Angepinnt Was habt ihr heute so gebastelt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab mich amüsiert und ein paar Flyer die ich noch rumleigen hatte in IKEA-Rahmen gepackt. 30x40 und 20x30, passen perfekt
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 03/2019
      :?: SUCHE Bigbox Games aktualisiert <---update 1/2019
    • Neu

      Ich habe heute Urlaub und deswegen gestern Abend sehr lange an meiner neuen PC Ruine gebastelt.
      Die hat ja den Transport nicht gut überlebt - hier zB der Unterboden:


      Und sah auch so nicht besonders aufgeräumt aus:


      Daher erst einmal auseinander gebaut und gerichtet. Eigentlich hätte ich auch die Nieten aufbohren und die Blechteile einzeln nieten müssen, dafür war die Kiste aber auch von anderen (Plastik)Teilen zu schlecht > lohnt sich einfach nicht.
      Ausgetauscht habe ich nur das Netzteil, habe ja zum Glück mal eine ganzen Stapel von den alten Enermax in NOS für lau bekommen :saint:
      Den PII 450Mhz habe ich gegen einen PIII 650Mhz getauscht, den ich noch in meiner Grabbelkiste gefunden hatte. Die Festplatte die dabei war, fehlt noch, daher kam erst einmal eine SCSI Platte rein, denn das Gigabyte GA-6BXS hat SCSI onboard.

      Ansonsten ist die HW, wie ich ihn bekommen habe:

      Gigabyte GA-6BXS
      PIII 650Mhz
      4x 128MB RAM 100Mhz
      3Dfx Voodoo3 2000
      Creative Sound Blaster 16 Pro PnP (CT2950)
      ChingChang keine Ahnung Netzwerkkarte
      Enermax EG365AX-VE(W)
      instaliert ist Win2000

      Bilder etwas lieblos, bin aber noch nicht fertig:


      Von der Performance ziemlich unterirdisch das Ding, finde aber auch, das die HW überhaupt nicht zusammen passt - da werde ich auf jedenfall noch dran rumspielen. Board bleibt aber drin, werde an dem Rechner viel mit meinen Atari ST SCSI Festplatten hantieren.

      Ich suche noch eine schwarze Slotblende und leider habe ich auch keine passende I/O Blende - hat da wer noch eine?
      vae victis!
    • Neu

      Deine Systeme sind immer eine wahre Augenweide :)
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Neu

      Hi @vad4r,

      als alter BX- "Fangrufti" ;) kann ich solche Bemerkungen wie <"Von der Performance ziemlich unterirdisch das Ding"> nicht unkommentiert stehen lassen.

      Erste Frage: Warum Win2000?!? Für mich persönlich gehören BX, Coppermine und Win98SE zusammen wie Fasnet und Krapfen ;)

      Zweite Frage: RAM-Bestückung. Je mehr Riegel, desto mehr Aufwand. 2x256 könnte schon schneller sein.

      Dritte Frage: Willst du die Graka wirklich drinlassen? Passend wäre, wieder meine persönliche Meinung, eine GF2Ti/GTS - mein BH6 lässt grüssen ;)

      Und letztendlich: Was für ne SCSI-HDD hast du verbaut? SCSI heisst nicht automatisch "schnell" - die Erfahrung "durfte" ich mit meinem T2P4S machen. Erst mit der 10kU/min 18GB wurde die Kiste richtig flott...

      Bin gespannt, was du weiter davon berichtest, Grüsse duncan
      "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)
    • Neu

      vad4r schrieb:

      Enermax EG365AX-VE(W)
      :we-are-not-worthy Eines der besten, wenn nicht DAS beste Netzteil zu dieser Zeit!
      Ansonsten: Schaut sehr gut aus :thumbup: , würde natürlich noch besser mit einem Slot A aussehen.... :D :D :D
      "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002
    • Neu

      Das ist ganz einfach zu beantworten:

      Ich brauche Win2000 für FloImg, ein Tool um Atari ST Disketten aus Images auf einem PC zu erstellen. Das läuft unter Win2000, XP usw. aber XP wollte ich der Kiste nicht zutrauen :D
      Die HW ist mir fast schon egal bei dem Ding, wichtige Eckdaten sind SCSI, Floppy, Win2000. Die Benchmarkläufe dienten hauptsächlich darum, die HW auf Funktion und Stabilität zu testen, von den Ergebnissen war ich trotzdem enttäuscht. Ich muss mir aber auch erst einmal einen Überblick verschaffen, was damals so üblich war, das kann ich so aus der Tasche nicht runterbeten ^^

      Bei dem Ram > weil er halt da war. Steckte drin, als ich ihn bekommen habe. Alles der gleiche Hersteller, daher sehen die vier voll bestückten Bänke gut aus. Wundert mich aber selbst, das es stabil läuft, bin eher ein Freund von einer geringeren Bestückung. Muss mal nachsehen, ob ich noch ein Paar 256er habe, extra besorgen würde ich mir keine.

