Ebay-Funde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Daryl_Dixon schrieb:

      Das mit der Geldwäsche ist natürlich eine Ausrede. Die arbeiten mit dem Geld! Irgendwann kommen auch die normalen Hausbanken
      auf die Idee, Kontozubuchungen ein paar Tage "einzufrieren" in denen man als Kontobesitzer nicht drauf zugreifen kann.
      Das haben die früher immer so gemacht. Geld kurz angelegt, zinsen kassiert und dann erst überwiesen.
      Heute darf eine Bank bei einer elektronischen Banküberweisung nur noch einen Banktag benötigen zum ausführen. Bei Überweisung per Papier dürfen es max 2. Banktage sein. Wenn das bei eurer Bank länger dauert, kann man getrost mal auf die BaFin hinweißen: bafin.de/SharedDocs/FAQs/DE/Ve…1_ueberweisungsdauer.html
    • FatBoy2050 schrieb:

      Mmh, bei mir nicht. Das darf nicht passieren, ist das ein Fehler
      im Ebay System? Man muss doch bei der Registrierung eines
      Ebay Kontos alles angeben!
      Ich glaube auch nicht dass da die Adresse steht.
      Da steht doch nur der Ort und Postleitzahl. So wie bei den Artikeln auch. Aber kein Straße und Hausnummer.
      Das würde ja nicht mal vom Platz her da reinpassen.
    • streets schrieb:

      FatBoy2050 schrieb:

      Mmh, bei mir nicht. Das darf nicht passieren, ist das ein Fehler
      im Ebay System? Man muss doch bei der Registrierung eines
      Ebay Kontos alles angeben!
      Ich glaube auch nicht dass da die Adresse steht.Da steht doch nur der Ort und Postleitzahl. So wie bei den Artikeln auch. Aber kein Straße und Hausnummer.
      Das würde ja nicht mal vom Platz her da reinpassen.
      Ja mei, meinst ich erzähle hier Stuss? :D
      In der Ebay Email, des gestern gekauften Artikels, steht die volle Adresse des VK drin. Vielleicht ist das ja auch eine freiwillige Angabe? Ich hab mich da noch im letzten Jahrtausend angemeldet, die werden da in der Zwischenzeit sicherlich ein paar Optionen eingebaut haben ;)
      vae victis!
    • kleiner Zwischenstand:
      Der Ebayaccount ist mittlerweile gelöscht. Aber ich hatte vorher eine negative Bewertung
      mit meinem Ebaynamen zwecks Kontaktaufnahme angegeben. Daraufhin haben sich bisher
      9 Geschädigte gemeldet. Wir sind über mich im stetigen Kontakt.
      Mittlerweile haben wir seine Adresse, vermutlich nicht die korrekte, aber diese kann bei einer
      Anzeige bei der Polizei hilfreich sein. Die Adresse sollte mit der bei der Bank hinterlegten
      Adresse abgeglichen werden. Mal schauen, ob unser "Rechtssystem" hier was machen kann.
      3x 486´er, Amiga 1200, Amiga 500, Atari ST, 2xAtari 800, Atari 130, 2x NES, PS1
      57x Leisure Suit Larry in the land of the Lounge lizards
    • FatBoy2050 schrieb:

      kleiner Zwischenstand:
      Der Ebayaccount ist mittlerweile gelöscht. Aber ich hatte vorher eine negative Bewertung
      mit meinem Ebaynamen zwecks Kontaktaufnahme angegeben. Daraufhin haben sich bisher
      9 Geschädigte gemeldet. Wir sind über mich im stetigen Kontakt.
      Mittlerweile haben wir seine Adresse, vermutlich nicht die korrekte, aber diese kann bei einer
      Anzeige bei der Polizei hilfreich sein. Die Adresse sollte mit der bei der Bank hinterlegten
      Adresse abgeglichen werden. Mal schauen, ob unser "Rechtssystem" hier was machen kann.
      Wenn ihr zusammen einen Anwalt beauftragt und Privatrechtlich gegen ihn mit einer polizeilichen Anzeige vorgeht, kann die Polizei über die Kontendaten die Adresse ermitteln.
      Das funktioniert aber nur mit dem einleiten eines Verfahrens. Alleine die Staatsanwaltschaft wird sich für den Fall erst ab größeren Schäden dafür interessieren. (mehrere 10k Euro z.b.)
      Damit verbunden sind natürlich Anwaltskosten, die ihr eventuell von dem armen Strumpf, der Eure paar Euro schon in Kinderriegel oder anderes umgesetzt hat nicht wiederkriegen.
      Da kann es auch widerspenstige Rechtsschutzversicherungen geben - erst Anrufen und fragen :).
      [ SUCHTLISTE ] [ WD-40 ]

      :bump :Face :bump
      C:\>format c: /y_
      ____________________________________________

      8|
    • Neu

      Ter Roshak schrieb:

