Suche Hilfe bei Lastschriftsmandaten für PayPal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suche Hilfe bei Lastschriftsmandaten für PayPal

      Nabend die Gemeinde und
      [Selbstvorwürfe]
      Ich Vollpfosten.
      Erst hab ich Ebay Angelegenheiten über mein Vater sein Konto (und damit über PayPal) geklärt.
      Jetzt, wo ich ja Volljährig bin und selber endlich mal ein Bankkonto besitz, dachte ich, ich entlaste mal meinen Vater und regel das selbst.
      Jetzt hab ich die Sch**** am Dampfen
      [/Selbstvorwürfe]

      So hab ich was grad vor ein paar Stunden auf Ebay was gekauft und es gab nur Kreditkarte (hab ich nicht), PayPal (auch nicht), Lastschrift (in Ordnung, BÖSER FEHLER).
      Es hies beim beim Knopf "Akzeptieren und Bezahlen", dass ein Fehler unterlaufen sei. Ich versuch es nochmal (um genau zu sein 5 Mal).
      Dann hab ich es mit dem Verkäufer außerhalb mit einer klassischen Überweisung geregelt. So weit so gut.


      Jetzt sehe ich grad aufm E-Mail Konto, das PayPal mit ganze FÜNF!! (sind 5*19€ = 95€) SEPA-Lastschriftsmandate akzeptiert hat.
      Von Ebay hies es, es sei ein Fehler unterlaufen und ich sollte eine andere Zahlungsart nutzen.


      Jetzt brauch ich den Rat von den Erwachsenen. Was soll ich jetzt am besten oder übehaupt tun?

      Bis Montag warten, ob es abgebucht wird und die dann Wiederrufen. Und wenn, wie geht das?
      Gleich per E-Mail, falls überhaupt möglich, die Lastschriftsmandate stornieren? Und wenn, wie geht das?
      Oder warten und dann mit weniger Pappierkram den Verkäufer fragen, ob er die überschüssigen 95€, wenn er sie erhalten hat, zurück zahlt?

      Ich bin grad nervlich mit der PayPal Sache so hinüber.
      "Ein Klavier hat kein Vergaser!"
      - H.J. Preil
    • Mit Paypal reden, mit Ebay reden, mit dem Verkäufer reden (damit er deine Geschichte bestätigen kann) und dabei die Überweisungsbestätigung (bzw. den entsprechenden Kontoauszug (mit gegebenenfalls geschwärzten Stellen bei anderen Überweisungen)) herumreichen.

      Geht aber erst am Montag.

      PS. kannst du das nicht in PP stornieren?
      "Hmm..." - Einfach weil irgendwie jeder meiner Beiträge damit anfängt.
    • Daryl_Dixon schrieb:

      Du hast den Artikel also quasi 5x gekauft? Und jetzt werden die 5 Beträge von Paypal-Konto Deines Vaters abgebucht?
      Nein, er wurde 1x gekauft, 6x bezahlt, davon 1x direkt als Banküberweisung, weil es so aussah, als ob das mit der Lastschrift nicht funktionierte und noch 5x Lastschrift, die anscheind doch funktionierten. Alles auf mein Bankkonto, was deswegen jetzt nicht gleich im Minus ist, aber dennoch.

      Also werd ich jetzt erstmal zähneknirschend gucken, was Montag passiert.

      Aber schonmal danke für die Telefonnummer.
      An die kam ich irgendwie nicht so einfach heran.
      "Ein Klavier hat kein Vergaser!"
      - H.J. Preil
    • also wenn Du die Ware definitiv nur 1x gekauft hast (sieht man im eBay ja unter "Käufe") dann würde ich morgen mal bei Paypal
      anrufen denn dann liegt der Fehler ja eindeutig bei denen. Paypal Impressum DE
      Du kannst auch schon mal vorab denen eine EMail schreiben. Mit Angaben: eBay-Verkäufer, Artikel (Auktionsnummer) und den Fall schildern.
      Wünsche Dir viel Glück!

      vG; Daryl_Dixon
    • Kleine Anmerkung noch.
      Geht das, wenn man kein PayPal User ist.

