Übersicht der leisen IDE/SCSI Platten für Retro-Projekte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • drzeissler schrieb:

      Was verbaut Ihr am Liebsten?
      CF2IDE ;)

      Ernsthaft: Alle alten 3,5" Platten sind laut. Die einen mehr, die anderen weniger. Und je nach Abnutzung kann die eine Platte bei user x akzeptabel sein und bei user y unerträglich laut. SCSI ist grundsätzlich immer laut :D

      Ich finde aber insbesondere bei Rechnern bis zum 386er gehört so ein kerniges Rattern mit dazu. Der Sound der alten Platten ist ja nicht mit dem neueren Zeug zu vergleichen. Also ich verbaue gerne Platten mit max. ~500MB. Der Hersteller ist mir da praktisch egal, allerdings finde ich Conner und Seagate Platten mit am schönsten.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Fuer DOS-Systeme nehme ich immer Western Digital oder Seagate. Die genauen Modellnamen muesste ich jetz raussuchen, aber ich reize immer das FAT16-Dateisystem aus, indem ich 2 GB Modelle verwende.

      Von Conner Platten bin ich nich so begeistert, die sind lauter als die o. g. und neigen auch sehr zu unangenehmen "Saegen". Hatte aber auch schon andere Platten, die ebenfalls Kreissaegen waren von der Geraeuschkulisse her. Aber ich hatte bisher auch nur ne Hand voll verschiedener Hersteller getestet, also die volle Bandbreite von Festplattenherstellern kann ich nicht beurteilen, genauso wenig wie SCSI. Noch nie gehabt, immer IDE...
    • Fujitsu Festplatten!

      Die sind richtig leise. Reichen bei mir von 250MB (kleinste) bis 10GB (größte).
      Andere Modelle kenn ich bis jetzt nicht, aber meine 3 (1GB noch) sind richtig leise).

      Mr Vain schrieb:

      Von Conner Platten bin ich nich so begeistert, die sind lauter als die o. g. und neigen auch sehr zu unangenehmen "Saegen".
      Ich hab genau umgekehrt meine Erfahungen gemacht.
      Die WDs bei mir sind die lautesten mit, welche nur von den zwei Seagate MFM ST-255(H) überholt werden.
      Meine zwei Conner Platten (3,5") sind aboslute Schalldämpfer.
      Bei meiner PG730 muss ich manchmal das Ohr ans Gehäuse anlegen, weil ich sonst nicht feststellen kann, ob die Platte überhaupt was macht.

      Bei den 2,5" Connern... die sind im Mittelfeld verglichen zu Maxtor, Toshiba (Laut) und Seagate (Leise)
      "Ein Klavier hat kein Vergaser!"
      - H.J. Preil
    • Ich habe hier eine die ist megalaut. Vermutlich aufgrund der vielen Betriebsstunden. Das ist eben das was ich meine, man kann das nicht pauschalisieren.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Eine schöne Idee, dieser Beitrag @drzeissler!

      Ich mag zwar generell den Festplattensound, aber zu nervig sollte er nicht sein.
      Es ist nämlich eher die Tonart an sich als die Lautstärke, die stört. Wobei ich es in zwischen doch auch eher Leise mag.
      Früher hat es mich nicht gestört, kreischende SCSI Platten stundenlang laufen zu haben. Heute kann ich das nicht mehr ab.

      Gerne vom Geräusch her hab ich:

      - Seagate ST3660A und ähnlich klingende, (IDE, ca 500 MB)
      - Die alte WD Caviar Serie (IDE, 170-500 MB)
      - Conner, alle IDE im rundlichen Gehäuse bis ca. 1 GB Sehr schön leise!
      - Diverse Quantum Prodrive, z.B. LPS Serie IDE/SCSI

      Derzeit in einem Pentium 2 habe ich eine Maxtor Diamondmax 9 mit 40 GB, die auch sehr leise ist, hört man fast nicht.
      Der Netzteil Lüfter ist lauter.
      Meine Lieblings-PC's: 386er sowie 486er mit VLB :thumbup:
      Ich mag DOS und andere alte Betriebssysteme.


      [Hier gehts zu meiner Suchliste]
    • Da die Festplattenmotoren bis ca. 2003 mit Kugellagern gelagert waren, werden wohl alle Festplatten immer lauter, je länger sie in Betrieb sind. Bekommt die Festplatte einen Schlag, kann sich das Geräusch immens ändern, da das Lager Schaden nimmt.
      Ich hatte gerade in letzter Zeit einige SCSI Platten aus den 90ern. Die Platten, die als Ersatzteil gelagert wurden waren sehr leise. Die, welche 10 Jahre im System liefen waren durch die Bank extrem laut oder defekt...
    • Ich mag es authentisch, daher verzichte ich bewußt auf 2,5" Festplatten oder Speicherkarten in Desktop PCs.
      Allerdings baue ich mir Festplatten ein, die ich gerade zur Hand habe. Nach all den Jahren freue ich mich, wenn sie noch keine Lesefehler haben. Sind sie zu laut, gehen sie zurück ins Regal - für den "Notfall"
      Bei den alten Dingern kann auch das gleiche Modell unterschiedlich laut sein, deswegen suche ich nie nach bestimmten Modellen. Viele Verkäufer geben dieses auch gar nicht erst an......

      Aktuell suche ich schon länger eine kleine 68pol. SCSI Platte - schon diese Suche gestaltet sich schwer.....
      vae victis!