Angepinnt Was habt ihr heute so gebastelt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nope, es gäbe ja viele Möglichkeiten:

      - LW auf AP sichern
      - Gotek auf AP sichern
      - Via USB-Kabel

      Ob ich die FP "einfach" an den PC anschliessen kann muss ich erst noch testen usw. Ausserdem weiss ich auch nicht,
      ob man z. B. zwei Quellen an den AP schliessen kann, also quasi zwei FPs (FP + CF)...

      Muss ich mich erst mal in Ruhe einarbeiten in das Thema...

    • eltrash schrieb:

      @vad4r Hut ab für so viel Motivation und Geduld an einem Gerät, dass du einfach nur weiter verkaufen willst. Würde ich so viel Herzblut in einen Amiga stecken, könnte ich ihn nicht einfach wieder hergeben. Zu groß die Freude, dass er endlich wieder funktioniert.
      Ich hab ja schon so viele 500er :i_s_G
      Gestern noch die Original "Workbench" und "Amiga Extras" Disketten für die Kiste fertig gemacht. Leider waren die Magnetscheiben so gammelig, das ich selbst mit intensiver Reinigung nichts mehr retten konnte. Daher habe ich sie aufgebrochen und die Magnetscheiben ausgetauscht. Die ACA500plus die mit ins Paket soll, hat auch gleich noch eine neue FW bekommen.
      Habe auch eine CF Karte dafür fertig gemacht. Workbench 3.1 ist ja bei der ACA500plus bei und kann flott installiert werden. Habe dann noch eine Classic Workbench rübergebügelt und noch ein bisschen Software raufgeschoben (~7GB oder so :D )

      Edit:
      Hier mal der Diskettenmüll, der angefallen ist und 2 Originaldisketten zu retten. Man sieht ganz gut die Stockflecken auf der Magnetscheibe....
      vae victis!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vad4r ()

    • Oh gute Sache das vad4r.... Hab hier noch einen Amiga 600 rumliegen, der auf Instantsetzung wartet... (Netzteil fehlt bzw. derzeit im Arbeitszimmer oder Speicher oder Keller verschollen, ein "neues" will ich mir nicht anschaffen da evtl. totalschaden) Kann ich dich beizeiten mal anquatschen (hier oder im VA) was du dafür nehmen würdest? In €uronen oder Hardware? Oder ist der 600er eine andere Baustelle für dich? ?(
      Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung!
    • Der 600er ist eine ganz andere Nummer. Der hat Bauteile drauf, die altern und auslaufen, dann ist er fix hin - und SMD Kondensatoren löten traue ich mir nicht zu. Ich habe zwei 600er, einen habe ich im CiBo löten lassen und den anderen hat S2 Sedan mir gelötet.
      Hier gibt es bestimmt auch welche die das machen - sollte auf jedenfall zeitnah geschehen, sonst ist es eine nur noch größere Reparatur. Die benötigten Bauteile kann man als Set bei Ebay oder auch im A1k bei halbvier kaufen....
      vae victis!
    • Tat 1: meinen WinXP zock-PC (AMD64 4200+) inspiziert, da instabil --> ein Elko defekt...



      Also ausgebaut und diesen ersetzt. Gleichzeitig die unbestückten Elkos und Kerkos an der CPU bestückt. 2x16V Elkos, 2x 2,5V Elkos und ca. 15 Kerkos und einen Tantal. Von den Kerkos war kaum einer bestückt, auf der Rückseite gar keiner...
      Eigentlich wollte ich noch mehr tauschen, jedoch zerlegte sich meine Entlötstation ZD-915...

      Also Smoketest:

      Läuft.

      Das wunderbare daran: vorher lief er auf max. 2,42GHz stabil. Und das bei 1,55V.


      Nun sind plötzlich 2,6GHz stabil drin. Bei 1,5V!