      Die Graka steckte drin, sie läuft, sie interessiert mich nicht. Es passt, das sie Passiv ist, da das Gehäuse seitlich einen großen Lüfter hat.
      Ich habe schon ein potentes BX System, eine GF2 fliegt auch in irgendeinem Rechner rum, das reicht mir eigentlich.

      Zu SCSI: die verbaute Festplatte ist alt und langsam, aber sie läuft. Für mich war wichtig, sich erst einmal wieder mit SCSI auseinander zu setzen. Als damals die ersten CD Brenner auf den Markt kamen, waren das nur SCSI Geräte und man hat dann damit gearbeitet - aber das ist halt lange her.

      An dem oben aufgeführten Rechner steht jetzt noch folgende Arbeiten auf dem Programm:
      Auf die 40GB Festplatte warten, die ich mitgekauft habe. Die wird wohl mit eingebaut und dann mit 98se bespielt (Dualboot über Festplattenauswahl)
      Auf Ersatztaster aus China warten, damit ich den Resettaster instand setzen kann und die Front komplettieren kann.
      Ein hübscheres (graues) SCSI Kabel besorgen, das aktuell verbaute stammt aus einem alten Server und soll da wieder rein. Cool wären gerundete Kabel, aber SCSI und Floppy findet man nicht mehr so oft.
      Die Kiste muss unbedingt leiser gemacht werden, die Lüfter sind viel zu laut.
      Kabellage ordentlich machen
      Mehrere Tage/Nächte immer über eine andere Sound und Grafikkarte nachdenken :D


      UnderTaker_2 schrieb:

      vad4r schrieb:

      Enermax EG365AX-VE(W)
      :we-are-not-worthy Eines der besten, wenn nicht DAS beste Netzteil zu dieser Zeit!Ansonsten: Schaut sehr gut aus :thumbup: , würde natürlich noch besser mit einem Slot A aussehen.... :D :D :D
      Jup, Slot A würde ich auch sofort einbauen. Einen 700er habe ich auch hier, nur leider kein passendes Board.
      Habe hier auch schon danach gesucht: Suche Slot A Mainboard, PII 333Mhz, ATX Gehäuse (gerne Dell)
      Aber leider erfolglos. Im Netz sonst fast nur Spinner unterwegs und deren Preise bezahle ich nicht....
      vae victis!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vad4r ()

    • Neu

      Feinstes Flachbandorigami! Richtig ansehnlich das Kabelmanagement. :)
      Nur Hinten mit dem I/O Shield könnte man noch was zusehen oder? Eine Schwarze könnte schwer werden, aber ich hab die in Silber, könnte man lackieren.

      Zumindest sind alles schwarze Anschlüsse, denn diese sehen manchmal viel besser aus als die farbcodierten.

      Respekt. :super
      "Ein Klavier hat kein Vergaser!"
      - H.J. Preil
    • Neu

      UnderTaker_2 schrieb:

      Eines der besten, wenn nicht DAS beste Netzteil zu dieser Zeit!
      Ein sehr guter Freund hat auf der Arbeit bei der IT 10 neue, unbenutze Netzteile davon im Müll gefunden und mir die Hälfte davon abgegeben :D
      Das war halt Lagerware und veraltet, musste also weg :scared


      wolfig.sys schrieb:

      Nur Hinten mit dem I/O Shield könnte man noch was zusehen oder?
      Wie schon geschrieben, ich suche noch eine passende I/O Blende :saint:
      vae victis!
    • Neu

      vad4r schrieb:

      Ein sehr guter Freund hat auf der Arbeit bei der IT 10 neue, unbenutze Netzteile davon im Müll gefunden und mir die Hälfte davon abgegeben
      Lass mich raten: Als Ersatz für verbaute Enermax, falls diese kaputt gehen? - Da hätte ich demjenigen schon vor 18-19Jahren prophezeien können, das Enermax nicht kaputt geht.... außer man haut mit dem Hammer drauf rum.. :D

      vad4r schrieb:

      musste also weg
      :mist :scared

      "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002
    • Neu

      UnderTaker_2 schrieb:

      Lass mich raten: Als Ersatz für verbaute Enermax, falls diese kaputt gehen? - Da hätte ich demjenigen schon vor 18-19Jahren prophezeien können, das Enermax nicht kaputt geht.... außer man haut mit dem Hammer drauf rum..
      Also, mir ist damals mein EG365-schlagmichtot gestorben. Das hatte auch reichlich Blähkondensatoren unter der Haube. Sooo toll waren die auch wieder nicht.

