Soundblaster 16 CT2230 Störgeräusche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Soundblaster 16 CT2230 Störgeräusche

      Hallo,
      die oben genannte Soundkarte macht seltsame Probleme.
      Die Karte soll laut I-Net nicht PnP sein.
      Auf der Karte selber kann man nur die I/O einstellen, aber keinen DMA oder IRQ.

      Problem:
      Wenn im Rechner irgendwas verarbeitet wird oder die Maus bewegt wird (Shell oder Oberfläche) kommen laute Crackle Geräusche aus den Boxen, fast so laut wie der eingetliche Ton eigestellt ist.
      Bei Spielen ist es unterschiedlich. Manche gehen normal, bei anderen sind die Störgeräusche auch dauerhaft vorhanden. So schlimm dass man ausmachen muss weil es sich so kaputt anhört.

      Die Geräusche sind auch bei Programmen zu hören, die gar keine Soundkarte unterstützen. Sogar Mousebewegung ruft das hervor.

      Sonst wird die Karte aber erkannt. Beim Booten und auch von Software.
    • Gefühlt hat hier jeder Zweite eine CT2230

      streets schrieb:

      Die Karte soll laut I-Net nicht PnP sein.
      Auf der Karte selber kann man nur die I/O einstellen, aber keinen DMA oder IRQ.
      Die Karte ist Semi-PNP, d.h. Port und MPU stellt man über Jumper ein, IRQ und DMA über den SET Blaster Befehl in der Autoexec.bat, z.B.

      SET BLASTER=A220 I5 D1 H5 P330 T6

      Das finde ich ganz praktisch, man braucht halt separate Software zum Setzen des IRQ/DMAs.
      Was sagt denn die Diagnose.exe, stimmen die dort erkannten Werte mit dem SET Befehl und der Jumperstellung überein?

      Mausgeräusche kenne ich eigentlich nur von den ganz frühen SB Modellen SB 2.0 CT1350B und SB Pro 2.0 CT1600, aber lange nicht so stark. (Ich kann sehr gut damit leben)

      Ich würde die Karte mal in den ganz äußeren ISA-Slot stecken. Ich habe auch mal etwas von einem selbst gebastelten Abschirmblech gelesen und versuche mal den Artikel zu finden.

      EDIT: Gefunden, ist aber unbebildert
      Cheap audio (ie. game) cards are not well known for their ability to reject picking uphigh frequency interference from nearby components. You may want to reposition your cards in their ISA slots to determine if this noise is related to a card next to the sound card. In particular, keep the sound card away from the video or HD controller cards. If possible, leave the two ISA slots next to the sound card empty.

      You may even want to consider constructing some extra shielding around thesound card. What you do is get 2 thin pieces of copper or aluminum sheeting approximately equal to the width/height of your sound card. Glue a thin piece of cardboard (ie, cut up a shoe box) to each side of each metal sheet. (ie, Youwant to sort of encase each metal sheet in cardboard so that it doesn't make direct contact with any nearby components, including on the sound card). Place these 2 shields around the sound card (ie, one on each side). Connect an insulated wire from each shield to the chassis ground. Furthermore, you should make sure that your audio amp is plugged into the same grounded outlet as you're using for the computer. Also, use shielded audio cables to connect your card's audio outputs to the amp, to avoid picking up any noise from the ISA backplate connector (which touches all of the cards in your ISA bus, and couldpossibly transmit noise between them. But hopefully, your card uses some sortof molded, plastic insulation around the output jack itself, so insulated cables are just an extra, probably unnecessary precaution).

      But I doubt that any of the above will help you if the noise problem is a result of the sound card's own generated noise from using parts with low SignalTo Noise ratios. You can't make the components do more than they're designed todo. The above shielding will only eliminate noise that isn't supposed to beinherent in the card's design (ie, noise resulting from interference with othercards). The shielding won't make poor components on your card perform betterthan their design allows.

