Ein Traum wird wahr ! ATX XT Mainboard

  • Ist halt quasi MicroATX Format.


    Zwecks Gehäuse und IBM schlage ich vor @Olize dass du dich auf YT bewegst und LGR eingibst.


    Das aktuellste Video wäre für dich interessant.


    @matze79


    Bin ich auf dem Holzweg? Ist das NuXT PCB nicht Open Source Gerber?


    Weil 300$ - nein Danke.


    Der Faraday ist zwische 20-50$ zu haben. Der Rest ist ja nicht tragisch. Den National Semiconductor FDC IC ist gut bestellbar. Den hab ich zb :D

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • Das es ein MicroATX Board ist, ist mir bewusst.
    Das Video von LGR wo er es in einen Würfel baut kenne ich oder meinst du das neueste Q&A?


    Mir geht es ja darum ob es einen neuen Nachbau des original Gehäuses gibt.
    So wie es von Amiga und Comodore PCs aktuelle Repros der Gehäuse gibt.




    LG.

  • Ja, das mit der Blende ist echt arm bei dem Preis...
    Wenn man sowas aufzieht dann könnten die ruhig ne Kleinserie davon beim Chinamann in Auftrag geben.
    bei dem Preis käme es auf 20€ mehr oder weniger auch nicht an.
    Das Gehäuse von LGR passt jetzt nicht wirklich zum Board finde ich.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Mir geht es ja darum ob es einen neuen Nachbau des original Gehäuses gibt.
    So wie es von Amiga und Comodore PCs aktuelle Repros der Gehäuse gibt.

    Ah,


    dann kennste das vom LGR schon.


    Ne, leider gibt es meines Wissens keinen Nachbau des original IBM Gehäuses.

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • Ja, das mit der Blende ist echt arm bei dem Preis...
    Wenn man sowas aufzieht dann könnten die ruhig ne Kleinserie davon beim Chinamann in Auftrag geben.
    bei dem Preis käme es auf 20€ mehr oder weniger auch nicht an.
    Das Gehäuse von LGR passt jetzt nicht wirklich zum Board finde ich.

    man kann sich beim Chinamann für 1.- eine Komplettblende kaufen und die dann "zurechtflexen" - insofern kann eine vorgefertigte in großen Stückzahlen nix mehr kosten, aber er schrieb ja, dass er auf der Suche nach jemandem ist, der sich damit auskennt

  • jou habe auch die Mail bekommen - wollte es ja unbedingt haben, aber nun habe ich ja schon meinen XT 8088 - auch wenns sehr geil ist, aber sind halt 340.- plus Versand plus Zoll plus Steuern... (und ich würde ja sowieso das Komplettpaket wollen mit 8087 etc.)

  • Schon ziemlich geil, aber:

    Leider steh ich nicht so auf fest aufgelötete Komponenten für Grafik, Sound, LAN, USB und was auch immer. Mir sind viele freie Steckplätze lieber:
    1. Das macht das Layout einfacher
    2. Ich kann flexibel nach Lust und Laune reinstecken, wonach mir grade der Sinn steht

    Das sehe ich genauso... Zumal für den Preis inkl. Porto und Zoll bekommt man auch einen alten 8088 komplett mit Gehäuse...


    Aber dennoch Hut ab, von der Leistung das durchzuziehen...

  • Schon ziemlich geil, aber:

    Leider steh ich nicht so auf fest aufgelötete Komponenten für Grafik, Sound, LAN, USB und was auch immer. Mir sind viele freie Steckplätze lieber:
    1. Das macht das Layout einfacher
    2. Ich kann flexibel nach Lust und Laune reinstecken, wonach mir grade der Sinn steht

    Das sehe ich genauso... Zumal für den Preis inkl. Porto und Zoll bekommt man auch einen alten 8088 komplett mit Gehäuse...


    Aber dennoch Hut ab, von der Leistung das durchzuziehen...

    So ganz verstehe ich das nicht. VGA ist ein 104 Modul, kann also entfernt werden. Und sonst bleibt doch nichts an Onboardgeräten übrig?

    Oder wollt Ihr ernsthaft für COM und LPT auch extra Geräte? Beim integrierten IDE kann man sich streiten, aber sonst?

  • Dann hat das Ding aber zu wenig Slots. ||||||

    Das Ding ist eher was für Leute die mit XT spielen wollen, aber keinen realen Bezug zu echten Maschinen von Damals haben.


    Wozu XT wenn keine MFM hochfährt und man schön bei jeden Zugriff die Köpfe hört ?

    Wozu XT wenn man keinen Bock auf laute Floppy Geräusche hat ?

  • Sehe ich genauso...


    Und warum braucht man Neubauten an XTs, wenn es noch mehr, mehr als genug XTs auf dem Markt gibt. Und alle möglichen und evtl. nötigen Erweiterungen, die man für ein solches Gerät "braucht", gibt es auch rel. günstig für solche Geräte...


    Ich würde aber statt einem MFM-System eher ein SCSi-System bevorzugen... da gibt es auch passende Festplatten... und man kann dann extern auch noch Geräte anstecken.

  • Ich bin da zwiegespalten.... MFM passt einfach zum XT ind auch zum 286er. SCSI böte zwar mehr Möglichkeiten, auch im Bezug Wechseldatenträger einzubinden (sofern es auch Software gibt die das kann), ist aber auch in der Anschaffung etwas teurer? Einen XT SCSI Controller der auch noch booten kann bekommt man halt auch nicht mehr allzu oft. Ich habe noch einen, allerdings kein weiteres XT Board auf dem ich den verwenden könnte. IDE ist aber sicher die beste Methode weil es da vielleicht noch am längsten kompatible Laufwerke geben wird.


    Edit: Trotz allem wird mein XT so wie er ist gehegt und gepflegt und regelmäßig angefahren damit die ST4096 geschmeidig bleibt. Dieser Sound und diese Arbeitsgeschwindigkeit, ein PC Neuling kann sich das heute sicher nur noch schwer vorstellen.

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!