      Ohne Fremdeinwirkung durch Hammer, übrigens :crazy
    • Neu

      oerk schrieb:

      Also, mir ist damals mein EG365-schlagmichtot gestorben. Das hatte auch reichlich Blähkondensatoren unter der Haube
      Naja, hin und wieder kann sowas mal passieren. Ich sehe das über die Masse. Wenn man etwa 700-800 Rechner im Jahr verkauft hat (vorheriger Arbeitgeber) und vielleicht 10 - 15 Enermax im Schrott übers Jahr gesehen hat, ist das ein Weltklasse Schnitt... das was man wirklich jeden Tag im Schrott gefunden hat, war LeviCom, LC-Power, MS-Tech und wie die ganzen Chinaböller auch heißen mögen. Unter den Premium Herstellern war Enermax und auch H.E.C. sowie Seasonic unterm Strich immer extrem zuverlässig... ;) Auch heute noch, wenn ich die Wahl habe: Enermax! ;) :D
      "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002
    • Neu

      Hatte mal eine Enermax AT-Netzteil, das war schon kewl:


      Edit: Habe mal auf die oben aufgeführte Möhre Quake 1 installiert - also so richtig installiert. Das letzte mal habe ich das im letzten Jahrtausend gemacht, sonst kopiere ich immer nur den Ordner :beben1
      Edit2: hab den passenden Smilie vergessen...
      vae victis!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vad4r ()

    • Neu

      In den letzten Tagen habe ich mich mal wieder um die Home Computer Ecke gekümmert. Ich wollte schon seit Ewigkeiten einen Floppy Emulator oder ähnliches für meinen C64 bauen/kaufen. Ich konnte mich aber nicht so wirklich entscheiden, welche Lösung für mich nun die Beste ist. SD2IEC ist preislich i.o. aber wohl nicht so ganz perfekt. UK1541 war mir zu teuer und auch der Beschaffungsweg über Facebook ist nix für mich. Letztendlich habe ich mich für den PI1541 entschieden. Mit Raspberry Pi + Pi1541 Aufsatz und SD Karte ist das Ganze zwar auch kein super Schnäppchen, aber immer noch wesentlich günstiger als manch andere Lösungen.

      Die Entscheidung für den Pi1541 habe ich bisher auch absolut nicht bereut. Die Installation und das Einrichten ist relativ einfach und auch schnell erledigt. Ich habe nun ca. 30 verschiedene Spiele getestet und bisher keinerlei Probleme gehabt. Meiner Meinung nach eine insgesamt sehr gut Sache!
      Bilder
      • IMG_20190316_143624039-1600x1200.jpg

        373,4 kB, 1.600×1.200, 9 mal angesehen
      • IMG_20190316_143600695-1600x1200.jpg

        412,18 kB, 1.600×1.200, 12 mal angesehen
    • Neu

      UnderTaker_2 schrieb:

      Sooo... Futter für meinen Sloti :flirtysmile

      900er von @LeChris gerade vom DHLMensch gebracht! Schnell noch einen passenden Kühlkörper rausgesucht, den wenig Vertauenserweckenden 50mm Lüfter vom Weltberühmten Hersteller "NoName" runter, zwei niegelnagelneue Pabst 60mm draufgezimmert - einwenig Kabelbinder und schwubs, schaut aus wie Neu! :)



      Der 700er Thunderbird wird gegen einen 900er Orion getauscht, mal schauen was die V4 4500 dazu sagt! :mrgreen
      Garnix sacht se, die V4-4500 :mist

      Augenmaß ist doch nicht so präzise... Die 60mm kollidieren i-wie mit dem Chipsatzkühler :Face Ein anderer Kühler der noch hier liegt, beherbergt zwar auch zwei Lüfter (50x50x10) die sind aber erstens: Ebenfalls vom weltberühmten Hersteller "NoName" und zweitens fehlen den Kühlrippen etwa 1cm, - sprich der Rechner fährt zwar hoch, friert aber recht schnell ein und auf dem Kühlkörper kann man Kaffee kochen... :nw :mist


      Suche jetzt schon die ganze Zeit nach 50x50x10 Lüftern, finde aber nur "Sunon" (wtf ist das?) Kennt einer eine Quelle wo man Papst Lüfter in besagter Größe verhältnismäßig günstig bekommt? Oder anders herum gefragt, was gibt es sonst noch an leisen, zuverlässigen Lüftern? Was würdet ihr euch anschaffen? ?(
      "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002
    • Neu

      Sunon ist Markenshit, langlebig, aber nicht sonderlich leise. Die nächste Stufe wäre AVC oder Delta, aber es darf bestimmt auch was weniger sein! :D

      Hier welche von Scythe:
      ebay.us/WNySCV
      Ich weiß jetzt gar nicht, welchen Anschluss du brauchst. Aber die gehen mit 2-Pin und haben einen 3-Pin Adapter bei.
      "The best way to deal with an electric shock is to make sure nobody sees you get it." -Clive (bigclivedotcom)