Bios programmieren mit MiniPro Porgrammer TL866

  • Guten Morgen zusammen,


    ich denke bzw. hoffe das hier auch ein paar den MiniPro Programmer TL866 besitzen :rolleyes:
    Meiner kam die Tage an und ich wollte damit eben ein Sockel 7 Brett wiederbeleben (kam ohne Bios-Chip..)..also passenden Chip aus dem Fundus, passendes Bios aus dem Netz gesaugt und
    schnell draufgebraten, so weit so gut...das Board startet auch :mrburnsgs7
    Aber es kommt immer die Meldung (nach den Selbst-Tests kurz vor dem eigentlichen Booten): Unknown Flash Type
    Das lässt auf einen Schreibschutz von dem Bios-Chip schließen oder sowas in der Richtung ??
    Das Board hat aber keinen Jumper dafür und auch im Bios ist alles passende deaktiviert. Ich habe dann auch noch ein baugleiches Board
    aus dem Lager geholt, den Bios-Chip davon auf das ursprüngliche "ohne Chip" Board gesteckt..und normaler Start ohne diese Meldung.


    Von daher gehe ich aus, dass es eine Einstellung beim Programmieren sein muss..leider findet man keine halbwegs gute Anleitung im Netz für den TL866,
    oder habt ihr eine parat ? :Bier
    Ich habe mal Bilder von dem Flash-Programm angehängt, einmal gibt es Einstellungen beim Laden der Bios-Datei und die allgemeinen Options & IC Config Information.
    Weiß einer die Einstellungen, damit es ohne diese Meldung "Unknown Flash Type" klappt ? Ich habe auch schon drei verschiedene Bios-Chips ausprobiert, immer kam die gleiche Meldung.
    Danke vorab :Flirt


    options-bios.jpgbios-load.jpg

  • Du redest von einer Biosmeldung? dann liegts nicht am TL866, das Bios selbst überprüft dann wohl die ChipID (Hersteller&Typ) und meckert weil es die nicht kennt. Du Brauchst dann einen identischen Chip zu dem vom anderen Board.

    "Hmm..." - Einfach weil irgendwie jeder meiner Beiträge damit anfängt.

  • Unknown Flash Type
    Das lässt auf einen Schreibschutz von dem Bios-Chip schließen oder sowas in der Richtung ??

    Das ist schon so, wie @Dosenware sagt, das liegt daran, das das Board den Chip-Typ auf den du das BIOS geschrieben hast, nicht kennt.


    Hintergrund des ganzen ist, das man bei Flash ja auch BIOS Updates direkt einspielen kann.
    Und das geht eben nur, wenn das Board den verbauten Chip auch programmieren kann.
    Die Fehlermeldung erinnert dich also daran, das das Board diesen Chip nicht selbst beschreiben kann.

  • Hm is doch wurst, solange er nur den Fehler anzeigt und sonst alles geht.
    Hab auch nen 1Mbit durch nen 2Mbit ersetzt weil ich mehr Platz im BIOS gebraucht habe.
    Deswegen zeigt mein BX440 Brett ständig an Flash Type Mismatch.
    Aber ich kann die 2mbit vollständig nutzen.

  • ok, Problem gelöst...in dem Board steckte ein Käferchen mit 1Mbit und die drei die ich gegriffen hatte waren alle welche mit 2Mbit..nun habe ich gezielt einen mit 1Mbit beschrieben und
    Board startet normal ohne die Meldung :Banana Vielen Dank für die Hinweise, ich dachte schon bei dem MiniPro muss man noch irgendwo nen Haken setzen oder nen Offset angeben oder sowas :crazy

  • Da @jippels Problem ja gelöst ist, stell ich auch mal 'ne Frage zu dem Teil:
    Heute kam der TL866II Plus bei mir an, aber die Installation des Treibers unter Windows XP SP3 (32-bit) funktioniert nicht. Im Gerätemanager steht nach dem Anschließen des Geräts folgende Fehlermeldung:

    Zitat

    Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht geladen werden. Der Treiber ist möglicherweise beschädigt oder nicht vorhanden. (Code 39)


    Das kommt sowohl bei der aktuellen Xgpro Version 9.16 aus dem Netz als auch bei der Version 8.51 von der mitgelieferten CD. :(


    Es ist kein Virenscanner installiert, da WinXP nicht mit dem Internet verbunden ist, bei der Firewall von Windows steht alles auf Standard.
    Die manuelle Installation des Treibers über den Gerätemanager geht auch nicht.


