Software zum managen meiner Retro Sammlung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Software zum managen meiner Retro Sammlung

      So nachdem der Sammelwahnsinn nun auch mich in ein dezentes Platzproblem getrieben hat und ich eigentlich mal "Ordnung" in die ganze
      Geschichte bringen wollte, habe ich mich eine Zeitlang damit außeinander gesetzt wie ich den kram halbwegs vernünftig dokumentieren und evtl.
      organisieren/managen könnte.

      Klar bin ich sofort wieder mit Excel losgezogen und hab ein paar Tabellen gebaut.. aber so richtig glücklich macht mich das auch nicht.
      Ich möchte je nach Item typ also z.b. Mainboard, Grafikkarte, ... Spiele, Joysticks, ... auch ein paar Typspezifische Eigenschaften notieren.
      Natürlich auch einen Lagerort, evtl. ein Bild, woher ich das Ding habe und was mich das mal gekostet hab.. evtl. auch ob ich es verkauft habe.

      Dazu stellt sich mir natürlich auch gleich die Frage wie "lagert" Ihr euer Zeug?
      Ich hab ein leichtes Deja-Vu bzgl. des Themas, also ich habe entweder auf Vogons oder Dos-Forum das Thema schonmal aufgeschnappt,
      jedoch ohne großartige Ergebnisse.

      Vielleicht könnt Ihr mal etwas aus eurem Lösungen und Idee schöpfen und der Community berichten.
      Besonders interessieren würden mich natürlich Software Lösungen mit denen sich ein breites Arsenal an Dingen archivieren lässt
      und natürlich die üblichen IKEA Missbrauch Lösungen für Preis/Leistungsattraktive Lagerstätten.

      Ich bin gespannt !

      EDIT: Je nachdem in welche Richtung das hier ausartet müsste man u.U. den Thread nochmal verschieben :)
      [ SUCHTLISTE ] [ WD-40 ]

      :bump :Face :bump
      C:\>format c: /y_
      ____________________________________________

      8|
    • Ein kostenloses Forum auf einer virtuellen Maschine installieren und es entsprechend umbauen.
      Mit nem forum kannst du die die weltbeste Datenbank zur privaten Nutzung erstellen, unendlich viele Bilder lagern, hast ne Suchfunktion und die virtuelle Maschine kannst du von Rechner zu Rechner kopieren.

      Habe ich jahrelang genutzt und nicht mal ansatzweise Probleme gehabt.
      Vorteil war auch das ich unterwegs an die Daten gekommen bin.


      Besser als jede Excel Tabelle oder irgend welche haushaltsprogrämmchen, hab ich alles schon hinter mir :D
      Gruß Wolle
    • Oha, das ist mal ne Idee :D sehr cool.

      Hm jetzt würde mich trotzdem noch irgendeine dedizierte Lösung interessieren.. bei der Ich evtl.
      auch Listen ausgeben kann.. ansonsten finde ich die Idee echt gut.
      Könnte man vll auch mit dem Forum machen, aber das wäre mir zuviel Änderungsaufwand.
      [ SUCHTLISTE ] [ WD-40 ]

      :bump :Face :bump
      C:\>format c: /y_
      ____________________________________________

      8|
    • wenn du das forum richtig gestaltest und einrichtest dann hast du 100% genau das was du haben möchtest.
      Ich denke das du weist das ein forum nichts anderes als eine riesen große datenbank ist.
      wenn die richtigen suchkriterien erfüllt sind dann kannst du dir das über die suche auflisten wie du es gerne hättest.

      im übrigen darf man sich, auch hier in diesem forum, nicht von der optik täuschen lassen.
      dieses/jedes forum kann man optisch so umgestalten das es letztendlich wie eine excel tabelle aussieht.

      Das soll keine "bequatschung" sein, sehe es eher als detailierte beschreibung ;)
      Gruß Wolle
    • hast du da was gebaut mit masken usw? .. ich mein access ist jetzt nicht so mein freund.. ich bin derjenige der legacy access und excel kram in java oder c# umsetzt..
      da lernt man das zeug hassen :D .. aber so richtig motiviert da 100% was eigenes zu baun bin ich auch noch nicht ..
      [ SUCHTLISTE ] [ WD-40 ]

      :bump :Face :bump
      C:\>format c: /y_
      ____________________________________________

      8|
    • Na ich such ned ewig , aber mich würde es interessieren wie ihr das so macht mit dem dokumentieren und dem lagern.
      Vielleicht hat da jemand ja ne Vorlage oder ein tolles Tool gefunden, um das zu machen.
      Oder hat total Verrückte Ideen wie man z.b. einen Geschirrhalter oder Gewürzregal vom Ikea zum verstauen von Grafikkarten oder PS/2 Ram verwenden kann.
      [ SUCHTLISTE ] [ WD-40 ]

