Was macht ihr gerade?

  • MiRa Ich habe mal canon blubberjet mit orange Hebel (müsste BJC-1000 sein) mal wie Fussball getretet. Ding zerbrach während Flug ins mehre Teile und ich hinke wochenlang. Das war fast 20 j her..


    Damals hasse ich Tintenpisser schon und habe oft TiPi aus Wertstoffhof geholt und leergedruckt und zurückbringen.

    Am wenigsten störrisch ist HP Deskjet 400.

  • Damals hasse ich Tintenpisser schon und habe oft TiPi aus Wertstoffhof geholt und leergedruckt und zurückbringen.

    Am wenigsten störrisch ist HP Deskjet 400.

    Die guten alten HPs kann man doch garnicht hassen, die muss man einfach lieben. Das sind die 3310 unter den Druckern. Unverwüstlich und leicht reparierbar und vor allem ohne geplante Obsoleszenz.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Die alten Drucker hatten einen Seitenzähler? Höre ich zum ersten mal.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • HP hatte damals wegen interne Reinigungsschwamm begründet, dass der Zähler drin hat. Ich findet nimmer mehr Info darüber, (Es ist ja fast 20j her.)

    Auch alte Ding, der du so verehrst, ist auch unter geplante Obsolzenz untergeworfen,. Bloss wird das Fakt irgendwie ausgeblendet..

  • Langsam fühle ich mich etwas verarscht...
    Der RAM im Epox EP-8RDA3+ macht seit heute morgen Tests...

    Je PC3200 CL2,5: 2x SS 512MB + 1x DS 1GB = Dualchannel, aber Fehler in Test 7 manchmal auch erst ab Durchlauf 2

    Je PC3200 CL3: 2x SS 512MB (Diverse) + 1x DS 1GB (Diverse) = Dualchannel, aber Fehler in Test 7


    2x PC3200 CL3: 1x DS 1GB + 1x DS 1GB = wird als 266 Mhz erkannt und zeigt jetzt DDR 266 Mhz @ 200 Mhz an (das ist zwar so richtig, sieht aber aus, als ob ich 50% übertakteten RAM verkaufen wolle)


    Edit: scheint aber zu laufen, ich muss mal den 50er Tray DDR1 1GB suchen... :Kabudd

    Hobby zum Beruf gemacht :freak


    Keinen festen DOS-PC, weil Hunderte in Reichweite

    Dell D630 "Der Geschändete" T7200 2GB 512GB Win XP Legacy-Gerät

    Dell E6430 ATG "Der Panzer" i5-3340M 16GB 1TB Win 10 Hauptgerät

    Dell E6230 "Das kleine Schwarze" i5-3320M 4GB 250GB Win 10 Streaming & Mobilgerät

    FSC PRIMERGY TX150 S7 "Das Datengrab" Xeon 4GB 12TB RAID 6 SAS Win 10

    Raspberry Pi 4 "NASPI" 4GB 6TB SATA Raspberry Pi OS Desktop + Openmediavault

    Medion S2013 "Zu schade für den Müll" ARM 2GB 16GB Chromebook Smart-TV

    Einmal editiert, zuletzt von MiRa ()

  • HP CM1312nfi MFP,

    HP der heutigen Tage ist leider nicht mehr das, was es mal vor 15 Jahren+ war, leider...

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • Trinken ist das beste was man in Leipzig machen kann.

    “My name is not spoken,” she replied, with a great deal of haughtiness. “More than a hundred years it has not gone upon men’s tongues, save for a blink. I am nameless, like the Folk of Peace. Catriona Drummond is the one I use.”

  • /agree

    (Als ehemaliger 10 Jahre Bewohner dieser Stadt)

    Daily Driver: MSI X470 Gaming Plus - Ryzen 5 1600 - 16 GB - Geforce GTX 1060 6GB - 1 TB NVMe SSD - 2 x 1 TB Raid-0 SATA

    Projekt #1: ASI 486-33 - Projekt #2: PC Chips M912 486 VLB - Projekt #3: Biostar MB8500TVX-A Pentium MMX 166 - Projekt #4: ASUS TXP4 K6-III 400 - Projekt #5: Gigabyte GA-6BXDS Dual Slot 1 PIII-650 -

    Projekt #6: ASUS P2B-DS Dual Slot 1 PIII-1000 - Projekt #7: Gigabyte GA-6VXD7 Dual Sockel 370 PIII-1000 - Projekt #8: TYAN S2505T Dual Tualatin 1400

  • HP CM1312nfi MFP,

    HP der heutigen Tage ist leider nicht mehr das, was es mal vor 15 Jahren+ war, leider...

