• Wurde hier CMOS Batterie / Dallas Chip angesprochen und gewechselt?
    Genau das war nÀmlich mit meinem VIA Brett.
    Alle CMOS Einstellungen haben NICHT einmal einen Warmstart ĂŒberlebt.

    Die Batterie meines K6 systems ist keine drei Jahre alt und die aktuelle Uhrzeit wird ja auch noch angezeigt.

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

  • Guten Morgen

    GuillermoXT


    Kannst du noch Bilder vom BIOS erstellen, und etwas ĂŒber den Chipsatz / Mainboard Aussagen, entweder versucht das MB selbsttĂ€tig das Floppy zu erkennen,

  • Ok, endlich konnte ich mir das Viedo ansehen.
    Ging vorher nicht, begrenzt Internet.


    Ich könnte schwören wenn es einen Doppel-Seek am Anfang ausfĂŒhrt, dass da was mit dem Drive Select und mehr nicht stimmt.

    Das oder andere Jumper Einstellungen. Das mit dem Doppel-Seek hatte ich mal an QD Laufwerken bemerkt.


    Dass der Motor lÀuft wenn du die Diskette umgedreht eingelegt hast ist dem geschuldet, dass er das Iindexloch der Diskette nicht findet.
    Normaler schon eher physischer Fehler.


    Kombinationen:

    Gedreht am K6 mit DS1 sollte in allgemein Laufwerk A: sein.

    Ungedreht mit DS1 hingegen Laufwerk B: am K6.

    Mit jedem anderen DSx sollte es am K6 eigentlich nur MĂŒll ergeben bei der Laufwerkswahl.


    Was passiert, wenn du unter DOS am K6 "B: " eingibst?


    Obendrein beeinflusst die Drehung nicht (oder war es nicht nur?) Drive Select sondern auch Motor ON. Sprich wenn er auf A: geht und aber das ungedreht an B hÀngt, lÀuft der Motor nicht.

  • Guten Abend,

    GuillermoXT


    als Vorbemerkung,

    das was du jetzt gerade probiert hat mit den Treibern von MS-DOS im herkömmlichen Sinne nicht mehr zu tun, sondenr du benutzt die generic Treiber von Win 98,

    aber fĂŒr die hardwaremĂ€ĂŸige ÜberprĂŒfung des Diskettenlaufwerkes / bzw der Diskette passt es,


    damit du siehst , was ich meine , siehe Bilder

    habe ich provisorisch an einem DELL XPS die beiden Diskettenlaufwerke angeschlossen,

    und kann damit soweit die beiden Diskettenlaufwerke unter der MS-DOS Eingabeaufforderung ansprechen/ Inhalte anzeigen / Formatieren,


    und genau dies wolllen wir soweit auch bei dir erreichen,



    noch als Anmerkung, da wir nur die generic Trieiber installiert haben, funktioniiert daher auch nicht der Arbeitsplatz, sondern nur der Explorer bzw die MS-Dos Eingabeaufforderung,


    Vorschlag:

    Schließe so auch wie ich ein 5,25 und und ein 3,5 Zoll Diskekttelaufwerk an ,

    das aĂŒĂŸerste solle dann vom BIOS als Laufwerk A, das innere alls Laufwerk B ( Einstellung als Drive 1 , oder ggf.-2 ) erkannt werden,

    dann die korrekte Bios Einstellung d.h. Ă€ĂŸerste wĂ€re dann 3,5 Zoll, 1,44MB,

    das innere dann 5,25 , 1,2MB, abspeichern,

    dann Neustart,

    dann sollte im BIOS die korrekten Daten , auch nach mehreren versuchen BootvorgÀngen immer das selbige anzeigen,


    dann booten wir WIn98 hoch, gehen auf die SYstemsteuerung, , ÜberprĂŒfen in den Eigenschaften die Treiber , wenn also o.k, keine gelben Ausrufezeichnen,

    gehen wir in die MS-Dos Eingabe ,

    keine Diskette drin, dann a: ( 3,5 Zoll Diskettenlaufwerk,) Zugriff auf Diskette sollte stattfinden , ers kommt aber Meldung "Nicht bereit beim Lesen von Lauferk A "

    dann eine 3,5 1,44 MB Diskettte einlegen, w wie wiederholen ,

    dann wird wieder auf das Laufwerk zugegriffen, wenn dann die Diskette erkannt wird kommt dann unser A: DOS Prompt , nun sollte der ggf. Inhalt ĂŒber dir sich anzeigen lassen, , neu formatieren, und ĂŒber copy auch Dateinen sich abspeichern lassen,



    die selbige Prodzedur dann unterr B: ( das 5,25 Laufwerk), zuerst ohne Diskette , dann mit Diskette, (Diskette korrekt einlegen) ,



    damit sollte dann gewÀhrleistet sein, das die Laufwerke, und die Disketten soweit keine Fehlfunktion aufweisen,

