Terratec EWS64 XL Restauration

  • Grüß euch,


    vor einiger Zeit habe ich im Tausch von @matze79 die tolle Terratec EWS64 XL bekommen. Da ich mir natürlich die Platine etwas genauer angeschaut habe, konnte ich feststellen, dass ein paar Elkos nicht mehr richtig dicht waren und die Platine da etwas komisch aussah. Und da ich sowieso für den Erhalt von alter Hardware bin, was gibt es schöneres als eine tolle Elko-Kur ? Die Soundkarte hat da etwas zu viele Elkos drauf und das wird sicherlich ein Spass werden, ...


    Ran an die Platine :thumbsup:


    Doch zu aller erst, bei allem sollte man diesen Rat befolgen:

    (Read The Fucking Manual! Oder - Wie benutzt man den Lötkolben richtig - Für Dummies - )
    :atomrofl


    Wir beginnen zuerst mit der 5,25" Breakout-Box:


    Vorher:


    Nachher:


    Das ist die Tolle Terratec EWS64 XL Soundkarte:

    (Die Platine sieht nicht mehr sooo gut aus)


    Mögen wir die Operation beginnen:


    Hoppala, das PCB sieht etwas durchnässt aus:

    (Typischer Fall von inkontinenten Elkos!)


    Andere benutzen Zahnbürste und Wattestäbchen für die tägliche Pflege, ...:

    (Doch ich habe meine eigenen Werkzeuge um der Elkopest und dessen Flüssigkeit Herr zu werden!)
    (Was für ein toller Anblick des nicht mehr ganz so weißen Wattestäbchens!)


    Putze, Putze, Neutralisiere den Wahnsinn!:

    (Ob Zähne oder Platinen, die Zahnbürste ist eine tolle Erfindung :mrgreen )


    Oha! Also ich denke, hier müssen wohl alle Elkos fliegen, ...:

    (Schmodder-Pest! Weg damit, ...)


    Dann ein bisschen Entlöten und ungeputzt sieht das so aus:

    (Pfui, Deibel!)


    Und es wird wieder geputzt, ...:

    (Ohne Wattestäbchen und Spezialreiniger geht hier garnix)


    Oh, und um so gründlicher man putzt, um so schöner wird es:


    Schaut mal, so sieht's aus wenn ein Elko feucht wurde:

    Ich denke, das sagt doch wohl alles, oder?:

    (War da noch Elektrolyt? Ich glaube nicht mehr, ...)
    Es wird Zeit für die ersten dunkeblauen Japaner mit goldener Krawatte, die den Ton wieder angeben:


    Wisst ihr, was das schwierigste an solchen Operationen sind? Es darf NIX ausreißen und es muss fleißig geputzt werden:

    (Sieht so aus als dürften die Lötaugen in Ordnung sein)
    Und hier die Rückseite:


    Alter Zustand:


    Neuer Zustand:


    Et Voila! Das neue Orchester kann wieder spielen, das alte Orchester wurde begraben! Die neuen dunkelblauen Japaner mit goldener Krawatte geben den Takt an:

    :-Darius


    Fragt nicht, was dass für eine heiden Arbeit war, ... Was tut man nicht alles für den Erhalt der Elektronik, ... Bestes Beispiel das sehr viele EWS64er demnächst in der Elkosuppe schwimmen dürften, ...
    Übrigens hat die Soundkarte den Smoke-Test (TM) NICHT bestanden und läuft in meinem PC :D Der Ton ist der absolute Wahnsinn! Vor der Reparatur war schon ein deutlicher Unterschied zu hören.


    Gruß

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • Hervorragend, wieviel Arbeit du dir doch machst. Aber hier war es wahrlich notwendig. So kann die Karte die nächsten 20 Jahre einwandfrei ihren Dienst tun.
    Mein Lob und vor allem Anerkennung hast du!

    Vielen Dank. Das Lob des Meisters des Lötkolbens und der Elektrotechnik zu bekommen stimmt mich glücklich, und ich bin hier nur ein erweiterter n00b :mrgreen
    Ja, ich pflege meine Hardware so weit es geht und was ich machen kann. Und gegen die Elkopest bin ich ganz besonders allergisch da diese Flüssigkeit, das Elektrolyt die Platine und die Bauteile zerstören kann.
    Auch leitet die Suppe auf dem Bord exzellent. Die Auswirkungen auf funktionierende benachbarte ICs brauche ich ja nicht zu erwähnen.

    saubere Arbeit das sieht echt gut aus.


    Aber langsam mache ich mir echt Sorgen um meine Hardware.
    Solche Elkos sind auf fast jeder Platine drauf.

