Unbekanntes 386er-Motherboard von controlport2

  • Hallo Ihr!


    Mir wird ein 386er Board angeboten, soll funktionieren.


    Könntet Ihr mal bitte mit Euren Adleraugen eruieren, ob das Board Vartaritis hat?
    Ich habe nicht den "Blick" dafür, für Hinweise wäre ich sehr dankbar...

    pasted-from-clipboard.pngpasted-from-clipboard.png


    Danke im Voraus!! :) :)


    NACHTRAG: was ich gerade ganz vergessen habe zu erwähnen: ich vertraue dem Käufer und habe schon zugesagt. :)


    EDIT: H.EXE war so nett, hier einen eigenen Thread draus zu machen. Vielen Dank!!  :thumbup:

    Gruß, cp2

    ________________________________________________

    Meine Retro-PCs... DOS: Highscreen Kompakt Serie III 286-16 * WIN 98: Escom Big Tower Pentium 233, 80MB RAM, ATI Rage II+ DVD, 3DFX2, Soundblaster AWE32 * WIN ME / XP: Big Tower Celeron 2,13 GHz, 2GB RAM, Geforce 6200 512MB * IGEL 3/4 1GB mit Windows XP

    Einmal editiert, zuletzt von controlport2 ()

  • Seiht nicht so aus, als ob es Vartaritis hätte. Das Weiße um die CPU herum könnte nur Kalk sein, war wohl Wasser auf dem Board. Ich habe auch schon Mal gesehen, dass sehr alte Flußmittel nach so vielen Jahren weiß anlaufen und da es sich um eine SMD CPU handelt, kann es sehr wohl auch das sein. Ich würde es auf jeden Fall mit Alkohol reinigen, aber sonst sieht das Board eigentlich gut aus. Man kann sogar Cache bis auf 256kB aufstocken, ist was besonderes für einen 386er.

  • Ich würde auch sagen, alles im grünen Bereich, Batterie zeitig entfernt. Diese saß mal unterhalb des Tastatursteckers und die Lötaugen und die umgebenden Leiterbahnen und Kontakte sehen nicht aus, als hätten sie noch Reste von Grünspan oder wären gefährlich angefressen.


    Schönes Board, einen AMD DX40 hatte ich auch mal (aber auf einem anderen Board, war ein Asus ISA-386U3, ist aber irgendwann mal kaputt gegangen). Der Aufkleber auf dem BIOS-Chip ruft nach Erinnerungen, AMIBIOS mit tickendem Memory Count und quietschbuntem Setup wo ein Farbschema Augenkrebs-erregender ist, als das nächste

    Arbeitspferde: Xeon E5-2683v3/32GB/GTX1650 Super/1TB NVMe+8TB HDD und Q6600/8GB/GTX460/1TB SSD+4GB+2GB HDDs

    Retro Maschinen:

    P2-450/256MB/128GB SSD/TNT2-M64+2xVoodoo2/Soundblaster 16+Yamaha DB50XG

    Commodore PC20-II/V20+8087/XTCF lite 256MB/Tandy Sound

    286-16/287-8/4MB/256MB CF/ET3000/Aztech NX-II

    Amiga 500/1MB/Gotek/Vortex AT-once Plus 286 + Amiga 500/1MB

    Pentium 166/FAST Video Machine+DDPR+YUV Board

    Projekt-Rechner: C64, Dual Pentium MMX 233, 486 VLB, 486 PCI, K6, Athlon 64

    Projekte: USB RetroArduInput

  • Vielen Dank Euch soweit!


    Jetzt noch eine kurze Frage hinterher: was ist das für ein Board?


    Ich habe versucht, es bei http://www.win3x.org/uh19/ zu identifizieren, aber die Seite findet gar nichts. Wohl, weil der Hersteller fehlt?

    Ich sehe ein SiS 85C461 Chipset, weiß, dass es ein 386DX ist, dass es ein AT-Board ist und dass es sechs 16bit- und einen 8bit-ISA-Slot hat.


    Das Logo meine ich zu kennen, aber ich komme nicht drauf...

    pasted-from-clipboard.png


    Mache ich was falsch (das hoffe ich) oder ist das Board wirklich nicht gelistet?

