6502s NEC Multisync 3D resurrection

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 6502s NEC Multisync 3D resurrection

      Nachdem ich schon lange nach einem soclehn Bildschirm suchte, bin ich endlich in den Kleinanzeigen fündig geworden.

      Der grausig verpackte Schirm hat glücklicherweise den Versand zumindest äusserlich unbeschädigt überlebt, was schon einem kleinen Wunder gleicht. Vor der ersten Inbetriebnahme also erst mal öffnen, um etwaiige lockere Steckverbindungen oder Beschädigungen im innern zu erkennen. Zum Glück bin ich dabei nicht fündig geworden, also alles wieder schließen für einen ersten Test.

      Der Schirm hat einen normalen VGA Anschluss, welcher sich mittels passivem Adapter auch MDA,MGA,CGA,EGA Signalen verbinden lässt. Mangels Adapter (werde ich mir dann ggf. zusammentüddeln) also erst mal ran an VGA.

      Zunächst mal kurz den schirm einschalten, um zu sehen, ob er überhaupt angeht -> KLACK -> klick -> klick -> klick -> klick... die grüne LED glimmt in kurzen jedoch länger werdenden Intervallen Grün auf begleitet von einem leisen Klicken aus dem Inneren des Schirm. Oooookay, wir haben ein Problem -> erst mal aus das Ding und kurz nachdenken.

      Wie es ausschaut, scheint das Netzteil nicht richtig anzuspringen und schaltet immer wieder ab. Die Intervalle werden jedoch immer länger. Mein gefährliches Halbwissen verrät mir -> Das könnten faule Elkos sein.

      Aufgrund der länger werdenden Intervalle entscheide ich mich für einen zweiten Versuch -> KLACK -> klick -> klick -> -> klick -> -> -> klick - - - Die LED springt letztlich komplett an und bleibt an. Das Klicken verstummt- Juhuu^^ Er scheint also doch grundsätzlich zu laufen. Da der dran hängende Rechner noch ausgeschaltet ist, bleibt der Schirm vorerst Dunkel. Es liegt ja kein Signal an.

      Also Rechner anschalten -> klick -> -> -> und es ward Licht^^ Viel Licht^^ Dummerweise auf einer Linie^^ In der Mitte des Schirmes leuchtet eine helle bunte horizontale Linie auf. Ein dünner Strich von links nach rechts rüber. Dummerweise. Damn! Ich sehe schon, Anspringen allein reicht wohl nicht aus. Da krankt es tiefer. Bevor mehr kaputt geht, erst mal wieder -> aus.

      Erneut konsultiere ich mein Halbwissen -> Er schaltet ein, es erscheint Licht auf der Mattscheibe. Elektronen werden also beschleunigt. Und da dem Bild zwar jegliche Höhe fehlt, die Breite aber wohl voll aufgebaut wird, bin ich guter Hoffnung, dass der Zeilentrafo okay ist. Die vertikale Ablenkung scheint jedoch komplett ausgefallen zu sein.

      Was also tun? Da ich sowieso den Schirm komplett mit mit frischen Elkos versorgen möchte und die Wahrscheinlichkeit vermutlich nicht völlig bei null liegt, dass es damit bereits ursächlich behebbar sein könnte (Das Netzteil ist ja definitiv nicht richtig angesprungen, und wenn da irgendwas an den Spannungen nicht stimmt...^^), werde ich den Schirm nun zunächst einmal komplett recappen.

      Ich habe den Schirm nun erneut geöffnet und zunächst mal die Bildröhre entladen, um die restliche Hochspannung abzubauen. Die Elkos, welche unter Netzspannung stehen hatten nun bereits zwei Tae Zeit, sich zu entladen. Natürlich werde ich diese bevor ich rangehe ebenfalls noch mal gegenmessen und enladen um nicht Gefahr zu laufen, eine gewischt zu bekommen. Anschließend werde ich die einzelnen Module voneinander trennen (natürlich unter ständiger Bilddokumentation, damit ich später alles wieder korrekt zusammen bekomme^^) und eine Bestandsausfnahme durchführen, welche Elkos ich bestellen muss.

