR (Model 6, #25755)
      - 1998: AMD K6/300AFR (Little Foot, Model 7,#26031)
      - 1998: AMD K6-2/300AFR (Chomper, Model 8, #26050)
      - 1998: AMD K6-2/350AFR (Chomper, Model 8, #26050)
      - 2000: AMD K6-2/550AGR (Chomper-XT, Model 8, #26351)
      - uvm
      hab ich noch nicht drauf geschnallt.

      aber zurück zum Thema:
      Nachdem die Terratec EWS64 XL im Final Reality-Benchmark ziemlich zickig ist und jeden Tag eine Neujustierung der Wave Play Buffer Latency braucht :cursing: , habe ich erst einmal alles unter DR-DOS 7.03 konfiguriert und heute dann auch diesen blöden Mute-Bug mit Vogons Hilfe beseitigt. Endlich läuft die MIDI-2-Schnittstelle auch bei Das Schwarze Auge - Sternenschweif (DOS-Version auf CD von 1994) :) .
      Damit hatte ich ein gutes Fundament, um mal meine ganzen Wavetables auf Funktion zu testen. Bis einen laufen auch alle.
      Nur das NEC DB XR385 gibt nach der Initialisierung der Soundkarte lediglich hochfrequentes Gequietsche raus. Startet man DSA2, verstummt es völlig. Gut für die Ohren, aber nicht wirklich besser :(

      ?( Kann man da was machen? ?(

      Dann wollte ich noch kurz das Kurzweil von der Turtle Beach Pinnacle testen, da ich die wohl nicht so bald irgendwo einbauen werde. Also schnell in das Frontmodul der EWS64 XL reingesteckt, paßt ja nur in eine Richtung, und Rechner eingeschaltet.
      Aber statt Wohlklang für die Ohren gabs nur Gestank nach durchgebrannter Elektronik für die Nase :mist :mist :mist
      Spiel noch gestartet, weil ich erst dachte, die Pinnacle auf dem Tisch vor mir mieft wegen ihres Alters. Bis ich gemerkt habe, daß das aus dem Rechner neben mir kommt, war der Chip schon recht heiß geworden :mist :mist :mist
      Schnell alles abgeschaltet, wieder zerlegt und dabei die Finger verbrannt :mist :mist :mist . Eine Kupferleitbahn auf der Rückseite des Wavetables ist leider geschmolzen:



      Bei der Fehlersuche habe ich dann gemerkt, daß ich den Wavetable um 180° verkehrt auf den Anschluß gesteckt habe: also Pin 1 des Boards auf Pin 26 des Anschlußes.
      Anders- also richtigherum geht es rein von den Abmessungen auch gar nicht. Da hab ich nach dem Motto "Das wird schon so gebaut sein, daß es nur richtig herum geht" einfach nicht aufgepaßt:
      :mist :Face :mist :Face :mist :Face :mist :Face :mist
      ICH IDIOT ICH IDIOT ICH IDIOT

      ?( Hält ein Wavetable so eine Verpolung aus? ?(

      ?( Welche Temperatur verträgt so ein Chip eigentlich? ?(
      Meinen Fingern wirds ja schon ab 50 °C zu heiß, aber einem Siliziumchip?
      Kupfer schmilzt übrigens bei 1085 °C, Silizium bei 1410 °C.

      ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;(
      Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
      Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:

      Meine Begehren
    • Uff, gar nicht so toll...
      Temperatur ist nicht der einzige Faktor (wobei auch da 125°C Kerntemperatur eig. absolut oberste Schmerzgrenze ist), sowas beschädigt häufig auch interne Strukturen.

      Ich würde versuchen, die Leiterbahn zu flicken und dann (richtig rum :) ) nochmal einzustecken. Wenn der Chip wieder heiß wird, ist's doof gelaufen. Kann man leider fast drauf wetten.
      Sollte die Karte das erstaunlicherweise doch überlebt haben, würde ich dann dringend dazu raten, die beiden Tantal-Kondensatoren zu tauschen, die wurden dabei bestimmt auch mitgenommen. (mögen Verpolung überhaupt nicht gerne)
    • Bei dem vermeintlichen "Wavetable" Board handelt es sich um das Digitalboard der Pinnacle!
      Der "Kurzweil Sound" ist auf der ISA Karte zu finden! Es gibt noch das Homac Kurzweil Board, das Teil der Pinnacle Studio ist.
      Somit it es kein Wunder, dass das Digital-Board in Rauch aufgegangen ist, da es nicht für den Anschluss an den Wavetable-Header gedacht ist!!!
      P.S. Die Pinnacle ist eine tolle Soundkarte. Einfach unter DOS initialisieren und den Kurzweil Sound genießen durch Auswahl GM (ist MPU401 kompatibel.)
    • Schade.