      FatBoy2050 schrieb:

      kleiner Zwischenstand:
      Der Ebayaccount ist mittlerweile gelöscht. Aber ich hatte vorher eine negative Bewertung
      mit meinem Ebaynamen zwecks Kontaktaufnahme angegeben. Daraufhin haben sich bisher
      9 Geschädigte gemeldet. Wir sind über mich im stetigen Kontakt.
      Mittlerweile haben wir seine Adresse, vermutlich nicht die korrekte, aber diese kann bei einer
      Anzeige bei der Polizei hilfreich sein. Die Adresse sollte mit der bei der Bank hinterlegten
      Adresse abgeglichen werden. Mal schauen, ob unser "Rechtssystem" hier was machen kann.
      Wenn ihr zusammen einen Anwalt beauftragt und Privatrechtlich gegen ihn mit einer polizeilichen Anzeige vorgeht, kann die Polizei über die Kontendaten die Adresse ermitteln.Das funktioniert aber nur mit dem einleiten eines Verfahrens. Alleine die Staatsanwaltschaft wird sich für den Fall erst ab größeren Schäden dafür interessieren. (mehrere 10k Euro z.b.)
      Damit verbunden sind natürlich Anwaltskosten, die ihr eventuell von dem armen Strumpf, der Eure paar Euro schon in Kinderriegel oder anderes umgesetzt hat nicht wiederkriegen.
      Da kann es auch widerspenstige Rechtsschutzversicherungen geben - erst Anrufen und fragen :).
      Konto in München, Wohnort in Berlin.
      Viele haben/bezahlen Mittelsmänner. Da wird nix mehr zu holen sein.

      Ich werde nie mehr eine Überweisung tätigen.
      Auch nicht für ein Larry 1
      3x 486´er, Amiga 1200, Amiga 500, Atari ST, 2xAtari 800, Atari 130, 2x NES, PS1
      57x Leisure Suit Larry in the land of the Lounge lizards
    • Neu

      Ich hab auch einen Interessanten Fall wo ich aber nicht Leidtragender bin.

      Käufer hatte eine Adresse in den USA angegeben. Zahlung bei mir erfolgte mit Überweisung von einem Österreichischem Konto mit anderen Kontoinhaber.
      Versand soll nun an eine Berliner Adresse gehen. Eine Speditionsfirma. Wenn man Google nach der fragt, kommen einige Bewertungen mit Inhalt Betrug / Abzocke / Gauner ... Paypal-Konto gehackt...

      Ich werd den Artikel dann mal loschicken. Alle Daten hab ich artig gespeichert.

      Die Masche kommt mir irgendwie bekannt vor. Vor vielen Jahren bin ich auch mal auf so einen Gaunerring reingefallen.
      Im Prinzip hab ich mit meiner Überweisung einen Artikel für den Verkäufer bezahlt wo ich was mit selben Warenwert gekauft habe.
      Die empfangende Firma wo ich das Geld hinüberwiesen habe, kam mir auch noch bekannt vor. Hatte ich schon mal was von gekauft. Daher dachte ich nix böses.
      Nachdem dann der VK nicht mehr zu erreichen war, habe ich recherchiert und auch bei der Firma angerufen, wohin ich überwiesen hatte. Dort wurde mir mitgeteilt, das ich eine schönes neues Handy bezahlt hätte, für wen anders.
      Obwohl für die klar war, das es ein Betrug war, wurde mir mein Geld nicht erstattet: Zitat: Denen wäre es egal von wem das Geld käme... Und als ich nach dem von mir bezahlten Handy fragte, war ich ja mit diesem Unternehmen keinen Vertrag eingegangen, somit gabs auch das nicht...

      Zu der Zeit war Paypal noch ganz frisch und obwohl ich per Überweisung gezahlt hatte, wurde mir von Paypal die Kohle abzüglich 25 € erstattet. Ging damals um 350 € rd...

      Strafanzeige habe ich trotzdem gestellt.. Jedoch wiesen die Ermittlungen auf ein italienische Gaunerbande hin, woraufhin diese dann wegen Erfolglosigkeit eingestellt wurden ..
    • Neu

      dantist schrieb:

      Das finde ich auch bemerkenswert. So viel Aufwand und Risiko für verhältnismäßig wenig Kohle. Selbst wenn er 10 Leute damit abzieht, wer riskiert denn für 1-2.000€ eine Vorstrafe?
      Guter Hinweis! :grübel Entweder ist das DER Vollhirni vor dem Herrn, oder er denkt bei solch "mini" Betrügereien fällt schon nix auf.... was natürlich das erstere nicht auschließt! In jedem Falle jemand der für einen Darwin Award nominiert werden sollte...
      "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002

      Gegen Zwangsbeitrag: rundfunkfrei.de
    • Neu

      Leicht OT: Kennt jemand ein Tool, in dem man eBay-Suchaufträge speichern kann und das einen informiert (z.B. per Handy-Push), sobald passende Angebote erscheinen? Selbst wenn ich Suchaufträge in der eBay-App mehrmals täglich checke, sehe ich immer wieder, dass neue Angebote bereits einige Aufrufe hatten. Es scheint irgendwas zu geben, das einen instant benachrichtigt.
    • Neu

      die haben Aufrufe weil der ERsteller selbst 2-3mal refreshed hat und kontrolliert hat ob alles richtig ist ;) dann interne Ebayprozesse und vielleicht einfach Leute die den ganzen Tag mit dem F5-Refreshbutton die Kategorie refreshen und auf "neu eingestellt" sortiert haben.
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 03/2019
      :?: SUCHE Bigbox Games aktualisiert <---update 1/2019
    • Neu

      Jigo schrieb:

      die haben Aufrufe weil der ERsteller selbst 2-3mal refreshed hat und kontrolliert hat ob alles richtig ist ;) dann interne Ebayprozesse und vielleicht einfach Leute die den ganzen Tag mit dem F5-Refreshbutton die Kategorie refreshen und auf "neu eingestellt" sortiert haben.
      Ne ne, das alleine kann es nicht sein. Denn je seltener die Artikel, desto mehr Aufrufe. Eben zufällig ein brandneues Angebot für Monkey Island 1 gesehen, da stand schon "8 Aufrufe pro Stunde". So viele F5-Drücker ohne Leben kann es doch gar nicht geben :D