      Ich halte Euch hier auf dem Laufenden, wie es mit der schönen Röhre weitergeht.
      Bilder
      • 20181213_195538.jpg

        4,17 MB, 3.024×4.032, 11 mal angesehen
      • 20181213_200004.jpg

        4,93 MB, 3.024×4.032, 10 mal angesehen
      • IMG_20181212_193057_503.jpg

        266,18 kB, 720×1.280, 21 mal angesehen
      • IMG_20181212_192819_487.jpg

        243,04 kB, 720×1.280, 21 mal angesehen
      • 20181213_195543.jpg

        4,33 MB, 3.024×4.032, 11 mal angesehen
      • IMG_20181213_202331_891.jpg

        301,41 kB, 720×1.280, 11 mal angesehen
      • IMG_20181213_193627_782.jpg

        282,27 kB, 720×1.280, 10 mal angesehen
      • 20181213_195532.jpg

        3,89 MB, 3.024×4.032, 8 mal angesehen
      Dieser Beitrag wurde bereits gemeldet. Weiteres Melden ist unnötig! :duck
    • so, alles zerlegt soweit möglich, jetzt kann ich elkos zählen und notieren. überschlagen habe ich um die 90 stück zu tauschen.
      Bilder
      • 20181214_224100.jpg

        5,05 MB, 3.024×4.032, 15 mal angesehen
      • IMG-20181214-WA0029.jpeg

        3,29 MB, 2.268×4.032, 13 mal angesehen
      • IMG-20181214-WA0030.jpeg

        3,22 MB, 2.268×4.032, 14 mal angesehen
      • IMG-20181214-WA0031.jpeg

        3,22 MB, 2.268×4.032, 10 mal angesehen
      • IMG-20181214-WA0032.jpeg

        2,61 MB, 2.268×4.032, 8 mal angesehen
      • IMG_20181214_220627_482.jpg

        318,08 kB, 720×1.280, 9 mal angesehen
      • 20181214_221638.jpg

        4,81 MB, 4.032×3.024, 24 mal angesehen
      • IMG_20181214_221317_875.jpg

        352,14 kB, 720×1.280, 5 mal angesehen
      • 20181214_223633.jpg

        4,86 MB, 3.024×4.032, 9 mal angesehen
      Dieser Beitrag wurde bereits gemeldet. Weiteres Melden ist unnötig! :duck
    • Ach komm, sind doch nur 90 Elkos. Darius würde sagen: Was mache ich dann nach dem Frühstück? ^^

      Ich bin echt gespannt ob du die Röhre wieder hinbekommst. Wenn es "nur" die Elkos sind wäre das ja noch überschaubar.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • so, heute mal die große bestellung losgetreten. 90 feinste panasonic elkos und als bonus noch zwei ics welche laut service manual direkt an der vertical deflection beteiligt sind. mal sehn... ich geb alles :D
      Bilder
      • IMG_20181215_215154_673.jpg

        185,3 kB, 720×1.280, 3 mal angesehen
      • 20181215_214933.jpg

        3,3 MB, 3.024×4.032, 4 mal angesehen
      • 20181215_214949.jpg

        2,99 MB, 3.024×4.032, 4 mal angesehen
      • IMG_20181215_120755_497.jpg

        222,95 kB, 720×1.280, 7 mal angesehen
      Dieser Beitrag wurde bereits gemeldet. Weiteres Melden ist unnötig! :duck

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 6502 ()

    • So interessant diese Arbeit an sich auch sein mag und ich die Mühe die da drin steckt respektiere, ich würde mir sie für einen solchen Monitor nicht machen.
      Weil, mal ehrlich, was ist so toll an diesem Multisync? Nichts. Der sieht aus wie jede x-beliebige VGA Röhre.
      Bei etwas schönem / seltenen, wie einem IBM 5154 oder sowas in der Art würde ich sofort so eine Restauration machen, aber bei dem alten NEC wäre mir die Zeit (und das Geld für die Bauteile und den Schirm selbst) zu schade. Da gibt es heute elegantere Lösungen:

      Dieses Teil an einen guten Sony VGA CRT gehangen, (oder meinetwegen auch ein TFT, wem es es nicht um die Röhre geht) und du hast den besten "Multisync" den du dir je vorstellen kannst. Da kann der alte NEC nicht mithalten.

      Ich hab mir das auch bestellt und bin begeistert. Wenn ich Zeit dazu finde, zeige ich dessen Funktionen mal hier.
      Meine Lieblings-PC's: 386er sowie 486er mit VLB :thumbup:
      Ich mag DOS und andere alte Betriebssysteme.


