Heutige Spezialität des Hauses: Pfau à la WinDOS!

  • Hallo und herzlich Willkommen im Dana's!


    Heute auf der Karte: Schmackhafter Pfau, schonend behandelt in einer Sauce aus MS-DOS und Windows!

    Möchte euch nach und nach meine Retros so langsam mal vorstellen :)


    Hier nun meine "Alltags-WinDOSe". Ein Peacock ATD PENTIUM-120.



    Ausgestattet ist er wie folgt:




    Nachdem ich das Bild fertig hatte, fällt mir jetzt auf, dass ich die Netzwerkkarte in der Auflistung vergessen hab :D

    Dabei handelt es sich um eine D-Link DFE-530TX.

    Als der PC noch eine reine DOSe war, hatte ich als Pixelwerfer eine Avance Logic ALG2302 verbaut. Für DOS echt super, aber mit ihren 1MB Videospeicher für Windows leider nicht mehr ausreichend.

    Vor allem weil ich einen 19" TFT verwende und die Karte die 1280er Auflösung nur noch bei max. 16 Farben und viel zu wenig Hz für den TFT geschafft hätte.

    Also wurde im Zuge der verWinDOSung die ALG2302 gegen die Mystique 220 getauscht. Und das war die beste Entscheidung, die ich für den PC treffen konnte. :super


    Sehr amüsant auch die Lösung, die ich mir für die Integration des PS/2 Mausports einfallen lassen habe :D

    Das Loch dafür an der Gehäuserückseite war übrigens schon vorhanden und lediglich mit einer Abdeckung versehen, welche ich nur rausbrechen brauchte.



    Befeuert wird das System mit MS-DOS 6.22 und Windows for Workgroups 3.11.

    Damit isser tauglich für die meisten DOS-Spiele und meine Win 3.1x Programme und Spiele :love:


    Da ich finde, dass es eine Schande ist, einen Pentium bei 60MHz FSB laufen zu lassen, wurde aus dem 120er direkt ein 133er.

    Somit wurde die volle Power und das volle Potential des Prozessors entfesselt! :D

    32MB Ram reichen völlig für DOS und WfW 3.11.


    Das Netzteil müsste wohl bei Gelegenheit mit neuen Elkos versorgt werden, da es, wenn es länger aus war, einen Moment braucht, bis es anspringt. Ansonsten läuft es aber super und auch die Spannungen sind einwandfrei.

    Auch hab ich ihn vom System her noch nicht endgültig optimiert. Hab noch kein DOS-Bootmenü drin und ganz optimal sind die Einstellungen noch nicht.

    Aber immerhin hab ich mit CD-Treiber, Sound, Mouse, Doskey etc. noch 605KB konventionellen Speicher frei. Völlig unoptimiert isser also nicht ;)


    Ich mag den kleinen und gerade die Optik und die Tatsache, dass ich mich mal zügeln konnte und ihn für seinen Einsatzzweck ausreichend und nicht völlig übertrieben konfiguriert habe, macht ihn so toll :love:

  • Hi Dana ,


    ;-) den Titel gelesen und wusste natürlich. Da kommt was schönes :super


    deren Gehäuse waren immer schlicht, aber funktional (Mausanschluss!!) - "Form follows Function" ;-) ...und um den Dauerbrenner hier nicht zu vernachlässigen: bei DEM VIA kannst beruhigt Daten schaufeln :mrgreen:mussweg:


    Die Mystique ist als 220er echt gut - mit den 4MB reicht das gut für die 1280x1024x16bit ;-)


    ...ich würd mir den glatt als Win95b-"ohneIE"-Rechner hinstellen ;-) schönes Teil.


    Gratulierende Grüsse, duncan

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

  • Finde ich auch, das ist einer der schnellsten für den 486er. Das einzige Manko meiner Erfahrung nach ist, dass das Ding sehr wählerisch beim Speicher ist. Es will kein EDO, sondern nur FPM und zweitens, manchmal will es keine 8MB Module schlucken. Steckt man 2x8MB rein erkennt das Ding nur 2x4MB. Auf einigen Mainboards kann man weitere 2x8MB reinstecken und plötzlich gehen komplette 32MB. Und manchmal bleibt der Bildschirm schwarz. Ein System dahinter habe ich bisher nicht verstanden. Aber es gibt auch viele Mainboards mit dem Chipset, die 3 RAM Slots haben, aber man darf 8 und 16MB Riegel nur in den ersten reinstecken. In die anderen zwei dürfen wieder nur 4MB Module rein.

  • scorp

    Keine Ahnung, wie du jetzt auf 486 kommst...

    Der VT82C575MV ist ein Sockel 5 Chipsatz aus 1996. Er heißt auch Apollo Plus ^^

    Er kann bis zu 66MHz FSB und FPM sowie auch EDO Ram.

    Er kann sogar bis zu 1GB Ram, wovon auch (bei mind. 1MB L2-Cache - max. Cacheausbau sind 2MB) das komplette GB cacheable ist :super


    Ich bekomm bei den Daten wieder böse Gedanken... Nein, Dana! Lass das! Das ist ein Rechner, den du nicht bis ans Limit pushen willst! Vergiss das nicht! :D

  • Ähm, ja, es war spät gestern :tasskaff

    Weiß nicht, wie ich auf 486er Schiene gelandet bin. Aber creopard, ja, Dein Mainboard war so ein Beispiel, aber ich habe mehr davon. Es liegt mir gerade wieder so ein Mainboard vor.... die 30 Ohm waren wohl normal, wie wir es geklärt haben. Unüblich und nervig, aber normal :)

  • Hi Dana ,


    :D:P ...ich seh den Rechner hier schon auftauchen - so in nem halben Jahr, mit nem VoltageAdapter-Zwischensockel, nem K6III+400, 768MB RAM und Win2000:mrgreen:evil::mrgreen


    grinsende Grüsse, duncan

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

  • Hallo und herzlich Willkommen im Dana's!


    Heute auf der Karte: Schmackhafter Pfau, schonend behandelt in einer Sauce aus MS-DOS und Windows!

    Möchte euch nach und nach meine Retros so langsam mal vorstellen

    Dana's Diner? Ich nehm einen Pfau, aber nur wenn ich auf Rollschuhen bedient werde.:)

    Sag' duncan bitte er soll sich von der Magic-Mystique-Jukebox trennen, wir wollten heute noch um Pink Slips fahren.


    Ein sehr hübscher Rechner! Die Komponenten sind sehr stimmig, würde ich mir so erhalten wollen.:thumbup:

    32MB Ram reichen völlig für DOS und WfW 3.11.

    Auf jeden Fall! Ein paar Games möchten mehr RAM auch gar nicht sehen.


    Ich mag den kleinen und gerade die Optik und die Tatsache, dass ich mich mal zügeln konnte und ihn für seinen Einsatzzweck ausreichend und nicht völlig übertrieben konfiguriert habe, macht ihn so toll

    Man muss ja auch nicht immer allerletze Rille fahren, ich denke wir hätten alle genügend Rechner im Haus, um im Fall der Fälle einfach auf die nächste Generation zu wechseln.

    Freue mich schon auf die MMX-Vorstellung!


    Sehr schöner Rechner!

  • Magic-Mystique-Jukebox

    ?!? Was will er mir damit sagen?!? Bei den frühen Matroxen hat man einfach Spass an der Optik, egal ob CRT oder TFT ;-) auch wenn die 3D-Leistung zu wünschen übrig lässt ;-)

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!