█ █ AUTOEXEC.BAT und CONFIG.SYS optimieren █ █

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • UnderTaker_2 schrieb:

      Ach und mir fällt eine Unstimmigkeit in der Liste auf: Dort steht das der TX kein AGP unterstützt?!? Ich habe ein Intel Anchorage AN430TX, dort zumindest ist eine ATi Rage mit 2MB verbaut, und diese ist sehr wohl an AGP angebunden. Weiß hier einer mehr darüber?
      Der 430TX kann definitiv kein AGP, das konnte kein einziger Sockel7-Chipsatz von Intel. Auf dem AN430TX ist ein RageII+ verbaut, das ist ein reiner PCI-Chip. Erst RagePo und neuer konnten AGP.
    • Danke für die Info, @tom4dos. Dann hat mich Win95 verkackeiert.. Ich schmeisse mal zwei Screenshots drunter...:

      K5 PR166.bmp

      AMD K5 PR166.bmp

      Ich schaue mir das Teil die Tage nochmal an... Vielleicht ein Brückenchip? :grübel Oder MS Win95 taugt nix in der Auslesung der Hardware
      "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002

      Gegen Zwangsbeitrag: rundfunkfrei.de
    • UnderTaker_2 schrieb:

      Danke für die Liste! Hast du zufällig eine Liste für non-Intel Chipsätze zur Hand?
      Ach, daß man immer alles doppelt posten muß :rolleyes: . Na ja, gibt wenigstens Punkte (hoffentlich :nw ) :
      Guckst Du hier oder hier noch einmal aufgelistet:
      ALi: en.wikipedia.org/wiki/ALi_Corporation
      AMD: en.wikipedia.org/wiki/List_of_AMD_chipsets
      SiS: en.wikipedia.org/wiki/Silicon_Integrated_Systems

      VIA: en.wikipedia.org/wiki/List_of_VIA_chipsets

      Generell ist die englischsprachige Wikipedia ausführlicher als die deutsche.

      Allgemein Sockel 5/7/S7/Slot 1:
      - vogonswiki.com/index.php/Socket_5_/_7_/_Super-7_Motherboards
      - anandtech.com/show/72

      Ich hab noch ein paar Lesezeichen speziell für Pentium-Chipsätze. Sie liegen allerdings auf meinem Notebook und die Seiten waren nach diversen Urheberrechts- und Datenschutzreformen zeitweilig nicht erreichbar. Inzwischen sind manche nur noch schwer zu finden:

      Allgemein: pchardwarelinks.com/
      - Chipsätze bis Pentium III-/Athlon-Ära: pchardwarelinks.com/chipsets_pentium.htm
      - Chipsätze ab Pentium 4-/Athlon64-Ära: pchardwarelinks.com/chipsets.htm
      Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
      Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:

      Meine Begehren

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lotosdrache ()

    • Neu

      OskarTDI schrieb:

      Hat sich schon einer mal an das MS DOS, was man sich ja aus dem Windows ME per Patch holen dran gewagt???


      so langsam gehts ja wieder zum Thema zurück! ;)

      Also das DOS aus der ME-Version von Windows ist als reines DOS ziemlich unbrauchbar. Würde mir die Arbeit nicht antun es zum laufen zu bringen.
      Der besagte Patch ist ja das DOS4ME-Progrämmchen im Verbund mit der Loader.exe, welche das ME-System in den DOS-Start zwingt. Die für einige
      Software nötige HIMEM.SYS ist in die IO.SYS integriert, kann also nicht mehr richtig genutzt werden. Außerdem ignoriert die ME-Architektur stur vor-
      handene Autoexec.BAT/Config.SYS. Einige pure DOS-Programme wird man auf dieser Basis nicht zum laufen bringen. Gab damals auch ziemlich Protest
      von vielen Usern dass MicroSoft mit aller Gewalt die DOS-Kompatiblität des ME kastriert.

      Mein Rat: bleibe lasse.

      vG; Daryl_Dixon

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daryl_Dixon ()

    • Neu

      Ja das merke ich,
      ich habe es schon ein wenig zum Laufen bekommen, aber man kann leider kaum etwas mit einbinden. Autoexec.bat und Config.sys liest er zwar und will auch die eingetragenen Zeilen ausführen nur hapert es am fehlenden Real-Dos Modus, schade eigentlich.

