Grundsätzliche rechtliche Fragen über alte Beilagen CDs alter Zeitschriften

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grundsätzliche rechtliche Fragen über alte Beilagen CDs alter Zeitschriften

      Moinsen Forum und Freunde der alten gepflegten Hard- und Software! :thumbup:

      Frage ist ganz kurz formuliert:

      Gibt es Urheberrechtliche Probleme mit alten "Beilagen CDs" von Zeitschriften?
      Beispiel: Ich habe die Beilagen-CD von der PC-Games aus dem Jahre ,anno pief, August 1995. Kann ich mir daraus eine ISO erstellen und diese hier im Forum zum Download freigeben?
      Oder gibt es hierzu rechtliche Bedenken? ?(
      "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002

      Gegen Zwangsbeitrag: rundfunkfrei.de
    • Ich sehe hier auch keine Probleme - mit Ausnahme von Vollversionen oder Sonder-Vollversionen. Wer sich jetzt aber an das Thema "Urheber-
      recht für Forumstexte" erinnert und sich dort an die These des "geistigen Gehaltes mancher Texte" gestossen hat der kann bei diesen CDs
      ebenfalls rechtliche Probleme erkennen! Solche CDs sind ja oftmals voll mit Testberichten zu Hard/Software. Und die haben mitnichten einen
      gewissen geistigen Gehalt!

      Bei den Treibern ist das eine Grauzone; ja. Denke aber dass es da noch keine Klagen gab. Einen Treiber kann eh nur der wirklich gebrauchen
      der die passende Hardware dazu hat. Bei den Menues auf den CDs usw ist mir schon mal aufgefallen dass viele Quikmenu verwenden - und
      zwar die Shareware-Version! Das ist eigentlich nicht zulässig denn die Verlage machen mit den Verkauf ihrer Beilagen-CDs ja Geld! Shareware
      ist im professionellen (Gewinn erwirtschaftenden) Sinn immer registrierpflichtig! Aber selbst hier hat sich wohl noch keiner aufgeregt...oder es
      bemerkt...!

      vG; Daryl_Dixon
    • Jede Software braucht mehr oder minder eine Vertriebserlaubnis, auch Treiber.
      Wenn es den ursprünglichen Urheber (Verlag, Firma, Person) nicht mehr gibt und es keine Erben gibt
      (Verkauftes Vertriebsrecht, familiäre Erben, ...) dann fällt das Werk nach einiger Zeit unter Public Domain,
      bzw. Abandonware (eigentlich nicht frei, aber da es keiner mehr "vertreibt" regt sich auch keiner drüber auf).

      Hingegen Nintendo verklagt inzwischen wieder ROM Seiten... auch wenn Sie die Games nicht mehr als Virtuelle Console Games
      anbieten... evtl. hängt das auch mit den Mini Classic Systemen zusammen...

      Manche Entwickler (die mit Hirn) haben inzwischen "AS-IS" Freeware Varianten mit angepasster Lizenz im Netz...
      [ SUCHTLISTE ] [ WD-40 ]

      :bump :Face :bump
      C:\>format c: /y_
      ____________________________________________

      8|