    Vielen Dank. Ja genau deswegen und auch um die Hardware auch weiterhin sauber in Zukunft betreiben zu können hilft nur eine vernünftige Restauration. Die Wattestäbchen oben sprechen für sich...


    Schön das die EWS64 dir gefällt hatte auch viel Spass mit ihr.
    Da muss ich direkt meine andere Karte auch mal ansehen.
    Hast du so eine Rosskur auch mit der 32/96 gemacht ? *g

    Ja vor allem habe ich früher ja Musiziert, also Hobbymäßig und so und damals habe ich halt viel mit einer Sound Blaster AWE32 mit SIMM-RAM (8 MByte) gemacht, sprich Soundfonts etc. Da gab es eine Piano Soundfont mit so 8 Mbyte und die klang wie ein echter Konzertflügel, ...


    Ja unbedingt die andere Karte auch mal ansehen. Die 32/96 ist noch jungfräulich, die wollte ich mal revidieren aber damals noch nicht erledigt. Die hat aber viele Tantal-Kondensatoren drauf und viel weniger Elkos. Ich würde diese auch wechseln.


    Urgs... also die EWS Karten sind nun auch schon dran? Dann werde ich mal meine auch ausbauen und dem @Beckenrand-schwimmer mal in die Hand drücken! Die Karten sind wahrlich viel zu schade zum Sterben!


    :-Darius
    Diese Karten sind wirklich viel zu Schade zum Sterben! Wie man ja sieht sind die No-Name 85° Elkos nicht von besonders hoher Qualität. Ein Recap ist dringend notwendig, wie man an meinem Exemplar sieht.


    Für den Erhalt von alter Hardware (TM) Die Mülltonne kommt erst stark verzögert in der Zukunft :thumbsup:

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • Herzlichen Glückwunsch zur Restaurierung, das war wieder ein hoffnungsvoller Beitrag! :)


    Wir haben hier auch gerade eine EWS64 aufgetrieben, da steht die Inspektion der Karte noch aus. Hoffentlich hat sich dort nicht auch schon was breitgemacht ...

  • Herzlichen Glückwunsch zur Restaurierung, das war wieder ein hoffnungsvoller Beitrag!

    Kein Thema :super


    Frei nach dem Motto - Rettet die Rathaus-Uhr:
    [Blockierte Grafik: http://www.zidz.com/forum/9006-1305225339.jpg]


    Ich bin dafür, dass man sich um alte Hardware aus dem Jahr 1955, ... eh aus den 1980-1990er Jahren kümmern sollte :thumbsup:

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • Ja, Mist....aber beeindruckend wie du das immer wieder herausbekommst Darius.
    Ich muss jetzt wohl auch mal schauen was die EWS so macht, nur hab ich keine Lust auf Verdacht Elkos aus zu löten. da die Anfangsnässe doch oftmals genau unter den Teilen beginnt?
    Übrigens sind das auch gute Warnungen vom Darius...immer mal wieder zu kontrollieren. Danke :super

  • Ja, die lieben Kondensatoren. Man kann nicht auf Dauer mit ihnen leben. Aber ohne geht auch nicht.
    Die auslaufenden finde ich am schlimmsten, da die ruck zuck alles benachbarte, vor allem die Leiterbahnen angreifen. Wenn die nur austrocknen würden wäre es ja noch ok. Aber nein, viele werden einfach inkontinent...
    Und dann noch der Geruch...
    Ich hoffe immer, dass ich davon so gut es geht verschont bleibe...

  • hast du einen ganzen Kasten elkos gekauft oder alle einzeln notiert und dann erst bestellt ? Für mich ist es immer ein Aufwand an elkos oder so zu kommen, da ich meine Mittagspause opfern muss um zum Elektroladen zu laufen, wo die noch viel teurer sind als auf conrad etc.daher wär so ein universalkasten cool :)

  • daher wär so ein universalkasten cool

    So einen Universal-Plastik-Kasten habe ich, aber keinen Kasten mit Fächern zum rausziehen sondern so eine Art Plastikkoffer mit Plastikdeckel und vielen Fächern für Elkos drin. Ich hatte den mal irgendwo mal gepostet :D


    Blöd nur das man bestimmte Typen öfter braucht und andere nie, deswegen ist so ein Kasten nicht wirklich was

    :-Darius


    Aber, mittlerweile habe ich echt verschiedene Werte in meiner kleinen blauen Plastik-Sortierschachtel mit vielen "Fächern" für Elkos drin. Da habe ich verschiedene Japaner-Werte, die ich horte und ggf. auffülle.
    Da es sich hier quasi um Standard-Default-Größen handelt, ist das kein Problem. Und da hab ich echt viele Typen drin. Was halt blöd ist, wenn man zwar einen Elko hat aber die Spannung nicht passt, dann muss nachbestellt werden.

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!