Projekt P3B-F Tualatin "The finest BX Board"

  • Hier stelle ich mein P3B-F Projekt vor:


    Mainboard: ASUS P3B-F

    CPU: Intel Tualatin Celeron "Tuleron" 1200MHz @ 1600MHz FSB133, 1,60V im Slotket

    Kühler: Intel Boxed

    Grafikkarte: AGP 3Dfx Voodoo 3 2000@3000, aktiv gekühlt

    RAM: 2x 256MB PC133 SDRAM, CL2, noname

    HDD: Seagate 20GB IDE

    ODD: 40x CDROM

    Floppy: 3,5"

    NIC: 3COM 10/100

    Sound: SB AWE64 ISA

    Netzteil: modifiziertes 300W FSP, der P4 Stecker wurde ausgelötet

    OS: Windows 98SE


    Der Tower:



    Leider ist er nicht besonders gut für Kabelmanagement geeignet...




    (UPDATE) Kabelmanagement 2.0:



    Der 40mm Lüfter der Voodoo läuft extrem leise @5V



    Den Tower habe ich samt Board, 256MB RAM und P2 350MHz CPU an Nikolaus bekommen und seitdem radikal umgebaut. Das billig noname NT ist rausgeflogen, der Rechner wurde gereinigt und alles etwas ordentlicher verlegt.

    Der billige SB Klon ist gegen eine originale SB AWE64 ersetzt worden und die TNT2 M64 gegen eine Voodoo 3. Statt dem Pentium II hat ein Tuleron im MSI Slotket Einzug gehalten, die CPU wurde modifiziert, oder um es grausamer zu sagen: Es wurden ihr 3 Beine (AN3, AJ3 und AK4) abgerissen und eine Kabelbrücke (AK4-AK26) hergestellt. Der Versuch diesen Mod im Slotket durchzuführen hat leider zur Zerstörung eines Slotkets geführt...

    Daher habe ich auch erstmal Abstand davon genommen meinen King zu installieren da ich ihn gerne intakt lassen würde. Beim Tuleron ist es nicht ganz so tragisch. Sollte ich mal günstig an einen weiteren King oder einen Tualatin Slotket kommen werde ich das in Erwägung ziehen.


    Schlecht schlägt sich der kleine Tuleron aber nicht, mit nur 0,1V mehr Vcore läuft er stabil auf 1600MHz/FSB133 und das sogar recht kühl, nach einer Benchmarksession und 30 Minuten UT99 hat die CPU grade mal 55°C.



    Als OS läuft Win 98SE mit dem inoffziellen SP3

    Bisher sind nur NFS4 und UT99 installiert, beide laufen absolut flüssig in 1024x768 mit vollen Details.


    Abgesehen von der Netzwerkperformance bin ich bis jetzt mit dem System sehr zufrieden, es läuft schnell und stabil, typisch BX eben ;)



    Benchmarkergebnisse:


    3D Mark 2000:


    Stock: 2668




    1600MHz: 2944



    1600MHz V3 3000: 3432



    3D Mark 99 Stock: 6239/16155



    3D Mark 99 1600MHz: 6000/21616



    3D Mark 99 1600MHz V3 3000: 6824/21522



    Super Pi:


    2:00



    Geplant ist folgendes:

    Alternativer leiserer CPU Kühler (schwierig, mit dem Slotket ist man leider recht eingeschränkt und mein Favorit AC Copper Silent 2 scheidet aus)

    512MB RAM, CL2

    evtl. anderes CDROM Laufwerk mit weniger Gilb

    Kabel ordentlicher verlegen

    Evtl. irgendwann ein King




    To be continued...

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

    3 Mal editiert, zuletzt von mac-daniel ()

  • Welche Rev. hat denn das MSI Slotket? Da soll's doch welche geben, die den Tualatincore ohne Mod unterstützen oder irre ich mich jetzt?

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Meins leider nicht, das kann nur Coppermines. Revision weiss ich grade nicht, müsste ich mal nachschauen. Hauptsache ich kann die VCore darauf einstellen, das erspart weiteres Strippen ziehen.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • MSI 6905 Master können nur CuMines ab Ver. 2.x

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

    Einmal editiert, zuletzt von duncan ()

  • Powerleap, Slot T oder LIN-LIN Zwischensockel sind da die Plug&Play Optionen die aber alle Geld kosten. Der CPU Mod kostet nur Nerven ;)

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Ich sehe bei diesem Adapter keinen Vorteil irgendeiner Art da die CPU ja trotzdem modifiziert werden muss. Eher ist das noch komplizierter als der Drahtmod.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Hi Lotosdrache


    von den MSI Master gibt es ein paar Versionen. Die frühen (habe selbst nen Celeron 400 auf einem drauf) können keine CuMines, nur Celerons und schon gar keine Tualatins. Erst ab 2.0 gehen CuMines, für Tualatine brauchts nochmal nen Zwischensockel für "plug'n'play"-Einsatz.


    Grüsse, duncan

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

  • Du bist an VTT (A11) gegangen statt an PWRGOOD (AK27)


    Bei mir sieht es etwas rustikaler aus da ich keine so feine Lötspitze habe und auch keine so feine Litze.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • sicherlich nicht alle - meine beiden 400er verweigern die 600 komplett - heisst also ausprobieren ;-) Gute Kühlung ist natürlich ein MUSS

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

  • Durch OC killt man keine CPU...

    Ausser du gibst 2V drauf.

    Die Tualatins haben dicke Reserven, teilweise liefen die Kings damals auf über 150MHz.

    Celerons sind ja nichts anderes als Ausschuss wo Teile vom Cache defekt sind. Der Kern ist der gleiche.

    Gibt natürlich frühe Steppings die das nicht können, aber normal ist das kein Problem.

    Vorteil beim Tuleron ist halt das dank Standardtakt passende Teiler bereitstehen.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • OC treibt auch die Wärme. Jeder Schaltvorgang an einem Transistor benötigt Energie.

    Temperatur lässt die HW altern - je 10K halbiert sich in etwa die Lebensdauer. Und Halbleiter altern und nehmen auch durch Übertaktung Schaden.

    Ich halte daher nichts vom dauerhaften Übertakten alter HW - das gilt auch für den Chipsatz.

  • Das ist doch kein echtes übertakten.

    Der Kern ist ja für 133MHz ausgelegt, die Frequenz mit der er ausgeliefert wurde hat Intel willkürlich festgelegt.

    Ist ja nicht wie beim K6-2 wo fast jeder Prozessor mit Standardtakt fast an der Grenze des machbaren läuft.


    Intel hat einen P3-S 1400 produziert, stellt fest das der Cache Fehler hat und haut ihn deshalb als Celeron 1200 raus. Der 1400 hätte aber genauso auch als 1800 verkauft werden können wenn sie nicht auf die bescheuerte Idee mit dem P4 gekommen wären den sie schützen wollten.

    Dann wäre die CPU innerhalb ihrer Spezifikation gelaufen.


    Ich bin auch kein Freund von echtem OC, beim Celeron ist es aber Pflicht.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!