Der 'lebe lang und gesund' thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gute Besserung, @streets!

      @Rest:
      Von alternativen "Heilverfahren" wie Schüßler Salzen, Heilsteinen und sonstigen Käse, den viele Heilpraktiker anbieten, halte ich gar nichts. Deren Wirkung ist durch nichts belegt und die "Ausbildung" zum Heilpraktiker reiner Quark. Im Mittelalter nannte man die Scharlatane.

      daserste.ndr.de/panorama/archi…fen,heilpraktiker118.html
      daserste.de/information/wissen…en-heilpraktiker-100.html
      Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
      Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:

      Meine Begehren
    • @Lotosdrache ....und wenn du vergleichbare Links über Ärzte zusammenstellst braucht du zwei Seiten bei dem Format hier.

      Meiner Erfahrung nach gibt es unter Ärzten weitaus mehr inkompetente Arschlöcher als unter Heilpraktikern. Mein Knochenrenker-Heilpraktiker ist z.B. besser als mein Orthopäde - und der ist weit und breit einer der besten im Südwesten.
      Was ich z.B an vollkommen ignoranten Onkologen erlebt habe wünsche ich keinem, der nicht mein Wissen um Naturheilmittel und weitere Begleitmedikation hat - sonst verreckt der schlicht innerhalb ein paar Jahren an den "Nebenwirkungen".

      Dass die Pharmalobby immer wieder diesen Mist in den Medien (die willige Helfershelfer für jeden dahergelaufenen Gauner sind) breittreten lässt, ist nachvollziehbar - da gehen Milliarden über den Tisch.

      Ich will nicht leugnen, dass es auch unter Heilpraktikern Scharlatane gibt - aber die Relation ist eine vollkommen andere als bei Ärzten.

      .......und wenn du meine Frau als Apothekerin nach ihrer Meinung über Ärzte fragst - DAS ist hier nicht wiederzugeben......

      genervte Grüsse, duncan
      "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)

      JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!
    • duncan schrieb:

      .......und wenn du meine Frau als Apothekerin nach ihrer Meinung über Ärzte fragst - DAS ist hier nicht wiederzugeben......
      Oh ja - Irgendwie empfangen meine Strom-Antennen am Hals merkwürdige Strom-Luft-Impulse! Muss wohl irgendwie damit zusammenhängen dass die Aussagen von deiner Frau auf einer anderen Ebene so eine "Spannung" erzeugen die ich an meinen Elektroden fühlen kann, ... :mrgreen
      :atomrofl

      Ne mal im Ernst - Ich traue der klassischen Schulmedizin auch nicht direkt blind. Sicherlich gibt es einige Sachen die sind eben nur in der Schulmedizin lösbar - aber für viele Dinge gibt es eben die Alternativmedizin und das nennt sich Naturheilkunde.

      Und wie @duncan hier schon erwähnt hat gibt es auch unter den Heilpraktikern viele schwarze Schafe.

      Ich selber nutze auch die Naturheilkunde und komischerweise - wo andere Leute grippisch werden oder sonstiges - bleibe ich stabil.
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Hi @Darius,

      sie ist halt jeden Tag mit deren Ignoranz und teilweise gefährlichen Inkompetenz (Wechselwirkungen diverser Medikamente, speziell bei älteren Patienten mit vielen Zipperlein) konfrontiert - da bleiben ;) Ätherbeben ;) nicht aus.

      Darius schrieb:

      Ich selber nutze auch die Naturheilkunde und komischerweise - wo andere Leute grippisch werden oder sonstiges - bleibe ich stabil.
      Bei mir ist das etwas anders gelagert - durch die Chemotherapien habe ich praktisch kein Immunsystem mehr, welches ich sozusagen substituieren muss. Das gelingt mir aufgrund meiner über 40jährigen Beschäftigung mit diversen naturheilkundlichen Richtungen ganz gut - wenn man bedenkt, dass 90% aller CLL-Patienten innerhalb von 10 Jahren an irgendeiner Infektion, meist der Atemwege, sterben, dann halte ich mich doch ganz gut :mrgreen und wie schon hier und da erwähnt, sieht meine Leber trotz der Dauerbelastung durch tägliche Chemotabletteneinnahme UND lebertoxisches Thymol immer noch referenzwertig aus ;)

