Der ultimative Commodore 64 Thread

  • memmaker Die Pappe ist heutzutage optional. Ich hebe sie aber gerne auf oder lasse sie sogar am Platz. Du musst "nur" das Keyboardkabel abziehen und oben am Cartridge Port die Metallklemme nach vorne abziehen. Wenn du das vorsichtig machst passiert mit der Pappe nichts.


    Ein C64C fehlt mir in meiner Sammlung noch...


    Und weil ich das erste mal einen C64 aufmache: Ist das bei denen normal, das nix verschraubt ist? Weder Gehäuse noch Tastatur? Ich meine die Tasten haben die einfach so auf das Mainboard gelegt..

    Das habe ich eben überlesen... Also bei den Brotkästen ist das Gehäuse natürlich verschraubt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie das beim C64C geändert haben. Sind unten keine Schrauben gewesen? Beim Brotkasten ist auch das Keyboard verschraubt, wenn ich mich recht erinnere. Oder doch nicht? kann das jemand verifizieren? Habe gerade meinen nicht zur Hand. :D

    root42 auf YouTube


    80486DX@33 MHz, 16 MiB RAM, Tseng ET4000 1 MiB, GUSar Lite & TNDY & SnarkBarker, PC MIDI Card + SC55 + MT-32, XT CF Lite, OSSC 1.6

    Einmal editiert, zuletzt von H.EXE () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von root_42 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Es gibt den C64C oder C64-II mit geschraubtem Gehäuse und einmal mit Clips. Bei Commodore war alles möglich. Das Modell gab es auch mit 6581 und mit 8580-SID :D


    Das letzte Modell hatte noch nichtmal mehr einen Commodore 64 Aufkleber auf der Oberseite sondern der war einfach mit in der Spritzgussform mit drin :D

    IBM 5150, 512kb, 20 MB HDD, HGC&OAK VGA, IBM 5151

    Compaq Deskpro 486/33M, 486DX33, 16 MB, 2740W EISA, 4 GB 7k2 UW-SCSI HDD, 3com Fast Ethernet EISA, QVision1024E EISA-VGA, SB16 CT2230, PC-MIDI

    IBM PC 365, 2x PPro 200 256k, 512 MB ECC, U2W-SCSI, 73GB 10k HDD, Voodoo Banshee,ESS1868+X2GS

    Asus CUBX-L, Tualeron 1200, 512 MB RAM, Matrox G400, V2 SLI, Diamond MX300, Adaptec U160, 73 GB 15k SCSI HDD

    Ryzen 9 3900X, ASrock B550-Extreme4, 32 GB RAM DDR4-3600, RTX 2080 Super, Samsung 980Pro 1TB, 970Evo 500GB

  • Bei der Pappe würde ich den oberen Teil entfernen/abschneiden (Das Teil rechts ist nur geclipst), den unteren Teil aber drin lassen. Das ist der billige RF Shield, leider schirmt die Pappe auch zuviel Hitze ab. Wobei du schon die moderne Version mit Lüftungslöchern hast. Bei den früheren Versionen war das ne geschlossene Schicht und damit eine Todesfalle für die Chips.

    Am besten sind die Versionen mit dem Metall RF Shield, dort ist die Tastatur auch richtig gut verschraubt. Bei den absoluten Sparversionen wurde nur geclipst.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Noch ein Grund warum ich endlich auch mal einen C64C/II haben will! Habe auch nichts mit 8580 (oder neuem VIC-II).

    Da könnte ich dir vergilbt evtl helfen :D

    IBM 5150, 512kb, 20 MB HDD, HGC&OAK VGA, IBM 5151

    Compaq Deskpro 486/33M, 486DX33, 16 MB, 2740W EISA, 4 GB 7k2 UW-SCSI HDD, 3com Fast Ethernet EISA, QVision1024E EISA-VGA, SB16 CT2230, PC-MIDI

    IBM PC 365, 2x PPro 200 256k, 512 MB ECC, U2W-SCSI, 73GB 10k HDD, Voodoo Banshee,ESS1868+X2GS

    Asus CUBX-L, Tualeron 1200, 512 MB RAM, Matrox G400, V2 SLI, Diamond MX300, Adaptec U160, 73 GB 15k SCSI HDD

    Ryzen 9 3900X, ASrock B550-Extreme4, 32 GB RAM DDR4-3600, RTX 2080 Super, Samsung 980Pro 1TB, 970Evo 500GB

  • So, jetzt hab ich das mit dem Clip verstanden:


    Und dann sieht man auch das ganze Board:



    Leider gar nicht soviel zu sehen, weil ist ja die Sparversion.




    Und wegen Schrauben: Also an der Tastatur waren wohl welche vorgesehen am Gehäuse aber nicht.



    Und auch das Gehäuse ist nur Plastik mit Klipsern:

  • Zwei Sachen noch.


