V5 PCI New Proto V0.9 by Anthony K.

  • Hab ich gerade gelesen auf FB "RETRO machines", von user "‎Ciacara Modder‎ (3Dfxzone.it),

    daher folgender Auszug daraus:

    "V5 New Proto v0.9

    Here is another Masterpiece by Anthony K.


    A Voodoo5 5500 on pci slot recreated from scratch, with a through door like the Stoned Shaman, the

    King Shaman, the Lost Joker 1 and 2.
    The through vga port, as well as in its other creations, allow you to take advantage of a powerful video

    card on Agp slots and automatically switch, according to the Game run, to the V5 New.

    Just select from bios, as primary video card, the PCI slot and the Switch of the V5 New will exchange

    the signal automatically. This creation is still in the testing phase and has reached version 0.9.

    The author, as he stated, is using this form to gain experience.

    The question is:

    For which creation do you need to gain this experience?

    I want to dream and imagine something ...😱 better if I keep dreaming ...😍

    Updates on the specifications will be published as soon as they are available.

    Thanks Anthony K. for your umpteenth masterpiece of yours."


    Leider gibts nur zwei links zu - glaube ich - italienischen Foren und noch keine specs.


    Es scheint auch so, als wären keine Stromanschlüsse für die FANs auf der Karte. Ebenso

    habe ich noch nicht herausgefunden:


    - Warum 2 x VGA-Anschlüsse verbaut sind?


    - Keine Stromanschlüsse für die FANs vorhanden sind?


    - Wieviel RAM die Karte hat?


    - Ob quasi die "Fehler" der Originalkarte behoben wurden?


    - Wieviel Stück und der Preis dafür?


    - Wenn schon ein Projekt, warum nicht V5 6000?


    Viele Fragen?(:P


    Generell finde ich solche Projekte ja lobenswert :thumbup:


    Chris


    Quelle:


    Facebook, Gruppe, RETRO machines (link weiß ich nicht, ob der öffentlich zugänglich ist)!


    https://xtremehub.it/forums/fo…xMMcDokDDeGghP4ITbTrIy1oI


    https://www.forumzone.it/forum…N0FeEZlv5GrMGoIVR0w_-Lf-U

  • Es ist riesige Leistung, so eine komplexe Hardware zu reversen. Ich finde es sehr gut, wenn neue Alternativen zu einem vergriffenen Originalprodukt entwickelt werden, und man das Produkt dadurch noch besser versteht.


    Mir stellt sich jedoch folgende Frage: Wo um alles in der Welt kommen die nötigen Chips her … können ja fast nur von Originalhardware abgebaut sein? Dafür sprechen auch die unterschiedlichen Datecodes. ;) Oder haben so viele Leute Voodoo 4, die sie schlachten würden, und wollen unbedingt eine "seltenere" Voodoo 5 in Form eines nicht-so-seltenen Nachbaus?:huh:


    Platinen kann man viele designen und bestellen, hochintegrierte Spezialchips dagegen sind endlich. Das bleibt leider immer das Hauptproblem :|

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Also VSA-chips kann man heute noch bestellen, neu:


    https://www.ebay.de/itm/1-PC-3…8cf336:g:XQoAAOSwlkpcRLEU


    Oder, wie Du schon erwähnt hast, schlachtet man alte hardware aus.


    Oder hier sogar eine ganze Lade voll :D


    https://www.ebay.de/itm/TRAY-O…VSA-100-BGA-/223335246340


    Ich denke der Russe wird die V5 bestimmt nicht günstig verkaufen und nur auf Anfrage!


    Solche Projekte sind super, aber wenig durchdacht IMHO. Sieh o. g. Gründe! Vielleicht wirds auch dementiert,

    wenn der junge Mann mit mehr Infos raus rückt! :love:

  • Naja, auf Chipkin gibt es schon etliche Projekte. Zum Beispiel einen GUS PnP Klon für circa 50€ mit Versand, wimre. Daher wird dieses Kit vermutlich auch nicht allzu teuer werden falls es in Serie geht. Das teuerste sind ja die VSA chips.

    root42 auf YouTube


    80486DX@33 MHz, 16 MiB RAM, Tseng ET4000 1 MiB, GUSar Lite & TNDY & SnarkBarker, PC MIDI Card + SC55 + MT-32, XT CF Lite, OSSC 1.6

  • LeChris, das ist ja der Wahnsinn! Sieht aus, als hätte 3Dfx noch was vorgehabt. X/


    Wenn es mal mit allen älteren Chips so rosig aussehen würde :whistling: Ich suche jetzt schon ein Jahr nach meinem VLSI/FD TMC-950 "Billig"-Chip zu einem vertretbaren Preis; die schlachtfähigen "Billig"-Karten mit dem Chip drauf sind ebensoteuer.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Krass das diese Chips in Umlauf gekommen sind, ich hätte darauf gewettet das Nvidia die alle vor 20 Jahren geshreddert hat.