      Ich habe KEIN PayPal Konto. Der Verkäufer wollte es über PayPal.
      Deswegen stellt PayPal diese Art "einmalige Lastschrift" zur verfügung.

      Aber ich kann mich da an den Support wenden, richtig?

      Ich bin grad so dankbar für eure Auskunft, bei mir liegt einfach grad das Kupfer blank.
      Nicht vor Wut, sondern das Gegenstück.
      "Ein Klavier hat kein Vergaser!"
      - H.J. Preil
    • Kenn ich Kevin...das was Daryl, Fatboy und Dose sagen sollte dich beruhigen. Wir sind alle Hardliner, was das betrifft.
      Dir wird nicht mehr abgezogen, als das was gekauft wurde. Die Banken (payPal ausgenommen ) reagieren eh erst Morgen.

      Selbst wenn die Mehrfachüberweisung raus geht (vor deinem Anruf) wird das zurück erstattet. Nu bleib ruhig....ist alles virtuell
      Brot und Frau sind ja noch da.
      Halte uns Morgen auf dem Laufenden. Ich mach hier um 7h den Laden auf und bleib auch dran ok? Im Zweifelsfall klinke ich mich telefonisch ein.
      Bis Mittag ist dann alles wieder gut....versprochen
    • wolfig.sys schrieb:

      Jetzt sehe ich grad aufm E-Mail Konto, das PayPal mit ganze FÜNF!! (sind 5*19€ = 95€) SEPA-Lastschriftsmandate akzeptiert hat.

      wolfig.sys schrieb:

      Ich habe KEIN PayPal Konto. Der Verkäufer wollte es über PayPal. Deswegen stellt PayPal diese Art "einmalige Lastschrift" zur verfügung.
      Aber ich kann mich da an den Support wenden, richtig?
      türlich! Wenn Paypal die fünf Bezahlungen abwickelt - klar, dann sind die auch zuständig.

      vG; Daryl_Dixon
    • also ich als oftmals in meinem Bekanntenkreis als "letzter Verfechter des Datenschutzes" mich Sehender stoße mich an dieser Sachlage
      noch an ner anderen Ecke an. @wolfig.sys wenn ich Dich richtig verstehe hast Du kein Paypal. Paypal will aber die Zahlung des nun ge-
      kauften Artikels "einmalig" - ich nenne das "ausnahmsweise" durchführen.

      So. Wenn ich bei eBay Mitglied bin muß ich ja eine Kontoverbindung mitteilen. Und zwar schon mal aus dem Grund dass eBay bei Ver-
      käufen seine Provision und den anderen Gebühren-Kram einziehen kann. So weit, so gut. Paypal gehört zwar zu eBay, ist aber eine
      völlig eigenständige Firma. Ich kann ja auch ohne bei eBay MItglied zu sein ein Paypalkonto haben und damit zBs bei Amazon einkaufen.

      Jetzt übernimmt Paypal also Deine Zahlung. Das heißt: sie müssen Deine Bankverbindung haben. Hast Du ihnen die mitgeteilt? Wenn
      Nein gehen die davon aus, es handelt sich um die Bankverbindung die Du als eBay-Kunde hinterlegt hast. Diese Info dürfen sie von
      eBay zBs garnicht bekommen. Man kann ja beispielsweise auch mit einer anderen Bankverbindung eBay-Mitglied sein als die, über die
      man seine Paypal-Zahlungen laufen läßt.