    Der ist ja auch schon älter. kannst dir ja überlegen. Wenn du den im Ruhrgebiet abholst, will ich nicht viel dafür haben

    Hobby zum Beruf gemacht :freak


    Keinen festen DOS-PC, weil Hunderte in Reichweite

    Dell D630 "Der Geschändete" T7200 2GB 512GB Win XP Legacy-Gerät

    Dell E6430 ATG "Der Panzer" i5-3340M 16GB 1TB Win 10 Hauptgerät

    Dell E6230 "Das kleine Schwarze" i5-3320M 4GB 250GB Win 10 Streaming & Mobilgerät

    FSC PRIMERGY TX150 S7 "Das Datengrab" Xeon 4GB 12TB RAID 6 SAS Win 10

    Raspberry Pi 4 "NASPI" 4GB 6TB SATA Raspberry Pi OS Desktop + Openmediavault

    Medion S2013 "Zu schade für den Müll" ARM 2GB 16GB Chromebook Smart-TV

  • Am wenigsten störrisch ist HP Deskjet 400.

    ein erster Tinter :)

    Hab ich immernoch.

    Nicht der Beste, zog gerne mal das Papier schief ein, aber an sich Grund solide, da er die guten HP25/26 Patronen frisst. Und toll weil es gibt ja noch die Portable, den 500. etc.

    Genau so gut wie die HP45.


    Druckkopf an der Patrone war die bessere Variante, vor allem beim nachfüllen bis es nicht mehr ging, zum Schluss komplett getauscht.


    Tintenhass kann ich aber echt nachvollziehen. Epson Stylus D88 ist mein persönliches Tor zur Hölle. Da trete ich auch gerne mit nach :evil:


    EDIT: Wobei selbst Tinter nicht vom Druckerhass ausgeschlossen sind. Im Anhang ein weiterer Kanidat der wohl gern auf Prügel steht.

    DSC_0049.JPG

  • Oohhh die Roland Boxen :sabber :flirtysmile

    1. K6-2+ 400, 128 SDRAM, Elsa Erazor II, USB Onboard, 80GB HDD, SB AWE64 (WIN98se)

    2. P1 133, 64MB PS/2, Matrox 4MB + Voodoo 4MB, CD-Wechsler 4x

    3. Tandon 286, 8Mhz, 1Mb Ram+3MB XMS, TVGA9000a 512Kb, SB CT2940->IDE Quadspeed-CD, Realtek 8019AS, XTIDE+1GB CF (DOS 6.22 2x2GB)

    4. M326 486DLC + 4c87DLC, 8MB SIMM, TVGA8900c 1Mb, SBPro2, 8x CD, Compex RL2000a PNP+XTIDE Rom, GW2760ex 16GB CF (DOS 7.1)

    5. I7 6700K @4.5Ghz, 16GB DDR4, GTX1080, 250GB SSD + 512GB NVME

  • Was ich gerade mache.. Tabelle vervollständigen.

    https://docs.google.com/spread…cagfQRDU/edit?usp=sharing


    Bei viele Punkte ist glasklar, bei paar Punkte ist mir starke Anlehnung an S3 928 aufgefallen, deshalb wurde Pinout teilsweise aus S3 928 Datenblatt genohmen und bei Gelegenheit werde ich an S3 Porsche ISA und S3 Hausfrauporsche EISA messen.

    Alles klar: S3 924 und 911 könnte nativ keine EISA. Man hat den Chip in local-bus Modus geschaltet und mit bisschen PAL Logik an EISA Bus angebunden.

    EISA und Local-bus ist technisch näher als ISA. (Weil ich Power-On Strap-Widerstand an EISA Karte und tote DEC Mainboard mit 924 onboard gemesst habe. )

  • da er die guten HP25/26 Patronen frisst.

    Woher sind die noch (günstig) zu beziehen? Gerade die Farbige scheint eher die Nadel im Heuhaufen zu sein in zwischen.


    Und matt 's Aussage betreffend der Zähler in den alten Deskjets kann ich bestätigen. Genauer ist es ein Zählen der Reinigungsvorgänge, nicht einzelner Ausdrucke.

    Betroffene Drucker blinken nur noch wild mit ihren beiden LEDs und sind faktisch irreparabel. Die Druckwerke waren in den Geräten meiner Letzten Firma zu finden und

    ich saß oft bei HP in der Schulungswerkstatt... Die Consumervariante ausm Deskjet ist (absichtlich) sehr eingeschränkt, wenn man mal sieht was "sonst noch" mit der Technik geht.

  • Die lassen sich doch bestimmt einfach resetten? Ausgeklügelte Schutzmechanismen gabs damals ja noch nicht.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Die lassen sich doch bestimmt einfach resetten? Ausgeklügelte Schutzmechanismen gabs damals ja noch nicht.

    Kurze Antwort: Nö.

    Lange Antwort: Man hat sehr viel Mühe investiert, um dies Quasi unmöglich zu machen. Es funktioniert nach dem Prinzip, das in einer Art Flash ein Wert verändert wird.

    In der Theorie könnte man, sofern eine ungenutzte HP Printunit-Firmware vorhanden ist, den Chip Auslöten und Tauschen.

    Die Theorie scheitert aber sowohl an der Printunit-Firmware selbst, als auch der Kenntnis darüber, wie sie mit der Druckersteuerung "bekanntgemacht" wird. (Dieses Prinzip nutzen übrigens halbwegs Aktuelle Thinkpads für ihr BIOS/EFI Passwort!)

    Bei HP Druckwerken und Platinen muss beides gematcht sein, sonst bewegt sich hier gar nix mehr.

  • Ja, ich kenne auch so: wilde blinken. (2 LED blinkt synchron hektisch)

    Auch ich als Schüler kenne ich mehre tote Deskjet 610 und 690C (oder was ich weiss, schwarz/weiss Deskjet ist weit verbreiter ) in Schule.

    Der Deskjet in Schule hält nur 3-4 Jahre, dann war es dann.

    Wenn ich jetzt Info aus meine Erinnerung und Ranger85s Info zusammenreimen, wunderte mich mittweile nicht: In Schule Computerraum wird regelmässig ausgeschaltet -> Zähler in Drucker schnellt hoch.


    Die lassen sich doch bestimmt einfach resetten? Ausgeklügelte Schutzmechanismen gabs damals ja noch nicht.

    Kurz gesagt:nein

    Lang gesagt: viel Aufwand und du unterschätzt Hewlett Packard Fähigkeit gewaltig. Der ist früher sehr innonativ und ich kenne den dank Messtechniksparte.

    Messgerät von HP ist wirklich krass konstruktiert und hat gegensatz zu Konsumerschrott Dokumentation. Wenn ich Dokumentation lese, denk ich: alter..!

    Daher wurde ich nicht wundern, wenn der starke "Schutz" hat.


    Ranger85, deswegen ist meine damalige Bastelei mit Deskjet erfolglos.

  • Genauer ist es ein Zählen der Reinigungsvorgänge, nicht einzelner Ausdrucke.

    Und was passiert wenn man den Ignoriert kann ein schwarzer Tintenfleck auf meiner alten Schreibtischplatte erzählen.

    Unten ist ein Filz im Drucker für Resttinte, der war absolut gesättigt. Ist aber auch schon jahre her.


    Irgendwas war da schonmal mit dem 400er und dass er in diesen "Service Modus" ging und alles blockierte. Das hat aber noch mein Vater vor noch längerer Zeit irgendwie "behoben".


    HP26 Patronen finde ich immer mal wieder hier oder da eine alte NOS oder gehe in ein altes Tinten und Drucker Geschäft in der Stadt. Da hat der hinten in der Restekiste immer wieder was.

    An sonsten druck ich mit denen nicht wirklich farbig. SW Patronen missbrauche ich dafür um so mehr. Dokument in Königsblau gefällig? :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!