█ █ AUTOEXEC.BAT und CONFIG.SYS optimieren █ █

  • ja doskey ist Pflicht, und per TAB-Taste kannst du den Namen vervollständigen lassen etc. ;) hier ist die bessere speichersparende version: http://paulhoule.com/doskey/doskey28.zip


    soundkarten stehen ja drin ;) AWE32 z.b

  • Interessant, noch nie davon gehört. Ich dachte immer das gäbs nur in den modernen Versionen die mit Windows kamen. Unter 6.22 immer F3.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Ich wundere mich ja schon manchmal, was MS-DOS-Benutzer alles noch nicht gehört haben und worüber sie dann plötzlich stauen :grübel
    Unter DR DOS geht das SPÄTESTENS seit der im Mai 1990 erschienen Version 5.0 (ältere Versionen habe ich nicht), indem man einfach in der config.sys

    Code
    HISTORY=ON,512,ON

    einfügt. Steht nach dem Setup aber eh meist automatisch drinnen :P
    Das erste ON schaltet das Wiederaufrufen der zuletzt eingegebenen Befehle mittels Cursortasten ein, danach folgt die Angabe der Größe des Pufferspeichers in Bytes und das letzte ON aktiviert den Einfügemodus. Wird er eingeschaltet, werden eingegebene Zeichen vor dem Cursor eingefügt, ausgeschaltet mittels OFF werden die Zeichen an der Cursorposition überschrieben.


    Ihr MS-DOS-Benutzer tut mir manchmal echt leid: So viele Jahre des qualvollen Eintippens endlos langer Befehle :i_s_G


    Etwa so fühlt sich ein DR DOS-Benutzer an einem MS-DOS Rechner:

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

    Einmal editiert, zuletzt von Lotosdrache ()

  • Ich wundere mich ja schon manchmal, was MS-DOS-Benutzer alles noch nicht gehört haben und worüber sie dann plötzlich stauen

    So sieht es aus! Und hier muß ich leider das selbe sagen, wie beinahe wöchentlich zu mindestens einem Kunden:


    RTFM!!!


    Es müssen ja nicht gerade die Originalhandbücher sein, aber es ist so viel gute und verständliche Literatur über DOS erschienen, die wirklich alles erklärt. Entsprechende Bücher finden sich in Amazon und bei diversen Gebrauchtbuchhändlern für einen Minimalpreis. Und verglichen zu einem Unix ist DOS wirklich einfach zu bedienen.
    (Ich HASSE z.B. die Linux/Unix Konsole, aber die von DOS liebe ich!)

  • Wieso? Die sieht doch nicht all zu groß anders aus. Nur der Befehlssatz ist mörderisch

    Aussehen ja, aber die Kryptik dahinter ist wohl unter Drogeneinfluss entstanden. :D
    Jedenfalls hat da keiner der Entwickler je dran gedacht, das jemand anders ausser ihnen selbst das ganze bedienen möchte.
    Ich steige da gerade so bei den Basics durch und komme schon ins schwitzen. Das will was heißen für einen CLI Fan :D

  • So endlich zuhause...


    hier mal meine Autoexec.bat vom DX2/66



    Und hier die Config.sys

  • Und was Bewirkt der Befehl ?
    LH c:\dos\DOSKEY.COM

    Zumindest mal: ab in den höheren Speicherbereich. LH= LoadHigh


    Aber mal davon abgesehen, warum nutzt keiner Qemm? ?( Einfacher geht es schlicht nicht!
    Mittlerweile Abandonware. Quarterdeck ist ja schon 1998 von Symantec gefressen worden. Wie auch immer, von mir gibt es keinen Link zum download, da die rechtliche Lage von Qemm ungeklärt ist, man kann sie aber problemlos bei Egay erwerben.;)



    EDIT: Mist :mist Es kam ja noch eine Seite... :Face Was lerne ich daraus? Besser immer zuende lesen und nicht einfach auf "Antworten" klicken... :mist:Face:D

    "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002


    Haben will.... :nw Sofort! :nw (Aktualisiert 16.01.20)


    Gegen Zwangsbeitrag: rundfunkfrei.de

  • @wollev45 nutzt du keine speichersparenden Treiber ? Eingie Spiele wie aces of the pacific brauchen da ne Menge, da wär es angebracht die ganzen codepages rauszulassen und moderne Treiber zu nutzen z.b

  • Also ich mache es mir nicht so kompliziert.
    Ích installier ein DOS 6.x, bei bedarf Windows 3.x, die Treiber, die für die Hardware notwendig sind sowie Doskey oder andere helferlein und fertig. Danach lass ich einfach Memmaker laufen und hab über 600k frei. Damit lief bei mir bisher immer alles und macht NULL Probleme. Solche Bootmenüs mit zig Auswahloptionen würden mit gehörig auf den Keks gehen.
    Aber Geschmäcker sind verschieden.

  • Da ich fast immer mit MS-DOS 5 fahre oder mit DR-DOS 6 sind bei mir die Einstellungen alle Handgemacht.


    Am Colani die Konfigurationen ergeben 620kb frei oder etwas mehr als 540kb mit TCP/IP Diensten für den Datenverkehr (optional geladen)


    Config.sys


    Autoexec.bat



    TCP/IP Dienste mit MS-NET Client für DOS: TCPSTART.BAT


    Wobei ich zugeben muss, dass dies recht einfach ist ohne CD-ROM und PNP Treiber.
    Aber selbst meine Notebooks haben mit PCMCIA Treibern noch viel frei.
    An sonsten überschaulich 1993er stil mit stilechten Programmen. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal auf MIRROR zurückgreifen muss.
    (Falscher Ordner offen und "DEL *.*" :S )

  • @wollev45 nutzt du keine speichersparenden Treiber ? Eingie Spiele wie aces of the pacific brauchen da ne Menge, da wär es angebracht die ganzen codepages rauszulassen und moderne Treiber zu nutzen z.b

    bisher hab ich das noch nie gebraucht da ich nicht alle alten kamellen spiele.
    Früher war nicht alles besser :Clap

  • Und was ist mit Spielen die Audio-Tracks benutzen?