      :bump :Face :bump
      C:\>format c: /y_
      ____________________________________________

      8|
    • Wie wäre es denn statt einer Software, ganz klassisch das von Hand in einen Ordner mit Listen einzutragen.
      Wenn du magst, kannst du die Sachen dann auch nummerieren und nachschlagen wenn dir ein Detail zu Gerät Nummer 12 oder so nicht mehr einfällt. Auch kannst du immer was dazu schreiben wenn dir spontan was einfällt, auch ohne irgendeinen PC starten zu müssen. Zu jedem Teil könntest du ein schönes Deckblatt gestalten mit Bild und Grundinformationen und dahinter alles dazugehörige abheften. Bei der erforderlichen Software / Treibern etc. kannst du vermerken wo und wie du die abgespeichert hast.
      Meine Lieblings-PC's: 386er sowie 486er mit VLB :thumbup:
      Ich mag DOS und andere alte Betriebssysteme.


      [Hier gehts zu meiner Suchliste]
    • Hm also die ganzen manuellen Geschichten habe ich so oder so ähnlich schon gemacht,
      jedoch ist das immer sehr aufwändig, weil das Format immer sehr frei ist, d.h. also die Objekt Attribute nicht fixiert sind.
      Ich möchte aber gerade deshalb ein recht flexibles System nutzen, um später auch Änderungen bei den Attributen oder
      eine Suche nutzen zu können.
      Die Idee mit dem Blog oder Forum finde ich garnicht schlecht, jedoch ist das auch eine Menge Arbeit, da man vermutlich
      viel Customizen will/muss bis es die Features bietet, die man haben möchte.
      Ich finde die Idee mit dem Forum auch ganz nett, da ich dann in den Beiträgen auch Handbücher, Treiber usw.. ablegen könnte.
      Vermutlich ist das eine sehr optimale Lösung die auch Platz für Änderungen lässt, aber es erfordert denke ich
      am meisten Zeit, das sauber aufzubauen.

      Ich habe z.B. auch das hier gefunden collectorbase.net
      das hört sich im ersten Moment ganz nett an, hat aber bestimmt auch seine Grenzen.
      Mir gefällt das Preismodell nicht und ich mag es ehrlich gesagt nicht, wenn die Daten irgendwo in der Cloud rumfliegen.

      Der Schrank von Streets erinnert mich stark an meinen Schrank..
      [ SUCHTLISTE ] [ WD-40 ]

      :bump :Face :bump
      C:\>format c: /y_
      ____________________________________________

      8|
    • schau mal in die Benutzergallerie, hab da meine Bigboxen-Fotos reingetan, als Übersicht nur.


      zum managen: EXCEL File in der Dropbox, so also auch mobil immer dabei
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 03/2019
      :?: SUCHE Bigbox Games aktualisiert <---update 1/2019
    • streets schrieb:

      wollev45 schrieb:

      Habe ich jahrelang genutzt und nicht mal ansatzweise Probleme gehabt.
      Hast du das noch?Wenn ja, kannst du dann bitte ein oder zwei Screenshots machen?
      Ich möchte gerne sehen wie man sich das dann mit den Einträgen vorstellen kann.
      Von Lesen her finde ich diese Idee soweit, sehr "abstrakt"
      Im jahr 2011, bei der aufösung meines Lagers war auch das Forum betroffen.
      ich hatte weit über 50Pc´s, Amigas und ca 1000karten von allem was es seit den 90ern gab.
      (ich hatte ne Firma und etliches an Hardware gesammelt von 1992-2004)

      Das Forum hatte Subforen, richtig.
      Musst du dir so vorstellen:
      Rechner
      |- IBM
      |-Aptiva
      |-Node
      |- Escom
      |- Highscreen

      Hardware
      |-PCI
      |-Sound
      |-Grafik
      |-Eisa
      |-Kurz
      |-Lang

      usw.
      Also einfach alles nach Typ gegliedert und entsprechend indiziert.
      Das ganze lief auf dem damaligen woltlab forum welches ende der 90er auf den markt kam.
      Es waren um die 50 Kategorien und um die 1000 subforen.
      Gruß Wolle
    • Also ich nutze seit einigen Jahren ein kleines Datenbanktool von einem Nutzer aus einem anderen Forum.
      Wurde sozusagen mitentwickelt von der Community.

      Erstmal verwirrend bei der Einrichtung aber sehr viel anpassbar für jede Gelegenheit.
      Ich nutze das Hauptsächlich um meine Sammlung zu verwalten und gleichzeitig meine durchgespielten Spiele zu bewerten.
      Aber auch um meine Spielbücher Sammlung zu verwalten.

      Vielleicht wäre so etwas ja interesant.