Der ultimative Commodore 64 Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der ultimative Commodore 64 Thread

      Grüß euch,

      ich finde wir sollten auch den Commodore 64 Anhänger und Jünger hier einen Thread geben, der dem guten alten Brotkasten gewidmet ist.

      Da ich ja wieder im Commodore 64 Fieber bin habe ich mich gleich um einen völlig zerbohrten und total vergilbten C64 Brotkasten gekümmert.
      Dort macht eine "Sonnenbehandlung" keinen Sinn mehr, also was macht man da?

      Wir grundieren und lacken uns quasi einen "Neuen" :D

      Das wird wohl eine "Ultra Rare" PoPe-Edition werden:

      Fehlt nur noch das Silberlabel ;)

      Der Brotkasten ist noch nicht ganz fertig, erst der erste Lackauftrag aber es wird, ...

      Dort hinein wird eine wunderschöne ASSY 250425 wandern - komplett restauriert. Zusätzlich wird es einen RESTORE-Kernal-Mod geben, wo man
      per Arduino Controller und einem 27C256 EPROM 4 Kernal ROMs per Restore-Taste schalten kann, ohne am Gehäuse rumbohren zu müssen!
      Der letzte Kernal-Stand wird gespeichert, sodass der Kernal nach dem Ausschalten erhalten bleibt!

      Die Kernals werden per Restore-Taste und Power LED Blink-Codes ausgewählt.

      Wer sich diesen netten Mod selber bauen möchte, dem leite ich gerne zu diesem tollen Youtuber weiter:

      Externer Link - Das Forum hat darauf keinen Einfluss

      Viel Spaß beim Bauen!
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • nicetux schrieb:

      Und einen für Atari, usw....
      Mach dir einen :D

      Wir sollten aber etwas aufpassen, dass wir hier nicht zu off topic werden.
      Freue mich schon mal auf die nächsten Meldungen.

      Was haben andere schon am C64 gemacht usw usw...
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Darius schrieb:

      andere schon am C64 gemacht
      Nix - außer kopieren und zocken.
      Bin damals™mit einem C64C und einer 1541-II in die C64 Welt eingestiegen und bis auf einen steckbaren Resetschalter habe ich nix an der Kiste gemacht. Später kam eine FCIII dazu und damit hatte man eigentlich alles erschlagen.
      Über eine Sammelbestellung im F64 habe ich mir zum Jahreswechsel ein EasyFlash3 besorgt - und es bis jetzt noch nicht einmal ausprobiert - aktuell liegt meine Prio bei den Heimcomputern eher bei dem Atari ST.
      vae victis!
    • Ja,

      Ist auch eine gute Basis.

      Was mich gerade aufregt ist, wo habe ich mein FCIII Modul verlegt .....

      Ich mein ich hab zwar eine 1541 Ultimate II aber mein Zweit C64 mit 1541 braucht das ...

      Easyflash ist auch super!
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Mein C64 macht mich grade wahnsinnig...
      Ich hatte ja den Kurzschluss im HF Modulator. Heute konnte ich mich ihm wieder widmen.
      Gelernt habe ich dabei 2 Dinge:
      1. Wer viel misst misst Mist
      2. Es ist IMMER der Elko.

      Kennt jemand die Funktion der markierten SMD Bauteile? Ich hatte beim messen festgestellt das die direkt von der 5V Leitung auf Masse gehen mit 1,2 Ohm. Beide ausgelötet, sind aber immer noch 1,2Ohm gegen Masse :bash Ausgelötet war absolut nichts zu messen. Scheinen also keine Widerstände zu sein?
      Ich habe sie wieder eingelötet, aber eher schlecht als recht. SMD ist nicht so meins :rolleyes:



      Wie gesagt, es war der Elko der mittlerweile nur noch eine Brücke war. 220µF 10V. Ich habe ihn gegen einen 220µF 16V getauscht und alles wieder eingelötet, Spannungen am Userport stimmen, kein Kurzschluss mehr. LED leuchtet. Aber immer noch kein Bild. Ich habe sogar HF probiert und einen Sendersuchlauf auf beiden Kanälen gemacht - negativ.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Hehe,

      Oh Brückenelkos sind doch toll, ... :D
      Mit denen kann man sehr viel Spaß haben, ... NOT <X

      Ja wie @Lineablu schon geschrieben hat, sind Kerkos. Lustigerweise haben nicht alle RF Units diese.

      @mac-daniel:

      Löte mal den ganzen RF Müll runter und greif Chroma und Luma von den Pins ab und hänge das mal an SCART bzw. an einen 15 KhZ CGA Screen oder so.

