Rangers Non-DOS Abenteuer: Der graue Powermac G3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rangers Non-DOS Abenteuer: Der graue Powermac G3




      Servus zusammen,

      abseits von meinen etlichen DOS-Rechnern, schaue ich immer mal gerne auch über den Tellerrand, wenn sich die Gelegenheit dazu ergibt.
      "Gelegenheit" heißt dabei, das nicht teuer und halbwegs interessant sein muß. (also schonmal kein Amiga...) :D

      So fand ich mehr zufällig diesen netten Apfelrechner kürzlich hier im Forum. (An dieser Stelle nochmal Danke an @mac-daniel )

      <<< Bild aus mac-daniels Forums-Angebot

      Ein Power Macintosh G3, der nicht mehr booten wollte. Bei jedem Startversuch eine andere "Bombe".





      Ein seltsames Problem, aber interessant.
      An was es wohl liegt? Zerschossene Installation? Oder doch ein Hardwarefehler?

      Aufrgend. Fehlerjagd an einem mir nicht geläufigen Rechnertyp.
      Zudem hätte es der Mac mit dem etwas verlebt wirkenden äußeren wohl nicht überlebt, wenn ich mich ihm nicht angenommen hätte.
      Denn die alternative war die Schlachtung. Also her mit dem guten Stück.

      Da es ein graues Desktop-Modell ist und noch keiner dieser hässlichen, bunten Acrylglas-Tower aus der iMac Ära,
      war er auch vom Modell her interessant für mich.
      Solche G3's bewunderte ich 1997-98 herum im Showroom eines Stuttgarter Apple-Händlers.

      Nach wenigen Tagen ist er gut bei mir angekommen. Leider hatte ich erstmal nur Zeit für eine kurze Durchsicht.
      Alles war noch heil und er geht an. Gut.
      Leider fehlte mir noch eine ADB Maus, die erst besorgt werden wollte. Okay.
      Ebay hat geholfen, die Maus war sehr günstig.
      (Zur Maus gab es noch etwas Zubehör, doch dazu komme ich ein anderes mal.)

      Über die Ostertage konnte ich mich dann dem Rechner endlich annehmen.
      Nachdem ich als erstes den Staubsauger und den Putzlappen geschwungen hatte, um dicke Staubschichten und sehr hartnäckiges Paketband zu beseitigen,
      sah er zumindest optisch mal wieder etwas lebendiger aus:



      Das Exemplar das nun vor mir steht, ist das 1998er Spitzenmodell der "unbunten" G3 Desktop Mac's mit 300 MHz PowerPC 750 CPU.
      Sogar mit einem Zip-Laufwerk und einer guten, nachgerüsteten Grafikkarte.

      Nun war es an der Zeit herauszufinden, wo denn der Wurm im Äpfelchen steckt. Also erstmal eine MacOS 8.5 CD-ROM besorgt.
      Mit dieser Version wurde er ausgeliefert. So bin ich Softwareseitig also schon mal korrekt ausgestattet, so das hier keine Fehler zu erwarten sind.

      Also schnell die CD-ROM ins Laufwerk gesteckt, die Taste "C" beim starten gedrückt halten um dem Mac mitzuteilen, das er von der Silberscheibe booten soll und...

      bombe2.jpg ...auch von herrscht CD eine Bombenstimmung, ganz ohne Partymusik drauf.

      Nach einem weiteren Versuch zu starten ging dann garnichts mehr.
      Der Bildschirm blieb schwarz und der Mac spielte ein hässliches Geräusch aus seinem Systemlautsprecher:

      schepper.mp3

      Gut, oder auch nicht.
      Jedenfalls war dann das Betriebssystem auf der Festplatte also nicht schuld.

      Die Bomben kommen in jeder beliebigen Geschmacksrichtung daher, also scharf nachgedacht und nochmal die geniale
      Gehäusekonstruktion auseinander geklappt:






      Mein Blick fällt auf den Arbeitsspeicher. Eines der beiden SD-RAM Module sieht anders aus. Hier wurde nachgerüstet.
      Also mal raus damit.

      Und siehe da: Der Kandidat hat 100 Punkte. Es steckt Leben in der hütte!