    Zum einen ist das ja super witzig, wie man da einfach an den Slots direkt in das Board schauen kann:



    Und zweitens ist das auch ewig her, dass ich einen C64 angeschlossen habe und ich sehe hier keinen Audio Ausgang.



    Die Frage ist: Wo bekomme ich denn hier die Musik her?

  • Auf der Video Buchse ist auch Audio belegt. Gibt Kabelpetischen für Composite oder S-Video. Je nachdem was Du anschließen magst. Alternativ kommt auch beides über den Antennenanschluss/RF raus. Dann halt miese Qualität.

  • Das hatte ich gehofft, dann muss ich nur noch schauen ob ich ein gutes C64 to Scart Kabel ausgewählt habe und ob mein PVM direkt checkt was da so an Signalen ankommt.

  • Naja was heisst Sparversion? 250469 ist schon gut, da gibts noch weiter reduzierte ;)

    Das man reingucken konnte ist normal, das hatten alle.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • ... da gibts noch weiter reduzierte ;)

    Wär mir neu? Mal von C64 DTV usw. abgesehen. Aber prinzipiell stimme ich zu, dass das 469 ein super Board ist. Potetiell wesentlich langlebiger als die Vorgänger, bei denen reihenweise RAMs, TTLs, PLA ausfallen.

  • Wär mir neu?

    Die 469 hat das Color RAM noch extern, der kleine Chip zwischen PLA und VIC.

    Es gibt noch eine Version da ist der Color RAM im PLA integriert.

    Das schöne am 469 ist halt dass es langlebiger ist und die Stromversorgung effizienter ist. Einziges Problem ist der PLA falls er mal kaputt gehen sollte. Während man bei nem 425 z.B. jede Menge Ersatz bekommt ist das bei dem Custom Design der Shortboards schwieriger ;)


    Zum Glück habe ich bei meinen 7 64ern keinen einzigen in der PCB lowest budget Variante und nur einen wo das Keyboard geclipst ist.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Ich hätte sogar 2 dafür hergegeben, einen Brotkasten und einen C :)

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Das hatte ich gehofft, dann muss ich nur noch schauen ob ich ein gutes C64 to Scart Kabel ausgewählt habe und ob mein PVM direkt checkt was da so an Signalen ankommt.

    RGB kann der C64 nicht.

    Die meisten PVM haben aber einen S-Video-Eingang der für ein C64-auf-S-Video-Kabel geeignet ist

    IBM 5150, 512kb, 20 MB HDD, HGC&OAK VGA, IBM 5151

    Compaq Deskpro 486/33M, 486DX33, 16 MB, 2740W EISA, 4 GB 7k2 UW-SCSI HDD, 3com Fast Ethernet EISA, QVision1024E EISA-VGA, SB16 CT2230, PC-MIDI

    IBM PC 365, 2x PPro 200 256k, 512 MB ECC, U2W-SCSI, 73GB 10k HDD, Voodoo Banshee,ESS1868+X2GS

    Asus CUBX-L, Tualeron 1200, 512 MB RAM, Matrox G400, V2 SLI, Diamond MX300, Adaptec U160, 73 GB 15k SCSI HDD

    Ryzen 9 3900X, ASrock B550-Extreme4, 32 GB RAM DDR4-3600, RTX 2080 Super, Samsung 980Pro 1TB, 970Evo 500GB

  • Jo stimmt. Ich bin nur davon ausgegangen, dass ja so gut wie alle PVM's nur BNC-Eingänge und eben manchmal auch S-Video haben. Da wäre ein C64 zu SVideo-Kabel am besten

    IBM 5150, 512kb, 20 MB HDD, HGC&OAK VGA, IBM 5151

    Compaq Deskpro 486/33M, 486DX33, 16 MB, 2740W EISA, 4 GB 7k2 UW-SCSI HDD, 3com Fast Ethernet EISA, QVision1024E EISA-VGA, SB16 CT2230, PC-MIDI

    IBM PC 365, 2x PPro 200 256k, 512 MB ECC, U2W-SCSI, 73GB 10k HDD, Voodoo Banshee,ESS1868+X2GS

    Asus CUBX-L, Tualeron 1200, 512 MB RAM, Matrox G400, V2 SLI, Diamond MX300, Adaptec U160, 73 GB 15k SCSI HDD

    Ryzen 9 3900X, ASrock B550-Extreme4, 32 GB RAM DDR4-3600, RTX 2080 Super, Samsung 980Pro 1TB, 970Evo 500GB

  • Ja, genau darüber bin ich gerade gestolpert. Gesetzt dem Fall das Scart Kabel hat die Leitungen alle belegt, dann hab ich noch das Problem das der PVM gar keinen Scart Eingang hat. Alles andere bei mir läuft über RGB BNC Komponenten. Und jetzt hab ich mal geschaut und er hat tatsächlich S-Video aber wenn ich das richtig sehe auch Composite nur halt nicht als Cinch sondern als BNC.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!