Sound Problem am 286er mit ES1688 (KWX-SC1630 Formosa)

  • Hi Leute,

    ich habe ein Problem mit dem Sound an meinem IBM PS/2 Model 30 -286.

    Meine Konfiguration:


    2 MB RAM (70ns Intel SIMM, with IBM PS/2 modification, 2x 1MB)

    Neuer DS 12887 A Chip, alle Settings mit der Bootdisk von IBM eingestellt

    ACCTON LAN Adapter EN1660 (NE2000 compatible)

    IRQ: 11 I/O: 0x360 Jumperless NE2000 Medium type: Auto Detect Full Duplex Enabled

    Boot Rom: 0xD000 (XTIDE BIOS)



    KWX-SC1630 Soundcard (ES1688)

    IRQ: 10 DMA: 0 IO: 0x220 MPU401: 0x300 (hier habe ich verschiedenste Konfigurationen getestet, ist einstellbar per Jumper

    IDE benutze ich von der Soundkarte für ein 8GB CF Modul

    MS DOS 6.22 und Windows 3.1

    Ich habe COM1 und LPT1 deaktiviert um IRQs zu sparen.


    CPU: Umgerüstet auf CMOS 20 MHz Harris (Läuft derzeit mit 24MHz Quarz auf 12 MHz, ich habe mit einem Tektronix Funktionsgenerator aber auch schon direkt ein Signal eingekoppelt und das System über lange Zeit stabil auf 15 MHz (30MHz Takt) laufen lassen. Bei 16 Mhz ist das System stehen geblieben, entweder ist der Chipsatz zu langsam, oder der RAM)



    Das Problem welches ich habe ist, dass der FM Synthesizer nicht funktioniert. Getestet in verschiedenen Spielen (DOTT, Dune2).


    In DOTT bekomme ich gar keine Musik. In Dune2 bekomme ich keine Musik, aber die Sprachausgabe der Einheiten und Gebäude funktioniert (Digital Sound).


    Ich habe folgenden Treiber verwendet: ESS 1688/1868/1869 Pre-installed for DOS von Vogons

    http://vogonsdrivers.com/getfile.php?fileid=616&menustate=0


    Per Ebay bekam ich einen Tip, es mit dem PNP Enabler zu versuchen: UNISOUND - Universal ISA PnP Sound Card Enabler for DOS v0.72c

    https://www.vogons.org/viewtopic.php?t=72553


    leider auch ohne Erfolg.


    Was ich mit dem PNP Enabler allerdings hinbekommen habe, war meine original Soundblaster 16 PNP zum Laufen zu bekommen. (Im PS/2 286)

    Damit funktioniert der Sound in den Spielen.

    Dazu musste ich allerdings die Ressourcen etwas umkonfigurieren, um nicht in Konflikt mit der ES1688 zu kommen.

    Diese Karte benötige ich weiterhin, da ich den IDE Port brauche.

    Auf dem SB16 ist zwar auch einer, dieser hat allerdings einen Port, welchen ich nicht im XTIDE einstellen kann (Dafür müsste ich das BIOS umflashen, habe aber keinen Programmer)


    Ich würde aber ungern die 2. Soundkarte im System belassen, da ich evtl. den 3. Slot noch benötige.


    Hat jemand Erfahrung mit den ES1688 Karten? Wie bekomme ich den FM zum laufen, muss ich dazu noch etwas extra konfigurieren?


    Sowohl der Vogons Treiber als auch der PNP Enabler setzen anscheinend die SET BLASTER Variable korrekt.


    Falls ihr weitere Infos benötigt, einfach fragen.

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.


    Gruß

  • Ich habe eine Soundkarte mit ES1868F im Pentium 90. Ich betreibe sie mit den Standard-Einstellungen bzw. stelle das Zeug einmal ein und lasse es so. Dann reicht SET BLASTER. Die Treiber ändern/speichern nur die Einstellungen in einem EEPROM auf PnP-Karten, der PnP-Enabler oder Intels ICU machen dasselbe.