      Hast du beim Einschalten kurz die VIC Störungen auf dem Bild, so eine halbe Sekunde? Das ist normal.

      Spannungen hast sicher gemessen oder?

      Heiße ICs finden, diese sind defekt.

      Meistens ist die PLA ja defekt oder der 74 LS, rechts neben den RAM Bausteinen, pro Bank hast einen. Wenn mos drauf steht, weg damit. Die Teile waren schon aus dem Werk Müll.

      Oft raucht das Kernal ROM ab, den tauschen bzw einen 27C64 Adaptersockel bauen und neuen Kernal burnen
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Hmm welchen Sinn haben denn die Kerkos?

      Wenn du mir sagen kannst was ich runter löten muss mache ich das, aus den Schaltplänen werde ich nicht wirklich schlau bzw. ich finde ohnehin nur für die alten HF Module.



      Spannungen am Userport sind vorhanden, 5V und 10V. Es gibt absolut kein Bild. Kein zucken, kein schwarzes Bild, einfach nichts. Kein Signal. Heiße ICs konnte ich keine finden, nur die normale Erwärmung.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Ich habe mich heute mal wieder dem heiligen Commodore gewidmet und tatsächlich ein passendes 6 Pin DIN Kabel für die serielle Verbindung gefunden. Daraufhin habe ich das 1541-II im Ghettostyle mit einem ATX Netzteil verbunden, Hauptsache 12V und 5V :)
      Eingeschaltet, Laufwerks LED leuchtet. C64 eingeschaltet, grüne LED geht kurz an und der Motor dreht.

      Diskette ins Laufwerk, load "$" ,8 uuuunnnndddd: Es lebt :)
      Das Datasette hatte ich neulich schon getestet, das lief auch sauber. Commodore + Run/Stop, Press Play - ab gehts. Spannungen habe ich auch nochmal durchgemessen, absolut perfekt.

      Damit kann man schonmal einiges an Fehlern ausschliessen. Da es aber immer noch kein Bild gibt vermute ich mal das der VIC was abbekommen hat :beerdigung
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Auch bei einem 250469? Die 64 Pin Monster sollen ja eigentlich robuster sein als die kleineren Vorgänger...
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Kein Bild. Also kein schwarzer Bildschirm sondern kein Signal. Sowohl per Composite als auch per HF. Spielemodul habe ich momentan keines, ich versuche aber mal günstig eines zu schiessen.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Hatte ich schon, war so ziemlich das erste was ich gemacht habe...

      Edit:

      Ich habe heute noch mal etwas am HF Modulator rumgespielt und an den Rädchen gedreht. Nun kam tatsächlich was anderes als Rauschen. Man muss dem TV aber sagen er soll den blauen Bildschirm der heute gezeigt wird wenn das Signal zu schwach ist wegzulassen, sonst gibts weiterhin nichts zu sehen...

      Das hier ist die beste Qualität die ich bekommen kann:


      Kanal 36, Feintuning am TV auf bester Einstellung. Über Composite nach wie vor nichts - kein Signal... Ich warte jetzt mal ab bis ich mir ne Cartridge schiesse, die Preise dafür sind ja echt bekloppt. Selbst Grottenspiele kosten nen Zehner.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mac-daniel ()

    • Präzisionssockel FTW!
      nachdem selbst die Cartridge keinen Erfolg brachte und so aussah:



      Hatte ich die Schnauze voll und habe den Lötkolben geschwungen und die beiden CIAs, den RAM und die ROMs runter gelötet und feine Präzisionssockel reingelötet.
      Ich habe mir einen völlig überteuerten aber 100% funktionierenden identischen Spender aus der Bucht gekauft (C64 ohne SID, Tastatur und Gehäuse) weil es mich einfach so geärgert hat das das Ding nicht will. Also in Stundenlanger Arbeit alles hin und her getauscht ohne den geringsten Erfolg.




      Auch Messungen mit Multimeter und Oszi brachten keine Unauffälligkeiten. Also habe ich als letzten Strohhalm den HF Modulator getauscht und bin fast umgefallen:



      8o 8o 8o 8o
      :Banana :Banana


      Mein C64 ist komplett und zu 100% funktionsfähig, es war die ganze Zeit der verfluchte HF Modulator
      :Kabudd :Kabudd :Kabudd :Kabudd

      Und das obwohl ich ja direkt als erstes den defekten Elko festgestellt und getauscht hatte... Keine Ahnung was dem Teil fehlt. Vielleicht ein Transistor im Eimer? Kein Plan. Aber ein Gegencheck (defekter Modulator in intaktes Board) bringt das gleiche Ergebnis, also ist der definitiv hinüber.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //