Frontends und Prompt-Tuning usw.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frontends und Prompt-Tuning usw.

      Ich wollte mal wissen ob ihr irgendwelche Methoden habt, euere DOS Umgebung etwas persönlich anzupassen oder ob ihr da keinen Gedanken dafür verschwendet?

      Selber hab ich mir zB mal ein farbiges und sehr mit Informationen vollgestopftes Prompt geschrieben:


      Im Prompt bin ich aber so gut wie nie.
      Sonst nutze ich aber eigentlich immer das Quik Menü.
      Ein Windows Ähnliches Frontend das man über meherer Seiten hinweg selbst gestallten kann und man sogar Programmstarts mit Variable versehen kann.
      Bsp: Das AT-Slow unten. Wenn ich das Icon anklicke wird nach dem Wert gefragt und ich muss nur noch die gewünschte Zahl eingeben.

      "Der Affe fällt nicht weit vom Stamm" ...ein altes Buschwilderer Sprichwort
    • Mehr als den 50 Zeilen Modus (Mem /C auf einem Bildschirm ist schon toll) und eine editierbare Kommandozeile mit Autovervollständigen nutze ich eigentlich nicht.
      Leider sieht alles mit mehr als 80 Zeichen pro Zeile ziemlich schlecht aus (Buchstaben mit 5 Pixel Breite) - sonst würde ich das auch noch nutzen.

      PS. ach ja, ich habe mir noch "MODE CON: COLS=80 LINES=50" auf F12 gelegt. ( Prompt $e[0;134;"MODE CON: COLS=80 LINES=50";13p$P$G= )
      "Hmm..." - Einfach weil irgendwie jeder meiner Beiträge damit anfängt.
    • ich hab mit Prompt-Tuning auch mal rumgespielt aber es am Ende so gelassen wie es ist. Bin auch nur wenns sein muß auf dem Prompt.
      Ansonsten nutze ich ebenfalls ein Menue-Programm; nämlich Automenu. Früher nutzte ich Graf-Menue welches auch mit Icons usw im
      Windows-Style ist. Aber es passte mir zu wenig zu DOS und Automenu ist schneller in der Bedienung.

      Graf-Menue hab ich hier schon mal vorgestellt: [Sammel-Thread]✎ ✂ ✌ ✐ Software-Tipps: coole und praktische Tools
      vG; Daryl_Dixon
    • streets schrieb:

      Ich wollte mal wissen ob ihr irgendwelche Methoden habt, euere DOS Umgebung etwas persönlich anzupassen oder ob ihr da keinen Gedanken dafür verschwendet?

      Selber hab ich mir zB mal ein farbiges und sehr mit Informationen vollgestopftes Prompt geschrieben:
      Was ein Zufall! Just in den letzten Tagen habe ich mich damit beschäftigt und heraus kam dabei das hier:



      Die blaue Kopfzeile bleibt dabei immer am oberen Bildschirmrand.

      Spoiler anzeigen

      config.sys:
      DEVICE=C:\DOS\ANSI.SYS

      autoexec.bat:
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G


      Basierend auf dem Beispiel von Rob van der Woude

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Monaco Franze () aus folgendem Grund: Prompt-Code in autoexec.bat korrigiert und zusätlichen Code am Ende der Zeile gelöscht.

    • DAS! ist ein verdammt sexy Prompt.

      :flirtysmile
      "Was ist euer Begehr ?" - "Wir wollen... ein schönes Gebüsch!

      Soyo SY-019H - AMD 386DX40 + FPU - 8MB RAM - Speedstar 24X - CT1790 - 1GB CF - Dos 6.22
      4DPS Tomatoboard - Intel 486DX4 100 - 32MB RAM - Hercules Terminator 3D 4MB - CT2230 - 4GB CF - DOS 6.22/WfW3.11
      IBM Aptiva- IDT WinChip 233 - 128MB RAM - Matrox Mystique & 3Dfx Voodoo 2 - SB AWE64 - 16GB CF - DOS 6.22/Windows 95C
      EpoX 8K3A+ - Athlon XP 2800+ - 1024MB RAM - Voodoo 5 5500 - SB Audigy 2 ZS - 80GB WD - Windows 2000
    • Danke sehr, aber ich habs im Grunde nur angepaßt. Der eigentliche Gehirnschmalz steckt in dem Beispiel auf der Seite von Rob van der Woude.

      Zu ergänzen wäre vielleicht auch, daß das Feintuning eines solch komplexen Prompts alles andere als Intuitiv ist. :crazy1
      Aber der Effekt ist schon ziemlich cool. :love:
    • Wahnsinn was DOS alles kann, sieht sehr gut aus.

      Wenn man jemanden damals ärgern wollte gabs nen prompt A:\ in die Autoexec :D
      Aber das man das ganze so pimpen kann war mir garnicht bewusst.

      Für mich persönlich macht allerdings der minimalismus einen großen Teil von DOS aus weswegen ich mich da nie groß mit beschäftigt habe.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • So, nachdem ich gestern mit dem Beitragseditor zu kämpfen hatte :cursing: folgt hier nun die Schritt-für-Schritt-Anleitung. Ich hoffe, ich habe nichts übersehen. Der zu erklärende Abschnitt ist jeweils farblich eingefärbt, die entsprechende Erklärung folgt immer in der nächsten Zeile darunter.

      In meinem Originalbeispiel weiter oben standen noch zusätzliche Zeichen hinter $P$G aus anderen Prompt-Versionen, die da nicht hingehören. Ich habe das inzwischen behoben und der Prompt-Code wie er hier und oben zu sehen ist, entspricht dem geposteten Screenshot.


      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $E[sGegenwärtige Cursorposition speichern. Wichtig, da wir hier am Ende wieder hin wollen.
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $E[1;1HCursorposition auf den linken oberen Bildrand einstellen. So gelangt der Prompt nach oben.
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $E[0;1;31;44mAlle Textattribute zurücksetzen (0), Schriftauszeichnung auf fett (1), Schriftfarbe auf rot (31) und Schrifthintergrund auf blau (44) setzen.
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $E[KZeileninhalt löschen. Dadurch werden die soeben gesetzten Textattribute (fette rote Schrift auf blauem Hintergrund) in der gesamten Zeile gültig, bis auf Widerruf.
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      DDas 'D' in DOS-Reloaded (reiner Text)
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $E[35mTextattribut Schriftfarbe auf magenta (35) setzen. Die Attribute Schriftauszeichnung (fett) und Hintergrundfarbe (blau) werden nicht neu gesetzt und gelten nach wie vor (siehe oben).
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      OGib mir ein 'O' (reiner Text)
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $E[33mTextattribut Schriftfarbe auf gelb (33) setzen. Die Attribute Schriftauszeichnung (fett) und Hintergrundfarbe (blau) werden nicht neu gesetzt und gelten nach wie vor (siehe oben).
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      SUnd nun ein 'S' (reiner Text)
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $E[32mTextattribut Schriftfarbe auf grün (32) setzen. Die Attribute Schriftauszeichnung (fett) und Hintergrundfarbe (blau) werden nicht neu gesetzt und gelten nach wie vor (siehe oben).
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      -Reloaded.deDie übrigen Zeichen des Schriftzuges 'DOS-Reloaded.de' (reiner Text)
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $E[33mTextattribut Schriftfarbe auf gelb (33) setzen. Die Attribute Schriftauszeichnung (fett) und Hintergrundfarbe (blau) werden nicht neu gesetzt und gelten nach wie vor (siehe oben).
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      -:Bindestrich und Doppelpunkt '-:' als linker Rahmen für die Zeichenkette der DOS-Version (reiner Text). Hier könnte auch eine '(' oder sonstwas oder gar nix stehen, je nach Geschmack.
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-: $V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $VDie Variable $V gibt automatisch die verwendete Version des DOS-Betriebssystems aus.
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      :-Doppelpunkt und Bindestrich ':-' als rechter Rahmen für die Zeichenkette der DOS-Version (reiner Text)
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $E[37mTextattribut Schriftfarbe auf weiß (37) setzen. Die Attribute Schriftauszeichnung (fett) und Hintergrundfarbe (blau) werden nicht neu gesetzt und gelten nach wie vor (siehe oben).
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $E[1;54HDen Cursor in der Zeile nach rechts schieben auf Position (oder Spalte) 54
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $D $TAusgabe von Datum und Uhrzeit über die Variablen $D (date) und $T (time)
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $H$H$H$H$H$HDie Zeitausgabe (Format: HH:MM:SS,CC) mit sechs Backspaces kürzen. Jedes $H ergibt ein Backspace und löscht Sekunden, Hundertstel sowie die Trennzeichen Doppelpunkt und Komma :SS,CC
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $E[0mAlle Textattribute zurücksetzen (0). D.h. die eingangs und zwischendurch gesetzten Attribute für Schriftauszeichnung, Schriftfarbe sowie Hintergrundfarbe gelten ab hier nicht mehr.
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $E[uGehe zurück auf Los und ziehe 4000DM ein: den Cursor auf die eingangs gespeicherte Position zurücksetzen (siehe ganz oben)
      PROMPT $E[s$E[1;1H$E[0;1;31;44m$E[K D$E[35mO$E[33mS$E[32m-Reloaded.de $E[33m-:$V:-$E[37m$E[1;54H$D $T$H$H$H$H$H$H$E[0m$E[u $P$G
      $P$GAn der Ausgangsposition wieder angelangt, folgt nun mit $P$G der eigentliche Prompt (hier in Standardausführung: C:\>)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Monaco Franze ()

