Netzwerkverbindung von Rechnern aus 3 Zeiten

  • Bevor ich mir jede einzelne Seite in diesem Forum durchschaue dachte ich mal nachzufragen ob es möglich ist, Dateien zwischen meinen Hauptrechner(I7, Win10), dem K6 Rechner (Win98SE) und dem 286er (DOS 5.0, Volcov Commander) auszutauschen.

    Bisher habe ich das Programm oder Spiel meiner Wahl auf der DOSBox im Hauptrechner ausprobiert und dann über USB Stick auf dem K6 Rechner übertragen oder beim 286 die Compact Flash Karte abgezogen und vom Hauptrechner aus mit einem Kartenlesegerät die Dateien übertragen.

    Zu Anfangszeit konnte ich zwischen dem K6 und den 286 via Nullmodemkabel Dateien übertragen - jetzt hat aber sogar der 286er eine Netzwerkkarte mit RJ45 Anschluss und ich würde gerne wenn möglich alle drei Rechner miteinander verbinden können.

    Ich habe hier eine Fritzbox 6591 aber bezweifle stark dass ich diese als Netzwerk Hub verwenden kann, sondern eher wahrscheinlich ein Netzwerk hub besorgen müsste. 🤔


    Klingt für die meisten hier sicher nach einer riesigen Spielerei aber für mich wäre es ein

    nice-to-have feature 🙃


    Falls das Thema bereits behandelt wurde, so möchte ich um eine Verlinkung bitten🙏

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

  • Ich habe hier eine Fritzbox 6591 aber bezweifle stark dass ich diese als Netzwerk Hub verwenden kann, sondern eher wahrscheinlich ein Netzwerk hub besorgen müsste. 🤔

    Warum? Solange du überall RJ45 Karten verwendest sehe ich da überhaupt kein Problem ausser du hast mehr als 4 Rechner die gleichzeitig ins Netz sollen ;)

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • die vier gelben Ports an der Fritzbox sind ein Switch. Da kann man einfach vier Geräte anschließen, die sich dann gegenseitig sehen. Vorausgesetzt, es ist nicht ein Port dem Gastnetz zugeordnet, sind alle im gleichen LAN. Die Fritzbox kann dann gleich noch als DHCP-Server die Adressen verteilen, falls das sonst keiner macht.

  • Ich habe so ein ähnliches Setup am Start:

    Alle hängen im gleichen Netz.


    - Die Fitzbox fungiert als DHCP Server

    - Win10, Win7 sharen Daten via SMB

    - Win98 kann SMB1 und WebDAV

    - DOS 6 bekommt seine Daten via "mTCP"

    Somit kann eigentlich "jeder mit jedem" Daten tauschen :)


    Habe zu jeder Möglichkeit auf meinem Blog eine Anleitung dazu...

  • Könntest du mir den Link bitte geben ich finde es gerade aus dem Stegreif nicht 🙏

    Ich habe das hier bei meinen Eltern gefunden damit könnte ich auch eine Verbindung aufbauen wenn ich schon kein längeres Netzwerkkabel mehr da habe ? Ein zweites Netzwerkkabel in dieser Länge habe ich bei mir noch rumliegen.

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

  • Klar, die Dinger sind ja nichts weiter als ein virtuelles Kabel. Und für die alten Kisten sollte die Übertragungsrate reichen.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Gerade angeschlossen die physikalische Verbindung zum 286 steht. Jetzt geht es wie weiter mit "mTCP" z.B. ?

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

  • Kommt drauf an ob du Netzlaufwerke möchtest oder ftp und co reichen

    Was leichter in der handhabung ist....zum Beispiel ein freeware Spiel mit diesem Rechner runterladen und mit Filezilla (kannte das nicht bin neu auf dem Gebiet) rüberschicken.

    Ich glaube mit herumprobieren wird das nix dafür bin ich eindeutig zu doof 😅

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

    Einmal editiert, zuletzt von GuillermoXT ()

  • Von der Config-Datei liegt eine Beispiel-Version im Unterverzeichnis von mTCP. Ist wirklich nicht schwer, die 3-4 Parameter einzustellen. Du musst dann nur über SET MTCPCFG=c:\Pfad_zur_Datei\Konfigurationsdatei.cfg die Parameter per Autoexec.bat setzen.

  • Erstmal brauchts den passenden Packet Treiber sonst geht gar nix, auch mit mTCP nicht.

    Hatte ich auch gestartet und dann bin ich nach der YouTube Anleitung von Philscomputerlab gegangen aber bei dem Punkt DHCP und statische Adresse bin ich nicht weitergekommen weil ich so eine Einstellung bei meiner Fritzbox nicht gefunden habe... oder mache ich es mir doch komplizierter wie es ist?

    Bilder

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

  • In meinem Szenario habe ich in der Fritzbox den DHCP Server aktiv und an meinem DOS-Rechner lasse ich mir per DHCP eine IP-Adresse geben.

    Als der Rechner zum ersten Mal in der Fritzbox im Heimnetzwerk zu sehen war, habe ich ihm in der FB eine bestimmte IP zugewiesen (gekoppelt an die MAC-Adresse), damit er immer die gleiche Adresse bekommt und einen aussagekräftigen Namen verpasst.

    Das hat den Vorteil, dass ich meine IPs zentral an einer Stelle verwalte (Fritzbox), ich den DOS-Rechner aber jederzeit an ein anderes Netz anschließen kann und dort dann eine neue Adresse bekomme, ohne bei ihm etwas an der Konfiguration ändern zu müssen.

    Das wir speziell jetzt interessant, wenn ich demnächst meine Netzwerke besser auftrenne zwischen intern und extern. Da wird an Stelle der FB ein NAS die DHCP-Vergabe für das interne Netzwerk übernehmen.

  • Bei mir MSClient, NDIS2 und DHCP - läuft hier Problemlos. Und per AVM Wlan Stick bekommt auch Windows 98 hier WPA.

    Laufwerksfreigaben gehen über die DIskstation - und sollte das mal nicht mehr funktionieren: Openwrt.

  • danke schon mal für die Anregungen und Vorschläge mal sehen ob ich nachher wenn ich zurück von der arbeit bin etwas weiter komme.

    Skorbin die Parameter hab ich vor der Abfahrt zur Arbeit gesetzt im Autoexec aber DHCP verlangt immer noch nach der cfg datei 🤔

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

    Einmal editiert, zuletzt von GuillermoXT ()

  • und das ganze als weitere Zeile in der autoexec.bat rein?

    Okay probiere ich aus wenn ich zu hause bin

    GA-586TX-3 Mainboard (Intel 430TX)

    K6-2 400 CPU AFQ (6x66mhz)

    128MB Ram

    Matrox G450 32MB + Voodoo 1 4MB

    4x USB 2.0 hub PCI

    Fastrack Ultra 100 PCI

    80gb HDD

    Sound Blaster Pro 2 CT1600

    (Wird bei Zeiten alles auf ein GA-586HX umgesteckt wenn genug edo Ram gefunden wird)


    Der Opa:

    Tandon 286 PC, 8mhz, 1Mb Ram, 512k Vga & 40MB RLL HDD

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!