1996 - Der 3D Pioneer

  • Ziel des Projektes ist ein Pentium PC mit Frühen 3D Beschleunigern, der zum Jahr 1996 passt.


    Als 3D Beschleuniger kommen in Frage:


    - Apocalypse 3D (PowerVR)

    - 3Dfx Voodoo

    - Matrox Mystique

    - S3 Virge

    - Rendition Verite V1000

    - Number Nine Revolution 3D

    - ...


    Ne Irre Kombination wäre die Number Nine Revolution 3D + Apocalypse 3D + Voodoo Graphics hehe


    Als 2D Partner ? da hab ich grad keine Idee :-) Idealerweise was ohne 3D



    Schnellste CPU des Jahres 1996 war der Pentium 200 Mhz ohne MMX.


    Ich hab hier einen Pentium 166, und das ist das Maximum welches das Gigabyte GA586-AM verträgt.


    Ein Zeitgemäßer RAM Ausbau wären wohl 16 Mbyte - 32 Mbyte hier weiß ich aktuell nicht was die Maximale Kapazität pro Riegel 1996 war.


    PCI Soundkarten waren 96/97 schon der letzte Schrei.

    Die Aureal Vortex ist leider von 1997.

    Die Sound Blaster 32 die hier rumliegt sollte passen und könnte evtl. ein Heim in diesen Rechner finden.


    Wegen der 16bit Zugriffe wäre eine PCI Karte mit HW Beschleunigung besser.

    Gibt sowas das Jahr 1996 schon her ? Sieht eher nicht so aus eine AWE64 könnte das höchste der Gefühle sein.


    Für die Festplatte würde ich ja mit einer Quantum BigFoot Liebäugeln, die gefällt mir.

    Leider hab ich aktuell keine Frei :-)


    Erstmal die ersten Gedanken Spiele was man aus meinen Pentium 75 PC so machen könnte.


    Schönen Abend noch :-)

  • Würdest du deine SB32 gegen meine AWE64 tauschen? Grüne CT4500 mit schwarzen Anschlüssen, inklusive grünem Speicheradapter. Ich würde eine SB32 oder AWE32 gern in meinen P1 bauen, der wie 1994/1995 sein soll :)

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • klingt und schreit nach einem schönen Intel HX Board System, pre-PII quasi ;) bin Gespannt!


    als 2D Partner gäbe es so einige... Hercules Dynamite 128 mit MD RAM und Tseng ET6000, oder die original NON 220 Matrox Mystique. ODER wenn du im Lotto gewinnst eine VideoLogic Apocalypse 5D Sonic (Tseng ET6100, PowerVR PCX2, ESS Agogo) 8o


    Baue dann mit ;)

  • Ehrlich gesagt würde ich S3 Virge und Matrox Mystique nicht wirklich als 3D Karten ansehen. Also vermarktet wurden diese als solche, aber mehr als proprätere Techdemos (und natürlich Tom Rider) lief damit nix in 3D.....

  • ...also mit 8MB war mein erster eigener Rechner '95 ausgestattet. 97 mit dem T2P4 und dem 233 MMX sah das DEUTLICH anders aus :P:D:mrgreen

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

  • Man kann aber beim RAM auch seine Gelüste ausleben, wären 64 oder 128MB damals bezahlbar gewesen, hätte so manch einer das auch gehabt, auf dem Schulhof wäre man natürlich der King gewesen :)


    Heute sind ja 32 oder 64GB auch keine Seltenheit wenn das System auch nur 128 oder sogar nur 64GB kann.


    Hier ein HX von 1996, einfach mal die Bauteile anschauen. Das PCB ist in der Regel keine 4 Wochen junger.

    http://www.amoretro.de/2011/11…intel-hx-motherboard.html

  • Eine wirklich schöne Idee :)



    Ein paar Anregungen:

    • Als 2D Grafikkarte würde ich eine Mystique nehmen (die 220er kam erst 97, genau wie die Millennium II). Die hat schöne Treiber, eine schöne 2D Qualität, die Matrox 3D API und ist fix in DOS
    • Beim RAM entweder 32MB oder 64MB. Der High End SkyTower P200 von VOBIS war Ende 96 standardmäßig mit 32MB bestückt - der Enthusiast hat natürlich verdoppelt ;) 1996 gabs definitiv schon 16MB Riegel.
    • Bei der Soundkarte eine AWE32 PnP (3980 oder 3990), eine Maestro32/96, eine TB Tropez Plus oder eine TBS-2000, wobei die AWE am einfachsten zu beschaffen sein sollte. PCI Sound gabs 1996 meines Wissens noch nicht und ich hab auch nichts in den c't Archiven gefunden
    • Das HX Board passt wunderbar, das T2P4 z.B. war das erste mal in der c't 3/96 im Test
    • Als Festplatten alternativ zu Bigfoot eine Quantum Fireball TM (2GB), eine WD AC32500 (3,2GB), eine Maxtor Diamond Max 85120AP (4,8GB) oder eine Seagate Medialist Pro 2.5 (2,5GB), wobei die Quantum Bigfoot die leiseste von allen ist sehr dicht gefolgt von der Fireball TM
  • Ich hatte damals das FIC PA2005 mit nem Cyrix PR166 und 32MB RAM. Dazu Voodoo 1 mit einer S3 und als Sound eine ALS120. HDD 2GB Samsung. Ob das jetzt 1996 oder Anfang 1997 war kann ich aber nicht mehr 100%ig sagen.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Hi,


    the_patchelor : Schulhof?!? 1997 waren bei mir 20 Jahre nach Gymnasium :P


    Hoom : Danke dir für die passende Nennung des besten Brettes '96 ;-) - aber ne Bigfoot? Die war derart lahm, da hab ich damals nur ein Datengrab drauf gehabt ;-) Maestro 32/96 unterschreib ich sofort :super


    struuunz : jaja, die "Gnade der späten Geburt" :mrgreen:mrgreen:mrgreen


    Grüsse, duncan

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

  • Ganz unterschreiben würde ich das mit General Midi nicht. Final Fantasy 7 und 8 hatten sogar XG Midi unterstützt und ´96 kam die SVGA Version von Tie Fighter und X-Wing, natürlich mit GM in DOS und Battle Isle 3 kam für Win95 mit wunderschönem Midi-Sound. Da gibts bestimmt noch mehr Spiele ... Aber eine SB32 sollte auch genügen. ;)

  • SoftSynth kost halt wieder Performance.


    2D Karte würde ich auch zur Millenium I oder Mystique 1 greifen sofern vorhanden, grad wenn eine Voodoo einsetzen willst und mit Matrox dürfte auch die PCX sich wohl fühlen.

    RAM eben 16 oder 32 MB. 8 MB ist eher so 1995er Standard und vorallem nicht mit einem Pentium 166 gepaart.


    Btw. T2R aka Imagine III (Revolution 3D) war 1997 , 1996er war Imagine 128-II

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!