      Natürlich würde ich ohne Schulmedizin nicht mehr leben - das gestehe ich ihr zu. Aber bei den sogenannten "Volkskrankheiten" jenseits des Krebses und Anverwandter hat die Schulmedizin eigentlich garnichts zu suchen - da ist angesagt, den Leuten beizubringen, sich zu bewegen, sich einigermassen zu ernähren uswusw. Dem stehen jedoch massivste wirtschaftliche Interessen entgegen (man verkauft natürlich gerne unnützen Mist, wenn der jedes Jahr so 40 Milliarden in die Geldsäcke schwemmt). Hier hat bisher jede "Gesundheits"-Politik komplett versagt.
      ...und kein mir bekannter Heilpraktiker wird nem übergewichtigen, kurzatmigen 50jährigen mit Bluthochdruck einfach Statine und Betablocker empfehlen, statt ihm zu sagen, er möge mal den Arsch hochkriegen, sich bewegen und nicht nur Schweineschnitzel zu fressen.....

      Grüsse, duncan
      "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)

      JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!
    • @duncan

      Lob und Anerkennung für das nicht Blind durch die Gegend laufen.

      Da sieht man mal wieder - man ist was man isst und dazu noch mit sportlicher Betätigung macht dein Immunsystem trotz "dauerfeuer" doch noch mehr, ...

      Jede Krankheit ist nicht schön, ...

      zB bei mir durch den Unfall habe ich ein chronisches Schmerzgedächtnis entwickelt da durch den Unfall Stromleitungen arg verletzt wurden, ...

      Ohne Naturkunde würden meine inneren heiligen Sachen wirklich grün werden, ...
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • @Darius: AUTSCH!! "Stromleitungen arg verletzt" klingt gar nicht nett. Chronisches Schmerzgedächtnis ist auch übel.

      Was mir dazu einfällt: Mit Ch'i Kung könntest du vielleicht eine Teilreparatur der Leitungen hinkriegen - heisst aber, mindestens drei Jahre mindestens dreimal die Woche üben. Und das bei nem guten Lehrer - bevorzugt Taiwan-Chinese (die Tradierung ist ungebrochen, im Gegensatz zur VR). Beim Schmerzgedächtnis könnte ich mir vorstellen, dass autogenes Training helfen kann - da hab ich aber keine eigenen Erfahrungen damit.

      Was mich so RICHTIG ärgert - ich habe von 17 bis 40 hauptsächlich vegetarisch gelebt, koche schon immer soweit bezahlbar bio und regional, habe neben Bo-Jutsu auch T'ai Ch'i und Ch'i Kung gemacht - und trotzdem erwischt mich ein Scheiss, von dem heute noch keiner weiss, wodurch das ausgelöst wird. Nicht einmal Schiffsoffiziere der Bundeswehr, die wegen der Radarstrahlenbelastung JEDEN anderen Krebs als Berufskrankheit anerkannt bekommen, sehen bei CLL einen müden Heller.....

      ich wünsch dir alles Gute, Grüsse duncan
      "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)

      JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!
    • Ja wie geil ich leide seit über einen Jahrzehnt an einer Chronischen Krankheit die mir zuvor als Psychosomatisch dargestellt wurde.
      Alles nur Einbildung.. bis dann der Crash kam und nicht mal ein Blinder es mehr übersehen konnte.

      Warum muss es überhaupt soweit kommen ?
      Weil wir ein Scheiß System haben das nur die Symptome behandelt aber nicht die Ursachen.
      Man verschreibt dir Schmerzmittel und das war es.
      Aber von mehr als 5 Ärzten kam keiner auf die Idee sich das genauer anzugucken.