      Nach Stunden NFS auf einmal Freeze und Blackscr33n ;(

      Netzteil ok, 6.5v Spannung gefällt mit nicht, widerstand niedrig.

      :beerdigung

      @struuunz Somit ist deine EX von uns gegangen. Muss mal die Sicherungen messen...
      Bilder
      • IMG_20180715_232752415~3.jpg

        3,22 MB, 3.623×2.787, 39 mal angesehen
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Lotosdrache schrieb:

      Wavetable schrieb:

      Bei dem vermeintlichen "Wavetable" Board handelt es sich um das Digitalboard der Pinnacle!
      Glaubst Du, es besteht eine Chance, daß es überlebt hat :/ ?( ?
      Ein Wavetable überlebt sowas schon nicht, weil da u.a. auch 12V und -12V anliegen, was dir jedes TTL/CMOS-Bauteil verschießt. Ein Modul, das da nicht einmal drauf gehört, wird es erst recht nicht überleben. Auf dem Foto sieht es auch so aus, als wäre der Aufkleber auf dem Chip in der Mitte dunkelbraun (um die Palme herum). Der dürfte zu 100% im Eimer sein.
    • MCU verkehrt eingesetzt, hat geglüht mehre Minuten, ATTiny2313 läuft heute noch in meinen PS/2 Converter.

      Also, es besteht immer eine Chance,
      EPROM hab ich auch schon mal verkehrt rum eingesteckt, die sind robust..
      Oder Programmer falsch eingestellt 12V statt 5V..

      Laufen ebenfalls immern noch.

      Einfach an den Pin's auf Kurzschluss prüfen, falls keiner da -> testen.
      Suche Nexgen 5x86 ^^
    • Ich sehe schon, dieser Thread wird noch meine Nerven strapazieren, falls ich mal wieder was schrotte :D
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • hab ich erwähnt dass ich damals beim Zusammenbau des voodoo 5 PCs das Zusatzboard der sb live geschrottet habe ? Das hat gebrannt! Ein kleiner SMD Kondensator (oder sowas...nicht mehr erkennbar, da verglüht) wars! Zum Glück lag der PC noch auf dem Schreibtisch
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 03/2019
      :?: SUCHE Bigbox Games aktualisiert <---update 1/2019
    • absolut keine Ahnung. War nirgends ein Kontakt, alles korrekt verkabelt etc. Lief auch lange, und auf einmal glühte es wie Schwein und rauchte...
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 03/2019
      :?: SUCHE Bigbox Games aktualisiert <---update 1/2019
    • Muss wohl ein SMD Tantal gewesen sein. Das kann mal weißglühend oder Schwarz abfackeln :D
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Also, kurz und knackig:

      Am Mittwoch habe ich im Müll eine PS3 FAT im guten Zustand gefunden und mitgenommen. Ich dachte mir die hat bestimmt den YLOD - Death.

      Netzteil Short gemessen, keiner, Power On!

      Läuft!!! Selbttest OK aber der Lüfter war nach kurzer Zeit hörbarer ... Also zerlegen.

      Komplett entstaubt und geputzt und die Wärmeleitpaste war wohl noch Werksoriginal auf der CPU und GPU und gut fest.

      Zusammengebaut, läuft. Stresstest gemacht - Lüfter wurde merkbar lauter - Standard wieder normal aber erhöht. Klarer Fall von Heatspreader - Die WLP Fail ...

      Also köpfen und neu beschmieren, ...

      Nun Ja:


      Die GPU konnte gerettet werden, die CPU ... wer findet den Fehler ... Schaut euch den Heatspreader speziell rechts außen an ...

      Failed

      ... :cursing: :Kabudd :mist :wolke

      :beerdigung

      Die CPU hat uns leider verlassen :S

      Sollte ich ne richtige IR Infrared Reballstation mit Heatplate und Ersatz CPU haben könnte man die PS3 als Testobjekt hernehmen ...

      :tonne :Face :tonne
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*