      COMPAQ Armada V300
      INTEL Celeron 466
      64MB RAM
      ATI Mobility
      ESS Maestro 2

      4GB IDE
      FD/CD

      MS-DOS 7.1
      Windows 98SE
    • Neu

      ja so ist es! DOS 8.0 ist nur als Basis fürs ME ausgelegt. Mehr dufte es einfach nicht können. Die Command.COM gibt nicht mehr her. Aber als kleinen
      Trost kann man ja feststellen dass es auch keinerlei Neuerungen zum 7.1 gibt. Es ist nur total kastriert und daher als reines DOS unbrauchbar. Aber Du
      hast schon recht: wir DOSianer würden eben gerne damit experimentieren. Aber in diesem Fall bringts halt wirklich nix.

      vG; Daryl_Dixon

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daryl_Dixon ()

    • Neu

      OskarTDI schrieb:

      Leider leider, was nicht ganz passt aber ich trotzdem kurz an reiße, musste der Wechsel wirklich vom 9x Kernel zum NT Kernel sein?
      hm ja da kann man wie damals nur spekulieren ob es da ME überhaupt noch brauchte. MicroSoft war da ja schon mit dem XP am basteln. Das
      kam ja später als geplant. Und da hat man das ME wohl noch dazwischengeschoben. Viele sind da aber nicht mehr drauf reingefallen und haben
      auf das XP gewartet. Ich fand da ME damals eigentlich garnicht so übel. Habs mir gekauft und ... dummer Jungspund ich...von DOS wollte ich eh
      nix mehr wissen.

      vG; Daryl_Dixon

      EDIT: Schreibfehler beseitigt. Danke @UnderTaker_2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daryl_Dixon ()

    • Neu

      Welches 95? :grübel struunz , hab den Faden verloren... Win95 nach ME??? :scared Verdammt... meine natürlich @Daryl_Dixon ! :Face :mist :mist :mist :D

      Und ja @OskarTDI dieser Sprung musste sein. Ein grosses Schlagwort waren "NTFS Rechte". Also das was man heute noch unter Eigenschaften von Datenträgern / Sicherheit findet.
      Mit NT hat ist MS quasi erwachsen geworden. Ohne umständliche Freigaben konnte man Rechte, einzelner User oder Gruppen auf Dateien oder Ordner(-Strukturen) erteilen. Wenn du dir ein modernes MS Server-Betriebssystem, also 2012 oder höher anschaust, dann merkt man, wie gut und sauber ein solches durchstruktuiert ist. Ich muss ehrlich gestehen das ich mich mit Netzwerken unter DOS nur am Rande beschäftigt habe. Ich denke aber nicht das man Rechtezugriffe auf einzelne Ordner so gut verteilen konnte.
      Stell dir eine kleine Hierarchie in einem Netzwerk vor:
      - Geschäftleitung
      - Buchhaltung
      - Vertrieb

      Die GL hat zugriff auf alles, die Buchhaltung auf Vertrieb und nur Teilbereiche der GL, der Vertrieb halt nur auf Vertrieb, das unter einem reinem DOS OS zu ermöglichen halte ich fast für ausgeschlossen, solange es sich um einen Datenträger handelt. Man könnte 1 Server GL hinstellen einen der Buchhaltung etc.pp, aber wie will man unter DOS die Daten abgleichen? Und zwar automatisiert?

      Nicht falsch verstehen, DOS war zur seiner Zeit halt DAS OS/BS aber es ist hoffnungslos veraltert. Denk nur an die Adressesierung von FAT16. Was will man heute mit 2GB?

      Ich mag DOS, aber wirklich ernsthaft Netze aufbauen? Nein danke... ;)

      Und ich höre schon die Linuxer... ^^ Jaja, ich weiß, das Internet ist Linux. Aber ca. 95% der Firmennetzwerke sind halt MS! Ich habe die Zahlen nicht gemacht... ;)

      Peace! :D
      "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002

      Gegen Zwangsbeitrag: rundfunkfrei.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von UnderTaker_2 ()

    • Neu

      Wirklich? Alleine Filme in BR Qualität auf 2GB? Moderne Spiele? Alleine mein Baldurs Gate 2 Ordner ist mittlerweise auf über 15GB angewachsen und das Spiel ist von 2001. Willst du wieder den Daten-DJ spielen und ständig CDs oder DVDs wechseln? ;)

      Ganz ehrlich, ich nicht!

      Hier, in so einem Forum für Verrückte, wie hier :flirtysmile :whistling: :crazy1 :Bier :Clap :Geil ist das echt OK! Aber praktikabel ist es nicht mehr.. Selbst ein Prepaid-Wegwerfhandy hat heute weit mehr als 2GB
      "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002

      Gegen Zwangsbeitrag: rundfunkfrei.de