Angepinnt Der Reparaturwerkzeuge - Thread. Erfahrungen & Tipps

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hmm ich habe aber absolut keinen Bock auf ein Gerät bei dem ich permanent 230V anklemmen muss...
      Hätte ich hier nen kompletten Arbeitstisch mit allem drum und dran wäre so ein Oszi keine schlechte Sache. Aber ich brauche was das ich mal eben schnell aus dem Schrank nehmen und danach wieder verstauen kann. Und von allem was ich mir so angeschaut habe war das Hantek das beste.
      Immerhin Farbdisplay und 70MHz.
      Ist halt nur die Frage ob ich die große Version brauche oder ob es die kleine Version ohne Frequenzgenerator auch tut und ob evtl. sogar 40MHz reichen.

      Geplant ist das Oszi mit nichts neuerem als einem 486er zu berühren.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • @mac-daniel

      Ich würd sagen hol dir einfach das Hantek, ist ja auch nicht übel.
      Stelle es hier vor usw.

      Und wenn es billiger ist ? Und es hat noch einen Akku bzw. USB Version mit Laptop dann ?

      Hab jetzt nicht nach dem Preis geschaut.
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Ich habe es jetzt aufgegeben ein Hantek zu finden. Es gibt einfach keines aus Deutschland zu kaufen. Die die bei ebay drin stehen mit Standort Flensburg oder Bremen sind allesamt von China Betrügern. Ich kaufe gerne nen 2€ CF Adapter aus China, aber kein 200€ Gerät. Hinterher hängt das Ding noch beim Zoll wenn es überhaupt ankommt, nein danke.

      Ich überlege mir jetzt zum gleichen Preis dieses viel schlechtere zu kaufen:
      LCD-Oszilloskop mit Multimeter, OWON, HDS1021M-N, 1- Kanal, 20 Mhz

      Meinungen dazu?
      Mehr als einen Kanal braucht man im Normalfall eh nicht oder?
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Schau auf die Lieferzeit und ob das ein professioneller Händler ist, viele haben in D kleine Lager.
      Die Zeit in der China eher Dubios war ist schon lange Vorbei - und falls doch mal was ist: Paypal und E-Bay Kundenschutz.

      PS. Teilweise ist dort auch eine Umsatzsteueridentifikationsnmmer angegeben - diese lässt sich online prüfen.
      "Hmm..." - Einfach weil irgendwie jeder meiner Beiträge damit anfängt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Dosenware ()

    • Dosenware schrieb:

      Die Zeit in der China eher Dubios war ist schon lange Vorbei - und falls doch mal was ist: Paypal und E-Bay Kundenschutz.

      PS. Teilweise ist dort auch eine Umsatzsteueridentifikationsnmmer angegeben - diese lässt sich online prüfen.
      Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

      Sicherlich kann es schwarze Schafe geben aber immer darauf eben achten dass die kleinen Leute kleine Lager in D haben ;)
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Es sind aber wirklich Betrüger, keine armen kleinen Händler mit deutschem Lager. Die Bewertungen sprechen eine deutliche Sprache ;)
      Der Standort dient nur dazu deutsche Käufer aufs Glatteis zu führen, die Ware kommt trotzdem direkt aus China. Ich würde eher bei einem ehrlichen Chinaman direkt aus China bestellen, aber ich habe keinen Bock auf den Zoll und mir dauert das auch alles zu lang.
      Ich hab ja schon öfter Kleinzeug von da bestellt und nie Probleme gehabt. Aber ein großes Paket wird garantiert nicht einfach so durchgewunken.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Dosenware schrieb:

      Die Zeit in der China eher Dubios war ist schon lange Vorbei
      Dem muss ich leider widersprechen. Geräte mit nicht vernünftig angeschlossenem PE oder Geräte, die gar nicht erst funktionieren (Endkontrolle?) gibt es leider nach wie vor.
      PayPal ist hier sicherlich ein großer Vorteil, dennoch nervt es mich, wenn ich Schrott erhalte.

      Ich habe mir ein gebrauchtes Rigol für <200€ geholt und das macht auch sehr gut seinen Dienst. Die Teile sind auch schon länger auf dem Markt und relativ gut ausgereift.

      Konkret würde ich mir Dinge mit USB3 und HDMI nicht mehr aus China ordern. Die oft fehlenden Schirmungen sorgen häufiger für Störungen mit dem W-Lan. Bei anderen Geräten tut man gut daran, sich vorher gründlich zu informieren, ob es etwas taugt (dem Internet sei Dank geht das relativ gut). Auch die Sicherheit sollte man hier nicht außer Acht lassen.
    • f-p-f schrieb:

      Dem muss ich leider widersprechen. Geräte mit nicht vernünftig angeschlossenem PE oder Geräte, die gar nicht erst funktionieren (Endkontrolle?) gibt es leider nach wie vor.
      Obiger Satz galt in einem anderen Kontext, was Fertigungsqualität angeht bekommt man auch in Fernost eben das was man bezahlt. Und vor dem Kauf sollte man sich immer informieren.

      Mal als Bleistift was in D so verkauft wird:


      Schrott gibts überall...
      "Hmm..." - Einfach weil irgendwie jeder meiner Beiträge damit anfängt.
    • naja, ein 60€ Phone, was erwartest du ? Wiko baut auch deutlich bessere Modelle, mti dual-sim und so. Ein Arbeitskollege (Franzose ^^ ) hat so eins, ist eigentlich ganz brauchbar
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 03/2019
      :?: SUCHE Bigbox Games aktualisiert <---update 1/2019
    • Ich habe mich dann doch auf das Abenteuer einer Hongkong Bestellung eingelassen weil es mich ziemlich wütend gemacht hat das man hierzulande nur teure Geräte mit weniger Funktionen bekommt.
      Das OWON für 190€ wäre auf den ersten Blick OK gewesen, aber wenn ich sehe das ich aus China für 30€ weniger ein Gerät bekomme was fast den vierfachen Frequenzgang hat, dazu 2 Kanäle und den Frequenzgenerator habe ich mich entschieden Roulette zu spielen. 160€ auf die rote Fahne und wenn weg dann weg.
      Und was soll ich sagen? Heute nach knapp 2 Wochen kam mit DHL ein Paket an:



      Ich bin baff. Sieht echt gut aus und fühlt sich sehr hochwertig an, der Frequenzgenerator funktioniert und die Bedienung ist halbwegs intuitiv. Eine Anleitung gibts ja nicht, da ist das ganz gut wenn man zumindest für die Basics keine braucht ^^
      Angegeben war eine Lieferung bis Mitte Juli. Wie auch immer die das geschafft haben mögen...
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //