DOS PC mit VGA sieht am TFT immer hingerotzt aus.

  • Hallo!


    Wie macht ihr das? Also alle die auf einen CRT verzichten und die DOS Rechner am TFT haben.
    Ich habe irgendwie immer nur schlechte Erfahrungen mit TFTs.
    Und bekomme kein 1 zu 1 Pixelperfekt hin.
    Dachte immer es läge am 16:10 TFT, jetzt hab ich mir aber einen kauft, welcher kein Breitbild hat:
    https://www.amazon.de/Iiyama-P…tor-LCD-TFT/dp/B000XD8VKK


    Trotzdem sehen die Pixel in 320x200 verwaschen und unterschiedlich Breit aus.
    Manche Pixel werfen auch Schatten:
    Siehe Bild 1 und 2
    Mit den Menü Einstellungen "Clock" und "Phase" kann man die Pixel breiter oder schmäler machen (bleiben aber unterschiedlich breit) und (mit Phase) kann man die Position der Schatten legen (diese aber nicht verschwinden lassen)


    _MG_0079.JPG_MG_0080.JPG

  • Das ist leider so. Manche Bildschirme sind besser, manche schlechter. Je kleiner das Bild umso weniger fällt es natürlich auf. Für wirklich knackige Darstellung der kleinen Auflösungen im Vollbild bräuchte man einen 4K, besser einen 8K TFT.


    Ich habe die letzten Jahre einfach damit gelebt bis ich letztes Jahr 2 CRTs bekommen habe. Da merkt man erst was für ein Rotz so ein TFT eigentlich ist wenn man nicht ihn in der nativen Auflösung anfährt.


    Das einzige was du machen kannst für ein Pixelperfektes Bild: Einen kaufen der das Bild 1:1 anzeigen kann. Dann hast du wirklich nur 320x200 Pixel in der Mitte die angesteuert werden, je nach Diagonale und Auflösung ist das dann recht winzig.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Das ist normal. Der muss ja interpolieren, und das macht die Firmware auf den Dingern NIE pixelperfekt. Nicht mal annähernd. Da wird einfach ein kubischer Filter angewendet und Ende.
    Je nach "Gayming" Hardware ist der Upscaler aber relativ scharf. Wenn der Bildschirm einen Automatikmodus hat, benutz den Mal. Der muss natürlich immer wieder dann ausgeführt werden, wenn sich die Auflösung ändert. Dann suchst du dir die meistgenutzte Auflösung raus und drückst da mal auf AUTO. Im Textmodus wird der dann verschoben oder sonst wie verunstaltet sein, Hauptsache du kannst ohne Augenkrebs spielen. :)


    Nachtrag:
    Das Panel mit seiner festen Auflösung ist für die Firmware immer die Zielgröße. Würde er nicht interpolieren, sondern wie @mac-daniel sagt, 1:1 anzeigen (Dell Monitore können das z.B.), dann wäre bei einem Bildschirm mit meinetwegen 1600x1200 eben nur exakt die 320x200 Pixel in der Mitte angesteuert. Die wären dann de facto schärfer als bei jeder Röhre. Aber winzig klein. Da kneifen sogar die Ameisen die Augen zu. Wenn du über DosBox mit Upscaler Normal 3x spielst, ist die Bildqualität besser. Dann nochn Röhrenfilter drauf und dann fühlt man sich schon nicht mehr ganz so verarscht.


    IMG_20190113_222837.jpg
    Wirklich toll ist das nicht, aber was will man machen??


    Nachtrag3:
    Hier ist der Röhrenfilter:
    IMG_20190113_223957.jpg
    Nicht perfekt, aber besser.


    Nachtrag 10:
    IMG_20190113_225643.jpg
    Dosbox mit Scan2x und CRT.D3D.br.fx
    Mehr is im Moment nich. Emulieren soll ja auch nicht die Endlösung sein, oder?

    "The best way to deal with an electric shock is to make sure nobody sees you get it." -Clive Mitchell
    "I'm still looking to get the team to put moss in." -GabeN (2003)

    4 Mal editiert, zuletzt von Cpl. Rex Barkin ()

  • Aus Platzmangel habe ich auch nur einen TFT da stehen und nutze daher schon einige Jahre diesen hier:


    https://www.pcwelt.de/ratgeber…ro-Lite-E380S-509586.html


    Der skaliert das Bild schön und scharf. Dennoch ist das kein Vergleich zu einem CRT.

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

  • @nicetux


    ist schon komisch, da ich ja auch einen iiyama Pro Lite habe... :/



    @eltrash


    Dein Bild finde ich auch gut.



    Ich hab mir das halt so gedacht, wenn die Röhren mal hin sind aber die 486er noch laufen...
    Aber so wie das bei mir aussieht ist das ja keine Option.

  • @streets welchen hast du?

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

  • Meiner hat nur 1024x768 bei 15". Kann es also sein, dass schon durch die Monitorgröße das Bild anders ist? :crazy

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

  • Oh ja,


    das leidige Thema TFT und Analog VGA Interpolation, ...


    Meiner Erfahrung nach produzieren nur bestimmte Marken und Typen (Selbe Marke - Anderer Typ kann schon failen) bessere VGA Bilder leider, ...
    Wenn ich kein Bock auf einen CRT habe nutze ich in einem Retro-PC eine AGP Grafikarte mit DVI-Out um dessen mit einem TFT-Flachdisplay zu verbinden.


    Da gibt es auch kein Rauschen oder sonstiges und das sieht man am Bild, wobei ja der TfT trotzdem skalieren muss.


    Gibt auch PCI Grafikkarten mit DVI, aber halt nicht mehr an jeder Ecke.


    Gruß

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • mal ein paar bilder vom EIZO Flexscan L365 15 Zöller

  • Kannst du mir noch ein paar Testbilder machen?
    Am besten mit Dither in 320x200
    Ich spiele mit dem Gedanken mit dann auch so einen zu holen.

    Ich glaube, der Monitor genügt Deinen Ansprüchen nicht. Der ist zwar von der Schärfe sehr gut aber er hat auch seine Eigenheiten, an die ich mich auch erstmal gewöhnen musste.
    In vollen Flächen wird ein senkrechtes Streifenmuster dargestellt. Mit einem Samsung 51S (auch ein 15" TFT) tritt dies nicht auf.
    Ich habe die entsprechenden Stellen mal mit roten Pfeilen markiert.


    IMG_1290.jpg


    Komischerweise tritt das bei @6502 seinem L365 nicht auf. Vielleicht ist das Modell der ideale TFT.

  • In vollen Flächen wird ein senkrechtes Streifenmuster dargestellt.

    Versuch bitte mal folgendes in Zak Mc Kracken:
    Shift + V
    Shift + E


    Um zwischen EGA und VGA hin und her zu schalten. Weil das Streifenmuster ist bei mir auch an der Röhre ! Lässt sich aber so abschalten.

  • kann ich morgen gerne mal machen, aber ich ich glaube die Streifen bleiben. Die sind mir schon in vielen Spielen mit 320x200 aufgefallen, im Textmodus aber nicht (z.B. Norton Commander).
    Ob sie tatsächlich in allen Spielen auftreten, muss ich mal testen.

  • Wenn ihr DosBox nutzt dann bitte die DosBox Enhanced Community Edition von hier :


    https://blog.yesterplay80.net/dosbox-ece-de/


    Dieser enthält bereits den Patch für Integer Pixel Perfect Scaling und ist aktuell die EINZIGE Möglichkeit ein Game
    optimal auf einem TFT zu Skalieren.


    Auch empfehlenswert ist der DBGL (DosBox Game Luncher) von hier :


    http://members.quicknet.nl/blankendaalr/dbgl/



    Damit lassen sich Templates (VMs) anlegen mit bestimmten HW Profilen und anschließend Games einrichten,


    die dann auf diesen Konfigurationen mit einem Klick gestartet werden können.

  • Komischerweise tritt das bei @6502 seinem L365 nicht auf. Vielleicht ist das Modell der ideale TFT.

    Der sieht vom Bild fast so schlimm aus wie meiner =O
    Geht gar nicht. Die haben alle Pixelverschiebung. Deiner glaube ich aber auch :(

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!