Vorstellen

  • Hallo,

    ich bin Jupp.und bin neu im PC/DOS Bereich.

    Ich bin auf der Suche einen Weg zu finden, um einen alten Röhrenmonitor durch einen TFT zu ersetzen. Der alte Röhrenmonitor ist an einem SUN DGA 1800 Abgastester aus dem Jahre 1993 montiert, Leider ist an dem besagten Teil der Zeilentrafo defekt und Ersatz finde ich nicht mehr. Nun soll ein TFT Monitor mit VGA es richten. Der alte Monitor hat aber keinen 15 poligen VGA -Anschluss sondern einen 9-poligen. Ich suche nun einen Weg den TFT-Monitor an den Tester anzuschliessen.

    Wer kann helfen?

    MfG

    Jupp

    Hallo,

    ich interessiere mich für alte Computer und Bildschirme!

  • Ist durchaus möglich dass es VGA bzw rgb ist. Hab auch einen CAD Beschleuniger der tatsächlich über eine 9 polige DSUB Buchse RGB ausgibt. Mit einem einfachen Adapter kann man den an einen herkömmlichen TFT anschließen. Sofern es sich um Signale handelt die im regulären horizontalen kHz Bereich liegen.



    Z. B. Hier


    https://www.ubuy.co.at/gr/sear…r-cable/store/store/kk/dp

  • Es gab auch 9pol VGA, das ist an SPEA mega-Gallery Grafikkarten zu finden.

    und an meine OAK OTI037C Grafikkarten. Aber das ist echt selten. Ich wüsste es nicht, bis ich SPEA mega gallery bekam.


    EDIT vanilla ist schneller..

  • Dann wird es wohl eventuell kein VGA Monitor sein. 9pin klingt nach CGA oder EGA. Ist das System farbig oder schwarz-weiß?

    Hallo,

    danke für die Rückfrage.

    das System ist farbig und der Anschluss hat 9 Pole, wie R232.

    Die Grafikkarte ist auf einer grossen Platine mit vielen Eproms. Ob das CGA oder EGA ist? Der Anschluss, für das Übertragungskabel an den Monitor, ist eine 15 polige VGA Buchse. Von diesen 15 Polen sind aber nur 9 belegt. Die Buchs ist am Einschub mit der Steuerung und der Grafikkarte angebracht. Welche Frequenzen zur Bildübertragung verwendet werden ist mir nicht bekannt. Ich habe schon versucht mit einem Videokonverter (China Ware) einen Anschluss herzustellen. Aber erfolglos! Was kann ich tun?

    Mcbazel Arcade Game RGB/CGA/EGA zu VGA HD Game Video-Ausgabe-Konverterkarte für Arcade Game Monitor zu /CRT/LCD/PDP Projektor

    Hallo,

    ich interessiere mich für alte Computer und Bildschirme!

  • Hallo,

    Der Monitor ist von KME. Auf einem Aufkleber steht KME OP.72 und OP.73. Des weiteren stehen nur Fertigungs-Nr auf dem Gehäuse und den Bauteilen. Leider gibt es keinen passenden Zeilentrafo mehr für das Gerät.

    Hallo,

    ich interessiere mich für alte Computer und Bildschirme!

  • Hallo,

    danke für die Info!

    Ich habe den GBS-8220. Habe versucht ihn mit einer 9 poligen R232 Buche, mit Klemmverschraubung, und den mitgelieferten 6 Kabel mit Stecker zu verbinden. Habe aber kein Signal am TFT bekommen. Ich kenne aber auch die genaue Anschlussfolge der Kabel nicht.

    Kannst du helfen?

    Hallo,

    ich interessiere mich für alte Computer und Bildschirme!

  • Der GBS-8220 taugt nicht für den direkten Anschluss an EGA/CGA auch wenn die Produktbeschreibung sich so anhört. Der schluckt nämlich nur analoge Signale.


    Wie Matze79 schreibt: Der GBS-8220 braucht zusätzlich noch einen DAC.


    Bin auch drauf reingefallen. Hab sogar 2 gekauft weil ich dachte der erste wäre defekt...

  • Hallo,

    danke für die Info!

    Ich habe den GBS-8220. Habe versucht ihn mit einer 9 poligen R232 Buche, mit Klemmverschraubung, und den mitgelieferten 6 Kabel mit Stecker zu verbinden. Habe aber kein Signal am TFT bekommen. Ich kenne aber auch die genaue Anschlussfolge der Kabel nicht.

    Kannst du helfen?

    Hier noch ein paar Bilder!

  • Würde sagen das sieht wirklich nach VGA aus? Dein TFT schafft vielleicht die Bildfrequenz nicht wenn diese zu niedrig ist. In diesem Fall wäre der GBS-8220 das richtige Gerät zum konvertieren.


    Schraub mal den PC auf und zeig die Grafikkarte...

  • Foto von 15polige Stecker spricht: Nicht VGA-konforme Pinbelegung.

    1-4 und 10 ist unbelegt. 1-3 ist VGA-Farbsignal.


    Da bleibt nur mit Oszi ausmessen und VSync-& HSync Frequenz notieren und Pin-Belegung durchklingeln.

  • So, ich hatte mittlerweile etwas mit Hasenfuss25 gemailt. Zunächst einmal die Innereien des Rechners und der Anschluss an den Logik Analyzer:


    Die Daten sehen tatsächlich nach EGA 350 Lines aus, die Verkabelung scheint auch bereits für Sigrok2EGA richtig zu sein. In den letzten beiden Kanälen (6 / 7) ist HSYNC und VSYNC, der Rest ist erstmal egal und liefert im schlimmsten Fall falsche Farben.



    Hier die Datendatei (1 Sekunde) für Saleae Logic. Diese habe ich nach Sigrok-BIN konvertiert.

    sigrok2.rar


    Leider sitze ich grad nicht am richtigen Rechner um das zu testen...vielleicht kann es ja jemand anders machen? Sonst gibts morgen einen Screenshot vom SUN DGA ;-)

  • So, war doch mal ungeduldig und habe hier QB64 installiert und mit einer alten Sigrok2EGA Version getestet.


    Ist EGA und läuft ;-)


    Hasenfuss25: Wenn Du es mit Sigrok2EGA machen möchtest weitere Fragen bitte hier stellen ;-)

    RE: SIGROK2EGA - CGA/EGA/HGC capture mit 6€ USB-Logic Analyzer


    Du wirst für die Auflösung aber einen schnellen PC brauchen...


    Andererseits: Wenn das Teil nichts anderes ausgibt kannst Du auch mit 16 MHz oder 12 MHz digitalisieren und kannst immer noch alles lesen. Das geht dann auch mit einem langsameren PC...




Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!