      Das OS auf der Festplatte war sowieso total zugemüllt und daher kriechend langsam (das kann also nicht nur Windows!)
      aber von meiner CD-ROM war schnell gebootet und die 6.5 GB große Quantum IDE HDD frisch formatiert.

      Während die OS 8.5 installation lief, fiel mir ein, das ich ja gar keine Treiber für die Grafikkarte und das ZIP
      Laufwerk habe! Die hätte ich vieleicht sichern sollen... aber naja nun ists zu spät.
      Ich lasse also erstmal die Installation durchlaufen und starte den Rechner danach neu.

      Zu meiner großen Überraschung bringt das OS 8.5 bereits die Treiber für das ZIP Laufwerk und sogar die nachgerüstete Grafikkarte mit!
      Alles ist also wieder funktionsfähig.




      Von diesem Erfolg beruhigt, konnte ich dann gemütlich zu den üblichen Osterfeiertagsbeschäftigungen übergehen.

      Wann es mit dem G3 weiter geht weiß ich noch nicht genau, aber ich werde es hier festhalten.
      Meine Lieblings-PC's: 386er sowie 486er mit VLB :thumbup:
      Ich mag DOS und andere alte Betriebssysteme.


      [Hier gehts zu meiner Suchliste]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ranger85 ()

    • Geilomat sage ich nur!

      Willkommen im Club der G3-Maschinchen :D
      Habe ja auch den Nachfolger: Den PowerMac G3 Tower mit fetten 1 GB RAM und 400 MHz PowerPC mit 1 MB Cache sowie nachgerüstetem Ultra133 IDE Controller.
      Dazu eine Radeon 7000 ...

      :Bier
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Habe auch einen G3 in Form des Röhren-iMacs.
      Das werkeln unter den alten MacOS ist ganz angenehm, als Software-Essentials unter älteren MacOS kann ich dir den Disk Warrior, Toast Titanium und den StuffIt Expander empfehlen.
      Der Disk Warrior ist ganz praktisch, z.B zum Einrichten einer neuen Festplatte, aber auch zum Defragmentieren(!) und Reparieren.

      Die meisten Sachen funktionieren am Mac auf Anhieb, aber sichere dir vor jedem Experiment deine Extensions und die Panels.
      So manches alte Sierra-Spiel überschreibt da gerne eine neue Version mit einer Älteren, das Ergebnis könnte u.a. fürchterlich schiefe Midi-Klänge in anderen Spielen bedeuten. :S

      Ein alter Röhren-iMac ist natürlich sehr begrenzt was Aufrüstung angeht, Spiele ab 1998 brauche ich eigentlich gar nicht anschauen, aber die Klassiker laufen ordentlich.

      Als Inspiration ^^ :

      Das Foto ist grauenhaft, entschuldigt das bitte, Rörhenmonitor + Handykamera. ||
      Alle meine Spiele hier laufen ohne CD, dank Images und Toast Titanium.
    • LoWang87 schrieb:

      Habe auch einen G3 in Form des Röhren-iMacs.
      Das werkeln unter den alten MacOS ist ganz angenehm, als Software-Essentials unter älteren MacOS kann ich dir den Disk Warrior, Toast Titanium und den StuffIt Expander empfehlen.
      Der Disk Warrior ist ganz praktisch, z.B zum Einrichten einer neuen Festplatte, aber auch zum Defragmentieren(!) und Reparieren.

      Die meisten Sachen funktionieren am Mac auf Anhieb, aber sichere dir vor jedem Experiment deine Extensions und die Panels.
      Sehr schön, vielen Dank für die Tipps :)
      Mal schauen in welche Richtung ich mit dem G3 gehe, SCSI hat er ja auch noch, evtl. schließe ich auch meinen herumliegenden HP SCSI Scanner an, falls ich geeignete Software / Treiber finde. Angenehm ist es wirklich, mir kommt es fast angenehmer vor, wie das aktuelle OS der modernen Macs (kenn ich nur vom ausprobieren... also keine direkte Erfahrung).

