Defekte Disketten bei eBay-Käufen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Defekte Disketten bei eBay-Käufen

      Ich wollte mal hören, welche Meinung ihr zum Thema Big Box-Käufe auf eBay und defekte Disketten habt. Wenn als Zustand "gut" oder "sehr gut" angegeben ist und nicht explizit etwas zu den Disketten im Text steht, geht ihr davon aus, dass sie funktionieren? Oder rechnet ihr mit dem Schlimmsten und freut euch, wenn sie doch klappen? Bittet ihr die Verkäufer, Schachtel und Disketten für den Versand gut zu polstern?

      Ich habe mal ziemlich viel Geld in einem solchen Fall ausgegeben, aber die Sache auf sich beruhen lassen. Einerseits könnte man sagen, dass man bei einer ordentlich gelagerten Box von intakten Disketten ausgehen kann, andererseits spricht Wikipedia Disketten ein maximales Alter von 5-30 Jahren zu.

      Wie seht ihr das, und welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
    • Ne Guter Zustand heißt bei mir Datenträger funktionieren.
      Ansonsten sollte man schon angeben das man die Disketten nicht getestet hat.

      Die Disketten können auch ihre Magnetisierung verlieren..
      oder durch Lagerung z.B. im Karton neben der alten 80er Jahre Lautsprecherbox Schaden nehmen.
      Das sieht man ja nicht.

      Ich hatte schon mal den Fall da hat mir jemand Disketten extra beschrieben und als sie ankamen waren sie unlesbar.
      K.a. was die Post da getrieben hat.
      Suche Nexgen 5x86 ^^
    • Tja...ich hab zwar seit Ewigkeiten kein Bigbox Spiel mehr gekauft aber meine Meinung dazu sieht vollgendermaßen aus:

      Erstmal ist der Zustand der Box und die Vollständigkeit wichtig.
      Wenn die Datenträger noch funktionieren dann ist das sehr schön, sehe aber darin erstmal keine Priorität.
      Normalerweise verkaufen die Leute alte Spiele die sie noch von früher haben. Da kann man nicht verlagen dass die sich extra ein USB Diskettenlaufwerk kaufen und alles testen!
      Weil: Die könnten auch sagen bevor ich mir den Stress mache das alles zu testen schmeiß ich es lieber gleich weg.
      Nein Danke! Dann bitte ungetestet verkaufen, den Rest machen die Sammler schon.

      Wenn allgemein nichts dabei steht, dann würde ich auf das Beste hoffen und mit dem Schlimmsten rechnen.
      Und wie Matze schon gesagt hat, Disketten können heute funktionieren und morgen nicht mehr.
      Und wenn das andere Laufwerk schlecht ist dann kann es da auch zu Fehlern kommen.
      Kaputte Disketten können ja auch restauriert werden :crazy1 :wizard
    • Man muss immer bedenken, dass folgende Faktoren bei Disketten & Co. eine Rolle spielen:

      - Lagerung
      - Diskettenqualität

      "Normalerweise" sollte man immer alles so genau wie möglich in seine ebay-Auktionstexte mit
      rein schreiben, z. B. Disketten nicht getestet / oder getestet!

      Am besten ist es aber immer vorher einfach nachzufragen, das erspart Enttäuschungen ;)

      Habe auch mal ein Spiel gekauft (California Games in OVP)! Hab es aber via Kleinanzeigen
      selbst abgeholt. Der Verkäufer war super freundlich und er meinte dann, was nicht im Anzeigen-
      text explizit stand, dass die Disketten wohl nicht mehr funktionieren. Mir war das schon vorher
      klar, aber das Spiel in nem "noch" guten Zustand ist schwer zu bekommen für 25,-- Euro!

      Insgesamt hab ich ca. sieben Spiele in Diskettenversion, welche nicht zu 100 % funktionieren!

      Dies wird aber mit der Zeit wohl auch auf vieles andere zutreffen, wie z. B. Konsolen-catridges,
      CDs etc.!

    • Selbstgebrannte CDs und DVDs. Da hat es sich gelohnt damals mehr auszugeben. Die Verbatim Super-Azo (dunkelblau) sind heute noch alle lesbar trotz 15 Jahre. Andere, Billigrohlinge aus der Zeit haben schon tlw. massive Probleme und lösen sich auf.

      Bei Spielen auf Disketten hatte ich bisher Glück und sie waren allesamt noch fehlerfrei und lesbar.

      Wenn jemand aber schreibt, das Spiel ist in einem (sehr) guten Zustand dann erwarte ich das auch vom Datenträger. Sollte sie nicht getestet worden sein muss das in der Beschreibung stehen weil sonst ist das Täuschung.
      Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)
    • naja sehr gut heisst für mich nicht dass die Disketten noch gehen müssen. Reicht wenn die im Post-Verteilerzentrum an nem Magneten vorbeikommen und dann ist Sense..
      kann man ja neu draufkopieren. Und hier greift auch nicht das "öh dann ist nicht mehr original", weil der Vorbesitzer eventuell auch Daten manipuliert hat ;) Und interessiert eh keinen...
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 03/2019
      :?: SUCHE Bigbox Games aktualisiert <---update 1/2019
    • Also vor allem bei alten Disketten kann das sehr schnell gehn dass sie plötzlich hinüber sind. Man kann sie gerne Jahre lang bestens lagern
      aber wenn sie dann ein paar Tage auf dem Transportweg sind (den ganzen Tag in Containern liegen bei großer Hitze im Sommer oder Kälte
      im Winter) und dann noch rumgeschmissen werden dann hilft mir das null wenn sie der Verkäufer definitiv als OK bezeichnet. Sind sie dann
      trotzdem kaputt kann man bei so alten Disketten wohl nix machen. Das sollte man sich schon bewusst sein wenn man sowas kauft- egal wie
      sie vom Verkäufer deklariert wurden.