    Kannst du deine AUTOEXEC.BAT posten?


    Vielleicht hat matze79 noch nen Tipp, von dem hab ich die Karte und der mag auch gern 286er.^^

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Autoexec.bat


    C:\WINDOWS\ESSCFG.EXE /B:300 /M:E

    C:\WINDOWS\ESSVOL.EXE /V:8 /l:8 /W:8 /S:8 /A:8

    @ECHO OFF

    PROMPT $p$g

    PATH C:\WINDOWS;C:\DOS;C:\winsock;c:\winsock2;c:\bin;c:\mtcp;c:\zip

    SET TEMP=C:\DOS

    SET MTCPCFG=c:\mtcp\tcp.cfg

    SET BLASTER=A220 I10 D0 P300 T2

    lh KEYB GR,,C:\DOS\KEYBOARD.SYS

    goto %config%

    :Netzwerk

    c:\winsock\nwpd.com 0x60 11 0x360

    echo Netzwerkkonfiguration geladen

    goto ende

    :Standart

    echo Standartconfig gelden

    lh /L:0;2,3328 /s c:\ctmouse.exe

    goto ende

    :Windows

    c:\winsock\nwpd.com 0x60 11 0x360

    c:\winsock\winpkt.com 0x60

    goto ende

    :DosGames

    echo Spielekonfiguration gelden

    lh /L:0;2,3328 /s c:\ctmouse.exe

    goto ende

    :ende




    config.sys


    C:\WINDOWS\ESSCFG.EXE /B:300 /M:E

    C:\WINDOWS\ESSVOL.EXE /V:8 /l:8 /W:8 /S:8 /A:8

    @ECHO OFF

    PROMPT $p$g

    PATH C:\WINDOWS;C:\DOS;C:\winsock;c:\winsock2;c:\bin;c:\mtcp;c:\zip

    SET TEMP=C:\DOS

    SET MTCPCFG=c:\mtcp\tcp.cfg

    SET BLASTER=A220 I10 D0 P300 T2

    lh KEYB GR,,C:\DOS\KEYBOARD.SYS

    goto %config%

    :Netzwerk

    c:\winsock\nwpd.com 0x60 11 0x360

    echo Netzwerkkonfiguration geladen

    goto ende

    :Standart

    echo Standartconfig gelden

    lh /L:0;2,3328 /s c:\ctmouse.exe

    goto ende

    :Windows

    c:\winsock\nwpd.com 0x60 11 0x360

    c:\winsock\winpkt.com 0x60

    goto ende

    :DosGames

    echo Spielekonfiguration gelden

    lh /L:0;2,3328 /s c:\ctmouse.exe

    goto ende

    :ende

  • Danke. Ist zweimal die AUTOEXEC.BAT ;)


    1. Du übergibst ESSCFG nur die Adresse für den MPU-401, ohne den Rest zu übergeben, wie wird da der Rest wie definitiert? Bedenke, dass dies wirklich nur der externe MPU-401-Anschluss ist (MIDI über Gameport oder Wavetable-Header), nicht der interne "OPL3"/ESFM-Synthesizer. Eventuell musst du an ESSCFG die restlichen Einstellungen aus BLASTER auch übergeben, sonst sucht es sich irgendwas aus und BLASTER erzählt dem Spiel Blödsinn:


    Beispiel für dich wohl:

    Code
    C:\WINDOWS\ESSCFG.EXE /A:220 /I:10 /D:0 /B:300


    2. Was bedeutet ESSCFG /M:E? Könnte MPU-401 Enable sein. Probiere es auch mal ohne


    Weitere Vorschläge:


    4. Probiere doch mal, ESSCFG aus der AUTOEXEC rauszunehmen und die Karte mit ESSCFG einmal manuell zu konfigurieren, die Settings in das EPROM der Karte zu schreiben. Alles so einstellen, wie in SET BLASTER.


