neuer 286 zu Hause mit Problemen und Fragen

  • Hallo zusammen,


    gestern ist ein neuer 286er eingezogen. Es ist ein AMD 286 mit 16 MHz. Verbaut ist ein HOT-205B Mainboard. Controller ist ein MT-203G.


    IMG_5080.JPGIMG_5081.JPGIMG_5087.JPG




    1) Es ist noch ein Varta "Tonnen" Akku verbaut. Und bis jetzt ist dieser auch noch ganz. Ich sollte ihn trotzdem so schnell wie möglich auslöten und durch eine Knopfzelle (inkl. Diode) ersetzen, oder?


    IMG_5159.JPGIMG_5160.JPG



    2) Auf der 20 MB Festplatte sind noch viele Daten ich ich gerne retten würde. Das eingebaute 5,25 Laufwerk will nicht (dem wende ich mich später mal zu), zudem habe ich keinen anderen PC mit 5,25 Laufwerk, fällt also als Option flach. Ich dachte mir, ich baue ein 3,5 Laufwerk ein und kopier die Dateien auf (mehrere) Disketten. Leider klappt das nicht. Ich habe 2 Laufwerke versucht (beide funktionieren in anderen PCs), ebenso das Kabel getauscht (steckt richtig). Aber ich kann unter DOS auf keine Diskette zugreifen. (die Disketten sind auch ok). Das Laufwerk sucht / liest ewig und dann kommt die üblich Fehlermeldung, als wenn keine Disk im Laufwerk wäre. Auch das Starten von einer DOS Boot Diskette schlägt fehl und nach einer Weile bootet der PC von der Festplatte. Beim Booten kann ich auch in ein Diagnosetool. (siehe Anhang). Dort kann ich Disketten ohne Probleme formatieren. Speedtest und der Insert Disk Test klappen auch. Aber beim "read/write" Test kommt immer ein Fehler sobald auf Cylinder >= 40 zugegriffen wird. "BAD Address Mark"


    Was mache ich hier falsch??
    IMG_5164.JPGIMG_5162.JPGIMG_5167.JPG




    3) Sehe ich es richtig, dass ich die CPU nicht durch eine 12 MHz Variante austauschen kann? Auf dem Board habe ich einen Quarz Taktgeber gefunden mit der Aufschrift 32 MHz. D.h. wohl die CPU arbeitet mit 1/2 Geschwindigkeit. Eine 12 MHz würde dann also auch mit 16 MHz (übertaktet) laufen, oder? Muss bzw. kann ich überhaupt den Quarz "einfach so" mit einer 24 MHz Variante auswechseln?


    IMG_5161.JPG



    4) Der Speicher schaut (für mich) etwas komisch aus. Es sind nicht die üblichen weißen PS/2 Sockel. // Gerade gelesen, das ist einfach nur SIMM RAM. Laut Internet hat jeder Riegel 1 MB. Trotzdem erkennt das Mainboard insgesamt nur 1664 KB. Also 640 KB + 1024 KB. Lasse ich einen der beiden Riegel weg startet der PC gar nicht mehr. Egal in welchem Slot der Riegel steckt. Nur wenn beide in M1 und M2 sind bootet der PC. Sind das vielleicht doch nur 512 KB Riegel?


    IMG_5158.JPGIMG_5082.JPGIMG_5083.JPGIMG_5153.JPG





    Viele Grüße

  • 1) Ja, oder zumindest die Tonne an längere Kabel legen.


    2) Der Controller kann evtl. keine HD-Laufwerke ansprechen, oder nur 5,25"-HD-Laufwerke. Gute 3,5"-HD-Laufwerke kann man manchmal auf DD umjumpern (Anleitung ergugeln). Dementsprechend müsste das ein doofes BIOS sein, dass es dir trotzdem die Laufwerke anbietet, die Fehlermeldung klingt aber so, weil 3,5"-DD-Disketten eben nur 40 Sektoren haben … oder ist vielleicht sogar dein Laufwerk eigentlich ein DD?


    3) Irgendwie stimmt deine Rechnung nicht ;) (EDIT: Doch, stimmt genau, ich hab mich verlesen.) Aber grundsätzlich muss dann auch der Chipsatz und der ISA-BUS mit der höheren Taktrate klarkommen. Chipsatz hat i.d.R. CPU-Geschwindigkeit, ISA-Bus wird über ein Teilungsverhältnis eingestellt (Jumper vorhanden?). Viele gute ISA-Karten kommen aber durchaus mit höherem Bustakt zurecht.


    4) Es könnte sein, dass die Riegel je 512KB haben und die Real/Extended-Anzeige sich auf dasselbe Megabyte bezieht. SIMM-Riegel haben nur eine Busbreite von 8bit, deshalb kannst du einen 16bit-Prozessor nur mit Zweiergruppen von SIMM-Riegeln betreiben (deshalb brauchen 386er/486er auch immer Vierergrüppchen).


