Was ist eure Hauptsystem(e), und was ist die Hauptaufgabe für die Selben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,

      FreakinDana schrieb:

      Für Video gab es Grafikkarten mit Videobeschleunigung und sogar eigene Decoderkarten
      ...wie z.B die Mystique mit dem RainbowRunner-Mpeg1-Decoder-Modul ;) oder die ganzen Pinnacle-Sachen.

      Wimre gabs sogar ne ISA-Decoderkarte - frag aber nicht, was das für eine war....

      Ich weiss den ganzen Kram heute erst richtig zu schätzen - aber man ist ja lernfähig ;)

      Grüsse, duncan
      "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)

      JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!
    • streets schrieb:

      Ihr hattet wohl alle nen Geldscheißer =O

      Und ich nur Doublespeed...und Rebel Assault :thumbdown:
      Mein Vater war damals ein absolut PC-begeisterter Mensch... Auch wenn heutzutage ich diejenige bin, die er permanent bei Problemen zu Rate zieht :D
      Seine Glanzzeit lag in der DOS und Win 3.11 Ära, genau die Zeitspanne also des Multimedia-PCs. Klar, dass er auf den Zug aufgesprungen ist.
      Bis Win 95 / 98 kann er sogar noch mitreden, aber alles ab 2k / XP oder gar Linux etc. sind Bücher mit 7 Siegeln für ihn.
      Bei Windows 7 kam er zumindest so weit zurecht, dass die Kiste das gemacht hat, was er wollte. Und da ich ihm den Rechner gestern erst auf Win 10 geupgradet hab, freu ich mich jetzt schon auf die Kurse, die ich geben darf. :crazy1

      Aber @streets... Lass mich raten, das Doublespeed-Laufwerk und Rebel Assault wurden bestimmt zusammen erstanden. Gab viele, die sich nur wegen Rebel Assault ein CD-Rom Laufwerk gekauft haben :gaming
      Meine Alltags-Retro-Schätzchen:

      - Siemens Nixdorf Xpert 200T, Intel P200, 64MB RAM, IBM DTTA-350840 8,4GB, S3 Virge DX 4MB,
      Crystal CS4238B Sound, Sony CDU-311 8x CD, 2x TEAC FD-235HF 3,5" FDD, D-Link DFE-528TX, MS-DOS 6.22 / WfW 3.11

      - ASUS CUSL2-CA, Pentium 3 866, 512MB RAM, Samsung SP1213N 120GB, Voodoo 3 2000 @ 3500, D-Link DFE-528TX, Windows ME
    • FreakinDana schrieb:

      Aber @streets... Lass mich raten, das Doublespeed-Laufwerk und Rebel Assault wurden bestimmt zusammen erstanden. Gab viele, die sich nur wegen Rebel Assault ein CD-Rom Laufwerk gekauft haben
      Ja genau. Neues Star Wars Spiel und nur auf CD erhältlich.
      Das war ja auch die große Zeit von Star Wars und Lucas Arts am PC.
      X-Wing war da schon draußen.
    • FreakinDana schrieb:

      streets schrieb:

      Ihr hattet wohl alle nen Geldscheißer =O

      Und ich nur Doublespeed...und Rebel Assault :thumbdown:
      Mein Vater war damals ein absolut PC-begeisterter Mensch... Auch wenn heutzutage ich diejenige bin, die er permanent bei Problemen zu Rate zieht :D Seine Glanzzeit lag in der DOS und Win 3.11 Ära, genau die Zeitspanne also des Multimedia-PCs. Klar, dass er auf den Zug aufgesprungen ist.
      Bis Win 95 / 98 kann er sogar noch mitreden, aber alles ab 2k / XP oder gar Linux etc. sind Bücher mit 7 Siegeln für ihn.
      Bei Windows 7 kam er zumindest so weit zurecht, dass die Kiste das gemacht hat, was er wollte. Und da ich ihm den Rechner gestern erst auf Win 10 geupgradet hab, freu ich mich jetzt schon auf die Kurse, die ich geben darf. :crazy1
      Mein Stiefvater war/ist genau so. (Hab letztens sein Original von Rebel Assault mitbekommen!)
      Wenn ich da bin und irgendetwas am Rechner mache, möchte er immer alles langsam erklärt haben und schreibt sich viel auf. Ich bin ihm aber sowieso immer zu schnell...