    5. Wenn das auch nichts hilft, versuche auf IRQ 5 zu wechseln, vielleicht mögen manche Spiele keinen IRQ 10.


    Tipp: Manche Tools lesen die BLASTER-Variable aus – wenn die vor Programmstart schon definiert wurde – und konfigurieren die Soundkarte dann genau so.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

    Einmal editiert, zuletzt von H.EXE () aus folgendem Grund: Hilfe für ESSCFG hinzugefügt

  • FM Synth hat nichts mit dem IRQ zu tun.

    Schau mal bei ESSCFG oder ESSVOL ob Port 388h aus oder muted ist.

    Das müsste der Port sein wo Adlib/FM gesucht wird.


    Wenn du Sprache oder Effekte hörst, dann passen die IRQ,DMA und IO Einstellungen für digital Sound (Soundblaster) schon.


    FM Synth Sound an sich braucht keine Treiber.

    Das geht einfach.

    Oder ist gemutet, ausgeschalten oder defekt.

  • Meine Vermutung ist inzwischen, dass die Karte für MPU-401 bestens konfiguriert ist und nun nicht mehr versucht wird, den bestehenden FM-Synth zu verwenden.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Völlig klar, aber deine Konfiguration kümmert sich hauptsächlich um MPU-401 ;) Also würde es mich nicht wundern, wenn der FM-Synthesizer links liegen gelassen wird. Halt uns auf dem Laufenden, ob die Tipps oben etwas gebracht haben.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Ich habe dir ein Post #4 ein Beispiel für deine Konfiguration aufgeschrieben :) Ersetze deine ESSCFG-zeile einfach dadurch.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • kann man bei dieser Soundkarte die dir Probleme bereitet IRQ DMA und so weiter per Jumper einstellen?

    Bei meiner Sound Blaster pro 2 ist das nämlich der Fall.... einmal eingestellt, die Settings aufgeschrieben und bei jedem manuellen Setup der Soundkarte eingegeben vielleicht hilft dir das irgendwie?


    Grüße

  • Die Port/IRQ/DMA kann man Jumpern, das habe ich alles gemacht. Entsprechend habe ich das in der ESSCFG und in der BLASTER Variable eingestellt. Ich habe auch schon verschiedene Konfigurationen getestet. Es geht überall die Sprache (Digitalsound) aber kein FM.

    t ESSCFG /M:E bedeutet MPU ohne IRQ, siehe Bild.

    Ich habe auch schon versucht mit MPU dissable. geht leider auch nicht. Auch habe ich eben nochmal ohne /M probiert. geht auch nicht. Langsam vermute ich,dass der FM Synt kaputt ist. Bei der SB16 funktioniert es ja.

  • Leider nicht, die einzigen 2 PCs die ich mit ISA habe sind 2x PS/2-Mod 30. Quasi die gleichen.

    Evtl. besorge ich mir eine andere Karte. Kennt noch jemand gute Karten zum Jumpern mit echtem IDE Port (welcher auf die standart Adressen zu jumpern geht)? Soundblaster kompatibel

  • Danke fürs Testen. Wenn man dein Exemplar komplett jumpern kann, und du keinen MPU-401 brauchst, lass ESSCFG doch mal ganz weg.


    So eine Karte kann mal kaputt gehen, aber dass die Hälfte perfekt funktioniert und der Rest gar nicht, ist unwahrscheinlich. Ist bei dir dieser JP2 (Factory Configured) auf Closed? Auch sonst alles, wie es sein soll?


    Sorry, mir fällt grad keine weitere Karte ein, die Jumper hat und IDE. In IDE-Zeiten hatten die meisten Karten schon PnP. Aber du könntest bei dir einen Wavetable-Synthesizer nachrüsten, der ginge dann selbst mit kaputtem FM-Synth. ;)

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Es gibt einige ESS Karten mit ES688 die Jumper und IDE und meist auch OPL3 / Klone haben.


    Die sind eigentlich auch noch recht häufig anzutreffen und immer mal wieder günstig zu haben.


    Ansonsten aber auch Karten mit Opti 928 und 929, die müssten dann halt per Tool konfiguriert werden.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!