    Die meisten SIMM-Riegel wirst du übrigens ohne diese Pins finden … die kannst du aber immer anlöten ;) 1MB-Module bekommst du hinterhergeworfen …

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick)
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

    2 Mal editiert, zuletzt von H.EXE ()

  • Zu Frage 1): Dein Mainboard würde auch einen Anschluss für eine externe Batterie anbieten (laut einer kurzen Recherche) - diesen könnstest du nach dem Ausbau des Akkus ebenfalls nutzen.
    Zu Frage 3): Ja das siehst du völlig richtig. Du müsstest den Quarz durch eine 24MHz Variante ersetzen, wenn du einen 12MHz Betrieb erreichen möchtest. Wenn du den Quarz tauschen möchtest, solltest du vorher schauen, was da alles dran hängt (Coprozessor, ISA-Bus (insb. bei 8MHz kritisch), ...). In deinem Fall dürfte ein Tausch allerdings eher unkritisch sein - insbesondere, da du die Frequenz senken möchtest. Den Prozessor musst du natürlich nicht tauschen - du kannst einen 16MHz Prozessor auch mit 12MHz betreiben.
    Zu Frage 4): Das ist SIP bzw. SIPP Speicher und unterscheidet sich von den SIMMs eigentlich nur durch die Anschlussart. Und das sind schon 1MB Module. Ein Betrieb ist bei 286ern in der Regel nur paarweise möglich. Wie viel Speicher hat denn deine Grafikkarte?

  • 1) die Batterie: speedsalat: Du meinst bestimmt J1, oder? (https://stason.org/TULARC/pc/m…NAL-INC-286-HOT-205B.html) Nen Versuch wäre es wert.


    2) H.EXE: das habe ich auch schon gedacht. Aber den Gedanken verworfen, weil die 5,25 Floppy 1,2 MB kann. Dann dachte ich, well 5,25 HD dann wohl auch 3,5 HD. Aber das wäre in der Tat eine Möglichkeit. Meine 2 Laufwerke sind Samsung SFD-321B. Die lassen sich zwar prima für einen Amig umbauen, aber rein auf DD nicht. Konnte zumindest nichts finden.


    3) 2 Stück 286 12 MHz CPUs habe ich hier. Diese soll auch rein. (mein erster PC war ein 286-12, deswegen). Aber das heißt, notfalls läuft der ISA Bus langsamer wenn ich den Quarz von 32 MHz auf 24 MHz wechsle?
    Achja, wenn ich die Turbo Taste drücke steht auf der LED Segmentanzeige 20 MHz.... ??? Wird die 16 MHz CPU dann wirklich übertaktet? UNd wo ist dann der 40 MHz Quarz.... Oder ist das einfach falsch eingestellt?


    4) die Grafikkarte (OKIVGA) hat 512 KB. Finde es halt komisch, dass es 1 MB Module sind, mit aber nur 1664 KB angezeigt wird. Ich muss mal schauen ob noch auf dem Board direkt auch Speicher steckt... Nein, da ist sonst nichts

  • zu 4): Dir fehlen die 384kB vom oberen Speicherbereich zwischen 640kB und 1MB. Das ist normal. Da sind normalerweise Sachen wie BIOS und Video-ROM und tw. -RAM eingeblendet. Ohne weitere Spezialsoftware ist der Bereich erstmal "unzugänglich".

  • 3) 2 Stück 286 12 MHz CPUs habe ich hier. Diese soll auch rein. (mein erster PC war ein 286-12, deswegen). Aber das heißt, notfalls läuft der ISA Bus langsamer wenn ich den Quarz von 32 MHz auf 24 MHz wechsle?
    Achja, wenn ich die Turbo Taste drücke steht auf der LED Segmentanzeige 20 MHz.... ??? Wird die 16 MHz CPU dann wirklich übertaktet? UNd wo ist dann der 40 MHz Quarz.... Oder ist das einfach falsch eingestellt?

    Entweder hat das Board nen Teiler (einstellbar oder fest) für ISA, meist aber ein eigener Quartz.
    Die Geschwindigkeitsanzeige ist autark, übertaktet wird da nichts ;) Da könnte auch 200 stehen.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • ok, RAM hat sich glaube ich geklärt. Da werde ich mich noch einlesen um das zu verstehen.


    Morgen schaue ich auch noch man weiteren Quarzen, aber erstmal bleibt es wohl bei 16 MHz.


    Nur das mit der Floppy nervt... ich werde hier mal eine „Gesucht“ Anzeige aufgeben. Für einen ISA Controller der sicher 3,5 HD Disks schafft...

