• Wie man hier ganz gut erkennen kann wurden die LaufwerksschĂ€chte nicht gebleicht ich weiß auch nicht wie ich das am besten anstellen soll irgendwie ist das ganz schön verbaut.:grĂŒbel

    Ansonsten ist das gesamte GehĂ€use fertig gebleicht und bevor das Netzteil (nach der PrĂŒfung) wieder zurĂŒck kommt, wollte ich einfach selber schauen wie es in etwa fertig aussieht.

    Mit der Netzteil Blende wĂŒrde ich das GehĂ€use vollstĂ€ndig schließen.

  • Wie man hier ganz gut erkennen kann wurden die LaufwerksschĂ€chte nicht gebleicht

    Da die Blenden eh gern am Anfang in unterschiedlichen Farben kamen, wĂŒrde ich das lieber auch gleich so lassen. Das sieht besser gewollt dunkel aus als ungewollt verkorkst aus. ;)

    So, jetzt erstmal Battlechess drauf

  • Wie man hier ganz gut erkennen kann wurden die LaufwerksschĂ€chte nicht gebleicht

    Da die Blenden eh gern am Anfang in unterschiedlichen Farben kamen, wĂŒrde ich das lieber auch gleich so lassen. Das sieht besser gewollt dunkel aus als ungewollt verkorkst aus. ;)

    So, jetzt erstmal Battlechess drauf

    Mache ich sobald das Netzteil sein okay von Beckenrand-schwimmer hat🙂


    Übrigens ist mir aufgefallen dass auf der Hauptplatine neben dem Ramspeicher noch ein 60 poliger ( ich nenne es jetzt einfach mal IDE wegen der optischen Ähnlichkeit) Anschluss vorhanden ist und mich wĂŒrde wirklich interessieren was das genau ist und wie dieser genutzt wird.

  • Das ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der Anschluss der Speichererweiterung. Wird wohl nahezu unmöglich sein eine zu finden...

    Eventuell kann man die Daten und Addressleitungen gegen den bestehenden RAM ausklingen.

    also nix mit Festplatte Floppy und Co sondern eine Möglichkeit den Arbeitsspeicher erweitern zu können?

    WÀre es möglich so etwas nachzubauen ?

  • Bei einem frĂŒhen 286 ist aber 1-2MB RAM schon sehr ĂŒppig.


    Oder ISA RAM Erweiterung.

    Expanded / EMS Speicher ist bei einem 286er sehr Stilecht, aber was zieht schon groß nutzen davon?

    Außer du fĂ€ngst an aus Spaß auf dieser Kiste mit QuadroPro, 1-2-3 oder so deine Inventur zu fĂŒhren fĂŒr deine Retrosachen.
    Nur wenig zieht echt Nutzen aus EMS Speicher. Also zumindest wirklich sinvollen Nutzen.

  • Windows 3.x...

    Ob man das auf nem 286er braucht lassen wir mal dahin gestellt ;)

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Hab bisher zu dem 60pin verbinder im IDE Stil nix gefunden aber irgendwie ist es naheliegend dass es mit dem Arbeitsspeicher zu tun haben kann.

    Hab bei Vogons auch gerade angefragt und hoffe dass wer aus dem Ausland vielleicht nĂ€heres weiß.

  • So, gestern kam das Netzteil zum Test rein.

    IMG_20200804_114253.jpg


    Also an den Testplatz & per "PWM" formiert.

    IMG_20200804_121336.jpg


    Die Spannungen liegen schon einmal in der richtigen höhe an:

    IMG_20200804_122011.jpg


    Die -12V hat auch -12,1V. Perfekt.


    3A@5V und 1A@12V macht es ohne Probleme mit (oben das Bild)


    Auch alle anderen Belastungen in allen möglichen Kombinationen vertrÀgt es ohne dass auch nur eine Spannung aus dem Ruder lÀuft.

    5V: 3A; 8A und 13A

    12V: 1A; 4A und 7A


    Nun zum Ripple:

    IMG_20200804_121757.jpg

    Hier der Ripple auf 5V. Nur 10mVss! Das ist ein extrem guter Wert! Bei einer 3A Belastung ist er zudem am grĂ¶ĂŸten. Je mehr das Netzteil belastet wird, desto kleiner wird der Ripple. Ausgezeichnet!


    Dann die 12V:

    IMG_20200804_121837.jpg


    Gleiche Einstellung. Hier 20mVss - ein ebenfalls sehr guter Wert!


    Das Netzteil muss also erst einmal nicht ĂŒberarbeitet werden und wird den 286er sicher betreiben. Bleibt nur zu hoffen, dass es beim Anschalten keinen Tantal im PC himmelt...

  • Wahnsinn!


    Spricht hier auf Markenkomponenten...

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - GrĂŒnstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͥ° ͜ʖ ͥ° ) *


    PĂ€pstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen BrÀter-Lizenz *g*

  • Sehr gut zu wissen dass alles funktioniert ich bin ebenfalls begeistert ĂŒber die QualitĂ€t der verbauten Komponenten 🙂


    Und vor allem sehr dankbar fĂŒr die umfassende Diagnose Beckenrand-schwimmer :thumbup:

    das Porto war fĂŒr mich jeden Cent wert :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!