Mein Pentium III 1400er Desktop mit 3Dfx Voodoo 2

  • Hi zusammen,


    nun ist es an der Zeit, einen weiteren Rechner hier vorzustellen. Nachdem ich nun einige Rechner von mir in gute Haende abgegeben habe, so ist u.a. dieser praktische und formschoene ATX-Desktop doch bei mir geblieben. :love: Es ist meine wohnzimmertaugliche Musicbox, ein wahrer "Silent-Kannst im selben Raum pennen"-PC :thumbup: Das Netzteil ist ein beQuiet System Power 7 mit 300 W und der CPU-Luefter ein beQuiet Shadow Wings 80 mm auf nem fetten Sockel A/370 Alukuehler mit Kupferkern.



    Das System basiert auf dem Pentium III Tualatin Spitzenmodell mit satten 1,4 GHz. Als Mainboard habe ich beim Zusammenbau vor einigen Jahren das Gigabyte GA-6VTXE ausgewaehlt, da es eines der wenigen Tualatin-Boards ist, die noch einen ISA-Slot besitzen. :wizard Als Chipsatz arbeitet darauf der VIA Apollo Pro 133T, auch als VIA 694T bekannt. Gepaart mit 512 MB SD-RAM, einer 80 GB Maxtor Festplatte, LG DVD-ROM und einem CD-RW Brenner aus unserem wirklich allerersten PC von 2001 8o bildet dieses System die Grundlage fuer eine Dualboot-Konfiguration aus Windows 98 SE und Windows 2000 Professional. Ich hatte auch mal zusaetzlich Windows XP installiert, aber seit Ende Dezember letzten Jahres hab ich XP runtergeschmissen und nur noch 98 und 2000 neuinstalliert.



    Die Grafikkarte ist eine Geforce 4 Ti 4200 von MSI, die mit einer fetten Zalman Doppelheizung versehen wurde, um einen passiven Betrieb zu ermoeglichen :mrgreen Fuer 3Dfx habe ich dann letztens meine Voodoo 2 in diesen Rechner eingebaut, um unter Windows 98 auch die schoenen Glide-Titel zu geniessen. :Banana


    Fuer den guten Ton sorgt (wieder) eine SoundBlaster AWE 64 Gold, die den ISA-Slot des Mainboards nutzt und auch bei DOS-Spielen fuer die passende akustische Untermalung sorgt. :super



    Weitere Zutaten dieses PCs sind eine Intel Pro 100 PCI-Netzwerkkarte und eine USB 2.0 PCI-Karte mit NEC Chipsatz. Unter Windows 98 nutze ich den NUSB 3.6 Treiber und mit einem NTFS Treiber kann ich sogar auf die Laufwerke von Windows 2000 zugreifen.


    Das Mainboard laeuft absolut zuverlaessig und stabil, trotz der vier Ballonelkos, wie ihr oben auf den Bildern sicher sofort gesehen habt. Das wird demnaechst iwann mal in Angriff genommen. Weitere Helfer bei diesem Rechner sind u.a. Virtual Clone Drive, welches bei vielen Spielen und Programmen das nervige Einlegen der CDs erspart. Mit .NET Framework 2.0 bekomme ich unter Windows 2000 auch einige Programme zum Laufen, die sonst erst ab XP gehen. Diesmal hab ich Windows 2000 auch mit einigen Tricks und kleinen Tools auf die volle Packung Eye-Candy getrimmt, mit Transparenz, Schatteneffekten und Animationen. 8)



    Ein paar Kleinigkeiten muss ich bei diesem von der Hardware sonst komplett fertig gestellten Rechner noch beheben. Damit Tomb Raider 1 richtig mit 3Dfx-Patch funzt, wollte ich mit ner DOS 6.22 Diskette booten. DOS findet aber die Festplatte nicht. :unno Eine Windows 98 Startdiskette findet die Festplatte dagegen sofort. :?: Unter Windows 98 selber geht alles mit der Voodoo 2 einwandfrei. :gaming


    Durch die Voodoo 2 und die AWE 64 Gold stellt der Pentium III Desktop nun die ultimative 3Dfx und Win9x-Spielemaschine dar und ist leistungsmaessig zwischen meinen 486ern und dem Core2Duo Haupt-PC der einzige verbliebene Rechner. Die Geforce 4 Ti hat auch genug Power, um Spiele mit Direct3D und Hardware T&L fluessig darzustellen, die nicht mehr unbedingt ein Win9x brauchen. :Clap

  • wow Mr Vain da hast Du wirklich eine schöne Voodoo-Maschine! Erinnert mich an meinen FUNLINE - ebenfalls mit 1400er Tualatin (allerdings zwei) und
    einem eng verwandten Mainboard (GA-6VTXD). Habe ebenfalls eine V2 als Co eingebaut und...bezugnehmend auf meinen Größenwahn...als Master eine
    V5. Auf Grund der Doppel-CPU-Unterstützung musste ich XP (SP3) verwenden. Mit Mainboard und CPUs bin ich ebenfalls sehr zufrieden.


    Deine Voodoo-Maschine ist jedenfalls sehr cool und auf alle Fälle eine ultimative 3dfx-Spielemaschine! Solltest Du nie mehr hergeben! :)


    vG; Daryl_Dixon

  • Wunderschöner Rechner, gerade in diesem Desktop. Noch dazu die Kombination mit Silent Komponenten - einfach toll!


    Die Kondensatoren solltest du aber bei Gelegenheit behutsam angehen. Der eine neben dem Chipsatz hat ja schon leichte Elektrolyt-Inkontinenz.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!