SBC willig machen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SBC willig machen

      Hallo Freaks! :love:

      Ich habe vor geraumer Zeit (ca. 2 Jahre) einen VOX 5x86HVGA SBC in der Bucht in einem Schrottpaket gesichtet und den Verkäufer höflich gefragt, ob er mir dieses gute Stück einzeln überlassen würde für 10€. Glücklicherweise war der Herr so nett und ging auf diesen Deal ein.

      Zu Hause angekommen und gleich mal angeschlossen. Leider erkennt diese Tu**i ihre Eingabegeräte nicht! und stürzt aus dem Nichts einfach auch gerne mal ab (ich mag das, aber wenn es PC's sind, die eine Logik haben sollten, hört bei mir der Spass auf). --> Kein RS232, kein LPT!
      IMG_9467.JPG

      Also in die Ecke geschmissen, da ich keine Zeit hatte und habe das Ding 2 Jahre lang ignoriert.

      Dann, im Dezember 2019 wieder aus der Schublade geholt mit neuem Spirit. Ich wollte diesen SBC reparieren!
      Also habe ich per Zufall und rein intuitiv alle in Frage kommenden Bauteile bei Aliexpress bestellt -->1x Chipset + 1x I/O Controller
      IMG_9465.JPG

      Wenn man die Leiterbahnen von den COM-Ports und dem Parallel-Port auf dem PCB verfolgt, landet man gleich beim I/O Controller. Also wird dieser als erstes getauscht!
      IMG_9470.JPG

      Ausgelötet und den neuen eingebaut!
      IMG_9471.JPG -->IMG_9472.JPG

      Und.....keine Veränderung! :atomrofl


      Also habe ich die Leiterbahnen vom I/O Controller weiter verfolgt und bin beim Chipset gelandet!
      Gut, ausgelötet und den neuen Chip eingebaut!
      IMG_9473.JPG --> IMG_9474.JPG -->IMG_9476.JPG

      Keine Veränderung! :tasskaff --> :Face

      Na was solls. Dann wechsle ich halt noch den letzen Chip und hoffe auf gute Besserung!
      IMG_9477.JPG -->IMG_9479.JPG

      Letzter, hoffnungsloser Versuch. Und dann!!!! :tasskaff
      IMG_9482.JPG 8o 8o 8o 8o 8o 8o
      :sabber :sabber :sabber :sabber :sabber :sabber :sabber :sabber
      :Geil

      Wie geil ist das denn??? Es funktioniert!!!!!! :Banana :Banana :Banana :Banana

      Das kommt davon, wenn man nicht misst und einfach nur Teile tauscht! Wie in der Garage! Immer das letzte Teil ist es dann, alle Arbeit vorher hätte man sich sparen können! Mr. Murphy sei gegrüsst von mir persönlich! :we-are-not-worthy

      Gruss Matthias
      Meine Ansicht von Retro:
      - In einen 286er gehört keine Festplatte grösser als 250MB, kein CD-Rom schneller als 2x
      - In einen 386er gehört keine Festplatte grösser als 540MB, kein CD-Rom schneller als 4x
      - In einen 486er gehört keine Festplatte über 1GB, kein CF-IDE-Adapter, kein CD-Rom schneller als 8x
      - Ein 486er gehört nicht in ein Gehäuse welches neuer ist als 1995
      - usw.... :Aufreg

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Eckstein ()

    • Dosenware schrieb:

      Mit etwas "Pech" waren alle Chips io, haben aber das Beinchen gehoben...
      Nein, ich habe zuvor alles schon nachgelötet. ohne Erfolg! War wohl ein ESD-Schaden :(


      Blue schrieb:

      Der Dallas muss aber auch noch gesockelt und getauscht werden
      Der Dallas ist schon getauscht, aber nicht gesockelt. Sonst wird das Board zu "Dick" und und stösst an die benachbarten Steckkarten. Mit einem Lötsauger ist der Dallas innert 5 Minuten ausgebaut, also passt das schon für mich :)

      Gruss Matthias
      Meine Ansicht von Retro:
      - In einen 286er gehört keine Festplatte grösser als 250MB, kein CD-Rom schneller als 2x
      - In einen 386er gehört keine Festplatte grösser als 540MB, kein CD-Rom schneller als 4x
      - In einen 486er gehört keine Festplatte über 1GB, kein CF-IDE-Adapter, kein CD-Rom schneller als 8x
      - Ein 486er gehört nicht in ein Gehäuse welches neuer ist als 1995
      - usw.... :Aufreg
    • oerk schrieb:

      Wahnsinn. So feine Arbeiten würde ich mir echt nicht zutrauen. Größter Respekt!
      Danke für die Blumen :) Ist halt alles Übungssache, ich löte die ganze Zeit herum, dann ist das nichts spezielles mehr. Früher, als ich noch Handy-Mainboards repariert habe, habe ich verrücktere Sachen gemacht!
      Leider waren die Leute undankbar und haben den Aufwand nicht abschätzen können wenn man einen Doppelstöckigen BGA reballt mit über 1000 Balls der Grösse 0.2mm.


      Beckenrand-schwimmer schrieb:

      Super Arbeit! Welches Werkzeug benutzt du dafür?
      Unterheizung, Ein gut regelbarer Heissluftfön von Steinel, Lötzinn, Flussmittel, Sauglitze, Pinzette, Flussmittel-Entferner, Hände :)
      Nichts wildes!
      Meine Ansicht von Retro:
      - In einen 286er gehört keine Festplatte grösser als 250MB, kein CD-Rom schneller als 2x
      - In einen 386er gehört keine Festplatte grösser als 540MB, kein CD-Rom schneller als 4x
      - In einen 486er gehört keine Festplatte über 1GB, kein CF-IDE-Adapter, kein CD-Rom schneller als 8x
      - Ein 486er gehört nicht in ein Gehäuse welches neuer ist als 1995
      - usw.... :Aufreg
    • Ja,

      Auch von mir Lob und Anerkennung :thumbsup:

      Sissy-Fuzz Arbeiten lohnen sich doch ...
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Blue schrieb:

      Ganz normaler Heissluftföhn? So ein 2kW Teil? Hab immer Bange das mir die anderen Bauteile nebenher wegfliegen, weil da kommt ja eine Mega Hitze raus.
      Nicht zu heiss! Maximal 300 Grad, sonst gibt es thermische Einträge in die Leiterplatte und alles verschmort. Genau deswegen gibt es die Unterheizung, damit man nicht so viel heizen muss mit dem Fön und sich die Leiterplatte nicht nur punktuell erwärmt und sich dadurch mechanisch verzieht (Vias können brechen, etc..)

      Wenn Du willst, tausche ich deinen SQFP-208 schon :)

      Gruss Matthias

      Darius schrieb:

      Sissy-Fuzz Arbeiten lohnen sich doch ...
      War es nicht! Da an den neuen Chips keine Pins verbogen waren (Grosses Lob an den Aliexpress-Verkäufer), waren die neuen Chips jeweils 10 Minuten später drin.
      Meine Ansicht von Retro:
      - In einen 286er gehört keine Festplatte grösser als 250MB, kein CD-Rom schneller als 2x
      - In einen 386er gehört keine Festplatte grösser als 540MB, kein CD-Rom schneller als 4x
      - In einen 486er gehört keine Festplatte über 1GB, kein CF-IDE-Adapter, kein CD-Rom schneller als 8x
      - Ein 486er gehört nicht in ein Gehäuse welches neuer ist als 1995
      - usw.... :Aufreg
    • H.EXE schrieb:

      Was ist das für eine CPU? Doch nicht etwa Intel?
      Keine Ahnung, steckt unter dem festgeklebten Kühlkörper! :D Auf jeden Fall läuft das Teil ziemlich flott.
      Ich werde weiter berichten was ich mit diesem Board anstelle. Das kommt in ein kleines Industriegehäuse mit Win3.11
      Meine Ansicht von Retro:
      - In einen 286er gehört keine Festplatte grösser als 250MB, kein CD-Rom schneller als 2x
      - In einen 386er gehört keine Festplatte grösser als 540MB, kein CD-Rom schneller als 4x
      - In einen 486er gehört keine Festplatte über 1GB, kein CF-IDE-Adapter, kein CD-Rom schneller als 8x
      - Ein 486er gehört nicht in ein Gehäuse welches neuer ist als 1995
      - usw.... :Aufreg
    • Eckstein schrieb:

      War es nicht! Da an den neuen Chips keine Pins verbogen waren (Grosses Lob an den Aliexpress-Verkäufer), waren die neuen Chips jeweils 10 Minuten später drin.
      Super! Das ist eigentlich eher selten NOS Ware zu bekommen mit passenden Pin-Bending, nämlich Pfeilgerade ...
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Wow, ich bin von diesen feinen Arbeiten immer beeindruckt.
      Ich löte auch viel und gerne, aber solche Chips zu tauschen hab ich mich noch nicht getraut ^^
      Find's richtig super, dass du der Platine so neues Leben einhauchen konntest! :thumbsup:
      Meine Alltags-Retro-Schätzchen:

      - Siemens Nixdorf Xpert 200T, Intel P200, 64MB RAM, IBM DTTA-350840 8,4GB, S3 Virge DX 4MB,
      Crystal CS4238B Sound, Sony CDU-311 8x CD, 2x TEAC FD-235HF 3,5" FDD, D-Link DFE-528TX, MS-DOS 6.22 / WfW 3.11

      - ASUS CUSL2-CA, Pentium 3 866, 512MB RAM, Samsung SP1213N 120GB, Voodoo 3 2000 @ 3500, D-Link DFE-528TX, Windows ME
    • Eckstein schrieb:

      Blue schrieb:

      Ganz normaler Heissluftföhn? So ein 2kW Teil? Hab immer Bange das mir die anderen Bauteile nebenher wegfliegen, weil da kommt ja eine Mega Hitze raus.
      Nicht zu heiss! Maximal 300 Grad, sonst gibt es thermische Einträge in die Leiterplatte und alles verschmort. Genau deswegen gibt es die Unterheizung, damit man nicht so viel heizen muss mit dem Fön und sich die Leiterplatte nicht nur punktuell erwärmt und sich dadurch mechanisch verzieht (Vias können brechen, etc..)
      Wenn Du willst, tausche ich deinen SQFP-208 schon :)

      Gruss Matthias
      Hatte vor in meinen Travelmate 4000 Ersatzteilhaufen, ein Board das einen Intel 486DX4/75 besitzt mit einem AMD 5x86 133er zu tauschen. Muss aber erstmal an die CPU rankommen..

      ebay.de/itm/AMD-AM486DX5-133V1…45647e:g:uhIAAOSwEppUPQJZ
      ebay.de/itm/AMD-AM486DX5-133W1…c7ddfe:g:efcAAOSwywRaATqr

      muss erstmal Analysieren wo der unterschied liegt das 30 Euro Preisunterschied trotz China das rechtfertigt..

      Aber cool, danke für das Angebot :)
    • Darius schrieb:

      Super! Das ist eigentlich eher selten NOS Ware zu bekommen mit passenden Pin-Bending, nämlich Pfeilgerade ...
      Genau! Damit hätte ich nicht gerechnet! Vor allem nicht, dass diese Chips bis ins Jahr 2005 produziert wurden. Ich glaube auf der zweiten Linie den Datecode zu sehen.


      FreakinDana schrieb:

      ch löte auch viel und gerne, aber solche Chips zu tauschen hab ich mich noch nicht getraut
      Mit Heissluft kein Ding. Wenn die Platine warm ist (Unterheizung) mit neuem Lot auf der Lötspitze über die Pads fahren, schauen dass überall etwa gleich viel drauf ist, Chip drauflegen und genau ausrichten, heizen, fertig!

      Blue schrieb:

      Hatte vor in meinen Travelmate 4000 Ersatzteilhaufen, ein Board das einen Intel 486DX4/75 besitzt mit einem AMD 5x86 133er zu tauschen. Muss aber erstmal an die CPU rankommen..
      Mein Angebot steht! Das sieht nicht so wild aus.
      Meine Ansicht von Retro:
      - In einen 286er gehört keine Festplatte grösser als 250MB, kein CD-Rom schneller als 2x
      - In einen 386er gehört keine Festplatte grösser als 540MB, kein CD-Rom schneller als 4x
      - In einen 486er gehört keine Festplatte über 1GB, kein CF-IDE-Adapter, kein CD-Rom schneller als 8x
      - Ein 486er gehört nicht in ein Gehäuse welches neuer ist als 1995
      - usw.... :Aufreg