    Dateien

    • P1130779.jpg

      (78,84 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130780.jpg

      (65,73 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130781.jpg

      (73,44 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130782.jpg

      (107,1 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130783.jpg

      (91,17 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130784.jpg

      (93,83 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130785.jpg

      (53,74 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130786.jpg

      (90,46 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130787.jpg

      (70,03 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130788.jpg

      (91,36 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130789.jpg

      (87,13 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130790.jpg

      (78,21 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130791.jpg

      (86,96 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130792.jpg

      (93,53 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130793.jpg

      (89,31 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130794.jpg

      (64,83 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130795.jpg

      (79,14 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130796.jpg

      (85,69 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130797.jpg

      (87,76 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130798.jpg

      (83,56 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130799.jpg

      (93,85 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130800.jpg

      (91,99 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130801.jpg

      (68,5 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130802.jpg

      (83,12 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130803.jpg

      (79,35 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1130804.jpg

      (75,83 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Guten Abend Fanhistorie


    Nach deiner Anleitung hab ich das gedrehte Ende am 3.5er und das andere (ungedreht) am 5.25er angeschlossen. Mit und ohne Diskette kommt diese Meldung, habe ich was ĂŒbersehen oder besteht die Möglichkeit dass der Große einen Weg hat? Bei A: Funktioniert alles wie es sein soll

    Dateien

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

  • ich habe versucht einen der Rohlinge zu formatieren aber das einzige was ich erreiche ist dass die Diskette zum Rotieren gebracht wird und direkt nach dem Start der stepper motor oder wie man das nennt kurz mal zuckt.


    Jetzt habe ich einfach mal lÀnger als zwei Minuten gewartet und dann kam folgende Meldung:

    Dateien

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

  • also der Jumper muss auf DS2 stehen weil wenn dieser auf DS1 steckt springt sowohl das kleine als auch das große Laufwerk an und dann kommt natĂŒrlich eine Fehlermeldung. Bisher habe ich alle anderen Jumper unberĂŒhrt gelassen weil ich davon ausgegangen bin dass das Laufwerk so funktionieren sollte.

    Ich denke mit einem Isa Floppy/IDE Controller könnte ich gegebenenfalls den integrierten Controller umgehen und ein normales 34pin Kabel anschließen.

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

  • Schönen Sonntag Fanhistorie ,


    ich habe es weiter probiert aber egal wie ich bekomme das 5 Zoll Laufwerk nicht dazu eine Diskette auszulesen.

    Mittlerweile habe ich ein anderes floppykabel an dem 50 poligem Anschluss angebracht bei dem beide Arten von Floppy AnschlĂŒssen vorhanden sind.

    Somit konnte ich das 3,5er Laufwerk am 286 anschließen.

    mit Fdisk konnte man erkennen dass die Festplatte kein bekanntes Dateisystem aufweisen konnte. Nach mehrmaligem herumprobieren mit interlink und intersvr die daten zu sichern hat es mir irgendwann gereicht und ich habe die Festplatte formatiert und mit MS-DOS 5 als one Disc Version neu bespielt.

    Jetzt war es auch möglich Spiele vom K6 Rechner zu ĂŒbertragen und auch uni Sound root_42 brachte endlich Töne aus der Soundkarte.

    Jetzt brĂ€uchte ich einen Rahmen um das große Laufwerk mit dem kleinen zu ersetzen


    und bitte entschuldigt meinen chaotischen Aufbau aber ich konnte ihn nicht stĂ€ndig etwas ein oder ausbauen um an die Laufwerke oder das floppykabel heranzukommen😉

  • Hallo GuillermoXT ,


    Schön, das du soweit gekommen bist,


    Wenn du möchtest, kannst du mir dein 5 1/4 Floppy Laufwerk zusenden, um eine FunktionsprĂŒfung durchzufĂŒhren,

    Sehr gerne ! ^^

    WĂŒrde dann beide Laufwerke verwenden wollen falls er doch irgendwie funktioniert da ich noch eine kiste voller 5Zoll FloppyÂŽs da habe mit originaler Software.

