Restauration: Highscreen InduS-Tower mit Intel Advanced/ZP + P90

  • indus_werbung_1995-02_1.jpg Update! Ein passendes Gehäuse wurde gefunden und es wurde es Projekt daraus (klick = vorspulen). 8o


    Hey,


    ich bin mit der Reparatur meines Intel Zappa fast fertig. Ich hatte es vor Ewigkeiten auf Ebay ersteigert …
    Hier die Vorgeschichte:

    • Als es angekommen ist, war es in Plastikfolie eingewickelt und die Keyboard-Buchse war abgerissen. Ich dachte schon: :beerdigung
    • Dann lag es sehr lange in seiner Schachtel.
    • In der Zwischenzeit hat sich Speicher, eine Grafikkarte, Soundkarte und anderes Zeug eingefunden.
    • Es waren ein paar SMD-Teile abgerissen, die ich nachbestellt und heute wieder aufgelötet habe … die angerissene Keyboard-Buchse muss ich noch ersetzen, die Tastatur geht aber.
    • Heute habe ich es dann auch zum ersten Mal gebootet, weil ich eigentlich wissen wollte, ob der Pentium 133 inoffiziellerweise auch darin läuft. Und tut er!

    Das Problem lautet jetzt: Es bootet nicht mit einer Festplatte! Hänge ich eine Festplatte als Master an den ersten onboard IDE-Anschluss, und sonst nichts, stoppt nach dem "Press F1 …" schon der Bootvorgang. Es hängt sich nicht völlig auf, es macht nur einfach nicht weiter. Es reagiert noch auf den Affengriff. Bei F1 erscheint sogar "Entering Setup", es passiert aber nichts weiter.


    Folgendes habe ich schon durch:

    • Neue Batterie und BIOS-Reset
    • Im BIOS alle Festplatten auf Autodetect
    • Verschiedene kleine Festplatten ausprobiert
    • Verschiedene IDE-Kabel ausprobiert
    • Beide IDE-Controller ausprobiert
    • Alles richtig gejumpert
    • Beide Controller getestet
    • Keine physischen Schäden an beiden Controllern/Anschlüssen
    • Ohne Festplatte ins Setup, dann angeschlossen und Autodetect -> nichts
    • DOS von Floppy gebootet und Speedsys laufen lassen
    • Andere RAM-Bausteine
    • Bus-Takt auf 60 und 50 MHz reduziert

    Speedsys zeigt als Kommentar zum Controller "Faulty Busmastering", aber das ist wohl so ein genereller Hinweis zum Chip.


    Mir fällt nichts mehr ein, was man noch testen kann. ||


    Im Handbuch steht noch das:

    PCI 3.3 VOLT CAPABILITIES
    To maintain strict compliance with the PCI specification, the baseboard provides a connector which can be used to route 3.3 volt power to the PCI slots. The connector may be used with a separate 3.3 volt power supply or with a custom designed voltage converter. Note: The on-board 3.3 volt regulator provides power for the CPU, PCIset and L2 cacheonly, not the PCI slots.

    Das heißt dann wohl, dass das Board auch ohne den erwähnten dritten Netzteil-Anschluss, den ich überhaupt noch nie im Leben gesehen habe, funktionieren muss ("can" und "may"). Und die Grafikkarte läuft ja auch.


    .hex

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

    Einmal editiert, zuletzt von H.EXE ()

  • Hauptsächlich Quantum Fireball 3.2GB, und das BIOS kann LBA. Ich nehme an, das ist noch gerade richtig.


    Oder doch nicht? Das Board scheint genau auf der 2GB-Grenze zu sein …


    Edit: Okay, mit der geborgten 850MB-Festplatte von Luigi geht es weiter, aber die Festplatte wird nicht erkannt. Ich glaube, ich mache erst mal ein BIOS-Update …

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

    2 Mal editiert, zuletzt von H.EXE ()

  • Hat das Board auch dieses Spezial-Intel-AMIBIOS drauf? Ich hab hier ein Sockel4-Board von Intel, das hatte ganz ähnliche Probleme mit den Platten...
    Klemm doch mal die Platte ab, geh ins BIOS und setze unter "Hard Disk C:" den Punkt "IDE Translation Mode" auf "Standard CHS" oder "Extended CHS". Dann speichern und Platte wieder dran.
    Nur dann bootet das System bei mir, wenn ich "Logical Block" auswähle, hängt sich das System genauso auf wie bei Dir.

  • Im Moment ist ein AMIBIOS 1.00.4BS0H VBS 1.0 … Vobis OEM! :) Aber es gibt 1.00.11BS0H und dann soll auch diese WD-Festplatte vom Link eben laufen. Leider habe ich nur Gateway OEM gefunden (1.00.11BS0T) und dort hat das Board PS/2-Anschlüsse.


