PCB einer (neueren) Grafikkarte beschädigt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PCB einer (neueren) Grafikkarte beschädigt

      Moin liebe Löt-Experten,
      mir ist gestern ein kleines Mißgeschick passiert, beim Einpacken einer GTX580 wollte ich kurz Füllmaterial holen und in der Zeit hatte sich mein Kleiner das Paket geschnappt und es ist ihm dann aus den Händen gertuscht (die GTX580 wiegt ja schon ein bißchen mehr), war nicht hoch und der Karton war ja auch noch drum, aber die Karte darin noch nicht gesichert und die ist natürlich genau mit der "nackten" Ecke aufgekommen :( Ecke vom PCB etwas verbogen..habe ich gerichtet und die Kante mit einer dünnen Schicht Sekundenkleber "versiegelt", denn ich habe gesehen das darunter eine dünne Kupfer(?) Schicht ist. Zumindest der Farbe nach zu urteilen.

      Habe die Karte geprüft (mit 3Dmark) und die läuft noch einwandfrei. Nur die Ecke macht mir noch etwas Sorgen, bzw. das kupferfarbene dadrunter. Es sieht so aus als wenn runterherum so eine dünne Schicht verläuft. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es so dicke Leiterbahnen gibt und die runterherum so nah an der Kante verlaufen.
      Vielleicht kann ja einer der Löt-Experten Entwarnung geben, es war eine MSI GTX580.

      Bilder kommen umgehend :)

      Bilder
      • IMG_20190605_074024.jpg

        4,11 MB, 4.000×3.000, 17 mal angesehen
      • IMG_20190605_074036.jpg

        4,57 MB, 4.000×3.000, 50 mal angesehen
    • Sieht nach einer gemeinsamen Massefläche aus. Ich denke das sollte nicht schlimm sein wenn da was davon fehlt.
      Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)