    • Et4000W32i, eine originale Hercules ohne VBE unterstützung, die andere ist von Cardex zu der fehlt mir noch das Tool zum setzen der Modi und
      eine Unbekannte mit der ich noch herumspiele.

      Gibt es eigentlich für die Matrox G200 auch ein Tool (ich meine dort win3.11 Treiber gesehen zu haben aber nichts für Dos)
      Dachte die meisten haben einfach UniVBE OEM weiterverteilt?
      -Achtung hohe OFFTOPIC Gefahr- ;)
      [ SUCHTLISTE ] [ WD-40 ]

      :bump :Face :bump
      C:\>format c: /y_
      ____________________________________________

      8|
    • Matrox:

      Klar die haben echt guten Support: matrox.com/graphics/en/support/drivers/previous/
      EDITH: bei Legacy musst du schauen

      Wobei deine G200 vmtl. schon vom Grafikbios her VBE 2.0+ Unterstützung hat.

      zum E.T. kommt nochn Edit.

      nochn Edit: dosdriver.de/graph.php
      unten gibts eine Sammlung...
      "Hmm..." - Einfach weil irgendwie jeder meiner Beiträge damit anfängt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dosenware ()

    • Du willst einfach den Mode ändern? Warum nicht über die Ansi und Mode con? Oder per kleinem Assemblerprogramm (geht auch, Ansi funktioniert aber etwas besser), den Modus ändern ist ja per int 10h schnell gemacht, müsste in Assembler ein 4 Zeiler sein - inkl. korrektem beenden über 4Ch...

      Und über die Promtzeile in der Autoexec kannst du dir das Modusändern auf eine Taste legen (bei mir F12)
      "Hmm..." - Einfach weil irgendwie jeder meiner Beiträge damit anfängt.
    • Ja ich muss mir das mal genauer ansehen.. Mode ist nicht das Problem... aber dass er den auch nach dem wechsel in einen VGA mode wiederherstellt.
      Früher ging das irgendwie. Aber bin aktuell mit zuviel HW Kram beschäftigt... werde mich dem aber mal annehmen und ggf. DEBUG Scripts oder ein kleines Programm einstellen hier.. bzw in nem neuen Thread.
      [ SUCHTLISTE ] [ WD-40 ]

      :bump :Face :bump
      C:\>format c: /y_
      ____________________________________________

      8|