    Ist halt die Frage ob man soviel Geld für einen Klon ausgeben möchte. 30-40€ inkl. Versand würde ich für so nen Klon maximal auf den Tisch legen.

    Aber selbst dafür müsste die Optik mehr in Richtung Original gehen.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • 30-40€ ist etwas niedrig gegriffen da die VSA pro Stück schon 10€ oder so kosten. Dazu VGA Konnektoren 100-200 Kleinteile, 4 RAM ICs, ich denke 60€ Minimum sind realistisch. Dazu Versand und kleine Marge. Wird dann wohl eher 80-100€ als Kit kosten.

    root42 auf YouTube


    80486DX@33 MHz, 16 MiB RAM, Tseng ET4000 1 MiB, GUSar Lite & TNDY & SnarkBarker, PC MIDI Card + SC55 + MT-32, XT CF Lite, OSSC 1.6

  • Wird dann wohl eher 80-100€ als Kit kosten.

    Das denke ich auch. Ich sage ja nur was mir so ein Nachbau wert wäre ;)

    Für mich kostet eine Voodoo 5 immer noch maximal 150€, unabhängig von der aktuellen Preisentwicklung. Da sind selbst die 40€ schon an der Schmerzgrenze. Eine neue Karte hat eben keinen Retrobonus. Wäre das ein offizielles Re-Release vom damaligen Entwicklerteam oder von Nvidia unter der 3Dfx Marke würde ich auch die 150€ dafür bezahlen.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Der zweite Anschluss wird entweder zum Debuggen sein oder umgekehrtes Loop das man die V1/V2 in die V5 einspeisen kann :D

    Damit statt das Signal der Hauptkarte das der 3D Karte schlechter wird *g


    Ein Prototyp braucht keinen Fan Anschluss, es gibt sowieso noch weitere Versionen bis es passt :-)


    Wie es aussieht stehen jeden Chip wohl die üblichen 32Mb zu.


    Ich hätte halt gleich einen HDMI bzw DVI vorgesehen.

  • Habs nicht gelesen, wenns kein HDMI und DVI hat ist eine Neue V5 genauso nutzlos wie eine Alte.


    Zumal eine GeForce 2/3 zum Bruchteil des Preises zu haben ist und all das Besser kann und sogar in 32bit :D


    Und 100% Glide Kompatibel ist mit V5 ja auch nicht.

  • Meine Worte.


    Gleich 128 MB RAM und DVI. Dann wäre das Teil schon mal was.


    Aber wenn man die Projekt- mit der ursprünglichen Karte vergleicht,

    dann wurde da schon so einiges abgeändert:!:


    Ja, ich denke ein realistischer V5 AGP Preis liegt bei 150,-- bis 180,-- Euro.


    Darum gibts auf ebay auch so viele Ladenhüter!


    Ne PCI-Version ist da schon etwas anders, aber bestimmt auch keine 500,-- Euro:!:


    Gut, jetzt zu vergleichen was günstiger und besser ist, ist auch ein wenig ein Schmarrn.


    Ich schreibe auch immer alternativen, wie auch von Phil erwähnt. Da interessiert sich

    dann keiner für und will immer nur das original haben ;)


    Da sind bestimmt 2 x VGA, da der Russe zuvor andere Projekte hatte. Da wird wohl noch

    bissi was übrig geblieben sein.


    Aber den guten Mann will ich jetzt nicht ver-:evil:n, ich könnt sowas nie auf die Beine stellen

    und man beachte auch immer den Aufwand, der mit einem solchen Projekt verbunden ist.


    Dennoch sollte man sowas dann lieber gleich richtig machen!


    Der große Vorteil bei so einem Projekt ist, dass man vermutlich in die Tasche greifen darf,

    dafür hat man aber was ganz neues ohne "Laufleistung"! Bei Retro ist das immer ein Glücks-

    griff!:P

  • Da steht doch, das ist ein VGA-Eingang, um das Signal der stärkeren AGP-Karte aufzunehmen.

    Und dann ein VGA-Ausgang, um den Monitor anzuschließen.

    Sieht man doch auch sehr gut auf den Bildern. Ein männlicher und ein weiblicher Anschluß.


    Der Text läßt ja auch eher vermuten, daß diese Karte für Retro-Rechner gedacht ist.