      The biggest source of noise in cards is a poor analog output stage and/orpoor analog input stage. When you're not using the Line Input on your card, turnthe volume all of the way down. Also, use the Line Output of the card and run itto your own powered speakers or amplifier. Avoid using the Speaker Output on thecard.
      Quelle: midi.teragonaudio.com/tutr/noise.htm
      Apogee means Action!®

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von eltrash ()

    • Beckenrand-schwimmer schrieb:

      Könnte unter Anderem auf defekte Kondensatoren hindeuten. Mal im Bereich das D/A Wandlers und des Verstärkers schauen. Wenn ein LM7809 verbaut ist, auch bei diesem die Kondensatoren checken. Werden wohl Störgeräusche aus der Spannungsversorgung sein. Eventuell sind auch die Kondensatoren auf dem Mainboard hinüber.
      Das kann ich bestätigen.

      Ich hab zwar eine SB 16 mit anderer CT aber ist fast ähnlich. Dort waren nicht nur die Elkos für den LM7809 defekt, ...
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • eltrash schrieb:

      Was sagt denn die Diagnose.exe, stimmen die dort erkannten Werte mit dem SET Befehl und der Jumperstellung überein?
      Diganose sagt fein. Alles passt. Da sind auch keine Störgeräusche.
      Mit Störgeräusche mein ich kein so Hintergrundknistern, sondern so lauten Krach, wie wenn man eine Daten CD in einen Audio Player einlegt.
      Hört sich so an als ob der Rechner gleich kaputt geht.
      DOOM läuft auch normal. Meistens sind die Geräusche ja bei Programmen ohne Ton. Aber manchmal auch bei Spielen.

      eltrash schrieb:

      Ich würde die Karte mal in den ganz äußeren ISA-Slot stecken.
      Da steckte sie schon.

      eltrash schrieb:

      Mausgeräusche kenne ich eigentlich nur von den ganz frühen SB Modellen
      Siehe oben. Sind keine Mausgeräusche. Wenn die Maus sich bewegt oder allgemeint irgendwas gerechnet wird,...RAM, Festplattenzugriff....dann haut der Soundblaster dieses Geräusche raus.
    • Beckenrand-schwimmer schrieb:

      Könnte unter Anderem auf defekte Kondensatoren hindeuten. Mal im Bereich das D/A Wandlers und des Verstärkers schauen. Wenn ein LM7809 verbaut ist, auch bei diesem die Kondensatoren checken. Werden wohl Störgeräusche aus der Spannungsversorgung sein. Eventuell sind auch die Kondensatoren auf dem Mainboard hinüber.
      Kann ich nicht ganz nachvollziehen.
      Wenn es kaputte Kondensatoren sind, warum geht dann DOOM zb ganz normal wenn die Soundkarte gebraucht wird, aber wenn ich DOOM beende und die Soundkarte nichts zu tun hat, kommen die Fehler.
    • matze79 schrieb:

      Weil der Audio Pegel die Störgeräusche überlagert...
      Nein, tut er nicht. ;)
      Ich muss das glaube ich noch mal klarstellen.
      DIe Störgeräusche sind lauter als das normale Audio. Bei Anwendungen die Soundausgabe haben und Störgeräusche (zB Incredible Machine) sind die Störgeräusche lauter als das normale Audio.
      Es gibt aber auch Anwendungen wie DOOM bei denen keine Störgeräusche auftreten.
      Und allgemein in DOS SHell, Installationsprogrammen, also Sachen ohne Audio gibt es auch diese Geräusche.

      matze79 schrieb:

      Benutzt du den Amp auf der Karte ? oder Line Out ?
      Beides versucht, selbes Ergebnis, nur das der Normale Ton bei Line Out etwas leiser ist. Die Störgeräusche sind aber gleich laut.
      Bei Line Out hört man dann den normalen Ton fast nicht mehr.
      Hab auch schon per Mixer geschaut. Da ist Volume auch normal hoch aufgedreht. Und hab auch schon nen Factory Reset gemacht.