    Gruß, cp2

    ________________________________________________

    Meine Retro-PCs... DOS: Highscreen Kompakt Serie III 286-16 * WIN 98: Escom Big Tower Pentium 233, 80MB RAM, ATI Rage II+ DVD, 3DFX2, Soundblaster AWE32 * WIN ME / XP: Big Tower Celeron 2,13 GHz, 2GB RAM, Geforce 6200 512MB * IGEL 3/4 1GB mit Windows XP

  • Das Logo meine ich zu kennen, aber ich komme nicht drauf...

    Das könnte TriGem sein. Ich hatte mal ein 486 Board mit diesem Logo, aber Hersteller war, eben bis auf die "Trigem" Vermutung nicht herauszufinden.

    AMI hat mwn. zu dieser Zeit ein andres bzw. noch gar kein Logo gehabt und deren (wenige) Boards folgen einer anderen Layoutsprache als dieses.


    Edit: Es könnte auch "San Li" sein - das mit bis Dato vollkommen unbekannt war.


    Siehe hier: http://www.plasma-online.com/e…ure/index_logomanu_s.html

  • Es ist, wie auch auf dem kleinen Ausschnitt zu sehen, ein "WETK3167"-Board.


    Bin aber bis jetzt noch nicht auf mehr Infos gestoßen... gibt es z.B. neu bei ebay für über 190,00 EUR.

    Aber ein Handbuch ist mir noch nicht begegnet.

    Gruß, cp2

    ________________________________________________

    Meine Retro-PCs... DOS: Highscreen Kompakt Serie III 286-16 * WIN 98: Escom Big Tower Pentium 233, 80MB RAM, ATI Rage II+ DVD, 3DFX2, Soundblaster AWE32 * WIN ME / XP: Big Tower Celeron 2,13 GHz, 2GB RAM, Geforce 6200 512MB * IGEL 3/4 1GB mit Windows XP

  • Es ist, wie auch auf dem kleinen Ausschnitt zu sehen, ein "WETK3167"-Board.

    Das ist eher der Hinweis auf den Steckplatz für den Weitek 3167-Koprozessor ;) Es sei denn, die haben das Board nach dieser Fähigkeit benannt.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Nein, das ist wirklich die Board-Bezeichnung.


    Hier mal stellvertretend eine ebay-Auktion:

    https://www.ebay.de/itm/WETK31…nc&_trksid=p2047675.l2557


    pasted-from-clipboard.png


    Ich schrieb ja, dass ich das im Netz ein paar Mal gefunden habe - leider aber meist auf polnischen Seiten oder bei ebay... und dann von polnischen Verkäufern. :D

    Mich interessiert brennend, wozu der zweite CPU-Sockel (unbelegt) da sein soll... das steht ja "386":

    pasted-from-clipboard.png


    "Kann" man dieses Board dann wohl mit zwei 386ern betreiben?.... Fragen über Fragen. :D


    struuunz : magst Du wohl bitte dieses Thema auslagern? Sofern es anfängt hier zu stören?

    Gruß, cp2

    ________________________________________________

    Meine Retro-PCs... DOS: Highscreen Kompakt Serie III 286-16 * WIN 98: Escom Big Tower Pentium 233, 80MB RAM, ATI Rage II+ DVD, 3DFX2, Soundblaster AWE32 * WIN ME / XP: Big Tower Celeron 2,13 GHz, 2GB RAM, Geforce 6200 512MB * IGEL 3/4 1GB mit Windows XP

  • Die Verkäufer habe wohl keine Ahnung. WETK3167 ist ganz bestimmt nicht der Name des Boards, vor allem wenn es neben dem Co-Prozessor Socket für einen Weitek 3167 steht :D


    EDIT: Ich habe noch im UH19 Projekt nachgefragt, die sind sehr gut in identifizieren. Mal sehen, ob man uns da helfen kann. Es sieht wirklich so aus, als ob das Board nicht in der Datenbank steht. Um so interessanter ist es zu haben, dann kann man den entsprechenden Beitrag leisten mit Bildern und BIOS :D

  • Das macht Sinn. :D


    Hier ein noch ein High-Res-Bild von os2museum.com:
    pasted-from-clipboard.png


    Link zum Artikel: http://www.os2museum.com/wp/have-you-seen-this-board/

    Gruß, cp2

    ________________________________________________

    Meine Retro-PCs... DOS: Highscreen Kompakt Serie III 286-16 * WIN 98: Escom Big Tower Pentium 233, 80MB RAM, ATI Rage II+ DVD, 3DFX2, Soundblaster AWE32 * WIN ME / XP: Big Tower Celeron 2,13 GHz, 2GB RAM, Geforce 6200 512MB * IGEL 3/4 1GB mit Windows XP

  • Ich muss um die zwei Wochen warten bis das Board bei mir ist.