      Ansonsten spiele ich hier modernes Zeugs und mache Büroarbeiten an einem Ryzen 7 1800X mit 32 Gigabyte RAM, Geforce GTX1080, 2 x 500GB SSD und insgesamt 16 Terabyte Festplatten.
      Windows 10 ist allerdings ziemlich nervig, wenn man einen 4k-Monitor und "alte" Windows 7 Programme benutzt, die Probleme mit der übertriebenen Skalierung haben. Z.B. Corel Draw x6 von 2014.
      Gruß Mad-C
    • Mad-C schrieb:

      Wenn ich da bin und irgendetwas am Rechner mache, möchte er immer alles langsam erklärt haben und schreibt sich viel auf. Ich bin ihm aber sowieso immer zu schnell...

      Puuh, da hab ich ja noch Glück, dass mein alter Herr sich für die technischen Details hinter dem "Gefummel" nicht interessiert. Er legt mir eine Schachtel Zigaretten auf den Schreibtisch, stellt mir eine große Tasse Kaffee daneben, verzieht sich auf's Sofa und lässt mich machen :D
      Allerdings, wenn ich ihm mal was erklären soll, weil er irgendwas neues machen möchte oder nicht hinbekommt, ist er zum Glück aber auch jemand, der sich das abspeichert und auch gut umsetzen kann.
      Da hab ich auch keine Schwierigkeiten mit.

      Im Übrigen, damit ich nicht gleich Haue wegen OT bekomme :P

      Auch wenn mein Vater nicht hier im Forum unterwegs ist, sein Rechner ist ein Hauptrechner, den er von mir bekommen hat :P
      Er hat einen Medion-PC mit einem Core2Quad, 8GB Ram, einer Geforce GT430, einer kleinen 250GB S-ATA Platte :D
      Original war da eine Geforce 9600GT im Rechner, aber die GT430 war noch da, also hat er die noch mit rein bekommen.
      Und das beste ist, so kam ich nämlich eigentlich auf das Thema (jaja, von der Oma über den Apfelkuchen auf's Bergsteigen :P ) :

      Genau wie bei @Lotosdrache ist der Rechner meines Vaters ein 100%iges Recyclingprojekt.
      Gerettet vor dem Schrott, ein wenig aufgehübscht mit Teilen, die ebenfalls aus Altsystemen stammen und wieder einmal wurde Ressourcenverschwendung verhindert...
      Er macht ein wenig Internet, Bildbearbeitung und Bürokram damit.
      Ach ja... Und er spielt seine Mitt-90er bis End-90er Retrospiele darauf, welche überraschend gut auf Win 10 x64 laufen. Da hatte er mit Win 7 x64 weit mehr Probleme. ;)

      Für all das reicht der PC ganz locker und er ist super zufrieden damit :)
      Meine Alltags-Retro-Schätzchen:

      - Siemens Nixdorf Xpert 200T, Intel P200, 64MB RAM, IBM DTTA-350840 8,4GB, S3 Virge DX 4MB,
      Crystal CS4238B Sound, Sony CDU-311 8x CD, 2x TEAC FD-235HF 3,5" FDD, D-Link DFE-528TX, MS-DOS 6.22 / WfW 3.11

      - ASUS CUSL2-CA, Pentium 3 866, 512MB RAM, Samsung SP1213N 120GB, Voodoo 3 2000 @ 3500, D-Link DFE-528TX, Windows ME
    • Hier läuft ein einfaches ThinkPad X230..

      i7-3520M, 16GB RAM, 1TB SSD, 9 Zellenakku (leider vor ein paar Tagen defekt gegangen) + Sliceakku

      Das ist mein alltäglicher Begleiter für alle Sachen.. Selbst Virtualisierung mach ich damit.. oder mal nen Spiel starten.