    Als Ersatz für Voodoo 5 Karten. Also quasi als Turbo Voodoo 1/2.

    Welcher moderne Rechner hat denn noch PCI-Steckplätze?

  • Der große Vorteil bei so einem Projekt ist, dass man vermutlich in die Tasche greifen darf,

    dafür hat man aber was ganz neues ohne "Laufleistung"! Bei Retro ist das immer ein Glücks-

    griff! :P

    Wenn man die Chips noch als NOS für nen 10er bekommt wäre das sogar völlig egal wie lange die gelaufen sind oder wie gut sie gekühlt waren. Alte runter, neue drauf - fertig. Das PCB ansich altert ja nicht.


    Ich finde das Konzept mit dem Durchschleifen einer stärkeren Karte aber auch merkwürdig und sehe da nicht wirklich einen Sinn drin.



    Aber den guten Mann will ich jetzt nicht ver- :evil: n, ich könnt sowas nie auf die Beine stellen

    und man beachte auch immer den Aufwand, der mit einem solchen Projekt verbunden ist.


    Dennoch sollte man sowas dann lieber gleich richtig machen!

    Ja, es ist absolut Ehrenwert und Respektabel was er da auf die Beine stellt. Nur muss man sich wenn man sowas nicht nur für den Privatgebrauch bastelt immer die Frage stellen: Wer will sowas haben? Und lohnt sich die Massenproduktion?

    Eine V5 die nicht wie eine V5 aussieht ist eben keine V5.

    Das ist ein großer Unterschied z.B. zur Adlib Karte die nur minimal vom Original abweicht und daher durchaus mehr wert ist als nur den Materialpreis.



    Ich schreibe auch immer alternativen, wie auch von Phil erwähnt. Da interessiert sich

    dann keiner für und will immer nur das original haben ;)

    Das was Phil so Alternative nennt mag für ein paar wenige eine Alternative sein, für die meisten aber nicht. Die meisten Sachen die er in den letzten Sachen vorgestellt hat haben mit echten Retro PCs leider nicht mehr viel zu tun. Mittlerweile sind da in jedem noch so langsamen Rechner ein 550W Netzteil und eine SSD drin und er zeigt zuviele China Boards die er von Ali hat.

    Für mich ist es immer noch so das ich originale Hardware möchte die gerne moderat aufgerüstet sein darf mit neuen Lüftern oder einer CF Card z.B. aber wenn ich einen 486er will dann kaufe ich mir keinen Sockel 7 Rechner und deaktiviere die Caches ;)

    Auch wenn diese V5 PCI keine Emulation ist bleibt es doch immer ein Fake und nicht das echte Produkt... Ich finde halt zu jeder Hardware gehört neben den nackten technischen Daten auch das Aussehen mit dazu und die Historie sowieso.



    Welcher moderne Rechner hat denn noch PCI-Steckplätze?

    Bis vor ein paar Jahren (i7 4. Generation mindestens) war PCI immer noch mit an Bord.#

    Ich behaupte aber mal das selbst ein langsamer 2GHz C2D für eine V5 schon absoluter Overkill ist ;)

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Ich habe auch noch einen Ryzen 7 1800X mit PCI.

    Aber da würde ich doch keine V5 reinstecken.

    Da steckt eine GTX1080 drin und ein 4K-Monitor dran.

    Damit wäre die V5 doch total überfordert und auch überhaupt nicht notwendig.


    Ich verstehe das schon so, daß diese Karte für Retro-Rechner gedacht ist.


    Und wenn der Entwickler daran Spaß hat so etwas zu entwickeln und umzusetzen, dann soll er das tun.

    Ist ja auch ein Trend Controller, Soundkarten und jetzt auch Grafikkarten nachzubauen.

  • mac-daniel


    2 x VGA durchschleifen:


    "The through vga port, as well as in its other creations, allow you to take advantage of a powerful video

    card on Agp slots and automatically switch, according to the Game run, to the V5 New."


    Aber da hast Du vollkommen Recht, die Karte sollte schon ungefähr in nem gleichwertigen CPU-Verhältnis

    sein.


    Ich denke der Konstrukteur hatte evtl. auch im Hinterkopf, dass man die Karte dann quasi für DOS-Box etc.

    nutzen kann!


    Bis dato gibts leider keine aussagekräftigen Infos dazu :(


    Manchmal weiß ich auch nicht so Recht. Die Leute wollen für die originale hardware kein Geld ausgeben,

    aber neu aufgelegte repros sind dann nicht originalgetreu genug?(


    Lassen wir uns mal überraschen, was da noch kommt!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!