Highscreen/Colani BlueNote II

  • Wie bereits erwähnt wohnt hier dieses Schätzchen. Ich habe noch mal genau nachgesehen, was mein Exemplar bietet:

    • 486DX4-100
    • 20MB RAM (4MB original + 16MB auf eigener Erweiterungskarte)
    • VLB-Grafikchip Cirrus GD6440, kann einen angeschlossenen Monitor bis 1024x768 Pixel bei 256 Farben betreiben
    • Farbbildschirm mit bedauernswerter Bildqualität
    • Soundchip ESS688 mit winzigem Lautsprecher
    • PS/2-Trackpoint in der Tastatur
    • eingebautes Diskettenlaufwerk
    • zwei PCMCIA-Schächte
    • Dock-Anschluss

    Seine Probleme sind:

    • Sehr empfindlicher Kunststoff, also spröde, musste an mehreren Stellen vorsichtig geklebt werden. Darum bleibt das Gehäuse erst mal zu …
    • Die CMOS-Batterie wurde vom Vorbesitzer getauscht, seitdem gibt es aber "Huckel" an genau genommen zwei Stellen, wo das Gehäuse leicht absteht. (Dem Hinweis mit den Schrauben aus dem anderen Thread werde ich mal nachgehen, danke.)
    • Der Bildschirm zeigt eine Druckstelle.
    • Festplatte lässt häufig den Kopf in Parkstellung schnappen.

    Jetzt mal was neues: Das BlueNote II scheint baugleich zu sein mit einem Gericom 8500. Gericom war wie Vobis einfach ein weiterer Importeur, der auch diese Geräte beim gleichen taiwanesischen Hersteller geordert hat, nur in anderem Gehäuse.


    Wer Treiber braucht, kann mich anschreiben. :)

  • Hey, den hab ich auch, allerdings als 486/DX2-66 mit 8 MB RAM (4MB fest + 4MB auf Erweiterungskarte), aber auch mit Dual Scan Farb-Display. Die Festplatte ist eine Toshiba MK1724FCV (262MB).
    Lt. Deinem Prospekt kostete er in dieser Aussattung 3799 DM =O


    Welche Größe hat Deine HDD?



    Die BIOS Batterie hab ich bei meinem auch schon getauscht, zum Glück hat das Bluenote II im Gegensatz zum Vorgänger schon eine Lithium Batterie, die nicht so schnell auslaufen wie die Tonnen Akkus.



    Ich glaube @wolfig.sys kann mittlerweile ein Lied davon singen ;) . Getaucht hab ich die Originalzelle gegen eine zukünftig einfach wechselbare CR2032 unter der Tastatur positioniert.



    Hier mal ein Blick auf die nackte Hauptplatine


    Mit leerer BIOS Batterie und BIOS Defaults ist die Geschwindigkeit gedrosselt, von daher sollte man die unbedingt wechseln.
    16800 Dhrystones gegen 26400 :thumbup:


    Der VLB Grafikchip macht ordentlich Dampf, als Retro Rechner find ich den super, da ein Soundchip vorhanden ist und der sogar SB kompatibel ist.


    38,4 Punkte im VGABench können sich sehen lassen, soviel macht mein DX2-66 VLB Desktop mit einer Spea Mirage P64 VLB auch.



    Bei meinem ist bis jetzt noch nichts gebrochen *auf holz klopf*


  • Wow, der sieht ja aus wie neu!


    Festplatte muss ich noch mal nachschauen, glaube auch in dem dreh oder evtl. größer, werde sie aber wohl austauschen. Die Geräusche machen mich nervös, haha. Die Batterie liegt da bei mir auch so ;)


    Übrigens, bei meinen Bildern sieht man die Stelle recht gut, an der das Gehäuse etwas absteht, denn von hinten ist da ein deutlicher Riss erkennbar :( Bei Dir, Eltrash, kann man gut die CPU-Klappe erkennen (unter der eine echte, gesockelte Desktop-CPU steckt), die abstehende Stelle ist bei meinem Exemplar direkt links davon.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Soundchip ESS688

    Wenn du von dem [Blockierte Grafik: https://worldofugly.de/normal/s000.gif] -Teil mal einen Treiber hochschieben könntest, wäre das Klasse - ich habe so meine Probleme mit meinem CDS 520! :mist:Face

    "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002


    Haben will.... :nw Sofort! :nw (Aktualisiert 16.01.20)


    Gegen Zwangsbeitrag: rundfunkfrei.de

  • UnderTaker_2: Tjaaa, da habe ich auch etwas suchen müssen. Die Datei bniiaud1.arj fehlt nämlich im Webarchiv ;) Und auf der ESS-Treiberseite fehlt der DOS-Treiber. Aber hier sind für euch die Treiberdisketten für ESS488, ESS688 und ESS1488.


