Indentifizierung Sockel 3 Mainboard und Jumpereinstellungen

  • Moin,
    hab gerade dieses schöne Mainboard bekommen, bei dem ich etwas Probleme hab die massive Anzahl an Jumpern richtig zu konfigurieren. Es scheint nach Recherchen bei Google ein Super 486IP-B-2-3 zu sein (laut einem Forumeintrag). Für dieses Board direkt habe ich leider nichts bei Stason etc gefunden, wohl aber für 2 Boards (Abit P14/P14T und Silicon Star P14/P14T PCI) die diesem sehr sehr ähnlich sind. Leider nicht ähnlich genug... Einige Jumper existieren nicht bzw sind anders.
    Es startet nicht, obwohl alle Chips warm werden und die CPU (DX33) sehr warm. Diagnose Karte zeigt alle Spannungen anliegen und Aktivität da ist. Resetschaltung geht auch. LED Segment zeigt keinen Code was auf einen Konfigurationsfehler hindeutet. Hat jemand eventuell noch ne Idee wo man die genauen Jumper Einstellungen herbekommen könnte?


    1.jpg 4.jpg
    Cache habe ich bereits anders bestückt ;)

  • Moin,


    den Cache würde ich erstmal komplett deinstallieren.


    Ein Problem könnte das BIOS sein. Dort eventuell mal einen Flash-Baustein mit einem anderen BIOS verwenden. z.b. von einem ASUS PVI 486SP3. Gleicher Chipsatz, auch wenn es nicht 100% passt sollte zumindest ein Post-Code ausgegeben werden.


    Teste mal mit einer Nadel oder spitzen Pinzette und leichtem Druck ob sich die Pins vom Chipsatz verschieben lassen. Das hatte ich schon paar mal bei 486er / Pentium / Pentium-Pro Boards. Da müsste dann sicherlich nachgelötet werden.


    Wenn gar nichts hilft mit Heißluft über alles drüber und hoffen, ist meine letzte Option.


    Auf der Tonne ist noch Saft? hatte ich auch schon mal, dass bei einer Batterie die gegen 0V geht kein Starten mehr möglich ist.

  • Guten Abend
    @RetroMan


    anhand dem 486IP-B-2-3 Angaben sollte wahrscheinlich der BIOS String,
    2A4IB000-00 so wie bei diesem kommen
    http://retro-pc.ucoz.ru/index/486ip_b_2_3/0-797
    Hinweis russische Seite, Vorsicht ,
    2A4IB ist der Chipsatz SIS 496-497


    die weiteren 00 sollte der Hersteller darstellen


    bei der Suche zu 2A4IB000-00 , kommt die Rückinfo ggf. zu dem Mainboard Wintec (Edom) MP046-A, oder Kaimei KM-S4-1, Azza oder Rectron

  • Guten Morgen,


    bei 00FF könnte ich mir vorstellen , das prinzel so wie vermutet dir Jumper Configuration nicht mit der Hardware übereinstimmt,


    in wie weit past die Jumperbdlegung Bezeichnung zu dem MP046,
    wenn es einigermaßen passend, würde ich da unterschiedliche Farben der Jumper sichtbar sind , erst mal damit anfangen,
    Typ der CPU( welche CPU ), läuft sie in einem anderen Board ,
    , Spg, Takt, ohne Cache, jumpern
    Anschluss externer Speaker, sonst alles andere Abstecken ,
    Einschalten, Spannung und Takt nachmessen ,
    Reset, dan NMI,


    als Beispiel der am486DX-2, 4, 5
    https://datasheet4u.com/mobile/search.php?sWord=am486dx


    @Daryl_Dixon,
    da sich bei uns zwar keine Sonne, aber auch kein Regen zeigt,
    werde ich ejn paar Km laufen ,
    wenn es mir noch zeitlich reicht, fange ich nach meiner Rückkehr noch mit dem Scanen an

  • Auf dem Board gab es ein wenig Korrosion neben zwei Elkos die ich getauscht habe (insgesamt 3 Stück). Dabei hab ich direkt neben dem primären IDE Port einen Unterbrechung zum JP6 (Bios Reset Jumper) in der Leiterbahn entdeckt, die ich schon gebrückt habe. Mehr an physischen Schäden konnte ich bisher nicht entdecken.
    Das Board ist zu 80-90% identisch zu den Einstellungen und Jumperbezeichnungen des MP046. Allerdings sind da auch einige Jumperbrücken auf dem Board die gar nicht dokumentiert sind. Wahrscheinlich "Factory set -Do not alter!" ;) Die Einstellungen für die Jumperbrücken die die Spannungen einstellen, sind leider in allen (hier im Thema) genannten Versionen komplett anders. Auf meinem Board gibt es dafür scheinbar nur eine Jumperbrücke direkt über dem Spannungsregler die sich JP4 (1-4) nennt. An der kann man 5V und ~3V messen kann. Hab die Jumper in verschiedenen Konfiguration durch probiert (1-2 5V und 3-4 ~3V) ohne sichtbaren Erfolg.