    Wenn ich es bekomme mache ich erst einmal Bilder und Ihr sagt mir, was man damit alles testen soll. :)

    Gruß, cp2

    ________________________________________________

    Meine Retro-PCs... DOS: Highscreen Kompakt Serie III 286-16 * WIN 98: Escom Big Tower Pentium 233, 80MB RAM, ATI Rage II+ DVD, 3DFX2, Soundblaster AWE32 * WIN ME / XP: Big Tower Celeron 2,13 GHz, 2GB RAM, Geforce 6200 512MB * IGEL 3/4 1GB mit Windows XP

  • Leider wissen die UH19 Leute auch nicht, was das für ein Board ist. Um so interessanter ist es zu haben. Es wäre schön, wenn Du BIOS auslesen könntest so bald es da ist. Wir werden dann versuchen es zu identifizieren und ich lege einen UH19 Eintrag an.

  • Sehr gerne. Ich habe an so was auch Spaß.

    Ihr werdet mir dabei aber ein bisschen aufs Fahrrad helfen müssen. ;)

    Gruß, cp2

    ________________________________________________

    Meine Retro-PCs... DOS: Highscreen Kompakt Serie III 286-16 * WIN 98: Escom Big Tower Pentium 233, 80MB RAM, ATI Rage II+ DVD, 3DFX2, Soundblaster AWE32 * WIN ME / XP: Big Tower Celeron 2,13 GHz, 2GB RAM, Geforce 6200 512MB * IGEL 3/4 1GB mit Windows XP

  • Der Verkäufer hat das Board nochmal in Betrieb genommen, um die "Funktionstüchtigkeit" zu demonstrieren:

    pasted-from-clipboard.png

    Gruß, cp2

    ________________________________________________

    Meine Retro-PCs... DOS: Highscreen Kompakt Serie III 286-16 * WIN 98: Escom Big Tower Pentium 233, 80MB RAM, ATI Rage II+ DVD, 3DFX2, Soundblaster AWE32 * WIN ME / XP: Big Tower Celeron 2,13 GHz, 2GB RAM, Geforce 6200 512MB * IGEL 3/4 1GB mit Windows XP

  • Sehr schön mit SiS Chipsatz dürfte das Ding gut schnell sein :-D

  • "Kann" man dieses Board dann wohl mit zwei 386ern betreiben?.... Fragen über Fragen.

    Nein, das ist nicht dafür gedacht. Sondern um die aufgelötete CPU "ersetzen" zu können. Die Wird dann abgeschaltet.

    Hat z.B. mein Asus 386 Board auch. Und viele andere.


    Der Weitek-3167 Sockel ist für spezialisierte FPU's. Siehe:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Fanhistorie

    ja! TriGON war es, nicht TriGEM wie weiter oben ich schrieb. Danke. Der Code aus dem BIOS war damals auch meine heiße Spur, die sich aber leider auch im Sande verlief.

    Zum Glück konnte ich die wenigen Jumper selbst heraus finden.

  • Guten Tag

    controlport2


    So wie Ranger85 schon schrieb, geht nur eine Steckcpu /oder die aufgelötete, paraell geht nicht,


    wahrscheinlich zu deiner nächsten Frage, ob was kaputt geht, bei paraell Betrieb,

    wenn du Glück hast schaltet schaltet das Netzteil ( je nach Aufbau, Interne Schutzmaßnahmen) vorzeitig ab aber ich denke eher du zerstört, oder vorschädigst deine Bauteile


    Zu deiner anderen Frage, den weißen Rand um dir CPU denke ich auch es kommt von Restbestände des Waschmittel, was du noch ansehen solltest wäre noch diese Kondensatoren

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!