ACER V38X Mainboard erkennt keine Festplatten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ACER V38X Mainboard erkennt keine Festplatten

      Guten Tag,

      Vorgang ist eher was Neulinge,

      anbei ein paar Bilder des derzeitigen BIOS Einstellunge, , Beschreibung der Fehlfunktion des Bekannten bootet nicht mehr hoch,
      ist ein V38X Mainboard von ACER, sollen 2 Festplatten drin sein,
      BIOS Batterie wurde von Ihm getauscht,
      falls Interesse kan ich noch Infos über das Mainboard , Beschreibungen hochladen
      Meine Vermutung ohne Öffnen des Gerätes , vermutlich kommt Autodedect mit den beiden eingebauten Festplatten nicht zurecht, daher werde ich dann did beiden Festplatten morgen mal bei Gelegenheit ausbauen und weitere Bilder
      dann posten
      Bilder
      • 20190806_135158.jpg

        573,02 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190806_135143.jpg

        569,55 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190806_135112.jpg

        833,02 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190806_135104.jpg

        801,37 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190806_135054.jpg

        734,56 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190806_135133.jpg

        899,34 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190806_135046.jpg

        773,15 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20190806_135034.jpg

        914,54 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190806_135026.jpg

        869,05 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20190806_135014.jpg

        898,87 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190806_135005.jpg

        803,82 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190806_134958.jpg

        901,14 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190806_134951.jpg

        793,14 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190806_134943.jpg

        899,84 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20190806_134933.jpg

        943,57 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20190806_134918.jpg

        804,74 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190806_134910.jpg

        859,52 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20190806_134903.jpg

        859,76 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20190806_134835.jpg

        738,69 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20190806_134817.jpg

        783,72 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20190806_134806.jpg

        840,03 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20190806_134926.jpg

        788,94 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20190806_134759.jpg

        643,7 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20190806_134825.jpg

        777,23 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20190806_130820.jpg

        614,39 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20190806_130812.jpg

        566,53 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
    • Guten Tag,

      anbei als pdf, weil nicht alle Word Editoren beim Öffnen alles korrekt soweit dagestellt haben,
      Zuletzt bzw. die besten Ergebnisse habe ich mit dem Writer von LibreOffice, die doc geöffnet und später als pdf abgespeichert,
      # die Beschreibung der Platine und der Bios Einstellungen
      Dateien
      • V38XG0-2.pdf

        (211,62 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • V38XG1-2.pdf

        (502,5 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • V38XG2-2.pdf

        (350,09 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Guten Morgen,

      habe soweit die Festplatten ausgebaut, identifiziert und die dazugehörigen Werte manuell eingetragen ,
      Master ist eine Maxtor 821 60D2,
      Slave ist eine Quantum ST16A011 (1,6G),
      nach dem Booten des Rechners bleibt dieser aber stehen ,
      mit Stg Alt, Esc komt man nur wieder ins Setup, dann kann man wieder abspeichern, dann wieder Neubooten , dann wieder nur ins Setup, ,
      versuche nur einzeln der HDDs mit änderung als Mastef und / oder Slave, brauchten auch keinen Erfolg,

      Einsatz der HD mit einem anderen Rechner brachten folgendes Ergebniss,
      wurden soweit bei diesem jeweils sofort über Autodedekt erkannt,
      auf der Maxtor liegt eine Fat32 Partion über alle Sektoren,
      bringt beim Hochbooten Win98, Fehlermeldung,
      auf der Quantum wird eine BTmagic.img vermisst, nicht bootfähig,

      da ich erst auf Rückinfo warten muss, bzw. ob es noch weitere Infos gibt, wegen der Bootmagic , anbei noch die dazugehörigen Bilder,
      wenn Freigabe vorliegt , versuche ich dann jeweils ein sektor basierends Datenrettungs Image zu erstellen , dann schaue ich mir dann mit einem Diskeditor die einzelnen Sektoren an,
      Bilder
      • 20190807_152208.jpg

        780,69 kB, 1.600×1.200, 6 mal angesehen
      • 20190807_152008.jpg

        781,22 kB, 1.600×1.200, 6 mal angesehen
      • 20190807_112233.jpg

        699,15 kB, 1.600×1.200, 8 mal angesehen
      • 20190807_151950.jpg

        690,83 kB, 1.600×1.200, 6 mal angesehen
      • 20190807_112225.jpg

        784,07 kB, 1.600×1.200, 6 mal angesehen
      • 20190807_074803.jpg

        561,01 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190807_074737.jpg

        570,85 kB, 1.600×1.200, 4 mal angesehen
      • 20190807_074656.jpg

        679,21 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20190807_074605.jpg

        716,27 kB, 1.600×1.200, 5 mal angesehen
      • 20190807_074559.jpg

        657,82 kB, 1.600×1.200, 5 mal angesehen
      • 20190807_074509.jpg

        755,2 kB, 1.600×1.200, 5 mal angesehen
    • Neu

      Hi,

      die Sache mit dem "btmagic.img" deutet mMn auf eine zerschossene dual-boot-Konfiguration, wenn das Powerquest Bootmagig war, was eingesetzt wurde. D könntest "fdisk /mbr" probieren, sollte zumindest die Quantum wieder "ansprechbar" machen.
      Bin gespannt, was du noch an Infos drüber bekommst....

      Grüsse duncan
      "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)

      JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!
    • Neu

      Für das Windows-Problem: supportnet.de/stat/2002/5/id89576.asp
      Ursache könnte schon der Rechnertausch sein, Windows 9x hat dann gern Treiberchaos gemacht. :)

      Duncans Lösung kann ich bestätigen, das sind bloß Überreste vom Bootmanager. Soweit ich weiß, brauchte Bootmagic eine eigene Partition, hier wurde die zweite Stufe in eine Imagedatei innerhalb einer DOS-Partition installiert. Wenn die Laufwerke nicht mehr so konfiguriert sind wie sie original waren, weiß die erste Stufe nicht mehr, wo sie nach dem Rest zu suchen hat. Also fdisk /mbr und hinterher nachschauen, welche Betriebssysteme sich da noch verbergen. Bootmagic kann man auch neu installieren.

      Das wäre auch ein Indiz dafür, dass die Festplatten mal im BIOS anders eingestellt waren, wie Matze schon vermutet. Vielleicht die Maxtor nicht mit Auto, vor allem ohne LBA oder 32bit ansprechen, sondern die Tabelle auf dem Label abtippen und alles auf "manuell" schalten?