Kasetten sichern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kasetten sichern

      Mahlzeit,

      ich suche ein Programm das Kasetten in die Binärdateien wandelt, dabei soll das Programm am besten C64/128, CPC und KC85 beherrschen.

      Was ich nicht suche sind Programme die das ganze als Audiodatei speichern, ich will die Programme archivieren, nicht die Störungen.
      "Hmm..." - Einfach weil irgendwie jeder meiner Beiträge damit anfängt.
    • Funktioniert sowas? Ich kenne nur diese Programme die auf dem Handy quasi die Audiodatei abspielen...
      Das wäre dann ja mit Audacity & co. easy.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Wäre mir auch neu, dass eine Anwendung dies direkt als Binär umwandelt.

      Vielleicht klappt ja dieser Weg:

      Wave (ja muss leider) in ViCE64 per Kassette laden und dort als Binär abspeichern?

      Gruß
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Auf den Tapes wurde ja auch vieles redundant gespeichert weil man bewusst schlechte tapes einkalkuliert hatte. Es wurde ja das billigste vom billigsten verwendet.
      Speedloader nutzen das ja u.a. aus.

      Ich finde das mit dem aufnehmen im wav garnicht mal so schlecht, so kann man sich das Spiel sichern und jederzeit ohne aufwand wieder auf ein gutes Band zurückspielen. Speicherplatz ist ja heute im Überluss vorhanden.

      iec2sd oder sowas ist ja ganz nett, aber wenn ich ne datasette habe will ich die auch nutzen.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Ich habe da mal in meiner Playlist gestöbert und dieses alte Video gefunden:



      Dürfte genau das sein was du suchst...
      Musst du nur etwas basteln.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • ein Adapter für alle geht leider nicht, weil die Signale an den unterschiedlichen Systemen auch unterschiedlich sind. Bei C64 ist wenig redundantes drauf, ausser beim original Commodore Loader, da sind alle Daten doppelt drauf. Bei kommerziellen ist das nicht der Fall. Es gibt einige Wege solche Files zu erstellen, die Hauptfrage ist, um welche Art von Tapes handelt es sich, sind es selbstgemachte Turbo Tape Sammlungen oder Original Kassetten oder zusammenkopierte "fast Originale".

      Je nachdem mit wie vielen und wie oft man mit Kassetten hantieren will gibt es coole (und die neueren kleinen) auch günstige Möglichkeiten, siehe z.B. Luigi di Fraia Hardware

      Es gibt im Zusammenhang mit dem C64 das TAP Format, das beinhaltet dann die ganzen Pulse mitsamt deren Längen, quasi ein "1:1 Image" vom Tape. Bei bekannten Laderoutinen kann man die Funktion auch mittels Software (z.B. Tap Clean) überprüfen und das Abbild von unsauberen Signalen säubern. Das funktioniert in der Regel sehr gut.

      Es gibt fast keine Originalspiele die noch nicht gedumped wurden, also lieber mal herumfragen bevor man sich unnötige Arbeit macht. Für den Transfer von z.B. Turbo-Tape Sammlungen gibt es auch Tools die das automatisch machen, also da die Programmdateien extrahieren.

      Da ich jetzt aber nicht weiß was hier genau passieren soll, schreibe ich mal keine Dissertation dazu.

      Bei spezifischen Fragen antworte ich gern darauf, ich bin da recht gut informiert und habe auch mehre Tausend C64 und C16 Tape-Originale.
      meine Schätze: Commodore 464, Amiga 520 und einen Atari 1200 STE, MOS 286 DX2-55 und 486 MMX@120
    • Klar gabs noch andere, Spectrum z.B. - gabs aber eher in GB. Atari auch noch.
      Das sind aber alles Maschinen die mich nur periphär interessieren ;)
      Wenn Atari dann ein 2600 oder sowas das mit Cartridges gefüttert wird.
      Die Interfaces waren halt alle nicht kompatibel. Aber universell haben alle das man immer noch ein schönes WAV File ziehen kann ;)
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Dosenware schrieb:

      *g* irgendwie scheint es Datasetten nur beim C gegeben zu haben ;)
      Aus Tap kann man auch das Programm extrahieren - aber das hilft ja alles nichts wenn man da nichts universelleres (also etwas mit, aber nicht ausschließlich, C) hat
      naja, Sachen auf Kassette waren in GB halt sehr verbreitet, spectrum, C64, c16, BBC/arcorn, Atari 8 Bit, msx, aber nur weil die Geräte fast gleich aussahen, waren sie technisch unterschiedlich.

      Die Commodore Geräte sind quasi gleich und theoretisch kann man auch alles zu wav umwandeln, bei einigen Ladern ist es eher komplizierter.

      Andere Geräte haben ja 1:1 nen Kassettenrekorder genutzt, damit ist das abspielen dann auch einfacher, wie zb Speccy.

      Es kommt halt drauf an, was man genau will, aus nem Tap-File kann man zwar Dateien Extrahieren, allerdings kann man damit wenig anfangen, wenn man keine Ahnung hat und es nicht der normale Kernalloader ist.

      Es gibt auch einfache Tape-Wave Adapter, bei Spectrum kann man zum Beispiel das Telefon per Kopfhöreranschluss als datasette benutzen. Ohne Zusatzhardware, beim C64 braucht man noch nen Konverter.
      meine Schätze: Commodore 464, Amiga 520 und einen Atari 1200 STE, MOS 286 DX2-55 und 486 MMX@120