      Nun zur ZD-915. Es gab ein lautes Quietschen und plötzlich drehte der Pumpenmotor frei. Dachte schon ich bräuchte eine neue, denn eine Ersatzpumpe fand ich nicht...

      Also die Pumpe Mal öffnen:


      Da fällt mir schon einiges entgegen. Paar Hülsen und ne abgenuddelte Schraube.

      Die alte Schraube war zu kurz und kaum in der Welle vom Motor drin.
      Also Gewinde tiefer bohren und längere Schraube.


      Die Hülse war dann auch zu viel, habe einen Sprengring untergelegt.

      Zusammen gebaut und läuft wieder!
    • @Beckenrand-schwimmer auf Deinem Gehäuseboden könnte man auch mal Staub wischen. :D
      "A bisserl was geht immer."

      "Sie haben sich also meiner Frau aus purem Leichtsinn genähert?"
      "Leichtsinn? Oh nein, des war rein triebhaft. Die Natur, verstehns!?"


      --
      Asus P5A-B (Rev. 1.05), AMD k6-III 400MHz, 512MB Ram, Matrox Millenium G450 32MB AGP, Centos CI-4500UW PCI, Plextor DVD-ROM PX-130A, IBM DDRS-34560W 4,5GB, IBM DDRS 39130 9,1GB, IBM-DTLA-307015 15GB, SanDisk Ultra SDCFHS-032G, Soundblaster ViBRA16X PnP (CT4170), 1x Ethernet 10/100/1000 Dual-Port PCI DIEWU 8492MT (intel 82546). , Logitech M-M30, Cherry G80-1273, LG Flatron L1800P
    • Jetzt wo du es sagst... steht auf dem Kopf das Teil. Oder ist das ein BTX?
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Bei BTX wäre die CPU vorne, die Slots wären unten.
      Das Gehäuse ist einfach nur umgedreht, hab auch so ein ähnliches. Da sind über den Slots (oben) auch direkt Lüftungsschlitze, die nach hinten zeigen und vorne kann man auf gleicher Höhe einen Lüfter montieren.
      "The best way to deal with an electric shock is to make sure nobody sees you get it." -Clive (bigclivedotcom)
    • Lol jetzt musste ich doch gerade kurz überlegen wie ich eine 2. Festplatte unter Windows 98 aktiviere.
      Ich hab jetzt auf dem K6-2-350 doch Windows 98 installiert, da Windows2000 hier und da mal gesponnen hat.
      Die 2. Festplatte wurde vorher nicht erkannt. Die Primärplatte ist eine IBM 9,1 GB und die Secondary eine Seagate 20GB
      Andere Platten wollte er auch nicht.. Daher hab ich mal das IDE-Kabel getauscht. Aber selbst da wollte er die Seagate-Platten nicht.
      Dann eine weitere IBM 20er angeschlossen . Die wurde sofort erkannt. Naja ich hinterfrage das mal nicht.

      Also 2. IBM unter Windows 98 mit der MS-DOS-Eingabeaufforderung über FDISK aufgerufen und eine erweitere MS-Dos-Partition erstellt. Laufwerksbuchstaben zugeteilt. Neustart. Dann mit der MS-DOS-Eingabeaufforderung formatiert.
      Fertig. Läuft :)

      Tomb Raider 3 ist auch schon installiert und wurde testangespielt :)
    • Batchfileprogrammierung:
      Ich habe seit etwa einer Woche intensivst herumrecherchiert, hier was gelesen, da was kopiert, mich von dem Schnipsel inspirieren lassen, mir dort den Kopf darüber zerbrochen, das Übliche halt. :D Und seit heute habe ich endlich einen funktionieren Prototyp:
      Spoiler anzeigen
      1) Partitionierung
      2) Formatierung
      3) Abruf der Installationsdateien vom Webserver
      4) Installation von MS-DOS 6.22
      komplett vollautomatisch, keine Benutzereingabe mehr nötig
      yessss.gifyessss.gifyessss.gif

      Das ganze muß zwar noch verfeinert werden und wer weiß, auf welche Stolpersteine ich noch stoße, aber wenn das Ding zum ersten Mal unterbrechungsfrei über den Bildschirm rattert, ist das schon einen ein schicker Moment. big-smile2-smiley.gif
      "A bisserl was geht immer."