    Restliche Hardware:
    Hauptplatine: Asus P5N32-E SLI Plus
    Prozessor: Intel Core2 Duo E8200 (2x 2,66 GHz/6M/1333)
    Hauptspeicher: GEIL 2x 2 GB DDR2-800
    Grafikkarte: Gigabyte GeForce 7950 GX2
    Soundkarte: Asus Supreme-FX (Treiber nicht installiert)
    Diskettenlaufwerk
    1. Festplatte: Samsung HD322HJ
    2. Festplatte: Seagate ST3250823AS
    optisches Laufwerk: LG HL-DT-ST DVDRAM GSA-H10N


    Habe bei der Installation setup.exe gestartet und lediglich ein anderes Installationsverzeichnis gewählt. Ansonsten immer schön brav "Weiter" geklickt.
    Was läuft da falsch?
    Wie kriege ich den Treiber wieder runter? Eine Deinstallationsroutine hab ich nicht gefunden.
    Hat jemand eine ältere Version?


    :(


    EDIT:
    Hat sich erledigt: Eben zum 10. Mal noch einmal versucht und jetzt hat er den Treiber plötzlich gefressen :rolleyes:

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

    Einmal editiert, zuletzt von Lotosdrache ()

  • Okay, das will nicht mein Samstagabend werden:
    Nachdem er den Treiber gefressen und ein ROM-Update durchgeführt hat, wollte ich also endlich den BIOS-Baustein neu beschreiben:
    SST MPF
    39SF010
    90-4C-PH
    0027104-B
    Datenblatt


    Eingespannt wie auf der Zeichnung abgebildet, Datei geladen (beim Laden alle Voreinstellungen übernommen), Chip gelöscht und dann kam nach 25-30 % Programmieren folgende immer leicht variierende Fehlermeldung:
    TL866II Plus - Fehler.PNGTL866II Plus - Fehler 2.PNG


    Hilfe!!! :-Frust Ich dreh noch durch :-heul

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

    Einmal editiert, zuletzt von Lotosdrache ()

  • Ich hatte auch schon defekte Chips mit ähnlichen Fehlermeldungen.
    Zur Not versuchen die Programmierspannung in 0,5V Schritten zu erhöhen. Das kann einen teildefekten Chip eventuell dazu bringen die Zellen doch zu schreiben.
    Ansonsten einen anderen Chip probieren.

  • Ich sehe du hast Check ID ausgemacht, du hast also wohl den Falschen Chip Typ ausgewählt?
    Dann passiert das auch.


    Hast du drauf geachtet das es auch A Versionen von den Chips gibt ? ist es sicher ein 010 ohne A oder EE oder ähnlichen im Namen ?


    Ansonsten wäre der Chip wohl hinüber.

  • Hab sowohl ohne Check ID (Bild 1) als auch mit Check ID (Bild 2) getestet.
    Der Chip ist ganz sicher ein 010 ohne A oder EE so wie es oben steht.
    Hab eben mal auf einem anderen Rechner, gleiches Baujahr aber Intel-Chipsatz und Windows 10, die ganze Installation noch mal gemacht. Hier lief dann alles ohne Probleme (mit Check ID). ?(


    Ist vielleicht doch nicht so schlecht, verschiedene Betriebssysteme im Haus zu haben :grübel

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Das hatte ich auch schon befürchtet. Aber ich habe gelesen, dass die Fake-Programmer von der neuesten SW einfach gebrickt werden.* Lotosdrache wäre vermutlich gar nicht erst so weit gekommen.


    Woanders habe ich gelesen, dass manche ROMs sehr empfindlich auf ungenau eingestellte Programmierspannungen reagieren.


    *) Ich finde diesen Umgang mit Fälschungen peinlich, insbesondere wenn man die ganze Zeit bei seinen "Originalen" einen gefälschten 3M Textool-Sockel verwendet. Generell ist es ein Unding, ein verkauftes und heiles Eigentum eines Kunden absichtlich zu zerstören!


    Man kann einen gebrickten Programmer zum Glück noch in den Bootmodus versetzen und dann eine alte FW flashen.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick)
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Ich frage mich, woran sie die erkennen wollen …


    Meinen umgebauten TL866 benutze ich mangels Windoof sowieso nur mit minipro. Das tut nur das, was es soll. Vielleicht kannst du das ja auch mal testen, @Lotosdrache?

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick)
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Hab eben mal die Update-History überflogen und da ist WinXP schon mal mit nicht funktionierenden Treibern aufgeführt:



    Sieht wohl so aus, als ob da immer noch ein paar Konfigurationen nicht richtig unterstützt werden. :|

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Ich frage mich, woran sie die erkennen wollen …


    Meinen umgebauten TL866 benutze ich mangels Windoof sowieso nur mit minipro. Das tut nur das, was es soll. Vielleicht kannst du das ja auch mal testen, @Lotosdrache?

    Ich nutze die normale Mini Pro Software unter Linux.. (Wine)


    Das geht auch mit OSX.
    https://github.com/radiomanV/TL866


    Ist angenehmer als das CLI Teil, leider kann die CLI Software nicht alles nutzen was der TL866 kann.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!