      [Hier gehts zu meiner Suchliste]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ranger85 ()

    • Naja das ist dann fast vergleichbar mit der Diskussion warum einen Retro PC, gibt doch DOS Box...

      Der NEC sieht schon klasse aus. Rein nüchtern und von aussen betrachtet macht ja nichts von dem was wir hier machen wirklich Sinn.
      Aber darum gehts doch, alte schöne Technik am laufen zu erhalten und dabei Spaß zu haben.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • eben, die frage ist immer, wie viel moderne adaption oder gar emulation man denn möchte. der nec ist halt ein stück original ohne wenn und aber :) wobei diese box da als zusätzliche investition (bspw um meinen mit kleinem tft ausgestten Basteltisch ttl fähig zu machen) mir durchaus sinnvoll erscheint. würdest du mir verraten, wo ich da günstig ohne viel aufwand dran komme @Ranger85 ? :)
      Dieser Beitrag wurde bereits gemeldet. Weiteres Melden ist unnötig! :duck
    • @6502 hier:

      serdashop.com/MCE2VGA

      Wobei ich 114,- Euro für das Kit halt auch nicht unbedingt günstig finde.

      Irgendwann werden wir aber auf diese Teile umsteigen müssen wenn die Röhren nichts mehr sind. Solange diese aber laufen sollte man sie pflegen und instand halten. Und ein NEC Multisync gehört da durchaus dazu, immerhin ist er kein 0815 VGA Monitor.
      Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)
    • hmm... 123,50 inkl. Versand und Steuer... (133 inkl. tracking) huihuihui... Das muss nach den aktuellen Investitionen wohl erst man warten^^ Für den NEC habe ich 30 Euro zzgl. Versand bezahlt und dann jetzt halt die Teile noch... Mit Glück läuft er dann ja... :) Drückt mir die Daumen
      Dieser Beitrag wurde bereits gemeldet. Weiteres Melden ist unnötig! :duck

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 6502 ()

    • Da gibt es für einen Bruchteil des Geldes ein genauso geeigneteres Gerät für:

      aliexpress.com/wholesale?Searc…tId=0&isViewCP=y&jump=afs

      Ist auch für Amiga usw. geeignet.
      "Was ist euer Begehr ?" - "Wir wollen... ein schönes Gebüsch!

      Soyo SY-019H - AMD 386DX40 + FPU - 8MB RAM - Speedstar 24X - CT1790 - 1GB CF - Dos 6.22
      4DPS Tomatoboard - Intel 486DX4 100 - 32MB RAM - Hercules Terminator 3D 4MB - CT2230 - 4GB CF - DOS 6.22/WfW3.11
      IBM Aptiva- IDT WinChip 233 - 128MB RAM - Matrox Mystique & 3Dfx Voodoo 2 - SB AWE64 - 16GB CF - DOS 6.22/Windows 95C
      EpoX 8K3A+ - Athlon XP 2800+ - 1024MB RAM - Voodoo 5 5500 - SB Audigy 2 ZS - 80GB WD - Windows 2000
    • Das MCE2VGA gibts bei Serdashop, siehe Link vom @nicetux da wo es auch die Dreamblaster, CVX4 usw. gibt. :)

      Und für mich ist das keine Emulation, sondern einfach nur ein sehr praktisches Stück Hardware womit wirklich jeder anständige Monitor ein "Multisync" wird - und obendrauf gibts auch noch CGA Composite Support, den man bei uns sonst nur sehr schwer hinbekommt.
      (NTSC). Damit spare ich mir eine menge Platz und nerven und muß nun nur noch die CRT's versorgen, die mir wirklich von Bedeutung sind. In meinem Fall sind das IBM Geräte, weil sie einfach ein besonderes Aussehen haben die zu den Rechnern passen und eben nicht diesen Allerweltslook der kompatiblen haben.