    Fanhistorie: Beim Pentium 90 passiert exakt dasselbe.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Storm: Die zählen die Zahlen und BS0H ist wohl der Code fürs Zappa, BS0T für das Gateway-Zappa. Im Bootschirm steht auch 1.00.04, sorry für die Verwirrung.


    Fanhistorie: Jumper sind kontrolliert, der ISA-Bus ist auf langsam gestellt, Takt und Spannung passend zur CPU.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Schalt mal onboard IDE ab und stopf ne PCI IDE Karte rein testweise.. obs dann geht.
    Ein ISA I/O Controller geht auch wenn die Kanäle im BIOS aus sind.. aber dann sieht man nicht ob PCI Busmastering funzt..



    Was für ein Chip ist da drauf ? CMD640 ?



    Zitat von H.EXE


    Speedsys zeigt als Kommentar zum Controller "Faulty Busmastering", aber das ist wohl so ein genereller Hinweis zum Chip.

  • Schalt mal onboard IDE ab und stopf ne PCI IDE Karte rein testweise.. obs dann geht.

    Sowas Exotisches habe ich nicht ;)


    Aber ich werde bald definitiv das Gateway-BIOS draufziehen.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Kinder, es gibt Neuigkeiten! Die Festplatte läuft! Der Tipp von @tom4dos hat funktioniert. E-CHS eingeschaltet geht, LBA hängt. Hat zwar gestern noch nicht funktioniert, aber heute dann plötzlich doch!


    Leider hat das BIOS-Update nicht geklappt. Diese Version wird nicht mit einem Flash-Programm, sondern auf einer BIOS-Rettungsdiskette geliefert und das haut nicht hin, es wird nicht von der Diskette gelesen. Es ist eine reguläre, 128KB große Binärdatei. Soll ich jetzt irgendein AMIBIOS-Flashprogramm ausprobieren? Dummerweise ist der Chip nicht gesockelt, ich kann ihn nicht mal eben in den Programmer tun.


    Danke @Fanhistorie für den Lesestoff … war trotzdem interessant.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Hi @H.EXE,


    wenn die Platte anders angesprochen wird, würd ich die sicherheitshalber neu formatieren und das auch drauf vermerken. Hatte schon Stress mit HDDs, die ich im PVI-486 formatiert hatte und dann an nen SS7-HDD-Controller gehängt hab. Just my 2c,


    Grüsse duncan

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

  • Ok, gut dass du das jetzt sagst, bin gerade noch bei DOS 6.22 Diskette 1 :D


    Edit: Ich probiere jetzt mal dieses Uniflash und dann das AMIBIOS-Tool, beides vom FTP.


    Edit 2: Und schon zerflasht, ein Teil ließ sich nicht beschreiben trotz fehlendem Schreibschutz … ich glaube ich löte da bald einen Sockel drauf. Meint ihr, mit einem ERSA TIP 260 (16 Watt) kann man noch SMD-ICs löten?

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

    4 Mal editiert, zuletzt von H.EXE ()

  • Kinder, es gibt Neuigkeiten! Die Festplatte läuft! Der Tipp von @tom4dos hat funktioniert. E-CHS eingeschaltet geht, LBA hängt. Hat zwar gestern noch nicht funktioniert, aber heute dann plötzlich doch!


    Leider hat das BIOS-Update nicht geklappt. Diese Version wird nicht mit einem Flash-Programm, sondern auf einer BIOS-Rettungsdiskette geliefert und das haut nicht hin, es wird nicht von der Diskette gelesen. Es ist eine reguläre, 128KB große Binärdatei. Soll ich jetzt irgendein AMIBIOS-Flashprogramm ausprobieren? Dummerweise ist der Chip nicht gesockelt, ich kann ihn nicht mal eben in den Programmer tun.


    Danke @Fanhistorie für den Lesestoff … war trotzdem interessant.

    Guten Abend,
    @H.EXE


    warum bootet das REcovery nicht von Dsikette, siehe Manual seite 10
    hasst du den Recovery Jumper dann gesetzt, J1K1, seit 15

  • @Fanhistorie: Ja, alles beachtet, ich kenne das Handbuch mittlerweile sogar auswendig.


    Keine Ahnung warum es nicht bootet. Erst hat es gestartet, Floppy-Lampe ging an und blieb untätig; inzwischen startet es und kratzt nur auf der Diskette rum.


    Erst war die Recovery-Diskette einmal mit VGA-Copy formatiert. Ich dachte, dass das vielleicht stört, dann habe ich sie noch mal DOS-Formatiert, aber das hilft auch nichts. Aber wahrscheinlich formatiert das Recovery-Programm sowieso neu.


    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das Gateway-OEM-Board sooooooo unterschiedlich ist, dass das Board nicht mehr startet. Ich wette, der Hauptunterschied sind die PS/2-Anschlüsse.


    @wolfig.sys: Kannst du mir vielleicht irgendwann von den Board mit funktionierendem BIOS eine Recovery-Diskette erstellen und ein Image machen, bitte? Nur für den Fall, dass die anders ist als die von Gateway.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!