[486 EISA/VL] Elitegroup SL486VE - Inbetriebnahme

  • Naja, Du musst diese Karten manuell einrichten. Im Menüpunkt 2 im Tool manuell eine entsprechende Config der ISA Karte laden (zur Not selbst erstellen) und dem Slot manuell zuordnen.

    Dann im Menüpunkt 3 entsprechend der Config die Ressourcen zuordnen.


    A8432DF2-24D4-4055-BC24-DB21A7182FA8.jpeg
    Menü des EISA Tools


    BE1A9508-FE2A-4EFA-8390-98DEDBB3BB5E.jpeg

    ISA/VLB Karten manuell hinzufügen (EISA Karten werden automatisch hinzugefügt). In jedem Fall wird für die Karten ein EISA Config file benötigt. Bei ISA/VLB Karten, die nicht im EISA Modus laufen (der 3Com 509 ISA kann das) merkt das System auch nicht, dass diese fehlen. ISA/VLB Karten ohne EISA-Modus werden ausschließlich über die manuell hinzugefügten Configs und manuell zugeteilten Ressourcen gemanaged. D.h. Wenn eine ISA/VLB Karte, die das EISA Tool nicht kennt, Ressourcen nutzt, die das Tool versteckt/automatisch einer EISA Karte zuordnet, hast Du automatisch einen Konflikt. Dem kannst Du begegnen, wenn Du entweder die ISA Karten mit in die gesamte Config einbeziehst (also eine Config für jede ISA) oder Du editierst die Config der EISA Karte, um die Automatik zu verhindern.


    A51807CC-0FCA-482A-9D59-147C3CE4E9E2.jpeg

    Die Karten einzeln, manuell konfigurieren. Es werden nicht alle Parameter/Ressourcen angezeigt, einige werden versteckt im Hintergrund automatisch eingerichtet. Wenn Du diese wissen möchtest, musst Du in das Config file schauen.


    A1C656CF-5697-4C8D-A792-FCD1ABFE8E7E.jpeg

    Beispiel der Config (Konfigurationsmenü) meiner SB16 ISA - gefunden im Netz


    48C51827-1C40-4FFF-8240-854EB279078A.jpeg

    Beispiel der Config (Konfigurationsmenü) meines Prime2C I/O Controllers - selbst erstellt


    E685E9CD-E42D-45A4-91FB-E32BF1AAD487.jpeg

    Im Menüpunkt 5 kannst Du Dir auch die Jumperkonfiguration für die manuell einzustellenden Karten anzeigen lassen und ggf. Noch mal vergleichen


    85D3EFA2-EA11-4B33-A867-2E442422A0BE.jpeg

    zum Schluss das Speichern nicht vergessen (Menüpunkt 4)


    Das EISA ist weit entfernt von nutzerfreundlich. Insbesondere, wenn die Configs für die ISA Erweiterungskarten fehlen und man diese selbst erstellen muss. Der Lohn der ganzen Arbeit ist ein stabiles System ohne versteckte Ressourcenkonflikte. Und nicht zu vergessen jede Menge „Bastel- und Inbetriebnahmespass“ eines tollen 486ers.


    Viele der Ansätze von EISA sind in PCI eingeflossen und dort deutlich nutzerfreundlicher geworden.

  • Hoom

    Hat den Titel des Themas von „Elitegroup SL 486 VE - Inbetriebnahme“ zu „[486 EISA/VL] Elitegroup SL486VE - Inbetriebnahme“ geändert.
  • Die HW ist jetzt vollständig in Betrieb genommen. Dabei sind mir noch folgende Dinge aufgefallen.


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!