      Ich sehe DN3D, Sim City 2000... :thumbsup:
      Und wo du Toast erwähnst... Steckt in deinem iMac ein Brenner?
      Meine Lieblings-PC's: 386er sowie 486er mit VLB :thumbup:
      Ich mag DOS und andere alte Betriebssysteme.


      [Hier gehts zu meiner Suchliste]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ranger85 ()

    • Ranger85 schrieb:

      Ich sehe DN3D, Sim City 2000...


      Ja, da hatte ich mir mal in der UK-Bucht ein paar Titel geschossen, günstigst ohne BigBox und anderen Schnickschnack. Einfach mal zum probieren. ^^
      Ein Nachteil, Shadow Warrior verwendet ja CD-Audio-Tracks, die Schnittstelle dafür ist bei mir schon digital.
      Unter MacOS kann ich mir die CD-Tracks anhören, im Spiel bleibt die Musik aber leider aus. Habe noch nicht herausgefunden, ob es dafür ein Workaround gibt.

      Ich glaube ich habe für den Mac nur genau zwei BigBoxen, eine davon ist die Alone in the Dark Trilogy.



      Die wollte ich unbedingt haben, die Mac-Versionen kann man in einer höheren Auflösung (640x400) spielen als die DOS-Originale.
      Allerdings ist das halt dann so ähnlich wie bei "angeflanschten" SVGA-Modi, sieht alles etwas kahl und lieblos aus.

      youtube.com/watch?v=ErUT8vE1RRI

      Du müsstest mal deine PC-Spiele durchstöbern, bei vielen CD-Versionen ist mit viel Glück auch eine Mac-Version dabei.
      Mir würden da spontan IndyCar Racing II, WarCraft: Orcs & Humans, Al Unser jr Arcade Racing oder auch SimCity 2000 (CD-Collector's Edition) einfallen. ;)
      Ich war wirklich überrascht wie viele Mac-Games da tatsächlich schon in meinem Regal stehen und sich in DOS-BigBoxen verstecken.

      Ranger85 schrieb:

      Und wo du Toast erwähnst... Steckt in deinem iMac ein Brenner?
      Nein, keine Chance ;) , kein Brenner und kein DVD-Laufwerk. Benutze Toast nur zum Mounten von Images.
    • @Ranger85 Danke für diesen hammermäßigen Bericht! :thumbup:

      Ich war neulich mit einem Kumpel bei dessen Schwippschwager und der hat auch einen G3! Obwohl ich alles was kein BigMäc (!) ist
      einen großen Bogen mache und mit dem Apple-Zeugs überhaupt nix am Hut hab war ich doch ein wenig fasziniert von dem Teil. Und
      dieser Schwippschwager meinte auch, aus seinem Freundeskreis würde ein Mäc-Hobbykumpel zu viel von diesen Sachen besitzen
      und u.a. einem G3 loswerden wollen. Ich hab da gleich drüber nachgedacht...aber naja...Platzmangel und vor allem Zeitmangel (ich
      hab für meine DOS.-und Voodookisten schon zu wenig Zeit!) sprechen dagegen. Vor allem weil ich nicht wirklich Ahnung von den Teilen
      hab und das kostet dann noch mehr Zeit als nur "aufbauen und loslegen". Nach Deinem Bericht fange ich jetzt wieder an zu überlegen.

      Jedenfalls läuft mir bei Deinem Bericht und den tollen Bildern das Wasser im Munde zusammen wie bisher nur von einem ganz anderen
      Mäc....den BigMäc wie gesagt...!

      vG; Daryl_Dixon
    • Daryl_Dixon schrieb:

      Danke für diesen hammermäßigen Bericht!

      Daryl_Dixon schrieb:

      Jedenfalls läuft mir bei Deinem Bericht und den tollen Bildern das Wasser im Munde zusammen wie bisher nur von einem ganz anderen
      Mäc....den BigMäc wie gesagt...!

      Daryl_Dixon schrieb:

      Jetzt bin ich infiziert!!!