      Wiki meint auch dass Disketten bei idealer Lagerung 10 - 30 Jahre funktionsfähig bleiben bzw die Daten darauf 100% erhalten bleiben. Und das
      ist dann ein weiterer Punkt den man nicht vergessen sollte. Nur weil eine Diskette ihre Daten verliert ist sie nicht defekt! Sind ja nicht durch Zufall
      so konstruiert worden dass man sie zig Male löschen und wieder beschreiben kann. Ich hab schon viele Disketten in den Händen gehabt von denen
      man zwar die alten Daten nicht mehr auslesen konnte aber nach dem formatieren waren sie wieder (für unbestimmte Zeit) OK und beschreibbar!

      vG; Daryl_Dixon
    • Ich gehe einfach davon aus, das die Disketten nicht mehr laufen - dann ist die Enttäuschung nicht so groß.
      Wichtig für mich ist aber, das die Boxen gut bei mir ankommen. Habe es schon ein paar mal gehabt, das diese einfach mit Packpapier umwickelt losgeschickt werden und hier nur noch Schrott ankommt.
      Daher weise ich immer auf eine gute Verpackung hin, bei EKA meist noch vor den Preisgesprächen.....
      vae victis!
    • Was Deine Eingangsfrage angeht, hoffe ich natürlich, dass die Datenträger funktionieren (und das tun sie auch oft), Gerade bei Disketten kann aber soviel schiefgehen, dass das für mich nie ein Grund wäre bei welcher Zustandsbeschreibung auch immer herumzustreiten. Jeder von uns hat doch den größten Anteil dieser alten Sachen ohnehin auf Platte, da freue ich mich zwar, wenn es funktioniert, lasse die Disketten aber danach in Ruhe (versuche sowieso, wo es geht, CD-ROMs zu bekommen).

      Dass Disketten allein durch Nicht-Nutzung länger halten, glaube ich nicht. Eher ist wohl entscheidend, ob es No-Names waren oder wann sie hergestellt wurden.
    • Ich hatte es bisher 2x das die Disketten bei gekauften Spielen über Ebay nicht funktionierten.

      Einmal bei Delta V.
      Da hatte der VK nicht erwähnt, das die Disketten ungetestet waren. Da stand nur Zustand gut oder sehr gut.
      In dem Fall war der VK sehr kulant und hat mir mein Geld zurückerstattet und ich konnte die Box behalten.

      Das andere Mal war ein Microprose-Spiel "Fields of Glory" . Ebenfalls als sehr gut beschrieben. Da funktionierte eine Diskette nicht.
      Das fand ich zwar ärgerlich. Aber der VK hatte immerhin Images von den Disketten, die er mir dann zur Verfügung stellte.

      Ich hab mir auch zur Angewohnheit gemacht, das ich von allen Diskettenspielen, direkt bei der Archivierung ein Image erstelle. Dann hab ich zumindest die Daten.
      Hab gerade mal geschaut. Ich hab 108 Spieleboxen mit 3,5" Disketten und 29 mit 5,25". Die 5,25" hab ich allerdings nicht gesichert zwecks fehlender konfortabeler Möglichkeit.
    • dantist schrieb:

      Wie sieht es bei euch mit der Nutzung der Disketten aus? Ich ziehe Kopien und fasse die Originale danach nicht mehr an. Irgendwie bilde ich mir ein, dass sie dadurch länger halten.
      mach ich auch! Und denke das auch! Nicht zuletzt ist die Abnutzung bei nutzen und lesen von Disketten (wie auch bei USB-Sticks!) ein Haltbarkeitskriterium.
      Bei CDs/DVDs siehts wohl anders aus. Da tastet ja auch nur ein Laser ab und der Datenbereich hat mit nix direkten Kontakt.

      Hätt ich früher nicht so viel Daten gesichert wäre nach meinem Hochwasser der Schaden noch viel größer gewordengruebeln.gif

      vG; Daryl_Dixon
    • dantist schrieb:

      Wie sieht es bei euch mit der Nutzung der Disketten aus? Ich ziehe Kopien und fasse die Originale danach nicht mehr an. Irgendwie bilde ich mir ein, dass sie dadurch länger halten.
      Ja, so sieht das bei mir auch aus. So wie es eben auch in den Anleitungen steht. Sicherungskopie machen und dann davon installieren.
      Je öfters man auf eine Diskette zugreift desto höher ist die Chance dass die schlechter werden.
    • vad4r schrieb:

      Ich, äh, nutze nur originale Disketten :whistling:
      vor allem die Commander Keen originale gell :tasskaff :Banana
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 03/2019
      :?: SUCHE Bigbox Games aktualisiert <---update 1/2019
    • Ich gehe immer vom schlechtesten Fall aus. Wenn die Disketten noch gehen ist gut, wenn nicht, auch nicht schlimm...

      Wenn sich mal wieder ein kleiner Berg neuer Spiele angesammelt hat mach ich immer einen "Kopiernachmittag", 486er anschmeissen und mit WinImage Abbilder ziehen. Ist zwar oftmals langwierig, aber ich versuche trotz Lesefehlern so oft wie nötig neu Einzulesen. Wenn dann nach 5 Minuten an der gleichen Stelle immer noch nichts geht, hat sich das erledigt..

      Man kann sagen, dass inzwischen schon so 1/3 aller Disketten nicht mehr sauber lesbar ist bei mir. Am schlimmsten sind da die 1,44MB 3,5" Dinger, am besten gehen komischerweise die 360KB 5,25" Disketten, obwohl am ältesten.