      Wenns dann mal richtig wums braucht hab ich neuerdings (vielleicht 2 Monate?) ein i5-3570K mit 16GB RAM am Schreibtisch stehen.. 2 24" Monitore. Alternativ hätt ich noch ein Intel Pentium G4560 mit 16GB RAM als Homeserver, falls ich mal was über Nacht kompilieren will.. oder laden.
    • vad4r schrieb:

      Intel i7-7700k geköpft @ 4,8Ghz mit be quiet! Dark Rock 4 gekühlt
      ASUS ROG Strix Z270F Gaming
      16GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200 CL16 Dual Kit
      EVGA GeForce GTX 1070 FTW Gaming
      Samsung 850 Pro 250GB
      Samsung 840 Evo 250GB
      WD Red 3TB
      WD Green 2TB
      Lepa 700W Netzteil
      Fractal Design Define R4 Gehäuse
      HP Omen 27 (WQHD mit G-sync)

      Ich sammle zwar alten Kram, zocken tue ich aber fast nur die neue shice. Aktuell PUBG mit ca. 1100h auf dem Konto, davor viel Bf4, auch mit 1000+ Stunden. Hauptsächlich halt Multiplayershooter, Fallout 3 - 4 -NV, Skyrim, Witcher usw. haben mich aber auch gefesselt.
      Surfen auf Handy oder Tablett ist mir zuwider, das mache ich auch alles mit meinem PC.
      Anders als bei meinen Jungtimerkisten, die ich 1x aufbaue und dann so lasse, ist mir die Optik von meinem HauptPC nicht so wichtig, wahrscheinlich weil das früher eigentlich immer eine Baustelle war. Dies ist die letzten Jahre allerdings nicht mehr der Fall, meinen vorherigen i7-3770k habe ich fast 6 Jahre im Einsatz gehabt, da gab es nur ab und zu mal eine neue Graka.....

      Mein System ist mittlerweile in ein anderes Gehäuse gezogen:


      Es ist ein Be Quiet Pure Base 500, seit 2002 mein erstes Gehäuse unter 100€.
      Grund war, das ich günstig eine AiO Wasserkühlung mit einem 360er Radiatior bekommen habe und den unbedingt verbauen wollte, der aber im alten Gehäuse nicht reinpasste.
      Das optische LW ist aus Platzgründen rausgeflogen und die GTX 1070 wurde gegen eine 2080 Super getauscht.

      Natürlich wird die Kiste weiterhin ordentlich bezockt, bei PUBG hab ich mittlerweile ~2000h auf dem Konto. Zwischendurch auch gerne etwas Forza.
      Mit den Lüftern bin ich noch nicht zufrieden, hauptsächlich aus optischen Gründen. Da werde ich wohl noch mal beigehen.
      vae victis!
    • Blue schrieb:

      Hier läuft ein einfaches ThinkPad X230..

      i7-3520M, 16GB RAM, 1TB SSD, 9 Zellenakku (leider vor ein paar Tagen defekt gegangen) + Sliceakku

      Das ist mein alltäglicher Begleiter für alle Sachen.. Selbst Virtualisierung mach ich damit.. oder mal nen Spiel starten.



      Wenns dann mal richtig wums braucht hab ich neuerdings (vielleicht 2 Monate?) ein i5-3570K mit 16GB RAM am Schreibtisch stehen.. 2 24" Monitore. Alternativ hätt ich noch ein Intel Pentium G4560 mit 16GB RAM als Homeserver, falls ich mal was über Nacht kompilieren will.. oder laden.
      Der X230 wurde ausgesondert, da sich langsam immer mehr Risse zeigten.

      Dafür kam ein XPS13 noch vor Weihnachten. i7-8550u, 16GB RAM, 512GB nvme SSD und das beste.. ein Full-HD Display! :D

      Das X230 fristet jetzt sein dasein in der Dock, in der Werkstatt von mir.. Dafür langt es noch Jahre.
    • Bei mir gab es auch neues und einiges kam weg.

      Erst mal kam ne Rift S an den Simulator und dafür ein Screen weg.
      Es wird sohl darauf hinauslaufen das ich am Simulator gar kein Monitor mehr anschließe denn die rift S hat so ein klasse bild das ich mit der Vr-Brille locker auskomme.
      Da hier nur gespielt wird, ist alles andere Zweitrangig und für "wartungsarbeiten" reicht hier auch der remotedesktop.
      Mein Arbeitstier, der 4770K wurde mit der alten Rift bestückt und die "ecke" so umgestaltet das ich hier VR-Games spielen kann und bei denen ich mich auch bewegen kann.