      "Sie haben sich also meiner Frau aus purem Leichtsinn genähert?"
      "Leichtsinn? Oh nein, des war rein triebhaft. Die Natur, verstehns!?"


      --
      Asus P5A-B (Rev. 1.05), AMD k6-III 400MHz, 512MB Ram, Matrox Millenium G450 32MB AGP, Centos CI-4500UW PCI, Plextor DVD-ROM PX-130A, IBM DDRS-34560W 4,5GB, IBM DDRS 39130 9,1GB, IBM-DTLA-307015 15GB, SanDisk Ultra SDCFHS-032G, Soundblaster ViBRA16X PnP (CT4170), 1x Ethernet 10/100/1000 Dual-Port PCI DIEWU 8492MT (intel 82546). , Logitech M-M30, Cherry G80-1273, LG Flatron L1800P
    • Monaco Franze schrieb:

      Batchfileprogrammierung:
      Ich habe seit etwa einer Woche intensivst herumrecherchiert, hier was gelesen, da was kopiert, mich von dem Schnipsel inspirieren lassen, mir dort den Kopf darüber zerbrochen, das Übliche halt. :D Und seit heute habe ich endlich einen funktionieren Prototyp:
      Spoiler anzeigen
      1) Partitionierung
      2) Formatierung
      3) Abruf der Installationsdateien vom Webserver
      4) Installation von MS-DOS 6.22
      komplett vollautomatisch, keine Benutzereingabe mehr nötig
      yessss.gifyessss.gifyessss.gif

      Das ganze muß zwar noch verfeinert werden und wer weiß, auf welche Stolpersteine ich noch stoße, aber wenn das Ding zum ersten Mal unterbrechungsfrei über den Bildschirm rattert, ist das schon einen ein schicker Moment. big-smile2-smiley.gif

      rebootet der auch brav nach dem partitionieren und nach dem formatieren? ...
      welche netzwerkkarten werden denn unterstützt?
      magst du dafür nicht mal nen thread erstellen und es hochladen oder ggf. auf drivers.dosreloaded.de
      fänd ich mega .. kenn da wen der das gut gebrauchen kann (@pentiumpro)
      [ SUCHLISTE ] [ WD-40 ]

      :bump :Face :bump
      C:\>format c: /y_
      ____________________________________________

      8|
    • Ja, das wäre absoluter Wahnsinn :)
      Natürlich kann man DOS auf eine CF packen, ist schnell und leicht. Aber auf einem echten PC mit HDD wäre es eine richtig feine Sache. Eben das EEPROM brennen, booten, fertig.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • eltrash schrieb:

      ein DIY Oszi zusammengelötet und es funktionert am Ende sogar. :mrburnsgs7
      Echt sexy ... bis wieviel Khz läuft das stabil? hab noch soeins mit zwei kanälen und signal gen.. da war glaub ich bei 500 Khz schluss.
      Bzw. darüber war die bandbreite einfach nur noch für Dreieckssignale nutzbar...
      was kostet der Spaß?
      [ SUCHLISTE ] [ WD-40 ]

      :bump :Face :bump
      C:\>format c: /y_
      ____________________________________________

      8|
    • Ich bin ja gelernter Krankenpfleger, alles was mit Elektrotechnik zu tun hat habe ich mir selbst beigebracht, aber manche Sachen raffe ich einfach nicht, kann mir einer erklären wofür man Oszilloskope nutzt und wie man das praktisch anwendet?

      Bausätze sind super, auch wenn ich keine Ahnung davon habe würde ich mir gerne eins zusammen schustern. @eltrash hast du einen Link?