    Die CPU ist meine Test CPU und funktioniert eigendlich. Hab aber auch noch einen DX2-66 und einen AMD DX40 probiert ohne Erfolg.

  • Guten Abend,
    @RetroMan
    eine andere Möglichkeit kann auch sein, da evt. ein vorab Bios-Update nicht funktioniert hat, bzw. unvollstänbdig ist,
    dann läuft die CPU auch nciht hoch,


    Vorschlag
    BIOS Baustein ggf verifizieren , oder anfragen wer solch ein Board hat, oder einen anderen Biosbautein so wie @vAniLLa2001 schon vorgeschagen hat,
    einzusetzen,


    Da es mich interesiert hat, habe ich noch weiter gegraben,


    die Bezeichnung 486IP-b-2-3 fand sich mehrmals , so wie im einen vorhergehenden Posting mitgeteilt.
    In diesem wird vermutet, das MB von EDOM gefertigt wurde trotz dem BIOS String 2A4IB (Ist der Chipsatz) 00 ( keine Herstellernummer zuzuordnen ) ,
    auch 486IP-B-2A fand sich, ( dort wird vermutet Silcon Star ),


    vermutlich kommt das 486IP-B-2-3 / 486IP-B-2-A von einem zahlreichen OEM Auftragsfertiger
    ggf. war es auch eines der möglichen Referenzdesign von Intel , oder von SIS von dem der Chipsatz stammt,


    ggf. kommt die ID 00 daher , da vermutlich Award bzw. AMI vermutlich aufgrudn evt. Haftungsgründen nur dann die Hersteller ID ins Bios eigetragen hat, wenn er der tatsächlicher Fertiger war,


    der SIS fand sich kurze Zeit dann später in MS-4144, MB 8425, MB-8433, MB 8440, Abit, EPOX, usw. siehe
    https://www.wimsbios.com/chipset/2A4IB.jsp,
    teilweise konnten die Boards dann mit AMI oder Award Bios bestückt werden,



    der SIS wurde dann später aufgrund des Preises dann vom OPTI Chipsatz abgelöst ,


    was mich auch noch stutzig macht, ist der Interne Aufdruck im Sockel, P24T, P24C, P24D,
    sind interne Bezeichnung von Intel , Vcc Core P24T, und P24D war 5 V, der P24C wurde mit 3,45 V betrieben ,
    was auch soweit wieder übereinstimmt mit der Aussage, da es nur einen Jumper gibt,

  • Gutdn Abend
    @RetroMan


    anbei noch als Beispiel MB 486 mit einem SIS Chipsatz 9507,
    wo ich auch kein Fertiger fand, oder ein passendes manual
    beides male die selbige Bios Bezeichnung auf dem Etikett,
    bei Bedarf kann ich die Baugruppen zur Verifizierung beistellen
    20190903_201136.jpg20190903_201113.jpg


    das weitere sind dann ein MB mit einem Opti Chipsatz,
    20190903_201238.jpg


    und zuletzt noch Rückinfo über den 29EE011-15,
    worin die Produkt ID erläutert wird,

  • Hab das Board erstmal zur Seite gelegt. Bisher hat sich doch diverse Jumpereinstellungen leider nichts getan. CPU und Chips werden ordentlich warm leider keine Postcodes. Frame LED bleibt an. Clock LED glimmt. Ich denke eventuell könnte der BIOS Baustein defekt sein. Hab im moment leider kein anderen zum testen. Werde mir irgendwann in nächster Zeit einen Brenner besorgen. Ich bereichte wenns was neues gibt. Danke an alle :)

  • Kontrolliere mal noch optisch, ob du irgendwelche "Lagerungsschäden" wie Kratzer auf Leiterbahnen entdeckst. Manchmal sind Leiterbahnunterbrechungen nur als Kratzer mit blanken Augen sichtbar.


    Alternativ kannst du auch ein Hotflash über ein anderes Board machen. Ich hab mir dafür das ungeliebte "K7S5A" umgebaut, da dieses auch 2 MBit Chips unterstützt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!