      Johnny Bravo schrieb:

      Da gibt es für einen Bruchteil des Geldes ein genauso geeigneteres Gerät für:

      aliexpress.com/wholesale?Searc…tId=0&isViewCP=y&jump=afs

      Ist auch für Amiga usw. geeignet.
      Dieses Teil taugt aus Retro-PC sicht leider gar nichts. CGA/EGA kannst schonmal gleich vergessen da es mit dem Intensity-Signal nichts anfangen kann. Von HGC brauch man da auch gar nicht erst anfangen... Ich hab schon eine Menge Adapter, Wandler etc durch und der MCE2VGA ist der ERSTE der anständige Ergebnisse liefert. Zudem kann man auch noch in einen Green- oder Amber-Mode schalten, wie es viele Multisync Monitore auch konnten, wenn man im HGC Modus war. (Siehe @Darius Eizo "Diva")
      Die Amiga, C64 usw. sind ja mit einem Fernseher zufrieden der RGB bzw. Composite / S-Video kann, das kann sogar noch fast jede Moderne Glotze. Da merkt man halt das die doch mehr Spielekonsole als Computer sind...
      Meine Lieblings-PC's: 386er sowie 486er mit VLB :thumbup:
      Ich mag DOS und andere alte Betriebssysteme.


      [Hier gehts zu meiner Suchliste]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ranger85 ()

    • mac-daniel schrieb:

      Ach komm, sind doch nur 90 Elkos. Darius würde sagen: Was mache ich dann nach dem Frühstück?
      SO ist es :D

      Vor allem habe ich mir für ein paar Tips an @6502 ein paar kleine C64-Tastatur-PCB-Minischrauben inkl VS verdient.
      Was will man mehr, ...

      Mein Keyboard-PCB need more Screws ;)
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • mal ein kurzes inhaltsloses update. ich habe alle teile da, der schirm liegt immer noch zerlegt bei mir. mangels zeit, konnte ich noch nicht ein teil tauschen, aber ich halte euch auf dem laufenden :D

      derweil hat @Ranger85 mir den mce2vga so schmackhaft gemacht, dass ich einfach nicht widerstehen konnte. Heute ist das schöne Teil bei mir eingetroffen. Aber auch hier weiss ich noch nicht, wann ich dazu komme, es mal zu testen. Aber ich werde berichten :)
      Dieser Beitrag wurde bereits gemeldet. Weiteres Melden ist unnötig! :duck
    • Ja, das Teil (MCE2VGA) sieht vielversprechend aus lt. Beschreibungen und Video. Schon nicht ganz so günstig, wenn man es mit Gehäuse und Splitter und Pipapo will; aber ich denke mal es relativiert mit der Seltenheit (und Preis) eines Multisync dann doch ggf.

      Wobei ich schon seit "Jahrzehnten" auf der Suche nach so einem NEC Multisync CRT bin, der eben diese ganzen Modis kann, also halt dich ran @6502. Das ist quasi "unbezahlbar".

      Bisschen OT dazu: Hatte mal zwei Amiga Schüsseln M1438 und 1538, falls die wem etwas sagen, der eine hat nur noch in der Mitte ne Linie gemacht, der andere war so dunkel, trotz hellster Brightness Einstellung, dass beide weggingen für kleines Geld auf ebay, hatte jeweils mehr als das doppelte bezahlt :( Ich kenne mich leider (noch) nicht mit Elektronik oder Radio- und Fernsehtechnik aus. Mein 1084S braucht auch bald Hilfe. Einige gute CRTs sind so leider von mir gegangen.
    • Hab jetzz heute Abend mal angefangen. Die ersten ~15 Elkos sind getauscht. Dann war ich zu abgelenkt vom mce2vga, den ich direkt mal an EGA und Sony Trinitron getestet habe. Das Ding ist echt der Hammer, aber bevor ich zu viel verrate, @Ranger85 hat da glaube schon einen eigenen Thread zu in der Pipeline :D
      Dieser Beitrag wurde bereits gemeldet. Weiteres Melden ist unnötig! :duck
    • so, heute Abend ging es gut vorwärts. insgesamt sind jetzt über 50 Elkos getauscht und was ganz besonders interessant ist, sind zwei ausgelaufene stinkende Elkos direkt vor dem IC, welcher die vertikale Endstufe steuert. Ich könnte also vielleicht hier schon auf das Problem der fehlenden Vertikale gestoßen sein. Wir werden sehen :D
      Bilder
      • 20181230_235748.jpg

        2,82 MB, 1.242×3.097, 8 mal angesehen
      • 20181230_200333.jpg

        1,72 MB, 3.024×4.032, 8 mal angesehen
      • 20181230_201107.jpg

        1,56 MB, 3.024×4.032, 12 mal angesehen
      Dieser Beitrag wurde bereits gemeldet. Weiteres Melden ist unnötig! :duck

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 6502 ()