    Mir ist allerdings aufgefallen dass ich Unisound root_42 nach jedem einschalten vorher einmal starten muss damit die Spiele auf die Soundkarte zugreifen-kann man das automatisieren?

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

  • edit autoexec.bat? :)

  • Und was muss ich da reinschreiben? Ist schon eine Weile her ^^

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

  • Am einfachsten nur den vollen Pfad zu Unisound, ganz am Ende als so was wie:


    C:\UNISOUND\UNISOUND.COM


    Oder wo auch immer die Datei liegt. Weitere Parameter musst du der Dokumentation zu Unisound entnehmen. Gar nicht so schwierig, oder?

  • Hey Leute ich hab wieder etwas recherchiert und diese Seite hier gefunden

    https://www.forum64.de/index.p
disketten-images-gesucht/


    Scheinbar hat der User sich mit dem selben Board beschÀftigt (Kennt den vielleicht jemand von Euch? ) auch was die Erweiterung des Arbeitspeichers betrifft.

    Viel eher wĂŒrde mich interessieren ob man am Takt (oder gleich ein Wechsel) der CPU etwas machen kann ohne dass die anderen Komponenten "nö mir zu schnell-will so nicht arbeiten" so austeigen.

    Dachte da an etwas zwischen 10-16Mhz


    Wolfenstein 3D lÀuft darauf.... aber nur im kleinsten Fenster sonst ist es eine Diashow:D - unabhÀngig davon dass der Sound komplett abgeschaltet ist oder nicht.

    Wenn sich das Spiel annĂ€hernd so verhalten wĂŒrde wie im Youtube Video des Highscreen 286 von nicetux wĂ€re ich wunschlos glĂŒcklich^^

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

  • Ähmmm GuillermoXT du meinst sicher nicht ein Video von mir bei Youtube. Ich habe nie ein Video gemacht mit 286er und zocken. ;) Meinst du dieses Video hier zufĂ€llig:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklĂ€ren Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer DatenschutzerklĂ€rung zur VerfĂŒgung gestellt.


    Nebenbei, nein... Lass es den 286er zu ĂŒbertakten. Tut der Maschine und den gealterten Bauteilen nicht gut. Bedenke immer, die Sachen werden nicht mehr produziert, alles was es noch gibt sind die letzten davon. Genau deswegen verstehe ich es auch nicht, dass manche ihre 5x86er prĂŒgeln. Muss nicht sein. Wenn du zocken willst muss was schnelleres her, das nĂ€chste wĂ€re dann ein 386er ;)

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRxÂČ-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

  • Nein, schneller bekommst du ihn nicht ohne alles andere mit zu ĂŒbertakten. Bei 8MHz gibt es keine Teiler. Das heißt RAM, Chips, BUS laufen alle mit 8MHz. Kloppfst du jetzt nen 20MHz Quarz rein, lĂ€uft alles auf 10MHz. Glaube nicht, dass er da noch stabil lĂ€uft.

    Das hatte ich mir schon gedacht aber ist es möglich dass das 48er quarz auf dem Board ĂŒber einen Sechser Teiler verwendet wird oder wird dieser fĂŒr eine ganz andere Aufgabe benötigt? Da es von Tandon sogenannte

    "+"-Modelle mit 10MHz gab, wĂŒrde mich schon interessieren wo der Unterschied liegt. Übertakten möchte ich das System in keinem Fall sonst hĂ€tte ich mir die MĂŒhe sparen können das alte SchĂ€tzchen wieder herzurichten:thumbup:


    nicetux Ja genau das meine ich :D

    Wird langsam Zeit dass ich die xtide CF4 light in Gang setze denn langsam scheint wohl doch der Platz auf der 40er Festplatte knapp zu werden:saint:


    struuunz ĂŒber WaitStates habe ich hin und wieder was aufgeschnappt aber nie wirklich verstanden was es damit auf sich hat. :grĂŒbel

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

  • "Wait states" sind ZustĂ€nde, wo die CPU eine RĂŒckmeldung von der Grafikkarte erwartet, wenn ein Befehl abgesetzt wurde. Mit 0 WS wird dieses Warten ausgesetzt und die CPU haut so schnell raus, wie es nur geht. Wenn die Grafikkarte schnell genug ist, kann 0 WS einen ordentlichen Performance Schub hergeben. Je nach PC habe ich bis zu 50% höhere Performance erhalten, aber die mittleren Erfahrungswerte sind bei 15-25%.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!