      Wenn ich jetzt raten müsste würde ich sagen dass man da Daten Transfer hört. Also dass Daten in Audio umgewandelt werden, obwohl das nicht sein sollte.

      Hier so hört es sich in etwa an:
      (Ohne die Voices)

    • Cpl. Rex Barkin schrieb:

      Die Karte hat ja kein EEPROM oder so?
      Das kann ich dir nicht sagen.
      Ich weiß nur dass er gleich beim INSTALL die Werte will. Passen die nicht, meckert er.
      Auf der Karte selbst lässt sich nur I/O verstellen. Hab die Jumperbeschreibung dafür gesehen. Mehr sinnvolles lässt sich nicht einstellen.
      Die Set Blaster Werte kann ich natürlich auch per Hand stellen.
      Ich denke aber die passen so. Andere Soundkarten laufen mit diesen Einstellungen ja auch am Rechner.
      An sich gibt es ja bei der Erkennung keine Probleme....
      Naja ich hab halt irgendwie Pech mit Soundkarten.
    • Also ich kann bei meiner 2230 problemlos DMA, IRQ und Interrupt per Software einstellen.
      "Was ist euer Begehr ?" - "Wir wollen... ein schönes Gebüsch!

      Soyo SY-019H - AMD 386DX40 + FPU - 8MB RAM - Speedstar 24X - CT1790 - 1GB CF - Dos 6.22
      4DPS Tomatoboard - Intel 486DX4 100 - 32MB RAM - Hercules Terminator 3D 4MB - CT2230 - 4GB CF - DOS 6.22/WfW3.11
      IBM Aptiva- IDT WinChip 233 - 128MB RAM - Matrox Mystique & 3Dfx Voodoo 2 - SB AWE64 - 16GB CF - DOS 6.22/Windows 95C
      EpoX 8K3A+ - Athlon XP 2800+ - 1024MB RAM - Voodoo 5 5500 - SB Audigy 2 ZS - 80GB WD - Windows 2000
    • Ich habe noch Ein oder Zwei ISA Karten. Allerdings nichts besonderes. Daran hast du wahrscheinlich nicht Interesse...
      Allerdings könnte ich dann meine 2230 als Referenz nehmen und deine dann mal unter die Lupe nehmen.
      "Was ist euer Begehr ?" - "Wir wollen... ein schönes Gebüsch!

      Soyo SY-019H - AMD 386DX40 + FPU - 8MB RAM - Speedstar 24X - CT1790 - 1GB CF - Dos 6.22
      4DPS Tomatoboard - Intel 486DX4 100 - 32MB RAM - Hercules Terminator 3D 4MB - CT2230 - 4GB CF - DOS 6.22/WfW3.11
      IBM Aptiva- IDT WinChip 233 - 128MB RAM - Matrox Mystique & 3Dfx Voodoo 2 - SB AWE64 - 16GB CF - DOS 6.22/Windows 95C
      EpoX 8K3A+ - Athlon XP 2800+ - 1024MB RAM - Voodoo 5 5500 - SB Audigy 2 ZS - 80GB WD - Windows 2000
    • streets schrieb:

      Wie mache ich das?
      Das besagte PnP Programm von Creativ CTCM/CTCU erkennt die Karte auch nicht als PnP Karte.
      Das ist ja der Vorteil der Karte, dass man keine separate Software zum Konfigurieren benötigt.
      IRQ und DMA + High DMA stellt du einfach über den SET Blaster Befehl in der Autoexec.bat ein

      SET BLASTER=A220 I5 D1 H5 P330 T6

      das entspricht: Port 220, IRQ 5, DMA1, High DMA 5
      Ich denke, du weißt was die Parameter im SET Blaster bedeuten.

      Ändere testweise z.B. mal in:

      SET BLASTER=A220 I7 D3 H1 P330 T6

      und schau bzw. hör was passiert:
      Apogee means Action!®