      Wieder irgendwie eine Sache die mich in der Meinung bekräftigt, bei Zwitscher, Fratzenbuch und WhatsDreck (das ist ja der Schlimmste!)
      meine Finger zu lassen.

      vG; Daryl_Dixon
    • Doppelbuchungen sind nicht so ungewöhnlich in digitalen Zahlungssystemen (passiert vor allem wenn man nicht wartet )

      Ich habe jahrelang sowas bearbeitet, solange du nicht tatsächlich fünf Artikel bestellt hast, bekommst du das zurück. Keine Panik deshalb und PayPal anrufen. Unter Umständen sieht man bei PayPal man sofort, dass diese Transaktionen für nur einen Artikel sind.

      Ruhe bewahren, geduldig sein, nett zum Mitarbeiter am Telefon sein, dann klärt sich das mit Sicherheit!
    • wolfig.sys schrieb:

      Jetzt sehe ich grad aufm E-Mail Konto, das PayPal mit ganze FÜNF!! (sind 5*19€ = 95€) SEPA-Lastschriftsmandate akzeptiert hatVon Ebay hies es, es sei ein Fehler unterlaufen und ich sollte eine andere Zahlungsart nutzen.
      Das sollte alles normal bzw. nicht schlimm sein.

      Ich habe beruflich sehr viel mit Online-Shops (und dadurch auch mit den Zahlungsarten zu tun) - wir haben auch öfters Anfragen wegen dem gleichen "Problem".

      Paypal bietet von sich aus die Zahlungsarten "Kauf auf Rechnung" oder "Lastschrift" an. Der Händler bekommt sein Geld direkt von Paypal. Paypal holt es sich dann von den Kunden wieder bzw. zieht es ein.

      Paypal geht also in Vorleistung für den Kunden - dazu macht Paypal "on the fly" eine Prüfung der Kreditwürdigkeit (Schufa, etc.). Bei einigen Kunden wird das abgelehnt - weil die entweder negative Schufa-Einträge haben und einfach keine Kohle haben oder - was wohl bei Dir der Fall sein wird, wenn Du gerade 18 geworden bist - Paypal findet noch keine oder zuwenig Daten über den Kunden. Klar, wenn man gerade 18 ist hat man meist noch nicht lange das Konto, meist keinen regelmäßigen Geldeingang und kaum andere Verträge, die man zur Bewertung heranziehen kann.

      Wenn dieses Risiko-Management negativ ausfällt, gibt Paypal bzw. der Shop eine unverbindliche Rückmeldung aus wie "Fehler unterlaufen" oder "zur Zeit nicht möglich" - niemand hört gerne das er nicht kreditwürdig ist ;)

      Trotzdem muss für jede Anfrage ein Lastschriftmandat erteilt werden, damit die auf deine Daten zugreifen dürfen. Ein Lastschriftmandat heißt nicht automatisch das Kohle abgebucht wird, es legitimiert nur zu einer Abbuchung.

      Es sollte also dementsprechend keine Kohle eingezogen werden - falls doch, einfach bei Paypal anrufen, die sind recht hilfsbereit.
    • Also gut, erstmal wirklich danke, dass ihr mir ein halbwegs sicheres Gefühl wieder gebt.

      Bei PayPal Anrufen hat sich gerade erledigt. Mein Schreibtischtelefon hat kein Freizeichen, das ist es aber nicht.
      Der Telefonmanager verlangt eine Service Nummer, die meinem PayPal Konto hinterlegt wurde. Hab ich nicht.
      Zweite Variante ist, ich soll meine Telefonnummer angeben, die ich meinem PayPal Konto hinterlegt haben soll. Hab ich nicht. Hab ja keins.

      Bis jetzt ist noch nichts abgebucht worden. Dennoch sieht das so unangenehm aus, wenn 5 Mandate noch ausstehen.
      Also wenn die noch ausgeführt werden, muss ich sie wohl schriftlich zurücknehmen.


      Hat eventuell der Verkäufer auf Ebay die Möglichkeit, PayPal anzugeben, dass sein Geld schon bei ihm ist?
      "Ein Klavier hat kein Vergaser!"
      - H.J. Preil