      Hautausschlag ? ach Kortison drauf.
      Ja genau die Ursache ist wo anders..
      Aber Kortison kann man dauerhaft verschreiben und man verdient permanent.
      Wäre eine Heilung angestrebt würde man die Ursache ermitteln und diese behandeln.

      Aber nee immer nur Symptombehandlung.

      Mein Arzt hat mir mitgeteilt.Damit müssen sie halt Leben.
      Suche Nexgen 5x86 ^^
    • :Face ...wenn die Diagnose "psychosomatisch" nicht gerade von einem der Freaks aus Garmisch gestellt wird, heisst das einfach " keine Ahnung" oder "ist mir egal, aber ich verschreib mal was"

      Ich plädiere eigentlich schon lange für das alt-chinesische Ärztesystem: Der Doc kriegt seinen Lebensunterhalt, solange es dem Betreuten gut geht - wenn man krank wird, gibts nichts mehr.

      Mir wurde Kortison im Zuge der Chemo als "Antiallergikum" verkauft - mit dem Ergebnis, dass ich mit ner Kortisonallergie aussah wie ne Rotbauchunke.....

      matze79 schrieb:

      Wäre eine Heilung angestrebt würde man die Ursache ermitteln und diese behandeln.
      Was erwartest du?!? Das, was sich heute Medizin nennt, ist das Ergebnis der Synthese zwischen Zahnreisser- und Baderpraxis und christlich verseuchten "Universitäts""gelehrten". Keine Ahnung von ner Dehnung, aber 800 Jahre die "Bildung" bestimmen. Mit dem sogenannten "wissenschaftlichen Denken", welches heute noch im mechanistischen Weltbild des 19. Jhdt. festhängt, wurde die Symptombekämpfung zur alleinseligmachenden Lehre. EIN Wirkstoff gegen EIN Symptom. Dass Krankheiten ebenso wie derjenige, der sie hat/bekommt, ein komplexes Geschehen sind, hat sich da noch nicht wirklich rumgesprochen.

      Und wenn dann ein oder auch zwei Idioten von hundert Heilpraktikern irgendwelchen Scheiss bauen, wird gross rumgeschrieen - bei den Ärzten śagt meine Erfahrung, dass der Prozentsatz deutlich jenseits der 50 liegt.....

      Grüsse, und auch dir alles Gute, duncan
      "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)

      JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!
    • duncan schrieb:

      Ich plädiere eigentlich schon lange für das alt-chinesische Ärztesystem: Der Doc kriegt seinen Lebensunterhalt, solange es dem Betreuten gut geht - wenn man krank wird, gibts nichts mehr.
      Gefährliche Scheiße =O
      Patitent schwer krank...Heilung sehr schlecht in Aussicht...Patient lieber sterben lassen = Kein kranker Patient = Volles Gehalt.
      "Der Affe fällt nicht weit vom Stamm" ...ein altes Buschwilderer Sprichwort
    • Einfachere Version:

      Ärzte in Staatsdienst stellen, Krankenhäuser verstaatlichen. Normale Gehälter Zahlen unabhängig von der Anzahl von Patienten. Bonuszahlungen ab bestimmter Heilungsquote... und so weiter.... Aber das ist mit der freien Marktwirtschaft nicht vereinbar... da sind menschen nur Zahlen/Objekte.
    • @streets: Die "gefährliche Scheisse" hat einige Jahrhunderte ganz gut funktioniert - da war der Arzt aber auch wirklich der HAUSARZT, der die gesamte Familie kannte und auch über Erbkrankheiten u.dgl. wusste. Hat im ländlichen Umfeld hervorragend geklappt - müsste man natürlich für heutige Verhältnisse etwas anpassen ;)

      @struuunz : "freie Marktwirtschaft"?!? Wir haben sowas glaub ich nicht - wir haben eine "auf-Teufel-komm-raus-aus-jedem-Scheiss-das-maximale-rausquetschen-Amokwirtschaft". Hat mit dem, was die Erfinder dieses Terminus im 17. und 18.Jhdt. gedacht hatten, nichts, aber auch garnichts zu tun.