    eltrash: Danke dir! Habe das Problem etwas eingegrenzt … ich glaube es ist der serielle Port, der von unten gegen dieses obere Gehäuseteil drückt! (Ich schrieb links, meinte aber rechts der Klappe :D) Der Port sitzt auf einer Platine (wo auch der Hauptschalter ist), also vermute ich, dass die nicht mehr richtig draufgesteckt wurde. Ach nöö …

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

    4 Mal editiert, zuletzt von H.EXE ()

  • UnderTaker_2: Tjaaa, da habe ich auch etwas suchen müssen. Die Datei bniiaud1.arj fehlt nämlich im Webarchiv Und auf der ESS-Treiberseite fehlt der DOS-Treiber. Aber hier sind für euch die Treiberdisketten für ESS488, ESS688 und ESS1488.

    Danke, aber den :tonne aus dem Web habe ich durch... ;) Habe gehofft das du noch i-was originales auf 3,5" hast, etwas das älter ist als das was man so findet...


    EDIT:




    Warte..... obwohl das Verzeichnis das Datum von heute(?) anzeigt, scheinen die Dateien von 1994 zu sein... mal schauen, vielleicht doch besser als erwartet... :thumbsup:

    "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002


    Haben will.... :nw Sofort! :nw (Aktualisiert 16.01.20)


    Gegen Zwangsbeitrag: rundfunkfrei.de

  • Ich musste das neu packen, weil im originalen Download-Archiv von 1995 ein Grafiktreiber (1MB) mit reingerutscht war. Der hatte da nichts zu suchen und war auch nicht mit auf der Diskette. ;)


    eltrash: Achja … die klickende Festplatte ist 540 MB groß :rolleyes: Vielleicht ist das doch nur das übereifrige Power Management, das abgeschaltet gehört?

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

    2 Mal editiert, zuletzt von H.EXE ()

  • Aber hier sind für euch die Treiberdisketten für ESS488, ESS688 und ESS1488.

    Da fehlt doch auch die 3. Diskette für DOS, ich hab sie mal hier mit angehangen


    Inhalt:


    ich glaube es ist der serielle Port, der von unten gegen dieses obere Gehäuseteil drückt! (Ich schrieb links, meinte aber rechts der Klappe :D)

    Ok, den Riss an der Hinterseite am COM-Port habe ich jetzt entdeckt. Musst du wissen, ob du das Gehäuse zur weiteren Ursachenforschung nochmal öffnen willst

  • Da fehlt doch auch die 3. Diskette für DOS, ich hab sie mal hier mit angehangen

    Danke – eine dritte gab es bei Vobis (s.o.) aber nicht? Das wird ein kleinerer Treiber nur für DOS und allein für die ESS688 sein. Sind die ersten beiden Disketteninhalte wie die von Vobis?

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Diese Festplatte nervt, mit dem BIOS kriege ich das Park-Klicken nicht aus. Und SCANDISK hat eine defekte Stelle markiert. Behalten oder wegwerfen?


    Ist das Linkziel deine eigene Seite? :)

    Ja. Ich hatte noch keine Zeit, was Vernünftiges zu machen, hab sie nur so hingeschludert :D

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Ja. Ich hatte noch keine Zeit, was Vernünftiges zu machen, hab sie nur so hingeschludert

    TOP! Gefällt mir. (Data Becker Fan...)
    Bitte vom Design her genau so lassen, so funktioniert sie nämlich auch auf den alten Kisten :)

  • Diese Festplatte nervt, mit dem BIOS kriege ich das Park-Klicken nicht aus. Und SCANDISK hat eine defekte Stelle markiert. Behalten oder wegwerfen?

    Erhalten und bis zum letzten Quäntchen ausnutzen. Nichts klingt besser als das gerötter von Festplatten.
    Mit PC-Tools Diskfix kannst du noch intensiver die Platte prüfen lassen. Manchmal gehen einige Sektoren nach einer Reformatierung wieder.
    Norton sollte sowas auch bieten denk ich.

  • Und ansonsten (leicht brachial, ich weiß) ein Low-Level-Format.
    Alles was dabei an Sektoren nicht "reaktiviert" werden kann, wird Plattenintern ausgeblendet.
    Hab hier Platten, die ich vor Jahren so behandelt habe. Bei manchen kamen im Laufe der Zeit nochmal ein paar deffekte Sektoren dazu, aber andere haben keine bekommen.

    Hier könnte ihre Werbung stehen!

    (Platzhalter bis zur Fertigstellung meiner Systeme / Systemliste ;))

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!