  • Morgen schaue ich auch noch man weiteren Quarzen

    Glech die Bude voll qualmen? :D

    Meine Ansicht von Retro:
    - In einen 286er gehört keine Festplatte grösser als 250MB, kein CD-Rom schneller als 2x
    - In einen 386er gehört keine Festplatte grösser als 540MB, kein CD-Rom schneller als 4x
    - In einen 486er gehört keine Festplatte über 1GB, kein CF-IDE-Adapter, kein CD-Rom schneller als 8x
    - Ein 486er gehört nicht in ein Gehäuse welches neuer ist als 1995
    - usw.... :Aufreg

  • Das würde mich auch interessieren. ^^


    Wenn dein erster PC ein 286-12 war, kann ich zwar die Nostalgie nachempfinden, die dich zu solch einem Vorhaben motiviert, aber ein 286-16 mit Headland HT12 ist schon ne feine Sache und wird dich was Performance angeht so schnell nicht enttäuschen.
    Die Kombi 286-16/HT12 sieht man öfters bei moderneren 286ern und wenn du Glück hast gibts noch ein zum hochintegrierten Chipset passendes BIOS dazu, welches dich an den Waitstates schrauben lässt.
    Ein Traum ! :love: Besser gehts kaum.


    Am Ende hast du zwar mit dem 12er ein Downgrade gemacht, aber immer wissend, dass das nicht der Rechner von damals ist, sondern ein umgebauter 16er...


    ...auf der anderen Seite ist der Umbau nicht sehr aufwändig, man könnte den Quarzoszi auch Sockeln, dann ist gleich wieder auf 16 bzw. 32 MHz umgesteckt.
    Das Umstecken der CPU (sofern gesockelt) kann man sich ja eigentlich gleich sparen.


    Aber am Ende zählt ja nur eine Sache, du musst glücklich mit deinem Setup sein. ^^

  • Ja, es wäre wirklich nur aus Nostalgie gewesen. Aber ihr habt recht: es ist einfach ein anderer PC und wird niemals der selbe sein wie früher. --> Es bleibt bei den 16 MHz die er jetzt kann.


    Mit Waitstates habe ich tatsächlich im BIOS war gesehen. Glaub 0 und 1. Muss ich mal schauen.

  • Ich glaube, das Remappen geht nur, wenn genau 1 MiB RAM verbaut sind. Dann werden die 384 kiB des Oberen Speichers als Extended Memory hinten an das letzte Byte wieder angehängt.
    Du kannst Dir aber mit dem HT12MM.SYS-Treiber EMS einrichten und dann über den Speichermanager Deines BS diesen zu einem UMB umwandeln.


    Hier hab ich noch was gefunden:
    http://vcfed.org/forum/showthr…-A-286-chipset-UMB-driver

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Lausebengel55:


    5,25"-Laufwerke waren die Technik der PCs (als HD-Laufwerk ab dem PC AT).
    3,5"-DD-Laufwerke waren die neue Technik der PS/2. Gab es auch zum Nachrüsten für AT.
    3,5"-HD-Laufwerke wurden erst mit den 386er PS/2 eingeführt.


    Die Clone-Hersteller wollten am liebsten PS/2 nachbauen statt der ollen PCs, aber IBM hatte den Microchannel-Bus patentiert, das war denen zu teuer. So kam es zu den typischen PCs der 90er mit 3,5"-HD-Laufwerk, 386er und SVGA-Grafik. Später dann noch der PS/2-Mausanschluss und 32bit-Bus.


    Dein 286er ist noch ein reiner AT-Clone … aber das ist stilecht ;)


    @killaone hat Recht, hast du einen neueren Controller aus der 386er/486er-Ära?

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick)
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • @killaone hat Recht, hast du einen neueren Controller aus der 386er/486er-Ära?

    Jetzt schon ;)

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Ich glaube, das Remappen geht nur, wenn genau 1 MiB RAM verbaut sind. Dann werden die 384 kiB des Oberen Speichers als Extended Memory hinten an das letzte Byte wieder angehängt.
    Du kannst Dir aber mit dem HT12MM.SYS-Treiber EMS einrichten und dann über den Speichermanager Deines BS diesen zu einem UMB umwandeln.


    Hier hab ich noch was gefunden:
    http://vcfed.org/forum/showthr…-A-286-chipset-UMB-driver

    Hm das kommt aufs Chipset an hab Boards die machen das auch bei 4Mb und mehr :)

  • Mein Octek FOX-II 286-Board mit HT12 lt. Anleitung nur bei genau 1 MiB. Ob's dann noch vom BIOS abhängen kann, weiß ich aber nicht.

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Gab es da nicht eine goldene Regel, dass höchstens MS-DOS 5.0 auf 286er gehört, weil 6.22 nur noch größer ist und die Features wie größere Festplatten für ältere Rechner keine Rolle spielen? Sonst wurden lediglich noch Programme aus Norton und PC-Tools integriert und diese ominöse Festplattenkomprimierung wurde eingeführt.


    Vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/MS-DOS#Versionsgeschichte

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick)
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!