      Ich erinnere mich noch an Zeiten, als zumindest Unikliniken und "christliche" Krankenhäuser noch zur Versorgungssicherheit der Bevölkerung da waren und nicht ausschliesslich der Gewinnmaximierung dienten - ist erst 45-50 Jahre her ;)

      Grüsse, duncan
      "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)

      JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!
    • Die Bevölkerung ist doch nur noch dazu da um die Taschen der oberen 10% weiter zu stopfen.

      Die sich für Sub 1500€ im Monat schwer einen Abschuften sind doch nur Kühe die man melken kann.

      Ich komm mir mit Steuerklasse 1 jedenfalls mächtig verarscht vor.
      Das Steuerklassen System gehört abgeschafft und jeder gleich besteuert.
      Alle Lohnnebenkosten abgeschafft.
      Alle Steuern abgeschafft.

      Und alles Transparent über eine Mehrwertsteuer abkassiert.
      Zusätzlich eine Finanztransaktionssteuer für den oberen Bereich ab 100k€ aufwärts.
      Fertig.

      Jeder zahlt ein.
      Bürokratie abgebaut.
      Steuerhinterziehung gibt es nicht mehr usw.
      Suche Nexgen 5x86 ^^
    • Neu

      wg. Steuerklasse 1: ich sach nur "eheähnliche Gemeinschaft", oder heirate irgendwen :D

      ....war damals einer der Gründe, warum wir nach neun Jahren Zusammensein dann doch geheiratet haben :super

      Und mMn sind es höchstens die oberen 1-3%, die richtig absahnen am Gewuhle des "Rests"
      "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)

      JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!
    • Neu

      matze79 schrieb:

      Die Bevölkerung ist doch nur noch dazu da um die Taschen der oberen 10% weiter zu stopfen.

      Die sich für Sub 1500€ im Monat schwer einen Abschuften sind doch nur Kühe die man melken kann.

      Ich komm mir mit Steuerklasse 1 jedenfalls mächtig verarscht vor.
      Das Steuerklassen System gehört abgeschafft und jeder gleich besteuert.
      Alle Lohnnebenkosten abgeschafft.
      Alle Steuern abgeschafft.

      Und alles Transparent über eine Mehrwertsteuer abkassiert.
      Zusätzlich eine Finanztransaktionssteuer für den oberen Bereich ab 100k€ aufwärts.
      Fertig.

      Jeder zahlt ein.
      Bürokratie abgebaut.
      Steuerhinterziehung gibt es nicht mehr usw.
      dann wird die MWst afu 40% angehoben und wer ist der Verlierer ?

      Glaub mir, wer mehr verdient, zahlt mehr. Wer bei uns das Mindestgehalt verdient, zahlt k.a 10% Steuer? Plus dann Rentenkasse 8%, Krankenkasse und so Kram ist glaub um 3% nochmal. Von Brutto auf Netto zahle ich rund 40%. Mindestgehalt also rund 21%.
      Was wäre jetzt wenn diese 19% Differenz von Mindestverdiener auf "hey ziemlich ok"-Verdiener wegfallen? Das Geld muss woanders her. Wenn man es nicht von den Gutverdienern nimmt, nimmt man es von allen. Die Besserverdiener gewinnen dann merkbar mehr.

      Klasse 1 und 2 ist auch lol: singles werden gebürstet und die die eine Freundin haben nicht. Versteht keiner...aber gigaviel macht das wieder nicht aus, rund 2000 im Jahr die man zurückkriegt. (ist bei uns weniger als bei, wären sagen wir 600eur in Deutschland).

      Da die Reichen übrigens mehr kaufen und mehr ausgeben, zahlen sie automatisch auch mehr Mwst auf deren Waren ;)
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update Oktober 2019
      :?: SUCHE Bigbox Games aktualisiert <---update 10/2019
    • Neu

      wieso sollte ich wissen wie es in der Schweiz und Liechtenstein ist ?
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update Oktober 2019
      :?: SUCHE Bigbox Games aktualisiert <---update 10/2019