      Da ein kollege mein Lenovo Tablet so toll fand, hat er es dann auch zum guten kurs bekommen.
      Ich habe mir für schlappe €300.- ein Lenovo W530 mit einem echten I7 und 16Gb ram zugelegt.
      Eine dockingstation mit netzteil kam auch dazu.
      Der Laptop ist sowas von klasse und mit der dockingstation macht das arbeiten an dem Ding richtig spaß.
      Poitiver nebeneffekt: braucht kaum strom das Ding.

      Apropo´s Strom...
      Mein frauchen beschwerte sich über unseren Stromverbrauch der mit ....9500KW/h... doch recht hoch ist.
      Die logische konsequenz war, das ich mir den dual xeon mal unter last angeschaut habe...
      unter last....hmmmm......480Watt.....okay etwas hoch....
      Schatzi, das Ding kommt weg !

      angeboten ohne platten und nicht mal 4 tage später kam jemand 200Km weit angereist und lud ihn in den kofferaum.
      wieder €400.- im Sack (350.- hab ich 12/18 gezahlt und nochmal €40.- für 32Gb ram dazugekauft) Okay !

      Da jetzt ein wenig stromsparen angesagt ist habe ich mir mal noch nen "alten" I5 rechner aus dem keller angeschaut und mal den verbauch gemessen.
      30 watt im leerlauf und knapp 90 unter vollast ist was anderes, aber dafür kein dual xeon....bisschen schwund ist immer :)
      hier dann mal schnell noch 32gb ram und die festplatten des alten servers eingebaut, 40 watt im leerlauf...check !
      Der neue "Server" ist also ein I5 4460 mit 32Gb ram....check !

      Darauf laufen jetzt "nur" noch zwei Maschinen, völlig in Ordnung.

      Gruß Wolle
    • Wolle schrieb:

      Mein frauchen beschwerte sich über unseren Stromverbrauch der mit ....9500KW/h... doch recht hoch ist.
      Alter Falter... heizt du mit Herdplatten? Oder steht da ne Plantage im Keller? :whistling:
      Das entspricht in etwa dem Durchschnittsverbrauch von 8 Singlehaushalten =O
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Nein wir heizen mit öl :D

      Ja, ist ne stange und ich war ´19 schon dabei den verbrauch etwas zu senken.
      auf der anderen seite läuft im sommer von Mai bis ungefähr anfang September 24H ne Poolpumpe die locker ihre 500 watt frißt, das macht schon ne menge aus.
      aber bei knapp 45m³ Wasser muss die auch laufen. da kommen alleine schon knapp 1500KW/h zusammen.
      Zusätzlich läuft da auch ein Kühlschrank im selben Zeitraum.
      Dann läuft hier jedes wochenende über mehere Stunden ein wäschetrockner der im Jahr ebenfalls auf knapp 1500Kw/h kommt.
      wir kochen mit Strom, kostet auch einiges.
      Wasserbett haben wir auch...
      Im sommer läuft in der hochsaison im schlafzimmer ne klimaanlage, kostet auch ne stange strom.

      Dann die vielen netzteile die an jeder zweiten steckdose hängen.
      5 gigabit switches, 6 W-lan AP´s, Handyladegeräte usw.
      Da kommt schon was zusammen.
      die AP´s sind so ein Problem aber das bekomme ich nicht gelöst, zu verbaut ist hier alles.
      Mit einem oder zwei AP´s wird das nix.

      realistisch gesehen werden wie hier nicht unter 8000KW/h kommen.
      Aber hey, wir leben nur einmal und da wir beide nicht in urlaub fahren wollen machen wir es uns zuhause gemütlich.
      Diese fragen wurden geklärt als wir in 2015 den Pool für weit über 10000euro gebaut haben...
      Gruß Wolle
    • Beckenrand-schwimmer schrieb:

      Ich komme in ähnlichen Regionen. Allerdings als 6 köpfige Familie.
      Wobei ich wohl alleine für 50% des Verbrauches verantwortlich bin :rolleyes:
      Ja, ich kenn das :)
      Unsere Spitzenwerte hatten wir als die beiden Jungs noch jeden Tag CSGo bis zum umfallen gezockt haben.
      Da hatten wir locker 9000Kw/h aber ohne Pool.
      die computer alleine ziehen sich ne gehörige portion saft aus der steckdose wenn gezockt wird.

      als ich noch untem im keller war, du kennst das ja noch, da war es stellenweise so weit das die sicherung beim Zocken rausgeflogen ist.
      die sicherung war/ist ein 16A C-Automat...
      Da überschlug sich der stomzälhler :)
      Gruß Wolle
    • Ich zahle 30€ im Monat mit Durchlauferhitzer :D

      Zu den Spitzenzeiten als der Rechner noch 24/7 lief und ich viel gezockt habe kam ich aber schonmal über 2000KWh...
      Ist aber schon sehr lange her. Heute habe ich schon fast ein schlechtes Gewissen wenn der Rechner an bleibt wenn ich duschen gehe.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Wolle schrieb:

      Beckenrand-schwimmer schrieb:

      Ich komme in ähnlichen Regionen. Allerdings als 6 köpfige Familie.
      Wobei ich wohl alleine für 50% des Verbrauches verantwortlich bin :rolleyes:
      Ja, ich kenn das :-)Unsere Spitzenwerte hatten wir als die beiden Jungs noch jeden Tag CSGo bis zum umfallen gezockt haben.
      Da hatten wir locker 9000Kw/h aber ohne Pool.
      die computer alleine ziehen sich ne gehörige portion saft aus der steckdose wenn gezockt wird.

      als ich noch untem im keller war, du kennst das ja noch, da war es stellenweise so weit das die sicherung beim Zocken rausgeflogen ist.
      die sicherung war/ist ein 16A C-Automat...
      Da überschlug sich der stomzälhler :)
      @Wolle
      Was ist eigentlich aus dem Schreibtisch/Zockerecke geworden? Du hattest
      seinerzeit mal regelmäßig Bilder gepostet!
      3x 486´er, Amiga 1200, Amiga 500, Atari ST, 2xAtari 800, Atari 130, 1x NES, PS1
      66x Leisure Suit Larry in the land of the Lounge lizards
    • mac-daniel schrieb:

      Ich zahle 30€ im Monat mit Durchlauferhitzer :D

      Zu den Spitzenzeiten als der Rechner noch 24/7 lief und ich viel gezockt habe kam ich aber schonmal über 2000KWh...
      Ist aber schon sehr lange her. Heute habe ich schon fast ein schlechtes Gewissen wenn der Rechner an bleibt wenn ich duschen gehe.
      30€ mit Durchlauferhitzer?

      Also ich Dusch gern öfter als einmal die Woche.. :i_s_G
    • FatBoy2050 schrieb:

      Wolle schrieb:

      Beckenrand-schwimmer schrieb:

      Ich komme in ähnlichen Regionen. Allerdings als 6 köpfige Familie.
      Wobei ich wohl alleine für 50% des Verbrauches verantwortlich bin :rolleyes:
      Ja, ich kenn das :-)Unsere Spitzenwerte hatten wir als die beiden Jungs noch jeden Tag CSGo bis zum umfallen gezockt haben.Da hatten wir locker 9000Kw/h aber ohne Pool.
      die computer alleine ziehen sich ne gehörige portion saft aus der steckdose wenn gezockt wird.

      als ich noch untem im keller war, du kennst das ja noch, da war es stellenweise so weit das die sicherung beim Zocken rausgeflogen ist.
      die sicherung war/ist ein 16A C-Automat...
      Da überschlug sich der stomzälhler :)
      @WolleWas ist eigentlich aus dem Schreibtisch/Zockerecke geworden? Du hattest
      seinerzeit mal regelmäßig Bilder gepostet!
      Du meinst den Keller ?
      Im Jahr 2017 zog einer der Jungs aus und ich mit meinem Krempel in sein altes Zimmer.
      Im Keller war es irgendwie ungemütlich.
      Das hier ist bedeutend bequemer.
      Gruß Wolle