    Das ist durchaus ein Problem, kommt aber meiner Meinung nach auf das Zielsystem an.
    Habe ich ein CD-ROM-Laufwerk -> kein Problem, habe ich keines -> Workarounds suchen.


    Ich habe z.B. drei Systeme, zwei 386er und einen 486er die kein CD-ROM haben, auch keinen Platz dafür bieten.


    Erschreckend wenige DOS-Games, die z.B. zu DX2-Zeiten erschienen sind benutzen tatsächlich Audio-Tracks oder sind zwingend für Musik in Spielen erforderlich.
    Ich meine mich daran zu erinnern, dass selbst Lost Eden eindeutig gesampelte Musikstücke hat, aber nicht in Form von CD-Audio.
    Command & Conquer, Death Rally, Kyrandia 1-3, Z, Crusader, Descent...die Liste ist lang, benutzt kein CD-Audio.


    WarCraft II z.B. hätte CD-Audio-Tracks, unterstützt aber auch die AWE32.
    Wenn ich mit der AWE-Spiele habe ich einen Soundtrack, der locker an CD-Qualität heranreicht und sich zudem noch von den gewohnten CD-Tracks abhebt.
    Das Gleiche bei Bleifuss und EF2000.
    Das ist dann aber durchaus Geschmackssache...


    Aus der GOG-Version von Wing Commander 3 kann man sich eine ISO holen, die ist zwar ca. 1,8gb groß.
    Funktioniert aber hervorragend, kann unter DOS gemountet werden. Das Spiel installiert und funktioniert.
    Kein CD-wechsel erforderlich.


    Es gibt aber auch Spiele, da wurmt es mich gewaltig, z.B. Shadow Warrior. Der bleibt Musik-technisch stumm.
    T.F.X. hat einen Hammer-CD-Soundtrack.
    Die Floppy-Version unterstützt nicht viele Soundkarten-Standards, hier muss man auch Abstriche machen und mit abgespecktem Soundtrack leben.


    Gibt aber auch tolle Floppy-Versionen wie z.B. Strike Commander.
    Installiert man alle Addons und Speech Pack, hat man am Ende eine Installation von über 50MB von nur ein paar Disketten runter.
    Was fehlt ist dann die Sprachausgabe in den Zwischensequenzen, kann man bei Strike Commander verschmerzen, denke ich.
    Wie gesagt, Geschmackssache.
    Die CD-Version von Strike Commander benutzt übrigens auch kein CD-Audio.


    LucasArts & Sierra Adventures, kann man sich ja problemlos auf die Platte kopieren.
    Selbst mächtige Brocken wie Phantasmagoria, Gabriel Knight: The Beast Within oder Blade Runner werden dann nie wieder nach einer CD fragen.
    Hier muss man aber noch ein paar Pfade editieren.


    Also mir fällt da wirklich nicht viel ein, was nicht als ISO oder anderweitig verwurstet werden kann.
    Kann gerne mal eine Liste von CD-Games machen, die ich auf solchen Maschinen am Laufen habe, falls wer interessiert ist, was da möglich ist,


    Und nur noch zum Abschluss, deine Kritik ist durchaus berechtigt :super , mein Kommentar soll da gar nichts schönreden, wollte aber ein paar Alternativen oder Workarounds aufzeigen.

  • So hatte mal wieder ein wenig Langeweile und wollte noch ein wenig mit Autoexec und Config spielen und bekam dieses Ergebnis :


    mem /c




    Autoexec.bat

    Code
    @ECHO OFF
    PROMPT $p$g
    PATH C:\NC;%PATH%
    LH C:\WINDOWS\DOSKEY.COM /I
    LH C:\WINDOWS\SHCDX33F.COM /C /D:DISC /L:E
    LH C:\WINDOWS\CTMOUSE.EXE
    LH C:\WINDOWS\KEYBW.COM
    LH C:\MAESTRO.COM


    Config.sys



    Ein Problem mit dieser Config hier hab ich trotzdem leider z.B. kann ich Turrican 2 nicht starten.

    Yakumo AT-BigTower - Intel Pentium 200 MMX - 64MB RAM - Matrox Mystique 4MB - Monster II 12MB - AWE 32 - MS-Dos 7 - Windows 95
    Compaq Armada V300 - Intel Celeron 466 - 64MB RAM - ATI Mobility - ESS Maestro 2 - 4GB IDE - FD/CD - MS-Dos 7.1 - Windows 98 SE

  • der Maestro ist ein Original Treiber, soweit ich das gelesen habe.


    Und Turrican 2 schreibt mir immer, ich solle einem.sys allein laufen lassen ohne emm386.


    Ok ist es jetzt kein großer Akt schnell mal ein rem davor zu setzen, aber man darf es nachher nicht wieder vergessen weg zu nehmen und daher kennt Ihr eine bessere Lösung?


    Und was sagt ihr zur mem Auswertung?

    Yakumo AT-BigTower - Intel Pentium 200 MMX - 64MB RAM - Matrox Mystique 4MB - Monster II 12MB - AWE 32 - MS-Dos 7 - Windows 95
    Compaq Armada V300 - Intel Celeron 466 - 64MB RAM - ATI Mobility - ESS Maestro 2 - 4GB IDE - FD/CD - MS-Dos 7.1 - Windows 98 SE

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!