      Danke für die Blumen und Sorry für's "Infizieren". Ich dachte ja nicht, das ich hier soviel Interesse mit einem Apple Rechner auslösen kann, mit denen ich bisher auch nie all zu viel kontakt hatte und deswegen auch nicht besonders viel Ahnung.
      Aber man ist ja weltgewandt und weiß sich zu helfen, auch wenn die Infos und Software-Versorgung im Internet für die klassischen Macs doch eher etwas dünn und sehr verstreut gesäht sind. Überrascht hat mich jedoch auch, das bei Apple selbst noch einige Downloads zu finden sind.

      Da bin ich mal gespannt, was ihr bald zu dem "Zubehör" sagt, das bei der Maus dabei war... ;) (dauert noch paar Tage)

      @LoWang87

      Wow! Das sind sehr interessante Informationen von dir. Hätte ich echt nicht gedacht. Da muss ich doch glatt mal meine CD-Box durchstöbern ob da irgendwas dabei ist, das auf dem Mac läuft. Ausser Office 98 hab ich nämlich noch überhaupt keine Software zu dem guten Stück...
      Meine Lieblings-PC's: 386er sowie 486er mit VLB :thumbup:
      Ich mag DOS und andere alte Betriebssysteme.


      [Hier gehts zu meiner Suchliste]
    • Ranger85 schrieb:

      Danke für die Blumen und Sorry für's "Infizieren". Ich dachte ja nicht, das ich hier soviel Interesse mit einem Apple Rechner auslösen kann, mit denen ich bisher auch nie all zu viel kontakt hatte und deswegen auch nicht besonders viel Ahnung.
      Da bin ich mal gespannt, was ihr bald zu dem "Zubehör" sagt, das bei der Maus dabei war... ;) (dauert noch paar Tage)
      hmja eigentlich bin ich sturer IBMler. Schon ganz ganz früher hatte ich einen Bekannten mit einem Amiga. Der war wie ich Software-geil und hatte alles was
      so an Spielen, Shareware usw heraus kam. Und von den spielerischen Möglichkeiten her war damals der Amiga ne ganze Nummer besser. Ich war schon
      recht angetan von seinem Zeug, blieb aber standhaft und wollte kein zweites System haben. Jetzt aber komm ich wohl altersmäßig in den zweiten Frühling...
      zumindest was die Technikbegeistertheit betrifft...und werde wieder unvernünftig. Und schließlich muß man an die Rente denken! Da hat man dann viel Zeit!
      Lieber Gott: lass mich 120 Jahre alt werden! :D
      Also besser noch jetzt kaufen was man dann in der Rente haben will denn NOCH ist es bezahlbar!

      vG; Daryl_Dixon
    • Daryl_Dixon schrieb:

      hmja eigentlich bin ich sturer IBMler.
      Dito. Den Amiga empfand ich, abseits der Spiele die dort wirklich gut sind, als immer etwas arg eingeschränkt für andere Zwecke.
      Da wirkt der Mac doch um einiges universeller.
      Auch diverse andere Systeme hab ich mir gerne angeschaut und ausprobiert, doch "Hauptrechner" sind bei mir seit jeher die IBM-/Kompatiblen Maschinen gewesen. Als Fan dieser Plattform schaudert es mich eigentlich, wenn ich sehe in welche Richtung die aktuelle Entwicklung bei MS und Intel so geht. Aber das ist der Lauf der Dinge und wir haben ja noch genug zu tun mit unserem alten Kram.

      Ich hoffe daher auch auf noch sehr seeehr viel Zeit - denn es gibt viel zu viel zu tun und zu erkunden :D
      Meine Lieblings-PC's: 386er sowie 486er mit VLB :thumbup:
      Ich mag DOS und andere alte Betriebssysteme.


      [Hier gehts zu meiner Suchliste]
    • Ranger85 schrieb:

      Daryl_Dixon schrieb:

      hmja eigentlich bin ich sturer IBMler.
      Als Fan dieser Plattform schaudert es mich eigentlich, wenn ich sehe in welche Richtung die aktuelle Entwicklung bei MS und Intel so geht. Aber das ist der Lauf der Dinge und wir haben ja noch genug zu tun mit unserem alten Kram.
      ja; es werden keine hier keine Klassiker-von-morgen mehr geboren. Umso wichtiger, die Echten zu bewahren... :freak

      vG; Daryl_Dixon